Erfahrungen.com durchsuchen

Kreditkarten Vergleich: Finde die beste Kreditkarte

Kreditkarten sind für viele Menschen im Alltag sehr wichtig. Das bargeldlose Bezahlen ist sehr komfortabel, sowohl den Geschäften als auch in vielen Onlineshops. Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Kreditkarten-Anbieter auf dem Markt, die wiederum unterschiedliche Kreditkarten-Modelle anbieten. Für einen Kunden, der eine neue Kreditkarte benötigt, ist es deswegen unerlässlich, die verschiedenen Angebote genauer zu beleuchten. Die meisten Kreditkarten sind für den Kunden nicht kostenlos.

Kreditkarten Testsieger anhand von Kundenerfahrungen finden – Wichtige Tipps

  • Kunden kritisieren häufig hohe Kreditzinsen
  • Jahresbeiträge werden selten kritisiert
  • Kundenservice bei Verlust von Kreditkarten wird meist gelobt
  • Kreditkartenmissbrauch ist für wenige Kunden ein Thema
  • Gebühren im Ausland stehen oft in der Kritik

Kreditkarten Vergleich deckt Unterschiede bei den Angeboten auf

Bei einem Kreditkarten Test schauen sich die Tester die unterschiedlichen Gebühren und Zinsen an, die ein Kreditkartenunternehmen verlangt. Diese Fakten sind sehr wichtig, um die beste Kreditkarte für den individuellen Bedarf zu finden. Allerdings gibt es auch noch andere Faktoren, die erst beim Gebrauch der Kreditkarte über einen längeren Zeitraum sichtbar werden. Der Kundenservice ist beispielsweise ein sehr großes Thema, denn Kreditkarten sind zumindest theoretisch sehr wertvoll. Deswegen werden Anbieter, die im Verlustfall sehr schnell reagieren, von Kunden sehr gelobt.

Eine Kreditkarte kostenlos bekommen und nutzen

Es gibt einige Angebote, bei denen eine Kreditkarte zumindest für einen begrenzten Zeitraum kostenlos genutzt werden kann. Allerdings sind diese Angebote nicht immer kundenfreundlich gestaltet. Oftmals zeigt sich das aber erst in der Praxis. Die Kundenerfahrungen, die in den Berichten auf erfahrungen.com zum Thema Kreditkarten zum Ausdruck kommen, zeigen sehr deutlich, dass eine gute Kreditkarte nicht automatisch eine kostenlose Variante sein muss. Ein Kreditkarte Vergleich muss deswegen sehr viel tiefer gehen und vor allem berücksichtigen, ob die Kunden bei der dauerhaften Nutzung mit einer Kreditkarte positive Erfahrungen machen. Genau das kann erfahrungen.com dank der vielen teilnehmenden Kunden leisten.

Kreditkarten Vergleich - warum eigentlich?

Grundsätzlich kann jeder deutsche Bundesbürger bei seiner Haus- oder einer beliebigen Filialbank eine Kreditkarte anfordern. Selbst bei mangelnder Bonität, wird in der Regel immerhin eine auf Guthabenbasis geführte Debitkarte angeboten. Doch gehen diese Angebote meist mit hohen Gebühren einher, ohne das für den Kunden ein nennenswerter Vorteil dadurch einsteht, dass die Filialbank als Mittler zwischengeschaltet wird.

Zudem berechnen klassische Banken "gerne" zusätzliche Gebühren bei der gleichzeitigen Ausgabe mehrerer, verschiedenen Kreditkarten (unterschiedlicher Kreditkarteninstitute). Hier lohnt sich ein Kreditkartenvergleich - damit der Nutzer beispielsweise ein Angebot finden kann, bei welchem gleich zwei oder drei der großen, gängigen Kreditkartenanbieter in einem offeriert werden. So ist im Kreditkartenalltag die größtmögliche Abdeckung zu geringen Kosten gewährleistet (nicht alle Kreditkarten werden im In- und Ausland von Jedem akzeptiert; mehrere Karten besitzen senkt somit das Risiko, beispielsweise eine Rechnung an der Hotelrezeption nicht bezahlen zu können).

Des Weiteren bieten zahlreiche Anbieter gerade online attraktive Angebote: Cash-Back, Bonuspunkte, Prämien etc. sind bei vielen Angeboten Usus. Manche Institute richten zusätzlich (auf Wunsch) ein kostenfreies Fremdwährungskonto oder eine Kreditkarte in einer anderen Währung ein - ohne horrende, zusätzliche Gebühren. Besonders regelmäßige Kreditkartennutzer oder solche mit einem speziellen Anforderungsprofil (z.B. für Jene, die gerne im Nicht-Euro-Ausland Waren bestellen) ist dies attraktiv. Hinzu kommen meist inkludierte Versicherungsangebote wie ein Reisekranken- oder Reiserücktrittsversicherung.

Wie findet man die beste Kreditkarte im Onlinevergleich?

Grundsätzlich muss der Nutzer sein voraussichtliches Nutzungsverhalten kennen: Wer nur selten eine Kreditkarte (z.B. für Onlinekäufe) benötigt, kann mit einer kostengünstigen Prepaid-Kreditkarte oder einer Debitkarte ausreichend versorgt werden. Gelegentliche bis regelmäßige Nutzer profitieren von Koppelangeboten mitsamt Bankkonto. Dies ist besonders für regelmäßige Auslandsgänger nützlich, da in den angebotenen Paketen Fremdwährungskarten günstig angeboten werden (so kann durch eine auf Pfund lautende Debitkarte beim Besuch in England Geld gespart werden, da die Umrechnungskosten beim Bezahlen wegfallen - es wird nur einmalig beim Übertragen auf das virtuelle Debitkonto eine Umrechnungsgebühr fällig - die jedoch in der Regel günstiger ausfällt, als wenn man direkt eine auf Euro lautende Karte nutzen würde).

Wer regelmäßig eine Kreditkarte benötigt, sollte nach Angeboten mit Cash-Back sowie Bonuspunkten Ausschau halten. In diesem Bereich spielt die Jahresgebühr eine untergeordnete Rolle, da diese durch die Bonuspunkte etc. mehr als ausgeglichen wird. Wer beispielsweise regelmäßig mit dem Flugzeug fliegt und dies per Kreditkarte bezahlt, kann dadurch seine Kosten auf das Jahr gesehen (für die Flüge) um bis zu 10 Prozent senken.

Somit ist klar: Eine Prepaid- oder Debitkarte für den seltenen Gebrauch, ein gutes Paket für die gelegentliche Nutzung - und ein gutes Cash-Back-Angebot für den Dauernutzer.

Günstige Kreditkarten im Test: Top-Konditionen sichern - teure Fallstricke vermeiden

Gerade beim Onlinevergleich kann Geld gespart werden. Zwar bietet jede Filialbank in Kooperation mit den großen Kreditkartenanbietern eine Lösung an - jedoch meist gegen vergleichsweise horrende Gebühren. Da in der Praxis der Vorteil einer Filialbanklösung für die Kreditkarte zu vernachlässigen ist (die Kommunikation im "Ernstfall" oder bei Rückfragen läuft sowieso telefonisch oder per Mail mit dem Kreditkarteninstitut selber ab, ohne dass die Hausbank großes "Mitspracherecht" hat), können hier unnötige Extragebühren gespart werden.

Cash-Back-Angebote oder Karten auch in Fremdwährungen (besonders als Debitvariante beliebt) sind nur online zu geringen Preisen erhältlich. Hier lohnt ein Vergleich insofern, als das einerseits besonders günstige Anbieter gefunden, aber auch "schwarze Schafe" herausgefiltert werden können. Der Grund ist, das zahlreiche Anbieter mit vermeintlichen Lockangeboten den Kunden ködern wollen. Per Onlinevergleich stellt sich dann schnell heraus, dass der Anbieter seinen Sitz bzw. eine wichtige Niederlassung nicht in Deutschland hat. Dies macht es im Fall der Fälle für den Kunden schwer Kontakt aufzunehmen und - noch wichtiger - unterwirft den Vertrag den gesetzlichen Vorgaben eines anderen Landes!

Ein guter Onlinevergleich kann hier helfen: Einerseits Top-Konditionen sichern, andererseits Kosten- und Gesetzesfallen vermeiden.

Debitkarte oder Kreditkarte im Vergleich - Der Einsatzzweck entscheidet

Bei einer klassischen Kreditkarte kann ein Guthaben, als auch ein Saldo (salopp formuliert: Konto im Minus) bestehen. Für den Kunden hat dies den Vorteil, dass im Fall der Fälle größere finanzielle Beträge als eigentlich verfügbar mobilisiert werden können. So kann beispielsweise ein besonders günstiges Angebot wahrgenommen werden. Nachteilig sind die im Nutzungsfall relativ hohen Zinsen für den eingeräumten Kreditrahmen. Zudem ist eine entsprechend gute Bonität vonnöten. Des Weiteren wird die Kreditkarte in der Schufa oder ähnlichen Karteien vermerkt. Dies kann unter Umständen nicht gewünscht sein.

Eine Debitkarte kann nur im Guthaben geführt werden (vergleichbar mit einem Girokonto ohne Dispo). Es ist damit vergleichbar mit den Prepaidkreditkarten. Wichtiger Unterschied: Eine Debitkarte kann meist als Alternative zu einer EC-Karte genutzt werden und wird oft mit einem (virtuellen) Bankkonto verknüpft; damit sind eingeschränkt teils Überweisungen und weitere Bankkartenfunktionen nutzbar. Zudem sind die Gebühren hierfür oft geringer und dank fehlender Verschuldungsmöglichkeit steht die Debitkarte auch bei schlechter Bonität Jedem offen. Für den Nutzer hat dies den Vorteil, gerade im Ausland oder bei Onlinekäufen die volle Akzeptanz eine Kreditkarte nutzen zu können - was bei einer Prepaidkarte nicht immer gegeben wäre!

Unabhängig von der Kreditkartenart, sollte jedes gute Angebot 1-2 Geldabhebungen pro Monat im Ausland kostenfrei (in der Jahresgebühr) enthalten. So kann der Kunde beim Urlaub oder geschäftlichen Aufenthalt in Übersee teure Gebühren vermeiden, die sonst beim Abheben per EC-Karte außerhalb Deutschlands fällig werden würden.

Welche Vorteile hat ein Kreditkarten Vergleich?

Neben den genannten Vorteilen - günstige Gebühren, Fremdwährungskonten, Cash-Back etc. - hat eine Kreditkarte einen weiteren Pluspunkt: die weltweite Akzeptanz. Allein um sich diese Sicherheit - dass die eigene Karte auch akzeptiert wird - zu sichern lohnt der Vergleich. So kann kostengünstig die für die eigene Situation passende Karte gefunden werden - anstatt auf Lösungen "von der Stange" Vertrauen zu müssen.

Ein Kreditkartenvergleich bringt meist dabei jene Anbieter hervor, die sonst im Wirrwarr des Marktes untergehen würden: So bieten manche Unternehmen zusätzlich zu den oben genannten Punkten attraktive Guthabenzinsen, vergünstigte Konditionen bei gewissen Partnerunternehmen (z.B. Restaurants oder Mietwagenfirmen), kulante Rückzahlungsoptionen (nicht jeder Anbieter offeriert Ratenzahlung!) sowie flexible Paketoptionen an.

Dabei können nicht nur Vielnutzer sparen. Inzwischen gibt es auch im deutschsprachigen Raum Angebote, welche auf die Bedürfnisse der eher seltenen Kreditkartennutzer ausgelegt sind. Extra-Vorteil: Wer online vergleicht und einen Vertrag abschließt, bekommt oft die erste Jahresgebühr gänzlich erlassen.

Schlussendlich darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass durch einen Kreditkartenvergleich auch die Nachteile eines vermeintlich attraktiven Angebotes vermieden werden können. Dank guter, einstellbarer Filter auf den Vergleichsplattformen, kann so nach den Bedürfnissen des Kunden ein maßgeschneidertes Paket gesucht werden. Einige Anbieter verlangen beispielsweise bei nur geringen Jahresumsätzen eine zusätzliche Gebühr, was sich meist im Kleingedruckten des Vertrages versteckt. Ein übersichtlicher Vergleich auf einer Plattform führt dies auf einen Blick tabellarisch zu Tage, sodass der Nutzer nicht selbst seitenweise AGB studieren muss.

American Express (AmEx) Testberichte
Erfahrungen mit American Express (AmEx)

ø 3.95 von 5 Sternen

Payango Erfahrungen
Erfahrungen mit Payango

ø 3.32 von 5 Sternen

YUNA Card Test
Erfahrungen mit YUNA Card

ø 4.6 von 5 Sternen

Barclaycard Erfahrungen
Erfahrungen mit Barclaycard

ø 4.35 von 5 Sternen

Kalixa Card Erfahrungen
Erfahrungen mit Kalixa Card

ø 3.45 von 5 Sternen

Amazon Kreditkarte Testberichte
Erfahrungen mit Amazon Kreditkarte

ø 4.32 von 5 Sternen

ADAC Kreditkarte Test
Erfahrungen mit ADAC Kreditkarte

ø 4 von 5 Sternen

Advanzia Bank Erfahrungen
Erfahrungen mit Advanzia Bank

ø 4.13 von 5 Sternen

Visa Test
Erfahrungen mit Visa

ø 4.2 von 5 Sternen

MasterCard Test
Erfahrungen mit MasterCard

ø 4.28 von 5 Sternen

Diners Club Test
Erfahrungen mit Diners Club

ø 3.95 von 5 Sternen

CristalCard Erfahrungen
Erfahrungen mit CristalCard

ø 5 von 5 Sternen

MeineGiroKarte Erfahrungen
Erfahrungen mit MeineGiroKarte

ø 4.6 von 5 Sternen

Gebuhrenfrei.com Erfahrungen
Erfahrungen mit Gebuhrenfrei.com

ø 3.2 von 5 Sternen

payVIP Erfahrungen
Erfahrungen mit payVIP

ø 5 von 5 Sternen

ICS Kreditkarte Test
Erfahrungen mit ICS Kreditkarte

ø 2.04 von 5 Sternen

VISA World Card Test
Erfahrungen mit VISA World Card

ø 4.6 von 5 Sternen

VIABUY Erfahrungen
Erfahrungen mit VIABUY

ø 3.41 von 5 Sternen

FairFX Test
Erfahrungen mit FairFX

ø 4.27 von 5 Sternen

Miles and More Erfahrungen
Erfahrungen mit Miles and More

ø 4.36 von 5 Sternen

BonaYou Erfahrungen
Erfahrungen mit BonaYou

ø 4.1 von 5 Sternen

ExplorerCard Erfahrungen
Erfahrungen mit ExplorerCard

ø 4.6 von 5 Sternen

GoodieCard Test
Erfahrungen mit GoodieCard

ø 2 von 5 Sternen

payleven Erfahrungen
Erfahrungen mit payleven

ø 3.6 von 5 Sternen

paysafecard Erfahrungen
Erfahrungen mit paysafecard

ø 4.46 von 5 Sternen

SupremaCard Erfahrungen
Erfahrungen mit SupremaCard

ø 3.75 von 5 Sternen