Zuletzt aktualisiert: 04.08.2020

Invega Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Philip Dähn
Invega sind verschreibungspflichtige Retardtabletten, welche den Wirkstoff Paliperidon enthalten. Das Medikament zählt zur Gruppe der Antipsychotika und wird eingesetzt, um die typischen Begleiterscheinungen von Schizophrenie zu lindern. Invega ist in unterschiedlichen Dosen zwischen drei und neun Milligramm Paliperidon auf dem Markt. Das Medikament ist verschreibungspflichtig und sollte nicht ohne ärztliche Anweisung eingenommen werden. Die Wirkung von Invega bleibt auf Psychosen und manische Störungen begrenzt. Bei Depressionen zeigt das Präparat keine Wirkung. Da Schwindel und Sehstörungen als Nebenwirkungen auftreten können, ist die Fahrtüchtigkeit eingeschränkt. Die Tabletten sind unzerkaut und unabhängig von den Mahlzeiten einzunehmen. Als Nebenwirkungen können Fieber und Bewegungsstörungen auftreten.
Jetzt www.shop-apotheke.com besuchen

Wie setzt sich die Invega Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Invega mit 3.3 von 5 bewertet. Basierend auf 6 Invega Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Invega Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Invega

2
Karibu123
Verifiziert
Saturday, 20 July 2019
Ich nehme Invega seit knapp 3 Jahren gegen paranoide Schizophrenie. Seit gut einem Jahr verringerte ich die Dosis von 9 auf 6 mg. Die Stimmen sind dank Invega total weg. Ich leide jedoch an den Nebenwirkungen wie Antriebslosigkeit, Unruhe, verschwommenes Sehen.
LupoMannaro
Verifiziert
Thursday, 8 May 2014
Es gibt Momente im Leben die einem Schlaflosigkeit, Panikattacken, Angst, psychotische und physische Stürungen, sowie Konzentration Störungen bescheren. Ursachen können ganz unterschiedlich sein. Meist sind Traumen die Auslöser, der Verlust einer geliebten Person oder das unfreiwillige Erlebnis einer Gefahr gehören mitunter dazu. Bei mir war es der Verlust einer geliebten Person, der mich unnahbar für meine Mitmenschen machte. Ich schirmte mich vollkommen von der Welt ab, hing meinen traurigen und düsteren Gedanken nach und vergaß ganz zu Essen. Bis mir mein Therapeut Invega verschrieb. Invega sind verschreibungspflichtig, in der Gruppe der Retard Tabletten (Antipsychotika)zu finden, welche durch den Wirkstoff Paliperidon ihre Wirkung erzielen. Invega gibt es zwischen drei und neun Milligramm Paliperidon in den Apotheken zu erwerben. Da das Medikament verschreibungspflichtig ist, sollte es nicht ohne ärztliche Anordnung eingenommen werden. Invega ist sehr gut bei Psychosen und manischen Störungen. Bei Depressionen zeigt es kaum eine Wirkung. Nebenwirkungen können Schwindel, Sehstörungen, Gewichtszunahme, Müdigkeit, innere Unruhe, Antriebslosigkeit und Muskelschwäche sein. Die Tabletten sind nach Ärztlichem Rat unzerkaut mit viel Wasser einzunehmen. Bei mir hat Invega sehr viel zur Besserung beigetragen und mich ins Leben zurück geholt. Gott sei Dank waren die Nebenwirkungen nur Müdigkeit und Antriebslosigkeit, dies im Anfangsstadium. Später, als ich die Dosis verringern durfte, waren die Nebenerscheinungen weg. Dennoch, um das Medikament zu bewerten, gebe ich ihm drei von fünf Punkten. Es wirkt zwar sehr gut, doch bringt es auch Nebenwirkungen mit, die nicht so leicht zu ignorieren sind. Was aber keinen daran hindern sollte das Medikament für sich zu finden.

Invega Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

3.3 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

meamedica.de
4 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

3.3 / 5
Zum Anbieter