Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die AIDAstella Bewertung zusammen?

AIDAstella BewertungenDurchschnittlich wurde AIDAstella mit 4.16 von 5 bewertet. Basierend auf 1.367 AIDAstella Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren AIDAstella Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit AIDAstella (3)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Dienstag, 21. Oktober 2014

    Die AIDAstella fährt unter italienischer Flagge und hat in Genua seinen Heimathafen. In Dienst gestellt bei AIDA Cruises wurde das Kreuzfahrtschiff am 19. März 2013. In ihrer ersten Saison wurde die AIDAstella zu jeweils zweiwöchigen Kreuzfahrten ab Hamburg zum Einsatz gebracht. Danach kreuzte sie vor den Kanarischen Inseln. Im Sommer 2015 wird dieses Kreuzfahrtschiff für Fahrten im östlichen Mittelmeer zum Einsatz gebracht.

    Das Kreuzfahrtschiff verfügt über 1097 sehr schön und zweckmäßig eingerichtete Kabinen und kann 2700 Passagiere an Bord nehmen. Diese werden von einer 609 Mann starken Crew versorgt. Angetrieben wird die AIDAstella von zwei elektronischen Propellermotoren. Diese garantieren für alle an Bord eine ruhige Fahrt. Die Ausstattung empfanden wir als sehr komfortabel. Für das leibliche Wohl ist an Bord von diesem Kreuzfahrtschiff auch bestens gesorgt. Die AIDAstella verfügt über sieben Restaurants und über elf Bars, wo leckeres Essen der internationalen Küche serviert wird.

    Eine Bewertung mit 4 Sternen ist dadurch gerechtfertigt, dass dieses Kreuzfahrtschiff zudem noch über Einkaufsmöglichkeiten, ein 4D-Kino und zahlreiche Sport- und Freizeiteinrichtungen verfügt. Ein Pluspunkt sind vor allem die diversen Dienstleistungen wie Waschsalon und Wäschereinigung. Für den Zeitvertreib der Kinder an Bord ist im Kids Club gesorgt. Ein besonderes Highlight ist aus unserer Sicht die Bordbrauerei.
    Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Montag, 20. Oktober 2014

    Zu meinem Geburtstag bekam ich im vergangenen Jahr eine Rundreise mit der Aida Stella zu den Kanarischen Inseln geschenkt. Im November ging es dann mit dem Flugzeug nach Las Palmas und dort an Bord der Aida Stella.
    Das Schiff überzeugte schon durch die pompöse Größe und die moderne Ausstattung. Trotz der vielen Passagiere an Bord verläuft es sich sehr gut auf dem Schiff. Zu keiner Zeit hatten wir das Gefühl mit Menschenmassen auf einem schiff eingepfercht zu sein.
    Die von uns gebuchte Meerblickkabine, war sehr stilvoll eingerichtet und lud mit knapp 15 qm auch zum verweilen ein. Der morgendliche Blick aufs blaue Meer war ein Traum.

    Das Tages- und Abendangebot der AIDA Stella lässt keine Wünsche offen. Im Body & Soul Spa hatten wir die Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen und uns von dem vergangenen stressigen Arbeitsalltag der letzten Monate zu entspannen. Neben Massagen und rundum Behandlungen konnten wir die Vorzüge der Finnischen Sauna kennenlernen.
    Abends gibt es ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm mit Gesang, Tanz und Akrobatik. Auch die Restaurants wie das Rossini bieten kulinarische Kochkunst auf höchstem Niveau.

    Die Aufenthalte an Land waren sehr gut durch die Reiseleitung organisiert und eine schöne Abwechslung zum Programm an Bord.

    Die Reise mit der AIDA Stella hat uns sehr gut gefallen und wir würden sie jederzeit wiederholen. Nach den sieben Tagen kamen wir wirklich entspannt von Bord und waren gut gerüstet für den kommenden stressigen Arbeitsalltag.
    In der Bewertung erhält die AIDA Stella von uns 4 von 5 Sternen, ein kleines Manko war das doch sehr überlaufene Frühstücksbüffet, bei dem ein längeres Anstehen erforderlich war.
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 5

    Montag, 29. April 2013

    Zu Anfang April überraschte mich mein Freund, mit zwei Tickets für eine Kurzreise auf dem neuesten Schiff der AIDA Flotte, der AIDAstella. Von Hamburg aus, nach Amsterdam und London, dann wieder zurück. Ich hatte mich so gefreut und war riesig gespannt auf unsere erste Kreuzfahrt. Von der AIDA hatte ich schon viel gehört und auch im TV gesehen, aber selbst eine Schifffahrt mit zu machen, daran hatte ich nie gedacht. Die Reise übertraf all meine Erwartungen, schon die Willkommensparty war ein Hit und wir feierten die halbe Nacht. Ein Wellnesspaket war gleich mit gebucht. Von unserer wunderschönen Panorama-Balkonkabine, im gleichen Design gehalten wie der Wellnessbereich, konnten wir, mit Relax-Musik auf dem Korridor, direkt den Body & Soul Spa erreichen und uns dort, nach einer Teezeremonie, ausgiebig verwöhnen lassen. In der herrlichen Saunalandschaft mit Wintergarten und Freibereich hätte ich den ganzen Tag verbringen können, aber, es gab ja noch so viel anderes zu entdecken. Die vielen Sport- und Fitnessmöglichkeiten, die Restaurants, die Bars und das extravagante


    Schauprogramm, ganz abgesehen von den Städtetouren, die wir ja auch mitmachen wollten. Eins ist sicher, das war nicht meine letzte Reise mit derAIDA, zum Kennenlernen wunderbar, aber jetzt möchte ich mehr.
    Mehr anzeigen

AIDAstella im Test - Note: Sehr gut

AIDAstella Testbericht
Die AIDAstella ist ein Kreuzfahrtschiff des Rostocker Unternehmens AIDA Cruises. Das Schiff lief im Januar 2013 in der Meyer Werft Papenburg vom Stapel. Mit der AIDAstella wurde die Baureihe der Sphinx-Klasse abgeschlossen. Aushängeschilder der Klasse sind das Theatrium und Atrium als Mittelpunkt. Das Kreuzfahrtschiff ist baugleich mit der AIDAmar. Auf dem 253 Meter langen Luxus-Liner kümmern sich 609 Besatzungsmitglieder um die Reisenden. Das bislang jüngste Schiff der Flotte setzt Zeichen. Wegweisend ist auch, dass diesmal keine Prominenten, sondern Mitarbeiter von AIDA CRUISES die Taufe vornahmen. Die AIDAstella ist ein Schiff, mit dem sich nicht nur seine Macher identifizieren können.

Einige Vorzüge der AIDAstella

  • jüngstes Schiff der Flotte
  • zählt zur modifizierten Sphinx-Klasse
  • einer der größten Wellnessbereiche auf Kreuzfahrtschiffen
  • besonders umweltfreundlich
  • Ziele in Nordeuropa und auf den Kanaren

Noch jung: die Geschichte

Am 12. August 2010 gab AIDA Cruises sein zehntes Schiff in Auftrag. Dabei handelte es sich um das vierte und letzte Baumuster der für 2.500 Passgiere ausgelegten Sphinx-Klasse. Für eine Bausumme von 330 Millionen Euro wurde das Schiff in der Meyer Werft in Papenburg fertiggestellt. Für das Design zeichnet die Papenburger Firma Partner Ship Design verantwortlich. Die AIDAstella wurde am 9. Februar 2013 über die Ems von Papenburg nach Emden überführt. Die Taufe fand am 16. März 2013 in Warnemünde statt. Im Frühling 2013 brach die AIDAstella zu ihrer Jungfernfahrt nach Nordeuropa auf. Im Winter werden die Kanaren angesteuert.

Unverwechselbar : die Sphinx-Klasse

Die Sphinx-Klasse überzeugt bei AIDA nun in vierfacher Form, wobei die AIDAstella und die AIDAmar komplett baugleich sind. Blickfang der Schiffe ist das in der Schiffsmitte befindliche Theatrium. Die Schiffe besitzen dieselelektrische Maschinenanlagen. Die Maschinen und Antriebsanlagen sind mit umfangreichen Überwachungseinrichtungen ausgestattet. Über eine integrierte Brückenanlage wird der Schiffsbetrieb gesteuert und überwacht. Viel Wert wurde auf die Sicherheit der Passagiere gelegt. Sechs Tenderboote, 14 Rettungsboote, zwei Schnellrettungsboote und vier Notrutschen geben Sicherheit für mögliche Notfälle.

Stimmig: die Einrichtung

Das für 2.500 Passagiere ausgelegte Schiff verfügt über 1.097 Kabinen, davon sind 728 Außenkabinen. Der Spa-Bereich wurde um 450 Quadratmeter erweitert. Mit einer Gesamtfläche von bis zu 2.600 Quadratmetern zählt der Wellnessbereich zu den größten auf Kreuzfahrtschiffen überhaupt. Das Theatrium ist und bleibt der Hingucker. Die kreisförmige Konstruktion wird von einer Glaskuppel abgeschlossen und erstreckt sich über drei Decks. Eine weitere Besonderheit ist die während der Liegezeiten im Hafen ähnlich einer Terrasse ausklappbare Bordwand.

Verwöhngarantie: der Wellnessbereich

Der Wellnessbereich überzeugte uns bereits mit seiner im skandinavischen Design gehaltenen Optik. Es kamen Naturmaterialien und frische, natürliche Farben zum Einsatz. Die Birkenbäume machen den Spaziergang durch nördliche Gefilde perfekt. Die Schwedische Saunanacht muss man erlebt haben und die AIDA Spa Therapeuten verstehen ihr Handwerk. Bei schönem Wetter wird das Glasdach geöffnet und Sonnenbaden ist angesagt.

Einmalig: die Highlights

Hier muss wieder das Theatrium genannt werden. Doch damit nicht genug, das 4D Kino, die Kunstgalerie und das Casino stehen dem in nichts nach. Bei den Schwitzkuren hat man die Wahl aus Aromasauna, Biosauna, Finnischer Sauna oder Dampfsauna. Sportlich geht immer etwas auf der AIDAstella. Wer sich nicht bei einem Kurs auspowern will, benutzt den Golfsimulator oder bewältigt den Joggingparcours. Die Passagiere können ihren Hunger in elf Restaurants stillen. Das Brauhaus, der California Grill und das Gourmet Restaurant sorgen für Abwechslung.

Leinen los – die Route gen Norden

Im Sommer legt die AIDAstella in Hamburg ab. Zunächst wird Amsterdam angesteuert. Weitere Ziele sind Le Havre, an der Küste der Normandie oder Southampton an der Südküste Englands. In Norwegen werden die Hansestadt Bergen oder die Erdölstadt Stavanger am Eidfjord angefahren.

Ein Pluspunkt mehr: die Umwelttechnologie

Ein modernes und hochleistungsfähiges Schiff sollte auch dem Umweltgedanken folgen. Bei AIDAstella ist dies konsequent umgesetzt worden, unser Lob dafür. Als erstes Schiff überhaupt verfügt die AIDAstella über eine spezielle Anlage zur Behandlung von Ballastwasser. Das Wasser wird aufbereitet und dadurch kann eine Ausbreitung von Mikroorganismen auf andere Gewässer vermieden werden. Das Wasser wird in Ballastwassertanks gespeichert und kann je nach Bedarf auch wieder ins Meer abgegeben werden.

AIDAstella Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

Das neueste Schiff von AIDA ist ein weiterer Beweis, wie ausgereift und stimmig ein Konzept für ein Kreuzfahrtschiff sein kann. Als letztes Schiff der Sphinx-Klasse hält die AIDAstella am bewährten Theatrium fest. Weiter nachgebessert wurde im Wellnessbereich, dieser zählt nun zu den größten auf Kreuzfahrtschiffen. Unsere Testpersonen lobten die perfekte Organisation an Bord und sprachen sich positiv über das leckere Essen und die Sauberkeit der Kabinen aus. Die legere Bordatmosphäre, das umfangreiche Animationsprogramm und die spannenden Landausflüge runden das allgemein durchweg positive Fazit ab. Als verbesserungswürdig wird der Check-In Ablauf eingestuft. Von Erfahrungen.com erhält die AIDAstella viel Beifall und die Test Note „Sehr Gut“.

Videos (2)

AIDAstella Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen AIDAstella Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.aida.de

AIDAstella Website Screenshot

Die AIDAstella ist eines der Kreuzfahrtschiffe des Reiseveranstalters AIDA. Es wurde wie viele andere Schiffe dieser Linie von der Meyer Werft in Papenburg gebaut, über die Ems nach Hamburg überführt und im März 2013 in Warnemünde getauft und in Betrieb genommen. Die AIDAstella wird in den Sommermonaten bei Kreuzfahrten in die nördlichen Länder Europas eingesetzt, für die Wintermonate können Reisen rund um die Kanarischen Inseln gebucht werden. Die AIDAstella verfügt über 1097 Kabinen, in denen Passagiere durch Flachbildschirme auch in den Innenkabinen einen Blick auf das Meer haben. Neben den üblichen Restaurants und Cafés gibt es auf dem Schiff eine Bordbrauerei.