Erfahrungen.com durchsuchen

Tabletten zum Abnehmen im Vergleich: die Pillen, die wirklich helfen

Sie finden sich im Dschungel der Diätmittel kaum noch zurecht? Dies ist einer der Gründe, warum Diäten mehr und mehr in den Fokus der Medizin geraten. Wer wahllos Diätpillen schluckt, kann seiner Gesundheit schaden. Unsere Tests und Erfahrungen stellen Ihnen Diätprodukte vor, welche aus medizinischer Sicht als unbedenklich eingestuft werden können.

Der Abnehmprodukte Test gibt Sicherheit    

Auf unserem Portal finden Sie folgende Fragen beantwortet:

  • Woran lässt sich ein Erfolg versprechende Diät erkennen?
  • Welche Diät passt zu Ihrem Lebensstil und Ihren Abnehmwünschen?
  • Wie viel Kalorien braucht der Mensch wirklich?
  • Wie lässt sich Übergewicht aktiv mit Abnehmpillen bekämpfen?

Eine Diät gilt als Heilverfahren und somit lässt sich eine Diät nicht gänzlich losgelöst von der Medizin betrachten. Wer abnimmt, wird über einen bestimmten Zeitraum, oder auch dauerhaft, nur bestimmte Lebensmittel essen und dabei bewusst auf die Zuführung bestimmter Stoffe verzichten. Ganz gleich, ob Sie Eiweißprodukte zum Abnehmen verwenden oder auf Abnehmtabletten schwören, eine Diät bedeutet einen Einschnitt in die Vorgänge im menschlichen Körper. Viele Diätpillen sind zudem überteuert und besitzen Nebenwirkungen, vor denen oftmals nicht ausreichend gewarnt wird. Damit Sie beim Abnehmen nicht Ihre Gesundheit gefährden, haben wir Ihnen auf Erfahrungen.com Testberichte und Meinungen zusammengestellt, welche die Suche nach einer erfolgreichen und zudem medizinisch unbedenklichen Diätform erleichtern.

Tabletten zum Abnehmen: Nicht unbedenklich 

Bevor Sie zu Diätpillen greifen, sollten Sie sich mit einem Arzt besprechen. Viele Abnehmtabletten sind als reine Appetitzügler zu verstehen. Diese Pillen wirken auf das zentrale Nervensystem und sind nicht zu unterschätzen. Daher ist es ratsam, diese Tabletten zum Abnehmen nur unter ärztlicher Aufsicht einzunehmen. Weitere Hilfestellung beim gesunden Abnehmen können Ihnen unsere Meinungen, Erfahrungen, Ratgeber und Testberichte liefern. Gehen Sie auf Nummer sicher und machen Sie sich auf Erfahrungen.com schlau, bevor Sie eine Diät in Angriff nehmen.

Medikamente zum Abnehmen erleben schon seit Jahren einen Boom auf dem deutschen Markt. Sie versprechen eine schnelle und einfache Gewichtsreduktion. Doch was steckt wirklich hinter den Tabletten zum Abnehmen und können sie halten, was sie versprechen? Dieser Ratgeber gibt Auskunft.

Tabletten zum Abnehmen

Weltweit werden pro Jahr rund 10 Milliarden Dollar für sogenannte Appetitzügler und Diätpillen ausgegeben. Tendenz steigend. Die Hersteller und Verkäufer versprechen einen schnellen sichtbaren Erfolg, meist sogar ohne eine Änderung des derzeitigen Lebensstils. Und der Verbraucher kauft und schluckt es, im wahrsten Sinne des Wortes.

Das ist nicht verwunderlich. Immerhin werden wir von Kindesbeinen an darauf getrimmt, dass wir bei Unwohlsein oder Schmerzen nur eine Tablette schlucken müssen und alles wird wieder gut. Daher vertrauen auch so viele den Versprechen der Pharmaindustrie und kaufen deren Tabletten zum Abnehmen.

Aber wenn es so einfach wäre, müssen bei dem derzeitigen Verbrauch die Zahl der Übergewichtigen stetig sinken. Doch dies ist leider nicht der Fall. Tabletten zum Abnehmen helfen dementsprechend nicht immer.

Sind sie also unnütz? Nicht unbedingt. Bei einer gleichzeitigen Umstellung der Essgewohnheiten, einer gesünderen Ernährung sowie ausreichend Bewegung können Tabletten zum Abnehmen durchaus bei der Gewichtsreduktion behilflich sein. Wenn sie unterstützend und in Maßen eingenommen werden.

Medikamente zum Abnehmen

Neben Diättabletten gibt es weitere Medikamente, die frei verkäuflich oder rezeptpflichtig für Übergewichtige zur Verfügung stehen. Dazu gehören

  • Fettverbrenner
  • Fettblocker
  • Appetitzügler
  • Mahlzeitenersatz, zum Beispiel Proteinshakes

Mit ihnen kann, bei entsprechender Lebensweise, eine erfolgreiche Verringerung des Körpergewichts erzielt werden. Ein wichtiger Bestandteil ist jedoch immer eine gleichzeitige Ernährungsumstellung. Denn Übergewicht entsteht immer dann, wenn mehr Energie in Form von Nahrung (Kalorien) aufgenommen wird, als anschließend verbraucht wird.

Natürlich spielt auch eine Rolle, was gegessen wird. Denn gesunde Lebensmittel enthalten alle Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe, die der Organismus benötigt. Entscheidender ist jedoch, wie viele Kalorien aufgenommen werden. Es entscheidet also immer die Menge. Das bedeutet: Es kann auch erfolgreich abgenommen werden, wenn man sich ein Stück Schokolade etc. gönnt.

Hauptsache ist, die aufgenommene Kalorienmenge ist geringer als die aufgenommene. Wer also eine Hauptmahlzeit auslässt, kann getrost auch ein Stück Kuchen essen.

Medikamente zum Abnehmen können die Gewichtsreduktion unterstützen beziehungsweise beschleunigen. Dadurch fällt es vielen Betroffenen leichter, durchzuhalten und ihr Wunschgewicht zu erreichen.

Medikamente zum Abnehmen, die wirklich helfen

Arzneimittel können helfen, überschüssiges Gewicht zu verlieren. Es kommt jedoch immer darauf an, zu welchen Medikamenten gegriffen wird. Von billigen Produkten aus dem Internet sollten die Finger gelassen werden. Denn nicht immer steckt in ihnen auch das, was auf der Packung steht.

Tabletten und andere Medikamente zum Abnehmen sind sehr gefragt. Mit ihnen lässt sich gutes Geld verdienen. Und viele Hersteller wissen das. Daher ist die Gefahr, an ein minderwertiges Produkt zu geraten, nicht gerade gering.

Wer Medikamente zum Abnehmen möchte, die wirklich helfen, sollte vorrangig zu verschreibungspflichtigen Produkten greifen. Auch wenn hierfür vorab der Besuch beim Arzt nötig ist. Frei verkäufliche Diätpräparate müssen nicht immer erst ein behördliches Zulassungsverfahren durchlaufen. Daher stecken in vielen Produkten gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe, die zu starken Nebenwirkungen führen können.

Anders ist es bei rezeptpflichtigen Medikamenten. Ein Arzt weiß, welche Produkte sich zur individuellen Gewichtsreduktion eignen und klärt über die Risiken auf.

Zusammengefasst kann gesagt werden: Tabletten zum Abnehmen binden das körpereigene Fett und können so bei einer Gewichtsreduktion behilflich sein. Jedoch können sie mitunter schwere Nebenwirkungen hervorrufen und somit gesundheitsgefährdend sein. Insbesondere, wenn man sich nicht an die vorgeschriebene Dosierungsempfehlung hält.

Rezeptfreie Medikamente zum Abnehmen

Wer dennoch zu einem frei verkäuflichen Präparat zum Abnehmen greifen möchte, sollte sich vorab gut über das jeweilige Produkt informieren. Dies geht über einen Vergleich beziehungsweise Testbericht aus dem Internet. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass nicht jeder Test aussagekräftig beziehungsweise umfassend ist. Es kommt auch darauf an, wer diesen Test/Vergleich durchgeführt hat. Wurde er zum Beispiel von dem Hersteller in Auftrag gegeben, so kann er durchaus auch geschönt sein. Es könnten jedoch auch relevante Fakten verschwiegen werden.

Anders ist es mit Testberichten von unabhängigen Institutionen, zum Beispiel der Stiftung Warentest. Die jeweiligen Präparate werden unter anderem in Bezug auf ihre Inhaltsstoffe, Verträglichkeit und dem Pries-Leistungs-Verhältnis hin geprüft. Das Ergebnis kann dann online aufgerufen werden.

Auch die Berichte oder Videos von privaten Anwendern sowie die Kundenrezensionen können bei der Kaufentscheidung behilflich sein. Jedoch sollte auch hier stets bedacht werden, dass Papier geduldig ist und nicht jeder Testbericht auch den eigenen Erfahrungen entsprechen muss.

Um einen günstigen Preis zu erzielen, lohnt sich ebenfalls der Blick ins Internet. Denn oftmals kann hier von Gutscheinen oder Rabatt-Aktionen profitiert werden. Die große Anzahl an Anbietern und die somit hohe Konkurrenz trägt ebenfalls zu günstigen Preisen bei. So lässt sich ein hochwertiges und wirksames Medikament zum Abnehmen finden. Und das recht kostengünstig.

Rezeptpflichtige Medikamente zum Abnehmen

Wenn ein Medikament verschreibungspflichtig ist, bedeutet es vereinfacht gesagt, dass in ihm Inhaltsstoffe stecken, die sowohl hochwirksam, jedoch auch nicht für jeden verträglich sind. Daher ist das Ausstellen eines Rezeptes durch einen Facharzt nötig. Dieser kennt die jeweiligen Wirkstoffe und ihre eventuellen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Lebens- beziehungsweise Genussmittel.

Wer von seinem Arzt ein rezeptpflichtiges Arzneimittel zum Abnehmen verschrieben haben möchte, sollte diesen daher unbedingt über eventuell einzunehmende andere Medikamente informieren. Ansonsten kann es im besten Fall zu unerwünschten Nebenwirkungen oder schlimmstenfalls zu dauerhaften gesundheitlichen Schäden kommen. Es kann jedoch auch sein, dass das Präparat keinerlei Wirkung zeigt und dafür umsonst Geld ausgegeben wurde.

Es gibt Abnehmwillige, die den Besuch beim Arzt scheuen. Zum Teil, weil sie sich schämen, oder weil einfach die Zeit dafür fehlt. Für diese Betroffenen gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit, ein rezeptpflichtiges Medikament zum Abnehmen auch über eine Internetsprechstunde bei einem Online-Arzt zu bekommen. Das erspart den Weg zur Praxis. Ein weiterer Vorteil: Das Rezept wird, wenn vom Patienten gewünscht, vom Arzt direkt an eine online Apotheke gesendet. Diese schickt dann zeitnah das Medikament zum Abnehmen direkt nach Hause.

Es ist nicht schwer, ein verschreibungspflichtiges Medikament zum Abnehmen auch über das Internet zu bekommen. Die Webadressen sind im Internet ersichtlich. Die Krankenkassen übernehmen meist die Kosten für das Beratungsgespräch. Es ist daher ratsam, sie diesbezüglich vor dem Besuch der online Sprechstunde bei seiner Krankenkasse zu erkundigen.

formoline L112 Erfahrungen
Erfahrungen mit formoline L112

ø 2.84 von 5 Sternen

Fettabsaugung Erfahrungen
Erfahrungen mit Fettabsaugung

ø 3.96 von 5 Sternen

Magenballon Erfahrungen
Erfahrungen mit Magenballon

ø 3.07 von 5 Sternen

Fettwegspritze Erfahrungen
Erfahrungen mit Fettwegspritze

ø 3 von 5 Sternen

Orlistat 120 mg (Xenical Generikum) Test
Erfahrungen mit Orlistat 120 mg (Xenical Generikum)

ø 4 von 5 Sternen

Xenical Erfahrungen
Erfahrungen mit Xenical

ø 4.01 von 5 Sternen