Zuletzt aktualisiert: 25.10.2020

Remifemin Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Laura Müller
Remifemin ist ein pflanzliches Arzneimittel, welches bei Wechseljahrsbeschwerden zur Anwendung kommt. Das Präparat baut auf einem Spezialextrakt aus Traubensilberkerze auf. Mit Remifemin lassen sich typische Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen oder Stimmungsschwankungen gezielt behandeln. Das Präparat ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Die Wirkung der indianischen Heilpflanze ist seit Jahren belegt. Remifemin ist auch als Remifemin plus erhältlich. Hier wurden die Inhaltsstoffe mit Johanniskraut kombiniert. Das Präparat ist besonders geeignet, um seelische Depressionen zu Beginn der Wechseljahre zu behandeln. Auf der Homepage können Frauen anhand eines Tests ermitteln, ob sie bereits von Wechseljahrsbeschwerden betroffen sind.
Jetzt www.shop-apotheke.com besuchen

Wie setzt sich die Remifemin Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Remifemin mit 3.5 von 5 bewertet. Basierend auf 197 Remifemin Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Remifemin Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Remifemin

1
Blindi56
Verifiziert
Friday, 2 May 2014
Eigentlich weiß man als Frau, dass irgendwann die Wechseljahre drohen. Trotzdem stellen sie sich überraschend ein. Auch wenn man die Beschwerdeliste schon lange vorher im Schlaf herunterbeten kann, ist man von der Heftigkeit der Beschwerden überrascht. Spätestens jetzt versteht man, dass Theorie und Praxis zwei verschiedene Schuhe sind. Meine Wechseljahre dauerten sieben Jahre. Ich litt an jedem einzelnen Tag an "Kernschmelze" bzw. hohen Betriebstemperaturen. In den Wintermonaten war das gefährlich, weil ich ständig nass geschwitzt war. Ich konnte mein Alltagsleben nicht in einen schützenden Kokon hüllen, um besser mit meinen Wechseljahresbeschwerden zurecht zu kommen. Hormone wollte ich nicht nehmen. Soja aß ich bereits mehr als genug. In der Apotheke empfahl man mir Remifemin. Da meine Gebärmutter und ein Eierstock vor Jahren entfernt worden waren, hatte mein Frauenarzt verkündet, ich würde keine Wechseljahre bekommen. Daher überraschte mich die Heftigkeit meiner Beschwerden. Meine Stimmungsschwankungen waren halbwegs erträglich, aber das Schwitzen erschlug mich. Kalte Bäder halfen und kühlten den Körper stundenlang herunter. Als pflanzlich wirksames und rezeptfreies Arzneimittel gefiel mir Remifemin. Der Trockenextrakt aus dem Cimicifugawurzelstock kann risikofrei eingenommen werden. Nur Menschen mit Laktoseintoleranz sollten ein anderes Präparat wählen. Bei mir hat Remifemin die heftigen Beschwerden in den ersten vier Jahren erfolgreich abgemildert.

Remifemin Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

3.5 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

sanego.de
116 Bewertungen
medpex.de
75 Bewertungen
yopi.de
5 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

3.5 / 5
Zum Anbieter