Bank of Scotland Erfahrungen & Bewertungen 2022

4,4 / 5 bei 
26.998 Bewertungen
Bank of Scotland Siegel

Die Bank of Scotland ist eines der ältesten Bankhäuser Europas. Die 1695 gegründete Bank gehört heute zur Lloyds Banking Group. Im Geschäftskundenbereich ist das Unternehmen seit 1998 in Deutschland aktiv. Anfang 2009 wurde die Aktivitäten auf den Privatkundensektor hierzulande erweitert. Mit seinen attraktiven Tagesgeldkonten und Festgeldanlagen baute die Bank of Scotland schnell eine starke Marktposition auf. Die Geldanlageprodukte können kundenfreundlich per Onlineabschluss genutzt werden.

Zuletzt aktualisiert: 25.11.2022
Laura Müller Autor: Laura Müller

Wie setzt sich die Bank of Scotland Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Bank of Scotland mit 4,4 von 5 bewertet. Basierend auf 26.998 Bank of Scotland Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Bank of Scotland Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
8
4 Sterne
3
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Sterne
2

Testbericht Quellen

play.google.com
20.841 Bewertungen
check24.de
6.132 Bewertungen
yopi.de
6 Bewertungen
golocal.de
1 Bewertungen

Bank of Scotland im Test - Note: Sehr gut

Die Bank of Scotland existiert seit 1695 und zählt damit zu den traditionsreichsten Banken Europas. Eingebettet in den global tätigen Finanzkonzern Lloyds Banking Group bietet das Institut Kunden in Deutschland seit dem Jahr 2008 Anlagen in Tagesgeld und Festgeld an. Seitdem haben sich die Schotten einen Namen als zuverlässiger Partner gemacht: Die Konditionen gelten ebenso wie die Servicequalität als überdurchschnittlich.

Die Bank of Scotland setzt auf eine schlanke und effiziente Verwaltungsstruktur. Die Konten werden über die sichere und übersichtliche Online-Plattform geführt. Auch das Sortiment verzichtet auf überflüssige Details und konzentriert sich auf das Wesentliche:Attraktive Zinsen für sichere Anlagen bei maximaler Transparenz und Kundenfreundlichkeit.

Das Angebot im Überblick

  • Keine Kontoführungsgebühren
  • hohe Tagesgeld Zinsen
  • keine Verwaltungsgebühren und Postgebühren

Gut erreichbar: Der Kundenservice

Interessenten erreichen die Bank of Scotland über ein Kontaktformular auf der Homepage und eine gebührenfreie Service-Hotline, die montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 09.00 bis 12.00 Uhr erreichbar ist. Über die Homepage kann auch ein Rückruf erbeten werden. Kunden erhalten Mitteilungen über die im Online Banking installierte Postbox.

Gelungen: Der Internetauftritt

Der Internetauftritt ist sowohl für Interessenten als auch für Kunden übersichtlich gestaltet. Kunden müssen sich nicht umständlich zum Login durchklicken oder den Zugangsbutton mühsam suchen. Interessenten gelangen von der Startseite aus mit einem Klick zum Preis/Leistungsverzichnis (muss nicht als .pdf heruntergeladen werden!), zu Informationen zur Einlagensicherung und zu den aktuellen Konditionen des gesamten Sortiments. Direkt auf der Hauptseite prangt die Telefonnummer der kostenlosen Hotline.

Zuverlässig und sicher: Das Onlinebanking

Das Online Banking ist übersichtlich gestaltet. Über ein einfaches Menü sind alle Funktionen und Infos inklusive einer tagesaktuellen Zinsvorschau erreichbar. Transaktionen werden mit Mobile TAN bestätigt. Zum Login sind ein selbst gewählter Username und ein frei wählbares Passwort sowie die richtige Antwort auf eine vom Kontoinhaber selbst zu hinterlegende Sicherheitsantwort erforderlich. Eine Time-Out-Funktion vollzieht nach zehnminütiger Inaktivität automatisch einen Logout.

Vertrauenswürdig: Die Einlagensicherung

Bis 85.000 GBP pro Kunde haftet im Ernstfall die gesetzliche britische Einlagensicherung (FSCS). Darüber hinaus gilt bis 250.000 Euro pro Kunde die Haftungszusage des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken.

Schnell und unkompliziert: Die Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung erfordert bis zur vollständigen Aktivierung des Kontos lediglich vier Schritte. Zunächst wird das Kontoeröffnungsformular am Bildschirm ausgefüllt. Dann wird der Postident-Coupon ausgedruckt und zusammen mit einem Ausweis bei der Deutschen Post vorgelegt. Die Bank of Scotland überweist dann einen geringen Betrag auf das Referenzkonto.

Der Betrag muss aus Sicherheitsgründen beim ersten Login eingegeben werden – die Kontoeröffnung ist dann vollständig. Festgeldanlagen können nach der Einrichtung des Tagesgeldkontos unkompliziert online und mit mTAN-Bestätigung vorgenommen werden.

Vorbildlich: Die konsequente Transparenz

Kein langes Durchklicken, keine umständlichen pdf-Downloads und kein langes Suchen nach Konditionen und Bedingungen: Der gesamte Auftritt der Bank of Scotland überzeugt im Hinblick auf die Transparenz. Mit einem überschaubaren Sortiment ist diese Aufgabe allerdings auch keine unüberwindbare Hürde.

Identisch: Die Konditionen für Neu- und Bestandskunden

Eine nahe Verwandte der Transparenz ist die Preispolitik. Zur Philosophie der Bank of Scotland gehört es seit ihrem Markteintritt in Deutschland 2008, Neu- und Bestandskunden gleich zu behandeln. Schnäppchenjäger kommen aber auch auf ihre Kosten, wenn ein Konto während einer der häufig stattfindenden Aktionen mit Startguthaben eröffnet wird.

Ohne Haken und Ösen: Die Produktgestaltung

Kontoführungsgebühren gibt es ebenso wenig wie eine Mindest- oder Höchsteinlage, Zinsstaffeln oder Ausnahme- und Sonderreglungen. Auf alle komplizierten Details wurde verzichtet. Dennoch gibt es Wahlmöglichkeiten, wie zum Beispiel die monatliche statt jährliche Zinszahlung bei Festgeldanlagen.

Positiv: Die Meinungen der Fachpresse

Die „Welt“ zeichnete im April 2012 den Service der Schotten aus und stuften die Bank als „Service Champion Kategorie Gold“ ein. Das Attribut „Top Tagesgeldzins“ verliehen ebenfalls im April 2012 die FMH Finanzberatung und der Nachrichtensender n-tv. Die Stiftung Warentest stufte das Tagesgeldkonto im Januar 2012 als „Dauerhaft Gut“ ein, dem Festgeldangebot verliehen die Verbraucherschützer den Status „Testsieger“. Insgesamt finden sich weit mehr als Dutzend positive Urteile von Fachpresse und Verbraucherschutz aus der jüngeren Vergangenheit.

Fazit

Die Bank of Scotland überzeugt bei Transparenz, Konditionen und Servicequalität. Ihr Philosophie-Versprechen hält die Bank damit vollständig ein– im heutigen Bankgeschäft längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Das Sortiment erfüllt die Ansprüche von Schnäppchen- und Zinsjägern genauso wie die von an Kontinuität interessierten Sparern. In puncto Einlagensicherung und Onlinebanking-Sicherheit gibt es nichts zu bemängeln.

Ein Manko kann das recht schmal gehaltene Sortiment sein: Die Bank of Scotland eignet sich nicht als Hausbank, unter deren Dach alle Geschäfte gebündelt werden. Fachpresse und Verbraucherschutz bestätigen den durchweg positiven Eindruck in zahlreichen Untersuchungen. Die Schotten sind deshalb für alle Privatanleger eine (sehr) gute Adresse!

 

Lesen Sie auch unsere Top Online Broker Tests:

etoro Erfahrungen

Der eToro Broker Test ist ein beliebtes Feature auf dem Erfahrungsportal Erfahrungen.com. Er ermöglicht es den Nutzern, ihre Erfahrungen mit dem Handel bei eToro zu teilen, und enthält Bewertungen für verschiedene Aspekte des Brokers. Der Test basiert auf einem Fünf-Sterne-Bewertungssystem, wobei die Nutzer aufgefordert werden, alles zu bewerten, von der Qualität des Kundendienstes bis hin zur Vielfalt der für den Handel verfügbaren Vermögenswerte. Der eToro-Test ist eine wertvolle Ressource für jeden, der den Handel mit eToro in Betracht zieht. Das Feedback von anderen Nutzern kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob eToro der richtige Broker für Sie ist, und Ihnen eine Vorstellung davon geben, was Sie erwarten können, wenn Sie sich entscheiden, ihn zu nutzen.

 

Flatex Erfahrungen

Flatex ist ein Discount-Online-Broker, der Aktien, ETFs, Optionen und Investmentfonds anbietet. Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Deutschland. Im Erfahrungen.com Online-Broker-Test von Flatex erhielt das Unternehmen gute Noten für seine niedrigen Gebühren, die benutzerfreundliche Plattform und die breite Palette an Anlageprodukten. Allerdings beschwerten sich einige Tester über die eingeschränkten Öffnungszeiten des Kundenservice.

 

Comdirect Broker Erfahrungen

Der Comdirect Broker Test ist eine umfassende Bewertung des Online-Brokers Comdirect. Er basiert auf den Erfahrungen von realen Kunden und gibt einen Überblick über die wichtigsten Aspekte bei der Nutzung des Brokers. Der Test wurde von dem unabhängigen Portal Erfahrungen.com durchgeführt und umfasst folgende Kategorien: Gebühren, Kontoführung, Handelskonditionen, Recherchetools, Kundenservice und Gesamteindruck. Insgesamt hat die Comdirect im Test sehr gut abgeschnitten. Sie belegte den ersten Platz in der Kategorie "Kontoführung" und schnitt auch in anderen Kategorien wie "Handelskonditionen" und "Recherchetools" gut ab. Die Kunden zeigten sich vor allem von der breiten Produktpalette der Comdirect und der benutzerfreundlichen Handelsplattform beeindruckt. Kritik gab es hingegen am Kundenservice, der nur als durchschnittlich bewertet wurde.

Ratgeber

Einlagensicherung bei der Bank of Scotland im Test

Die Bank of Scotland hat seit ihrem Eintritt ins deutsche Einlagengeschäft im Jahr 2008 nicht zuletzt dank einer ambitionierten und konsequent verfolgten Wachstumsstrategie ...

Wie sicher ist die Bank of Scotland? Sicherheit getestet

Sicherheit im Online Banking ist bei der Auswahl einer Bank kein Verkaufsargument, sondern notwendige Bedingung. Das gilt umso mehr, wenn eine Bank Aufträge ausschließ...

Bank of Scotland Zinsen und Zinsentwicklung beim Tagesgeld

Die Bank of Scotland bietet auf dem deutschen Markt ausschließlich Produkte des Einlagengeschäfts an. Zu den wichtigsten Merkmalen bei der Einstufung der Bank zäh...

Gibt es bei der Bank of Scotland eine VISA Kreditkarte?

Die Bank of Scotland bietet auf dem deutschen Markt ausschließlich Produkte des Einlagengeschäfts an. Das Sortiment erschöpft sich in einem Tagesgeldkonto und fes...

Festgeld, Tagesgeld, Girokonto: Die Produkte der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland hat seit ihrem Eintritt auf den deutschen Markt im Jahr 2008 hunderttausende Kunden gewonnen. Sie beschränkt sich dabei auf ein überschaubares Sort...

Prämie für das Werben von Freunden und Kunden der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland setzt wie viele Konkurrenten bei der Kundenakquisition auf „Kunden-werben-Kunden“-Programme. Wer für die Bank of Scotland Kunden werben kann...

30 oder 50 Euro Bonus? Startguthaben bei der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland ist seit 2008 im deutschen Einlagengeschäft aktiv und verfolgt seitdem ambitionierte Ziele bei Kunden- und Einlagenwachstum. Ein Quasi-Alleinstellungsme...

Bank of Scotland unterhält keine Filialen in Deutschland

Die Bank of Scotland steuert ihre Aktivitäten auf dem deutschen Markt über eine in Berlin ansässige  Zweigniederlassung. Die „Bank of Scotland Deutschland“  versteht sic...

Bank of Scotland senkt Zinsen - Gewinn mit dem Zinsrechner ermitteln

Die Bank of Scotland gehört seit dem Beginn ihrer Aktivitäten auf dem deutschen Markt im Jahr 2008 zu den zinsstärksten Anbietern. Mit der Gleichbehandlung von Neu...

Probleme mit der Bank of Scotland - Seriös laut Stiftung Warentest

Die Bank of Scotland gehört seit Jahren zu den bekanntesten Banken für sichere Geldanlagen. In der Fachpresse und bei Verbraucherschutzeinrichtungen hat das Institut ei...

Online Banking oder App? Banking bei der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland nimmt Aufträge überwiegend via Online Banking entgegen. Die Bank of Scotland Banking Plattform gilt, von einigen Ausnahmen abgesehen, als weitgehen...

Wie funktioniert der Login beim Bank of Scotland Internet Banking?

Die Bank of Scotland wickelt als klassische Direktbank alle Geschäfte ausschließlich über ihre Onlinebanking Plattform ab. Kunden erteilen Auszahlungsaufträg...

Auslandsüberweisung: BIC und IBAN der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland führt in Deutschland ausschließlich Einlagenkonten ohne vollwertige Zahlungsverkehrsfunktion. Zahlungen zulasten des Tagesgeldkontos sind ausschließlich z...

Bank of Scotland Kontakt: Adresse, Hotline und BLZ

Der Sitz der Bank of Scotland befindet sich im schottischen Edinburgh. Die Geschäfte in Deutschland werden über eine Zweigniederlassung in Berlin abgewickelt. Das Insti...

Kontoeröffnung bei der Bank of Scotland: Postident und Konto aktivieren

Die Kontoeröffnung erfolgt bei der Bank of Scotland in vier Schritten. Zunächst wird direkt am Bildschirm und vollständig papierlos das Kontoeröffnungsformula...

Bank of Scotland Freistellungsauftrag: Formular Download

Auch wenn der Hauptsitz der Bank of Scotland sich in Großbritannien befindet, gilt für sämtliche Zinserträge das deutsche Steuerrecht. Für Kapitalertr&a...

Bank of Scotland Tagesgeldkonto kündigen

Die Kündigung von Tagesgeldkonten ist bei der Bank of Scotland ebenso wie bei anderen Banken jederzeit und ohne Frist möglich. Gebühren fallen nicht an. Die Kü...

Erfahrungen mit Bank of Scotland

swz001
Verifiziert
Samstag, 11 September 2021
Diese Bank kann vorbehaltlos empfohlen werden. Guter Zinssatz und einfache Onlinebedienung.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Mittwoch, 5 April 2017
Erscheint über die Maßen und nicht nachvollziehbar neugierig bei der Kreditvergabe. Verlangt werden die letzten drei Gehaltsnachweise und Gehaltskontoauszug der letzten 4 Wochen. So weit, so gut: Wenn man darauf dann personenbezogene Daten schwärzt, die einem Kreditgeber wahrlich nichts angehen, wie z.B. die Rentenversicherungsnummer, Steuer-ID, Arbeigeberinterna (Personalnummer, gesamte und verbleibende Urlaubstage), und auf den Kontoauszügen etwa Kundennummern in Überweisungsbemerkungen, verlangt die Bank dreist ungeschwärzte Unterlagen. Ich betone, dass alles wichtige für einen Kreditgeber, nämlich die Höhe der Geldein- und ausgänge auf den Unterlagen vollständig ersichtlich waren. Das reichte der Bank aber nicht. Sie wollte die geschwärzten Daten haben. Wozu? Unter den Umständen können sie ihren Kredit gerne behalten.
Uli1969
Verifiziert
Donnerstag, 7 April 2016
Die Konditionen von der Bank sind mittlerweile nur noch durchschnittlich. Das war in der Vergangenheit anders. Deshalb nur noch 3 Sterne.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Mittwoch, 27 Januar 2016
Ich kann noch nicht sehr viel schreiben zu dieser Bank, aber der erste Eindruck war schon sehr gut. Ich habe bei der Scotland Bank einen Kredit beantragt, um meinen alten teuren Kredit abzulösen. Das hat wunderbar geklappt. Nach etwas über einer Woche war das Geld auf dem Konto. Keine Rückfragen mehr, nix. So muß das funktionieren.
DanielWetzel
Verifiziert
Montag, 25 Januar 2016
Die Zinssätze waren zwar sehr gut, aber alles hinsichtlich Bearbeitung, Beratung, Erreichbarkeit etc... leider nur mangelhaft. Die Bank eignet sich wohl eher für Leute die nicht viele Infos wollen sondern nur zackzack, Hauptsache wenig Kommunikation
Ibrahim
Verifiziert
Donnerstag, 5 Februar 2015
Unkompliziert und ehrlich in Fragen um die Zinsen , Tagesgeldkonto würde ich jedem vorschlagen. Wenn das mit dem Kredit auch so schnell geht ,dann verdienen sie die 5 Sterne.
Ralf
Verifiziert
Sonntag, 18 August 2013
bin mit dem online Service sehr zufrieden. Die Bank ist schnell, kompetent und immer erreichbar. Das Zinsniveau ist auf einem guten level. Kann die Bank besonders für Tagegeld empfehlen
mirkku
Verifiziert
Samstag, 22 Juni 2013
Ich habe seit 4 Jahren ein Tagesgeldkonto bei Bank of Scotland. Festgeldkonto habe ich auch schon benutzt. Bin mit den Zinssätze und Serviceleistung sehr zufrieden und kann es weiter empfehlen.
mgkr
Verifiziert
Montag, 17 Juni 2013
habe seit vielen Jahren ein Tagesgeldkonto bei dieser Bank. Überweisungen auf mein Referenzkonto werden schnell durchgeführt. Die Zinssätze sind im Vergleich zu anderen Banken sehr gut
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 4 April 2013
Ich bin seit über 2 Jahren Kunde der Bank of Scotland (nicht zu verwechseln mit der RBS). Ich nutze das Tagesgelkonto um monatlich Geld anzusparen. Analog zur allgemeinen Marktenwticklung sind die Zinsen in den letzten zwei Jahren gefallen, allerdings immer noch überdurchschnittlich hoch geblieben. Ich hatte nie Probleme mit der Bank und bin grundsätzlich zufrieden. Es gibt aber "nur" 4/5 Punkten, weil für mein Empfinden etwas lange dauert, bis Tranksaktionen ausgeführt werden. Das Geld ist meist 2-4 Bankenwerktage unterwegs. Das bin ich von anderen Geldinstituten nicht gewohnt. Mittlerweile stört es mich nicht mehr. Das Tagesgeldkonto ist also m. E. nicht für kurzfristiges Parken von Geld zu gebrauchen.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 18 März 2013
Seit 2 Jahren Kunde, bisher zufrieden. Im November letzten Jahres im Rahmen des "Kunden werben Kunden" Programms einen Neukunden geworben - die versprochene Prämie ist aber noch nicht eingegangen. Auf Nachfrage wurde erklärt, dass dies bis zu 8 Wochen dauern kann. Prämien werden auch nur dann ausgezahlt, wenn alle Bedingungen eingehalten wurden. War der Fall, bis (evtl.) auf eine: Zum Einrichten des Kontos _muss_ der Geworbene den Link in der Werbe-E-mail nutzen. Weiß nicht, ob das passiert ist. Dies war auch nicht von vorneherein zu erkennen, erst wenn man sich durch die Hilfe-Seiten klickt, stößt man irgendwann auf ein Pop-Up-Fenster, in dem das gesagt wird. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt... Für das Ausstellen einer Steuerbescheinigung braucht die BoS nach Auskunft der Hotline bis zu 14 Tage - scheint mir ein bisschen lang im Vergleich mit anderen Instituten.
juju501
Verifiziert
Freitag, 8 Februar 2013
Bin seit längerem bei derScodland Bank. Service Note 4 da Mitarbeiter bei Problemen,sehr geringe Befugnisse haben. Keine telefonische Verbindung durch die Mitarbeiter bei Problemen zum Beschwerdemanager bzw. Abteilungsleiter möglich. Jedes jahr sehr späte Versendung der Steuerbescheinigung Ende April, hier kommt man in Zeitnot, um die Steuererklärung rechtzeitig bis Ende MAI beim Finanzamt zu hinterlegen. Jedes mal muss um Fristverlängerung beim Finanzamt gebeten werden. Hier ist ein Umdenken in der Geschäftsführung dringend nötig.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 31 Dezember 2012
Die Konditionen werden immer schlechter! Kontoeröffnung und Online-Banking funktionieren einwandfrei. Aber die Kontoschließung ist verbesserungsbedürftig. Warte schon seit zwei Wochen auf die Kontoschließung. Auf Nachfragen wird nicht geantwortet. Laut der FAQ soll die Schließung unmittelbar erfolgen, die Realität sieht anders aus.
Diana Sander
Verifiziert
Dienstag, 20 November 2012
Also ich besitze bei der Bank of Scotland immer mal wieder ein Tagesgeldkonto, denn ich vermehre meine Ersparnisse stets gerne mit Tagesgeldhopping. In regelmäßigen Abständen hüpfe ich somit mit meinen Rücklagen von Bank zu Bank und nutze den Anbieter der mir die höchsten Zinsen für mein Geld bietet. Auch die Bank of Scotland durfte sich da schon über mich, als Kunde freuen. Zumal hier alles immer reibungslos per Mausklick in die Wege geleitet werden kann. Bisher gab es auch bei dieser Bank noch keinerlei Probleme und so wird mich die Bank of Scotland wohl bestimmt in der Zukunft wieder begrüßen dürfen. Natürlich nur, wenn der Zinssatz stimmt und keine andere Bank mir ein besseres Angebot liefert. Wer, also ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, ist mit der Bank of Scotland gut beraten, denn einfacher und schneller geht schon kaum mehr.
Anton Statenkov
Verifiziert
Montag, 3 September 2012
Ich bin nun schon seit einem Jahr bei der Bank of Scotland und bisher sehr zufrieden. Meine Überweißungen gingen immer pünktlich und ohne Probleme rauß, zudem bin ich sehr zufrieden mit den Zinsen welche mir das Tagesgeldkonto bietet. Das einzige was ich als Kunde ein wenig bemägel, ist die Internetpresänz, auf welche wohl nicht ganz so viel Wert gelegt wird, hingegen funktioniert alles andere ohne Probleme, von daher kann man dies gerne einmal übersehen. Auch die gebotene Sicherheit ist bislang sehr zufrieden stellend. Das wirklich gute bei der BOS ist der Kundenservice. Wirklich freundliche Supporter, welche man bei jedem Problem oder jederb Frage erreichen kann, neben der normalen Kontaktnummer gibts einen Onlinesupport und sogar einen Rückrufservice! Ich kann die Bank of Scotland nur weiter empfehlen. 4 Sterne von meiner Seite.
Marco Wollank
Verifiziert
Montag, 27 August 2012
Ich habe die Bank of Scotland für meine Tagesgeldanlage gewählt, da ich nicht zu den so genannten "Zins Hoppern" gehöre, das heißt von Bank zu Bank wechsel die gerade den höchsten Zinssatz anbietet. Warum? Die Bank of Scotland ist einfach einfach. Es gelten die gleichen (guten) Konditionen für Bestandskunden als auch für Neukunden. Denn viele Banken bieten nur hohe Zinssätze an Neukunden für eine begrenzte Laufzeit an. Das sind in der Regel sechs Monate. Wer hat schon Lust auf Papierkram?! Die Bank of Scotland ist nicht immer auf der Nummer 1 was den Zinssatz angeht, aber sie spielt immer bei den Top 3 mit- dauerhaft. Das Online Banking ist okay, einzig nerven die unzähligen Sicherheitsfragen und Antworten die man bei der Einrichtung festlegen muss und immer während der Benutzung eingeben muss. Nervig, aber nicht schlecht. Ich habe die Bank mit gutem Gewissen meiner Mutter empfohlen- da kann man von Vertrauen sprechen! :)
Tobias Lange
Verifiziert
Montag, 27 August 2012
Ich bin seit ca. 2 Jahren Kunde bei der Bank of Scotland. Habe dort ein Tagesgeldkonto. Gut fand ich die einfache Eröffnung des Kontos. Der größte Teil der persönlichen Angaben konnte über Eingabemasken im Internet erfolgen. Post-Ident wurde zur Identifikation genutzt. Ging alles sehr schnell. Damals gab es noch 30 Euro Startguthaben. Formuliert war es immer so, das die Aktion bald ausläuft - heute gibt es sie immer noch. Nach der Eröffnung stiegen dann sogar die Tagesgeldzinsen - heute nicht mehr. Ist eben Eurokrise. Absolut super finde ich die online-Kontoverwaltung. Alles ist übersichtlich und direkt zu finden. Die gewünschten Transaktionen können schnell ausgewählt und "bearbeitet" werden. Ich bin zufrieden - nur das mit den Zinsen, dass muss noch besser werden. Eine Veränderung hat es im Verlauf der Zeit gegeben, die nicht so gut war. Früher konnten die Einzahlungen auf das Konto im Lastschriftverfahren eingezogen werden. Das wird heute leider nicht mehr angeboten. Also entweder direkt überweisen oder einen Dauerauftrag von dem Verrechnungskonto einrichten. Funktioniert auch - ist aber nicht mehr so bequem.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 17 Einträgen an

Bank of Scotland Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Bank of Scotland Erfahrungen
Testergebnis

Sehr gut

Benutzerbewertung
4,4 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
8
4 Sterne
3
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Sterne
2

Testbericht Quellen

play.google.com
20.841 Bewertungen
check24.de
6.132 Bewertungen
yopi.de
6 Bewertungen
golocal.de
1 Bewertungen

TOP 25 Alternativen

Bank of Scotland Erfahrungen
Testergebnis

Sehr gut

Benutzerbewertung
4,4 / 5
Zum Anbieter

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte