Erfahrungen.com durchsuchen

Tripper Behandlung Erfahrungen & Bewertungen 2019

Tripper Behandlung Logo

ø 4.2 von 5 Sternen

Tripper Behandlung im Test - Note: Gut

Tripper Behandlung Testbericht
Da es sich bei Tripper um eine bakterielle Erkrankung handelt, haben sich Antibiotika als Therapie gut bewährt. Vor der Entwicklung von Antibiotika wurden dafür silberhaltige Präparate oder Sulfonamide verwendet. Diese Mittel töten Mikroben ab. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde dafür Penicillin angewendet, weil es deutlich wirksamer war und die Heilung viel schneller erfolgte.

Eine Zeit lang glaubten Mediziner sogar, mit Hilfe von Penicillin Tripper ausrotten zu können. Ende der sechziger Jahre tauchten jedoch in Thailand erstmals Gonokokken auf, die resistent gegen Penicillin waren. Diese Resistenz griff immer weiter um sich.

Charakteristische Merkmale von Tripper

Tripper ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, sowohl vaginal als auch oral oder anal, übertragen werden kann. Es ist beispielsweise durchaus möglich, sich sogar beim Küssen mit Tripper anzustecken. Tripper kann sogar im Mutterleib auf den Fötus übertragen werden. Die Erreger des Trippers heißen Gonokokken. Die Bakterien wurden erstmals gegen Ende des 19. Jahrhunderts nachgewiesen.

Tripper ist heimtückisch, da sich bei jedem zehnten Mann und mehr als der Hälfte aller erkrankten Frauen keine Symptome zeigen. Trotzdem sollte eine Erkrankung mit Tripper nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Unbehandelt kann Tripper zu Unfruchtbarkeit führen und die Entwicklung von Krebs im Harnsystem und der Prostata fördern.

Die Diagnose

Damit Tripper erfolgreich behandelt werden kann, muss die Erkrankung erst einmal diagnostiziert werden. Die Diagnose verfolgt 2 Zwecke. Der wichtigste Zweck besteht im Nachweis der Gonokokken, der Tripper-Erreger. Gleichzeitig erfolgt im Zug der Diagnose ein Test, der überprüft, ob die Gonokokken gegen bestimmte Medikamente resistent sind.

Zur Diagnose entnimmt der Arzt aus dem Sekret der Harnröhre oder dem des Gebärmutterhalses eine Probe und fertigt einen Abstrich an. Im Abstrich können die Erreger direkt unter dem Mikroskop nachgewiesen werden. Bei Männern ist diese Methode sehr genau. Bei etwa der Hälfte der Frauen lassen sich die Erreger jedoch auf diese Weise nicht nachweisen. In solchen Fällen testet der Arzt auf das Vorhandensein von Nukleinsäuren, die speziell bei den Tripper-Erregern vorkommen.

Für eine erfolgreiche Behandlung von Tripper ist es unumgänglich, dass Betroffene einen Arzt persönlich aufsuchen, der die Diagnose erstellt. Nur so lässt sich feststellen, ob es sich wirklich um Tripper handelt (Entzündungen der Blase oder Prostata haben ähnliche Symptome) und ob eventuell Resistenzen gegen Medikamente vorliegen.

Cefixim und Azithromycin zur Tripper-Behandlung

Gesundheitsexperten gehen davon aus, dass mittlerweile etwa 80 Prozent aller Tripper-Bakterien eine Resistenz gegen Penicillin entwickelt haben. Weil es dadurch seine Wirksamkeit verloren hat, wird Penicillin heute nicht mehr eingesetzt. Stattdessen erfolgt die Behandlung durch die gleichzeitige Verabreichung zweier Antibiotika:

  • Azithromycin
  • Suprax

Die Kombination dieser beiden Mittel gewährleistet eine erfolgreiche Behandlung, da Gonokokken gegen die Kombination der Wirkstoffe kaum Resistenz aufbauen können. Um den Erfolg der Therapie zu gewährleisten, müssen die Vorschriften des Arztes genau eingehalten werden.

Am Ende der Behandlung wird ein zweiter Test durchgeführt. Lassen sich damit keine Erreger mehr nachweisen, war die Therapie erfolgreich. Sollten während der Therapie starke, ungewöhnliche Reaktionen wie zum Beispiel Blut im Urin, Ohnmachtsanfälle oder langanhaltender Durchfall auftreten, muss sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Azithromycin zur Behandlung von Tripper

Die Substanz wurde erst 1981 patentiert. Im Jahr 1991 wurde das Antibiotikum unter dem Handelsnamen Zithromax in Westeuropa auf dem Markt angeboten. Es handelt sich um ein sogenanntes Makrolid-Antibiotikum. Außer zur Behandlung von Tripper wird Azithromycin gleichfalls für die Bekämpfung von Chlamydien, bei Infektionen der Atemwege oder des Harnsystems oder der Eierstöcke und Eileiter angewendet. Typische Anwendungsbeispiele sind Entzündungen der Prostata oder der Harnblase sowie Entzündungen der Haut und der Weichteile.

Wie wirkt Azithromycin?

Die Antibiotika greift massiv in den Stoffwechsel der Krankheitserreger ein. Es verhindert den Prozess der Proteinbiosynthese. Das ist die Neubildung von Protein in den Zellen. Dadurch stirbt das Bakterium ab.

Wie schnell und wie lange wirkt Azithromycin?

Das Medikament hindert die Gonokokken am Wachstum. Sie können sich nicht weiter vermehren und sterben ab. Daher dauert es einige Zeit, bis sich die ersten Effekte einer Besserung einstellen. Dafür wirkt Azithromycin jedoch über längere Zeit. Es wird vom Körper gut aufgenommen und im Gewebe eingelagert. Dort wird es erst allmählich freigesetzt, so dass es für 3, maximal 5 Tage eingenommen werden muss. Bei Infektionen der Harnwege reicht oft eine einzige Dosis Azithromycin, um die Bakterien abzutöten. Wegen der verzögerten Freisetzung hält die Wirkung noch 3 - 4 Tage nach der letzten Einnahme an.

Dosierung von Azithromycin zur Tripper-Behandlung

Die Dosierung richtet sich nach der jeweiligen Therapie. Azithromycin wird als Filmtabletten mit 250 oder 500 mg Wirkstoff angeboten.

Drei-Tage Therapie

Die Tagesdosis beträgt 500 mg. Es werden entweder zweimal täglich je eine Tablette mit 500 mg oder einmal täglich eine Tablette mit 500 mg eingenommen.

Fünf-Tage Therapie

Bei diesem Therapieschema beträgt die Tagesdosis am ersten Tag 500 mg und an den 4 Folgetagen 250 mg.

Bei einmaliger Anwendung wird eine Dosis von 500 mg verabreicht. Die Dosierung gilt für Personen mit einem Körpergewicht von mehr als 45 kg.

Wie wird Azithromycin gegen Tripper angewendet?

Die Einnahme erfolgt oral. Ob vor oder nach dem Essen spielt keine Rolle. Um den Effekt zu maximieren, sollte Azithromycin immer zur selben Tageszeit eingenommen werden. Selbst wenn die Krankheitssymptome bereits verschwunden sind, sollte die Therapie so lange fortgesetzt werden, bis die Tabletten verbraucht sind.

Nebenwirkungen von Azithromycin

Wie jedes Medikament kann Azithromycin unerwünschte Wirkungen zeigen.

Häufige Nebenwirkungen (bei bis zu 10 Prozent der Behandelten) sind Störungen des Verdauungssystems wie:

  • Durchfall oder weicher Stuhl
  • Übelkeit & Erbrechen
  • Bauchkrämpfe, Bauchschmerzen
  • allgemeine Verdauungsstörungen
  • Verstopfung

Gelegentlich (bei bis zu 1 Prozent der Behandelten) treten auf:

  • Blähungen
  • Störungen des Geschmacksempfindens
  • Pilzinfektionen
  • Hautausschläge infolge allergischer Reaktionen
  • Scheidenentzündungen
  • Nervosität
  • Kopfschmerzen
  • Benommenheit und Müdigkeit

Selten (bei weniger als 0,1 Prozent der Behandelten) kann es folgende Reaktionen geben:

  • Schwindel
  • Krampfanfälle und Krämpfe
  • Hyperaktivität
  • aggressive Reaktionen
  • niedriger Blutdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • schwere, anhaltende Durchfälle
  • Lichtempfindlichkeitsreaktionen

Wechselwirkungen von Azithromycin

Es kann eine Wechselwirkung mit Präparaten gegen Sodbrennen auftreten, wenn diese Mittel Aluminium oder Magnesium enthalten. Diese beiden Metalle verringern die Wirksamkeit von Azithromycin. Die Einnahme von Azithromycin sollte deshalb frühestens 2 Stunden nach der letzten Einnahme magnesium- oder aluminiumhaltiger Präparate erfolgen. Azithromycin kann die Wirkung der Anti-Baby-Pille teilweise aufheben. Während der Therapie sollten zusätzliche Verhütungsmaßnahmen getroffen werden.

Gegenanzeigen von Azithromycin

Das Antibiotikum sollte nicht genommen werden, wenn eine allergische Reaktion gegen den Wirkstoff oder andere Bestandteile der Tablette bekannt ist. Bei schweren Funktionsstörungen der Leber sollte Azithromycin ebenfalls nicht verabreicht werden. Dasselbe gilt beim Vorliegen von Herzrhythmusstörungen.

Was ist Suprax gegen Tripper?

Der Handelsname des Antibiotikums Cefixim. Es wird zur Behandlung von Tripper in Kombination mit Azithromycin angewandt. Das Breitband-Antibiotikum wird bei einer ganzen Reihe von Erkrankungen angewendet, beispielsweise Infektionen der oberen und unteren Luftwege, Lungenentzündung, Mittelohrentzündung, Nasen-Nebenhöhlenentzündung, Mandelentzündung, Halsentzündung, Infektionen der Harnwege, der Gallenwege und der Nieren.

Wie wirkt Suprax?

Das Antibiotikum greift in die Synthese der Zellwand der Bakterien ein. Es hemmt deren Ausdehnung. Die Bakterien können nicht weiterwachsen, platzen und sterben ab.

Wie schnell wirkt Suprax?

Es wirkt deutlich schneller als Azithromycin. Der Wirkstoff Cefixim wird im Körper bereits nach 3- 4 Stunden zur Hälfte abgebaut. Die ersten Effekte sollten sich spätestens nach einem Tag einstellen.

Dosierung von Suprax

Bei der Therapie eines Trippers, der keine Komplikationen aufweist, reicht in der Regel eine einmalige Dosierung von 400 mg Cefixim aus. Da der Wirkstoff in Filmtabletten mit je 200 mg Wirkstoff angeboten wird, entspricht das einer Menge von 2 Tabletten. Bei der Therapie anderer Erkrankungen muss Suprax über längere Zeit verabreicht werden.

Wie ist Suprax anzuwenden?

Die Absorption des Wirkstoffs wird durch Nahrung nicht behindert. Suprax kann deshalb vor oder aber nach dem Essen eingenommen werden. Am besten erfolgt die Einnahme zusammen mit dem Azithromycin. Dadurch kann es nicht so leicht vergessen werden.

Nebenwirkungen von Suprax

Häufig (bei bis zu 10 Prozent der Behandelten wurde weicher Stuhl oder Durchfall beobachtet. Gelegentlich (bei maximal 1 Prozent der Behandelten) kommt es zu Störungen in Form von Magendrücken, Übelkeit und Erbrechen. Selten (bei maximal 0,1 Prozent der Behandelten) treten Appetitlosigkeit oder Blähungen auf.

Sehr selten (bei weniger als 0,01 Prozent aller Behandelten) löste die Verabreichung von Suprax eine Dickdarmentzündung aus, die langanhaltende schwere Durchfälle zur Folge hatte.

Wechselwirkungen von Suprax

Suprax kann die nierenschädigende Wirkung bestimmter Medikamente verstärken. Werden gleichzeitig mit Suprax Medikamente genommen, die zur Hemmung der Blutgerinnung bestimmt sind oder gegen Thrombose wirken sollen, besteht die Gefahr von verstärkten Blutungen. Nimmt der Patient Nifedipin, ein Medikament zur Therapie von arteriellem Bluthochdruck, verstärkt dieses die Wirkung von Suprax um ca. 70 Prozent.

Nach der Einnahme von Suprax können Tests für Harnzucker, die auf Reduktionsbasis durchgeführt werden, fälschlicherweise ein positives Ergebnis zeigen.

Gegenanzeigen von Suprax

Suprax, genauer gesagt dessen Wirkstoff Cefixim darf nicht eingenommen werden, wenn schwere Allergien gegen den Wirkstoff oder andere ß - Lactam-Antibiotika bekannt sind. Der Einsatz von Suprax wird ebenfalls kontraindiziert, wenn eine Penicillin-Allergie besteht, weil Cefixim dem Penicillin ähnelt und eine Kreuzallergie auftreten kann. Bei Asthma oder schweren Nierenfunktionsstörungen sollte das Präparat ebenfalls nicht eingenommen werden.

Früh- und Neugeborenen darf Cefixim gleichfalls nicht dargereicht werden.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit dürfen Mütter jedoch Cefixim anwenden, da es keine spontanen Veränderungen des Erbguts auslöst.

Kann die Tripper-Behandlung auch ohne Rezept gekauft werden?

Nein, das ist grundsätzlich nicht möglich. Beide Präparate sind starke Antibiotika, die massiv in biologische Vorgänge des Körpers eingreifen. Vor Beginn der Therapie muss sich ein Arzt erst davon überzeugen, um welche Art von Erkrankung es sich handelt und ob eine Kombitherapie mit der gleichzeitigen Einnahme von Azithromycin und Suprax überhaupt zur Behandlung geeignet ist.

Aufgrund der langen Liste von Wechselwirkungen und Kontraindikationen kommt der Anamnesis eine besonders große Bedeutung zu. In der Medizin steht Anamnesis für Krankheitsgeschichte. In einem Gespräch mit dem Patienten findet der Arzt heraus, ob es bereits früher ähnliche Erkrankungen gab, wie es um den Allgemeinzustand bestellt ist, ob andere Erkrankungen vorliegen und welche Medikamente bereits regelmäßig eingenommen werden.

Wo ist die Behandlung aus Azithromycin und Suprax gegen Tripper erhältlich?

Die beiden Präparate können mit einem Rezept bestellt werden. Vielen Betroffenen ist es jedoch peinlich, in der Apotheke an der Ecke ein Rezept mit Mittel gegen Tripper einzulösen. Online ist das stressfrei und anonym möglich. Dazu bieten sich mehrere Optionen an (s. auch Medikamente online bestellen).

Behandlung der Gonorrhoe in einer Online-Apotheke bestellen

Die Kombi-Therapie kann in einer beliebigen Versandapotheke bestellt werden, die eine Lizenz zum Versand von Arzneimitteln nach Deutschland hat (s. auch DocMorris Erfahrungen, shop-apotheke.com Erfahrungen und Sanicare Erfahrungen). Das betrifft Firmen mit Sitz in Deutschland, aber auch in anderen EU-Ländern, beispielsweise den Niederlanden.

Die beiden Präparate werden ganz normal bestellt.

Um Azithromycin und Suprax ausliefern zu können, muss der Apotheke jedoch das Original Rezept vorliegen. Weil weder ein Fax noch eine E-Mail akzeptiert wird, muss der Käufer das Rezept per Post einsenden. Dazu können bei der Versandapotheke Freiumschläge angefordert oder ausgedruckt werden. Der Versand rezeptpflichtiger Medikamente ist in der Regel kostenlos.

Diese Methode hat den Nachteil, dass die Lieferzeit mehrere Tage, manchmal sogar fast eine Woche, betragen kann.

Tripper Behandlung (Antibiotika) mit Online-Rezept bestellen

Option Nummer 2 ist wesentlich schneller. Der Patient konsultiert einen Arzt Online (s. auch Erfahrungen mit 121doc, Erfahrungen mit ZavaMed (bisher DrEd), Erfahrungen mit euroClinix). Dieser stellt eine Ferndiagnose. Das geschieht meistens, indem der Patient einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen muss. Manchmal erfolgt der Kontakt über einen Live Chat oder Skype. Lautet das Ergebnis der Ferndiagnose, dass der Patient Azithromycin und Suprax benötigt, stellt der Arzt ein Online-Rezept aus und leitet es an eine Versandapotheke weiter. Umgekehrt ist es auch möglich. Viele Versandapotheken im Ausland arbeiten mit Fachärzten verschiedener Richtungen zusammen. Bestellt ein Patient ein rezeptpflichtiges Medikament, wird zunächst eine Konsultation des Facharztes veranlasst. Wenn der entscheidet, dass der Patient ein bestimmtes Medikament benötigt, stellt er dafür ein Rezept aus. Erst dann kann die Bestellung erfolgen.

Dieser Vorgang ist völlig legal und basiert auf EU-Recht. In vielen EU-Ländern, beispielsweise in den Niederlanden, im Vereinigten Königreich oder der Schweiz, sind Ferndiagnosen zulässig. Deutschland ist zwar noch nicht so weit, ein in der EU niedergelassener Arzt darf aber auch Patienten in Deutschland diagnostizieren und Rezepte ausstellen. Diese Rezepte werden an Versandapotheken in Großbritannien oder den Niederlanden gesendet, die eine Lizenz zur Belieferung von Kunden in Deutschland haben.

Diese Option hat den Vorteil, dass die Arzneimittel innerhalb eines, längstens zweier Tage, geliefert werden können. Außerdem ist optimale Diskretion gewährleistet.

Tripper Behandlung Testbericht Fazit - Note: Gut

Um eine Tripper Behandlung erfolgreich durchführen zu können, ist es notwendig, zumindest ein wenig Basiswissen über die Krankheit zu haben. Typische Symptome von Tripper sind ein gelblich-grüner Ausfluss aus Penis oder Vagina und Schmerzen (starkes Brennen) beim Urinieren. Die Kombination von Cefixime als auch Azithromycin gewährleistet eine erfolgreiche Behandlung, da Gonokokken gegen das Antibiotika-Set kaum Resistenz aufbauen können. Die Behandlung erreicht im Test eine Note „Gut“, da während der Therapie starke, ungewöhnliche Reaktionen auftreten können.

Videos (1)

Tripper Behandlung Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Tripper Behandlung Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.treated.com

Tripper Behandlung Website Screenshot

Tripper wird in der Medizin als Gonorrhoe bezeichnet. Es handelt sich um eine der am häufigsten vorkommenden Geschlechtskrankheiten. Es wird geschätzt, dass sich jedes Jahr weltweit um die 100 Millionen Menschen mit Tripper anstecken. Da es sich um eine bakterielle Infektion handelt, ist Tripper gut behandelbar.