Zuletzt aktualisiert: 30.10.2020

Trevilor Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Laura Müller
Das Arzneimittel Trevilor gehört zu der Gruppe der sogenannten Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer (SNRI) und wird bevorzugt bei der Behandlung von Depressionen verabreicht. Das Medikament mit dem Wirkstoff Venlafaxin wird zudem bei einer Erhaltungstherapie von depressiven Erkrankungen eingesetzt, um einen Rückfall zu verhindern oder um generalisierte Angststörungen erfolgreich behandeln zu können. Auch bei sozialen Angst- oder Panikstörungen kommt Trevilor häufig zur Anwendung. In der Regel wird der verschreibungspflichtige Arzneistoff als Tablette oder als Retardkapsel verabreicht, die genaue Dosierung wird von dem behandelnden Arzt festgesetzt.
Jetzt www.shop-apotheke.com besuchen

Wie setzt sich die Trevilor Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Trevilor mit 3.7 von 5 bewertet. Basierend auf 1.243 Trevilor Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Trevilor Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Trevilor

1
Gastautor
Verifiziert
Thursday, 15 May 2014
Trevilor mit dem Inhaltsstoff Venlafaxin wurde an ca 800 Personen getestet. Positiv wurde die Wirksamkeit und die Verträglichkeit bewertet. Auch die Anwendung ist sehr einfach, da man dieses Medikament nut einmal täglich einnehmen muss. Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Trevilor wurde gerne weiter empfohlen. Es wirkt gegen Depressionen und Angststörungen, aber auch beim Borderlinesyndrom und bei posttraumatischer Belastungen. Einige Probanden klagten über Übelkeit und Schwindel. Bei wenigen kam es zur einer Gewichtszunahme. Auch Müdigkeit und Schwindel traten als Nebenwirkungen auf. Bei einer Sternenbewertung bekäme es eine knappe Gut und ca 4 Sterne. Patienten, denen dieses Medikament schon verschrieben wurde, waren sehr überrascht über die gute Wirkung und positiv eingestellt. Da es auch gegen Panikattaken und Zwangsstörungen hilft, hat es einen sehr großen Wirkungskreis. Venlafaxin, der Inhaltsstoff von Trevilor, wirkt in verschiedenen Dosierungen auf verschiedene Krankheitsbilder. Es wird nicht nur das Gehirn beeinflußt, sondern auch der Stoffwechsel angeregt und die Aufmerksamkeit erhöht. Von 150 mg-300 mg kann die Dosierung gesteuert werden. Je mehr mg eingenommen werden, desto größer ist der Wirkungskreis. Mit anderen Medikamenten sollte Trevilor nicht kombiniert werden. Bei Jugendlichen und Schwangeren ist auch große Vorsicht geboten, bei ersteren erhöht sich die Suizidgefahr, bei zweiteren kann es zu einer Fehlgeburt kommen.

Trevilor Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

3.7 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

sanego.de
1.233 Bewertungen
meamedica.de
9 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

3.7 / 5
Zum Anbieter