Ashley Madison Erfahrungen & Bewertungen 2020

Mit Ashley Madison können registrierte Nutzer per Mausklick Sexualpartner finden. Die Seitensprungagentur wurde von Darren Morgenstern im Jahre 2002 in den USA gegründet. Es handelt sich um den größten Anbieter in diesem Segment. In Deutschland wurde das Angebot im Jahre 2010 gestartet. Verheiratete Männer und Frauen können sich bei Ashley Madison kostenlos anmelden. Weltweit sind mehr als 18 Millionen Nutzer registriert. In Deutschland melden sich täglich hunderte neue Mitglieder an. Vorausetzung für die Anmeldung ist das Beantworten von 15 Fragen. Ein Foto kann auf Wunsch hochgeladen werden und wird in einem geheimen Bereich angezeigt. Die Kontaktaufnahme mit anderen Nutzern wird über kostenpflichtige Credits abgewickelt. Die Preise bewegen sich im einstelligen und mehrstelligen Bereich.
Jetzt AshleyMadison testen

Wie setzt sich die Ashley Madison Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Ashley Madison mit 2.7 von 5 bewertet. Basierend auf 6.395 Ashley Madison Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Ashley Madison Bewertungen angesehen werden.

Ashley Madison im Test - Note: Gut

Ashley Madison ist ein US-amerikanisches Dating Portal, das 2001 gegründet wurde. In Europa steht es seit 2010 bereit. International gehören über 55 Millionen Nutzer dazu und möchten über das Portal einen diskreten Seitensprung finden. In Deutschland gehören noch nicht sehr viele Mitglieder dazu, sodass hier die Aktivität noch nicht sehr groß ist.

Der Slogan des Anbieters wurde bisher einmal gewechselt. Er spielt jedoch immer darauf an, welche Zielgruppe er ins Auge gefasst hat.

Wer sich dort anmeldet, darf sich darauf verlassen, dass sein Anliegen mit großer Diskretion und Stil behandelt wird. Es gibt dort auch keine Nacktbilder, die als Werbung dienen sollen.

Darüber hinaus kann das Portal nicht nur per Rechner, sondern auch mobil genutzt werden, denn dazu stellt der Anbieter eine App zur Verfügung. Sie ist für alle herkömmlichen Betriebssysteme geeignet. Es gibt sowohl Stärken und Schwächen bei Ashley Madison, die jedoch relativ ausgeglichen sind. Es gibt zudem eine Garantie auf eine Affäre.

Ashley Madison im Test - wie wurde getestet?

Zunächst wurden in einem Test die Vorteile und Nachteile von allen Seiten näher unter die Lupe genommen. Auch die Leistungen, die die Nutzer erwarten dürfen, wurden genauer geprüft und erklärt, damit Interessenten bereits eine Ahnung davon bekommen, was sie bei Ashley Madison erwartet.

Überprüft wurde auch, ob die Anmeldung kostenlos ist, oder ob es bereits zu diesem Zeitpunkt erforderlich ist, dafür zu bezahlen. Bei den meisten anderen Anbietern dieser Art ist die Anmeldung in der Regel kostenlos. Daneben wurde im Test danach geschaut, ob es einen kostenlosen Probezeitraum gibt, in dem Mitglieder die Gelegenheit haben, alle Funktionen auf Herz und Nieren zu prüfen.

Selbstverständlich wurden auch die Kosten für die Mitgliedschaft bei Ashley Madison getestet. Hier kommt es darauf an, für wie lange eine vertragliche Mitgliedschaft abgeschlossen wird. Danach staffeln sich die Preise.

Die Ashley Madison App wurde ebenso getestet. Es wurde im Test darauf geachtet, wie gut die Funktionen auf die mobile Nutzung abgestimmt sind.

Abschließend wurde das Seitensprung Portal Ashley Madison auf seine Benutzerfreundlichkeit und den Support hin überprüft. Darüber hinaus wird eine Empfehlung ausgesprochen, ob es sich lohnt, eine Mitgliedschaft dort einzugehen.

Am Ende erfolgt ein Fazit mit der Bewertung des Portals.

Die Vor- und Nachteile von Ashley Madison auf einen Blick

Die Vorteile:

  • es gibt eine Garantie für Affären, andernfalls erhalten Mitglieder ihr Geld zurück
  • das Portal ist im Vergleich zu ähnlichen dieser Art sehr diskret und stilvoll
  • es wird nicht mit Nacktbildern geworben
  • Affären können nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern eingegangen werden
  • für Geschäftsleute auf der Durchreise gibt es einen besonderen Service namens Travelling Man
  • es muss kein Abo abgeschlossen werden, um bei Ashley Madison flirten zu können

Die Nachteile:

  • leider ist das Seitensprung Portal Ashley Madison hierzulande noch nicht sehr bekannt
  • wer die App nutzen möchte, muss eine zusätzliche Gebühr dafür entrichten

Welche Leistungen bietet das Seitensprung Portal Ashley Madison?

Das Seitensprung Portal Ashley Madison bietet sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Leistungen an. Zu den kostenlosen Leistungen gehören neben der Anmeldung auch die Gestaltung des Profils und die Suchfunktion nach passenden Partnern für einen Seitensprung.

Winks dürfen ebenfalls kostenlos verschickt werden. Das Lesen und Erhalten von Nachrichten ist auch kostenlos. Frauen dürfen außerdem die App kostenlos benutzen. Wer letztendlich erfolgreich einen Partner für eine Affäre oder einen Seitensprung finden möchte, muss dafür aber sein Portemonnaie zücken. Das Schreiben und Versenden von Nachrichten ist nämlich kostenpflichtig. Wer Profilbilder anderer Mitglieder ansehen möchte, muss dafür Geld bezahlen.

Bei Ashley Madison ist es zudem möglich Geschenke zu verschicken, doch auch diese Funktion ist nicht umsonst. Des Weiteren bietet das Seitensprung Portal die Möglichkeit einen Live Chat zu nutzen, um in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben zu können, das ist jedoch nur gegen Zahlung möglich. Sollen eigene Bilder hochgeladen werden, um das Profil noch aussagekräftiger und interessanter zu gestalten, muss auch hierfür in die Tasche gegriffen werden. Damit das eigene Profil schneller gefunden wird, kann es in den Vordergrund gestellt werden, dafür müssen Mitglieder ebenfalls einen Obolus zahlen.

Das Versenden von VIP Nachrichten und das Suchen als Travelling Man müssen bezahlt werden, bevor beides umgesetzt werden kann. Letzteres ermöglicht es männlichen Mitgliedern von Ashley Madison auch in anderen Ländern nach Frauen suchen zu können, wenn sie sich auf Geschäftsreisen befinden. Möchten Männer Ashley Madison auch mobil nutzen, wenn sie unterwegs sind, müssen Sie die App herunterladen. Für das Verwenden der App wird allerdings ebenfalls eine Gebühr fällig.

Nach der Anmeldung müssen Mitglieder ihr Profil ausfüllen, um sich für die anderen Suchenden interessanter zu machen. Dort können verschiedene Angaben gemacht werden, die sich rund um die Optik drehen. Mitglieder können hier zum Beispiel Haarfarbe, Augenfarbe und Figur eintragen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Bereiche, in denen Angaben gemacht werden können. Dabei geht es zum einen um die intimen Leidenschaften, die persönlichen Interessen und das perfekte Match der Mitglieder. Wer es möchte, bekommt auch die Gelegenheit, einige Bilder von sich hochzuladen.

Ist die Anmeldung kostenlos?

Die Anmeldung bei Ashley Madison ist kostenlos möglich. Sie nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Länger als fünf Minuten dauert dieser Vorgang nicht. Sobald interessierte User die Website aufgerufen haben, müssen sie auf den Menüpunkt "Suchen" klicken, um zur Anmeldung gelangen zu können. Anschließend müssen ein paar Angaben zur eigenen Person gemacht werden. Dazu gehören neben dem derzeitigen Beziehungsstatus, der gewünschte Benutzername, die E-Mail-Adresse und ein Passwort. Außerdem ist es auch erforderlich, den Wohnort und das Geburtsdatum einzutragen.

Nachdem das alles erledigt ist, muss das zukünftige Mitglied von Ashley Madison seine E-Mail-Adresse bestätigen, damit das Konto dort dann erstellt werden kann. Dazu erhält er eine E-Mail, in der sich der Bestätigungs-Link befindet.

Ist es möglich, Ashley Madison kostenlos zu testen?

Wie bereits erwähnt, stehen grundsätzlich einige Funktionen kostenlos zur Verfügung. Frauen dürfen übrigens das gesamte Portal kostenlos nutzen, lediglich die männlichen Mitglieder müssen verschiedene Funktionen zahlen, um sie verwenden zu können. Diese zusätzlichen Funktionen können nicht gratis getestet werden. Allerdings ist es bei Ashley Madison so, dass keine monatlichen Mitgliedsgebühren gezahlt werden müssen, denn die User zahlen nur für Leistungen, die sie auch tatsächlich in Anspruch nehmen.

Das erfolgt in Form von Credits. Es lässt sich immer ein bestimmtes Kontingent erwerben, dass dann für die unterschiedlichen kostenpflichtigen Funktionen ausgegeben werden kann. Wer nicht bereit ist, für die zusätzlichen Leistungen zu zahlen, hat es also schwer, tatsächlich jemanden kennenlernen zu können, denn der direkte Kontakt ist nur über die kostenpflichtigen Funktionen möglich.

Es gibt bei Ashley Madison jedoch eine Besonderheit. Der Anbieter gibt seinen Mitgliedern nämlich das Versprechen, garantiert einen Partner für eine Affäre finden zu können. Falls das nicht möglich ist, erhalten die User das Geld für ihre getätigten Ausgaben zurück. So ist es also dennoch über Umwege möglich, das Portal kostenlos zu testen.

Was kostet die Mitgliedschaft bei Ashley Madison?

Es können verschiedene Credit Pakete bei Ashley Madison gekauft werden. Für 100 Credits zahlen Mitglieder 59,00 Euro. Der Preis für einen Credit liegt bei 0,59 Euro. Wer 500 Credits kaufen möchte, zahlt dafür 195,00 Euro und pro Credit nur noch 0,39 Euro, als 0,20 Euro weniger. Eine erneute Ersparnis von 0,10 Euro ist möglich, wenn 1.000 Credits gekauft werden.

Der Preis für 1.000 Credits beträgt insgesamt 289,00 Euro und pro Credit damit 0,29 Euro

Das System mit den Credits ist einfach und transparent für die Mitglieder. Zudem ist es sehr fair, denn es werden nur Leistungen gezahlt, die auch tatsächlich in Anspruch genommen werden. Der Abschluss eines Abos ist also nicht notwendig. Es ist nicht erforderlich, die Credits innerhalb eines bestimmten Zeitraums auszugeben, da sie ihre Gültigkeit nicht verlieren.

Allerdings kann die dauerhafte Nutzung schnell teuer werden, denn wer bei Ashley Madison als Mann sehr aktiv ist, zahlt dafür auch einen höheren Betrag. Wie schon gesagt, verspricht der Anbieter aber, das Geld zurückzuzahlen, wenn kein Partner für einen Seitensprung gefunden werden kann.

Männer dürfen aber auch einige kostenlose Leistungen nutzen. Dazu gehört das Erstellen des Profils, das Anschauen der weiblichen Mitgliederprofile und das Antworten auf VIP-Nachrichten. Alle anderen Leistungen darüber hinaus müssen sie bezahlen.

Um den Wert der Credits etwas genauer einschätzen zu können, sei gesagt, dass das Versenden einer Nachricht an andere Mitglieder fünf Credits kostet. Alle folgenden Nachrichten dürfen jedoch gratis versendet werden. Wer sparen möchte und vorhat, eine längere Zeit bei Ashley Madison zu verbringen, sollte sich deshalb für das größte Credit Paket entscheiden.

Es gibt verschiedene Zahlungsmethoden, um die Credits bezahlen zu können. Das ist per Lastschrift, Kreditkarte und PayPal möglich. Ebenso geht das per Western Union. Sämtliche Zahlungsvorgänge werden natürlich vom Anbieter sehr diskret vorgenommen, damit die Mitgliedschaft bei Ashley Madison für niemanden sonst ersichtlich ist.

Ashley Madison App im Test

Frauen nutzen die App kostenlos, Männer müssen für den Download bezahlen. Wer die ersten Credits kauft, erhält die App automatisch. Diese befindet sich dann im Warenkorb. Nach dem Kauf der App können alle Funktionen auch mobil genutzt werden. Die App gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS.

Obwohl es sich um eine App zur Nutzung erotischer Ziele handelt, kann sie in den Android und iOS Stores erworben werden. Eventuell ändert sich das in Zukunft, doch das ist zurzeit noch unklar. Jedoch ist die Vorgehensweise des Seitensprung Portals sehr diskret, sodass in den Stores keine erotischen Inhalte zu sehen sind.

Die Nutzung der App ist nicht besonders komfortabel, das bleibt der eigentlichen Browser-Version vorbehalten. Soll Ashley Madison jedoch nur hin und wieder mobil genutzt werden, ist die App eine praktische Sache. Dort lassen sich alle Nachrichten lesen und auch beantworten.

Das Profil kann von der App aus bearbeitet werden. Empfehlenswert ist die App vor allem für alle Männer, die häufig unterwegs sind und ihr Smartphone häufig nutzen. Besser ist aber eindeutig die Desktop-Version, sodass diese vorzuziehen ist.

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit ist hoch. Alle Funktionen auf der Seite lassen sich intuitiv bedienen. Alle erforderlichen Einstellungen, zum Beispiel um Angaben im Profil zu speichern, Zahlungen und vieles mehr werden einfach und schnell gefunden. Das Design des Portals ist einerseits modern, andererseits wirkt es zeitlos.

Dass es sich um ein eher unauffälliges Erscheinungsbild handelt, hat einen ganz besonderen Vorteil für alle Mitglieder, die sich in einer Beziehung befinden und nach einem Seitensprung suchen, denn weder dem Partner, noch anderen Menschen dürfte auffallen, um was für ein Portal es sich dabei eigentlich handelt.

Kundensupport

Wer Fragen hat oder Hilfe bei einem Problem benötigt, hat die Möglichkeit, eine kostenlose Nummer anzurufen, um sich von einem Mitarbeiter von Ashley Madison helfen zu lassen.

Alternativ dazu können Mitglieder sich auch auf dem postalischen Weg an den Support wenden. Die Adresse lautet Praecellens Limited, 9 Karpensiou, 2021 Nicosia, Zypern.

Lohnt sich die Mitgliedschaft bei Ashley Madison?

Da es eine Garantie für Affären gibt, lohnt es sich speziell für Männer, das Seitensprung Portal einmal auszuprobieren. Hat sich nach einem Zeitraum von drei Monaten immer noch keine Affäre ergeben, so erhalten Mitglieder das Geld zurück, das sie bisher für ihre Credits ausgegeben haben. Dazu müssen jedoch verschiedene Bedingungen umgesetzt werden.

Zu diesen Bedingungen zählen das Einstellen eines Profilbildes und das Erstellen von nicht weniger als 18 VIP Nachrichten. Außerdem ist es erforderlich, pro Monat fünf oder mehr Geschenke zu verschicken und mindestens eine Stunde jeden Monat mit anderen Mitgliedern chatten.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass es bei Ashley Madison eine große Community gibt, sodass die Aussicht auf eine Affäre groß ist. Es gibt viele Mitglieder, die auch international erreicht werden können. Auch in Deutschland wird das Portal immer beliebter. Alle Funktionen lassen sich intuitiv bedienen und ermöglichen eine rasche Kontaktaufnahme. Daher wird die Note "gut" an Ashley Madison vergeben.

Erfahrungen mit Ashley Madison

2
Verifiziert
Mittwoch, 4 Februar 2015
AshleyMadison ist ein übersichtliches Seitensprung Portal und international auf jeden Fall eines der führenden Portale. Ich fand jedoch die sogeannten "Credits" deutlich zu teuer. Auf Seitensprung Portalen we Fremdgehen24.com bekommt man Testmitgliedschaften für wenige Euro, und die Erfolgsausschten auf eine "schnelle Nummer" sind im Verhältnis (zumindest in Deutschland) genauso groß. Als internationales Seitensprung Portal ist AshleyMadison (oder auch seine "Konkurrenzseiten Saphrina und VictoriaMilan) definitiv empfehlenswert. Speziell in Deutschland gibt es deutlich günstigere Alternativen!
Gastautor
Verifiziert
Mittwoch, 24 Juli 2013
Die Seite ist im Grunde erstmal gut aufgebaut. Ich habe zu Beginn 100 Credits für rund 50 Euro gekauft. Die Credits werden bei jeder Nachricht die man schreibt oder die man bekommt und sich anschaut reduziert. Also kein günstiges Vergnügen. Wenn aber eine gute Leistung dahinter steht bin ich bereit das zu zahlen dachte ich mir. Es mag eingebildet klingen aber ich bin eigentlich nicht der Typ der gigantische Schwierigkeiten hat über solche Seiten Kontakte zu bekommen. Aber hier hat sich nach 100% ausfüllen des Profiles selbst nach einer Woche noch nichts getan. Ich habe allerdings Emails von Damen aus Los Angeles, Santiago de Chile und London bekommen. Letzteres besuche ich zwar geschäftlich wenigstens hin und wieder aber mit den ersten beiden habe ich eher nichts zu tun. Aus meiner Sicht und nach meiner Erfahrung gibt es Anbieter im Web die es ebenfalls ermöglichen stilvolle und wertige Kontakte aufzubauen auch speziell für Affären und Seitensprünge wo der Outcome wesentlich effektiver ist.

Ashley Madison Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Gut

2.7 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

TOP 5 Alternativen