Friendsurance Erfahrungen & Bewertungen 2023

4 / 5 bei 
167 Bewertungen
Friendsurance Siegel

Die Berliner Firma friendsurance bietet online günstige Versicherungen an. Neben günstigen und fairen Tarifen besteht bei Schadensfreiheit die Möglichkeit einer Beitragsrückerstattung. Dies wird erreicht, indem sich die Kunden von friendsurance zu kleinen Netzwerken zusammenschließen. Bleiben alle Mitglieder übers Jahr schadensfrei, gibt es bis zur Hälfte der gezahlten Beiträge zurück. Im Angebot sind Haftpflicht-, Hausrat- oder Rechtschutzversicherungen. Auch Handy, Laptop oder Kamera können versichert werden. Der Bedarfs-Check hilft, die passenden Versicherung für ein Eigenbedarf zu finden. Alle Policen sind unkompliziert kündbar. Die Preise der Angebote können direkt verglichen und gegenübergestellt werden.

Zuletzt aktualisiert: 30.01.2023
Philip Dähn Autor: Philip Dähn

Wie setzt sich die Friendsurance Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Friendsurance mit 4 von 5 bewertet. Basierend auf 167 Friendsurance Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Friendsurance Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
4
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
3
1 Sterne
6

Testbericht Quellen

trustedshops.de
74 Bewertungen
ekomi.de
49 Bewertungen
de.igraal.com
17 Bewertungen
shopauskunft.de
7 Bewertungen

Friendsurance im Test - Note: Gut

Friendsurance ist ein Projekt der Berliner Alecto GmbH und seit dem Frühjahr 2010 als unabhängiger Versicherungsmakler mit einem ganz neuen Modell auf dem deutschen Markt aktiv. Versicherte können sich über die Plattform zu kleinen Netzwerken zusammenschließen und bei gemeinsamer Schadensfreiheit Beitragsrückerstattungen bis zu 56 Prozent erhalten. Diese Möglichkeit wird für bestehende und neu über Friendsurance abgeschlossene Versicherungen in den Sparten Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz und Elektronik angeboten. Der Versicherungsschutz wird durch die Netzwerke nicht tangiert. Die recht hohen Rückerstattungen werden unter anderem durch Rückgänge bei Versicherungsbetrug gegenfinanziert.

Das Angebot im Überblick

  • Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz und Elektronik
  • Bis zu 56 Prozent Beitragsrückerstattungen durch Friendsurance-Netzwerke
  • Bedingung: Netzwerke von durchschnittlich 3-10 Personen müssen komplett schadensfrei bleiben
  • Mit neuen und bestehenden Versicherungsverträgen möglich

Innovativ: Die Verbindung von Versicherung und Netzwerk

Versicherungsnehmer können sich in Netzwerken über die Plattform zusammenschließen. Friendsurance schlägt Interessenten andere Mitglieder mit passendem Profil vor, erlaubt aber auch ausdrücklich die Verbindung mit Freunden oder Verwandten. Im Durchschnitt sind 3-10 Personen in einem Netzwerk miteinander verbunden. Ein Teil der Versicherungsbeiträge der Mitglieder eines Netzwerks verbleibt bei Friendsurance und wird am Ende des Versicherungsjahres als Beitragsrückerstattung ausgezahlt, wenn kein Versicherungsnehmer des Netzwerks einen Versicherungsschaden meldet.

Großzügig: Die Beitragsrückerstattungen bis zu 56 Prozent

Fällt ein Schaden an, wird die Beitragsrückerstattung gekürzt. Summieren sich höhere Schadenssummen, entfällt die Beitragsrückerstattung ganz – Versicherungsnehmer zahlen dann den regulären Beitrag für ihre Police. Bleiben Schadensmeldungen aus betragen die Rückerstattungen je nach Versicherungssparte in der Spitze zwischen 40 und 56 Prozent. Versicherungsnehmer können also bei einem günstigen Verlauf rund die Hälfte ihrer Beiträge sparen, ohne ihren Versicherungsschutz zu schwächen.

Basis mit Mehrwert: Das Einsparkonzept

Wenn ein solcher Mehrwert realisiert wird ist sein Zustandekommen zu hinterfragen. Friendsurance begründet die hohen Beitragsrückerstattungen u.a. auch mit Einsparungen bei den Versicherern. „Wenn sich alle fairer verhalten, also z. B. keinen Versicherungsbetrug begehen, entstehen für die Versicherung weniger Schäden als üblich. Dafür werden alle Mitglieder des Netzwerks belohnt“. Die Substanz der Beitragsrückerstattungen speist sich demnach aus einer geringeren Anzahl von Schadensmeldungen – ob diese ausschließlich das Resultat einer höheren Hemmschwelle gegenüber Betrug darstellt oder auch auf den Verzicht auf kleinere, rechtmäßige Meldungen unter dem gefühlten Druck des Netzwerks lässt sich nicht abschließend beurteilen.

Ausbaufähig: Das Produktangebot

Friendsurance bezieht sein Angebot auf Privathaftpflichtversicherungen, Hausratversicherungen, Rechtsschutzversicherungen und Elektronikversicherungen. Die gemessen an den laufenden Kosten wichtigsten Versicherungen wie PKV und BU bleiben damit bislang außen vor. Ob die Integration  dieser Versicherungssparten in das Konzept überhaupt möglich ist bleibt abzuwarten. Haftpflichtversicherungen und auch die meisten Hausratversicherungen bieten aufgrund der ohnehin überschaubaren Prämien allerdings wenig Sparpotenzial.

Zukunftsweisend? Die soziale Kontrolle

Es lohnt sich, das Konzept von Friendsurance genauer zu betrachten und in seiner Konsequenz weiterzudenken. Das Konzept könnte von grundlegender Bedeutung sein, falls die soziale Kontrolle des Netzwerks zu einer substanziellen Verringerung von Versicherungsbetrug führt, der Studien der Versicherungswirtschaft zufolge in Deutschland weit verbreitet ist. Dass die Versicherer durch die Netzwerke genauere Informationen über auffällige Personen erhalten ist auszuschließen, da Versicherungsnehmer mit auffälligen Merkmalen schon heute im HIS registriert werden. Denkbar ist aber, dass sich die Mitgliedschaft in einem Versichertennetzwerk mit Beistandserklärungen (diese bilden die rechtliche Basis für das Konzept) aus Sicht der Versicherer zu einem statistisch signifikanten Positivmerkmal entwickelt.

Belohnt beharrlich Suchende: Der Internetauftritt

Der Internetauftritt ist übersichtlich, enthält allerdings auch verhältnismäßig wenige Informationen über das Konzept und seine Hintergründe. Bis zu Vergleichsdatenbank mit Versicherungstarifen sind mehrere Klicks erforderlich. Positiv: Der Vergleich kann durchgeführt werden, ohne persönliche Daten zu hinterlassen. Wer es an den zahlreichen Kontakt- und Rückrufformularen vorbei schafft kann also zunächst Anonymität wahren. Zu jedem vermittelten Versicherungstarif steht ein ausführliches Datenblatt mit allen Informationen zum Leistungsumfang zur Verfügung. Der Schwerpunkt der inhaltlichen Darstellung liegt jedoch eindeutig auf der Idee des Netzwerks und nicht auf fachlicher Tiefe im Hinblick auf Versicherungen.

Fazit

Das Modell von Friendsurance ist innovativ und könnte genügend Substanz besitzen, um den Versicherungsmarkt zumindest für einen Teil der Betroffenen signifikant zu verändern. Um sich selbst zum Durchbruch zu verhelfen müsste das Unternehmen in der Zukunft den empirisch belegten Nachweis erbringen, dass Netzwerke zur Verringerung von Versicherungsbetrug beitragen können. Das Sortiment ist aufgrund der zahlreichen Partner aus dem Versicherungssektor in der Tiefe ausreichend, in der Breite aber ausbaufähig, weil wichtige Versicherungssparten bislang vollständig fehlen und für einen Großteil der potenziellen Kundschaft allenfalls die Haftpflichtversicherung interessant sein dürfte, die wenig Einsparpotenzial bietet. In der Gesamtbetrachtung erscheint deshalb die Bewertung „Gut“ angemessen.

Ratgeber

Friendsurance Versicherung oder Handyversicherung kündigen

Die Versicherungsplattform Friendsurance ist ein kleines Versicherungs-Netzwerk, bei dem sich Kunden online vernetzen, dabei eine Versicherung abschließen und bis zu 50 Prozent ...

Friendsurance Handyversicherung Schadensfall: Schaden melden

Friendsurance ist ein unabhängiger Versicherungsmakler mit einem Portal im Internet. Friendsurance basiert auf der Idee, ein Netzwerk von Versicherten zu schaffen. So können Be...

Friendsurance Handyversicherung: Umfang, Funktion, Rückzahlung

Als unabhängiger Versicherungsmakler hat Friendsurance sich auf eine ganz neue Art der Versicherung verlegt. Schadensfrei-Bonus und eine Handyversicherung ohne Selbstbeteiligung...

Friendsurance Handyversicherung Diebstahl: Handy geklaut

Friendsurance ist ein unabhängiger Versicherungsmakler, der mit vielen Versicherungsgesellschaften zusammenarbeitet. Im Portfolio von Friendsurance befinden sich derzeit Handyve...

Erfahrungen mit Friendsurance

Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 17 Januar 2023
Ich habe alles ohne jegliche Probleme zurückerstattet bekommen. Es handelt sich um einen Autounfall und es bestand eine Kfz-Versicherung. Leider gibt es diese Sparte nicht mehr.
Dirk G.
Verifiziert
Montag, 10 September 2018
Die Firma Friendsurance ist nicht über Telefon (Warteschleife bis ins Unendliche, bei wochenlangen Versuchen) oder E-Mail zu erreichen. Beim E-Mail bekommt man in einigen Fällen eine Standardantwort, mit der man dann nichts anfangen kann. Konkrete Antworten gibt es trotz ca. 20 Mails nicht. Ich hatte zum Glück noch keinen Schadensfall und hoffe daher natürlich, dass sich die Regulierung dann besser gestaltet, als einfache Basics wie mal das Telefon abzunehmen. Vermutlich zu wenig Personal. Daher aus heutige Sicht ein Stern.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Samstag, 10 März 2018
Die erste Schadensbearbeitung ging relativ problemlos, wohingegen der zweite Schaden, das immer häufigere Abstürzen des Handys, nicht bearbeitet wurde mit der Begründung ich hätte es früher melden müssen. Normalerweise meldet man sein Handy nicht gleich beim ersten Absturz und solche "Verschleißerscheinungen" eines Handys kommen schleichend, weswegen ich keinem diese Versicherung empfehlen würde, der sich gegen solche Schäden absichern will, bzw wenn dann sollte die Person ein falsches Datum angeben.
LaDolceTim
Verifiziert
Dienstag, 2 Mai 2017
Mein IPhone 7 wurde nach Schadensfall (Fall auf den Boden) innerhalb von einer Woche komplett ausgetauscht gegen ein neues Gerät! Super!
Ufuk Gökmen
Verifiziert
Samstag, 18 März 2017
Mein iPhone 6S Plus wurde innerhalb einer Woche nach Schadensmeldung ausgetauscht und mir wurde ein Austauschgerät geliefert. Sehr guter Service!
Claus Hofmann
Verifiziert
Dienstag, 31 Januar 2017
Habe ein Sony Aqua M4 versichert. Am 10.12.2016 eingeschickt. Schaden wurde bereits 2 Wochen davor gemeldet. Keine Reaktion. Auf Emails keine Reaktion zum Schadensfall. Ständig wird man an andere Telefonnummern oder Firmen weitergereicht. FriendSolution, Regenersis GmbH etc. Immer die gleiche Auskunft: Gerät befindet sich im Endstadium der Reparatur. Und das seit 6 Wochen.
Unkreativ
Verifiziert
Dienstag, 6 Dezember 2016
Ich bin erstaunlicher Weise sehr überrascht worden von der Handyversicherung der Friendsurance!! Habe mein Handy (iPhone 6s )mit starken Schäden am Display und leichten Schäden am Gehäuse eingesendet und bekam nach ca. 1 Woche ein komplett neues iPhone wieder! Echt unglaublich toller Service. Meine vorherigen Zweifel, dass diese Versicherung nicht seriös sein könnte und bestimmt nur Probleme machen wird sind auf die schönste Art und Weise beseitigt worden. Tipp an Kunden: Private Daten bitte vorm Einsenden sichern!
Liane75
Verifiziert
Freitag, 8 April 2016
Kein Stern. Wir haben diese Haftpflichtversicherung widerrufen. Weil wir uns nicht genügend verknüpfen konnten, wurde uns vorab telefonisch versprochen, dass Friendsurance mit Beginn der Versicherung am 1.1. d.J. den Schadenfreibonus auffüllt. Der Vertrag lief und es fehlte nach wie vor die Auffüllung zur Sume des ganzen Schadenfreibonuses. Trotz mehrerer emails und auch Anrufe tat sich nichts. Unter diesen Umständen haben wir die Versicherung widerrufen. Sind sicher, dass wir nicht den vollen Bonus erhalten hätten.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 20 August 2015
Super! Geld zurück, wenn man kein Versicherungsschaden hat. Coole Idee mit dem Bonus
Philip Schmick
Verifiziert
Freitag, 29 Mai 2015
Positiv: Ich habe mir ein Iphone 6 zugelegt und dies gleich bei Friendsurance versichert. Ca. im 6 Monat ist mir dies dann aus meiner Hand auf meine Fliesen gefallen und das Display gebrochen. Ich habe daraufhin meinen Schaden gemeldet und alles brav eingetütet. Sie haben den Schaden auch anstandslos angenommen und wollten das Handy reparieren. Soweit so gut dafür schon einmal ein Stern mehr. Negativ: Ich kann nicht verstehen, warum ich bei einer Versicherung die auch bei Eigenverschulden den Schaden übernimmt, trotzdem das Handy einschicken muss um dann wochenlang darauf zu warten das man es zurück bekommt. Die Schuldfrage ist klar und das es dummheit war auch. Aber dann Wochenlang auf sein Handy warten zu müssen ist eine Frechheit. Ich warte nunmehr seit drei Wochen darauf, das ich meine Handy zurück bekomme. Nicht jeder hat ein zweit Gerät und selbst wenn, muss das nicht heißen, dass damit alles geht was man brauch. Von einem Iphone schnell wieder auf ein Android wechseln und dann auch noch mit Nano Sim ist nicht ganz einfach. Hätte ich das Handy in der Stadt zum freundlichen gegeben, hätte ich es nach zwei Stunden abgeholt, fertig... Fazit: Der Schaden wird zwar reguliert, jedoch ist das wochenlange auskommen ohne das Handy ein echtes Ärgernis. Die Zeit und die Umstände die damit verbunden sind, ist für mich ein größerer Schaden als die 40€ mehr die ich bei einer regulären Reparatur bezahlt hätte. Das nächste mal nehme ich lieber die teurere VS vom Provider, da bekommt man wenigstens sofort ein neues Handy.
Liane75
Verifiziert
Donnerstag, 28 Mai 2015
Haben vor kurzem eine Haftpflichtversicherung über Friendsurance beantragt. Lief alles super. Die Mitarbeiterin am Telefon klärte uns sehr freundlich über noch offene Fragen unsererseits auf. Sind gespannt, ob wir Glücklichen nach einem Jahr auch den Bonus empfangen können.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 16 Februar 2015
Um ganz ehrlich zu sein, stehe ich generell mit Versicherungen auf Kriegsfuß. Doch das änderte sich mit dem Einzug in die neue Wohnung, die im obersten Stockwerk des Hauses liegt. Ich stellte mir bildlich vor, dass möglicherweise Waschmaschine oder Kühlschrank defekt sind und die Wohnung geflutet wird. Noch viel schlimmer war aber die Vorstellung, dass ich für die Wasserschäden oder ähnliche Ereignisse anderer Mietwohnungen verantwortlich bin und ich zu Recht zur Kasse gebeten werde. Nach einigen schlaflosen Nächten hatte sich der Entschluss verfestigt: Ich brauche eine Hausratsversicherung! Die perfekte Hausratversicherung finden Meine Suche begann im Internet bei medienbekannten Vergleichsportalen. Zusätzlich interviewte ich Familie, Freunde und Kollegen, welche eigenen Erfahrungen sie gemacht haben und ob sie mir Empfehlungen bzw. Tipps geben können. Extrem schnell stand mein Favorit fest, es sollte das brandneue Versicherungsunternehmen Friendsurance sein. Die Philosophie dieses Unternehmens entspricht genau meinem Lebensstil. So schließen sich Menschen über die Versicherung zu einem Freundes-Netzwerk zusammen, zahlen faire monatliche Beiträge und jeder Kunde erhält den sogenannten Schadensfrei-Bonus. Mit dieser cleveren Idee, so hoffe ich jedenfalls, wird der Versicherungsbetrug verhindert und falls keine Schäden in der Community auftreten, gibt es sogar fette Rückerstattungen bis zu 40 Prozent. Der Vertragsabschluss Ich kontaktierte das Unternehmen unter friendsurance.de, gab meine persönlichen Daten ein und wählte den Tarif aus. Diese Hausratsversicherung deckt ab jetzt alle Schäden ab, die beispielsweise an Möbeln, Kleidung oder Elektro-Geräten entstehen können. Zudem bin ich bei Einbruch, Diebstahl und Brandschäden komplett abgesichert. Da mein Fahrrad eine alte Rostlaube ist, wurde das nicht mit versichert. Auch mein Hausrat ist eher bescheiden, denn ich habe keinen Safe, horte keine Banknoten unter der Matratze, habe auch keinen wertvollen Schmuck in der Schatulle und meine Einrichtung entspricht dem modisch-trendigen Ikea-Style. Aber darum ging es mir. Meinen Versicherungsschutz teile ich nun mit 5 Freunden und zum Glück trat bei niemanden ein kleiner Bagatell- oder größerer Schadensfall ein. Ich hoffe das bleibt auch so! Meine persönliche Wahrnehmung Schwachpunkte sind mir nicht zu Ohren gekommen. Aber da ich ein absoluter Geizhals bin, würde ich jederzeit diese Hausratsversicherung wieder kündigen, falls ich in eine Parterre-Wohnung ziehe. Ansonsten ist das Konzept völlig ok. Solange sich keine Betrüger unter den Versicherungsnehmern befinden. Für dieses unberechenbare Risiko gibt es von mir eine Bewertung von 3 Sternen.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 27 Oktober 2014
Es gibt positive sowie negative Aspekte zu dieser Versicherung. Zum einen sind die Preise meiner Meinung nach echt mehr als günstig. Zum Vergleich gibt es sehr viele Versicherungen, die sehr viel teurere Beiträge verlangen, und die sich nicht jedermann leisten kann. Hier rüber kann man also echt nicht klagen. Allerdings habe ich nicht so gute Erfahrung mit der Wartezeit der Reparatur gemacht. Als ich damals mein so gut wie neues, versichertes Smartphone eingeschickt habe, dauerte es zunächst 4 Tage, bis ich eine Rückmeldung bekam. Damals war das Display meines Smartphones gebrochen und ich hatte es versichert. Das Display war so zerbrochen, dass man das Smartphone nicht einmal mehr benutzen konnte. Damit gab es für mich natürlich keine andere Lösung als ab zur Versicherung mit dem Fall (Für was hat man Diese denn sonst ;) ). Natürlich will man heutzutage nur sehr wenige Tage ohne ein voll funktionierendes Smartphone auskommen müssen. Somit stellt dieser Fall normalerweise kein Problem für Versicherungen dar. Diese Versicherung wollte jedoch unbedingt ein Bild von meinem Smartphone, worauf die Imei-Nummer zu erkennen ist. Dies war für mich sehr unverständlich, da diese Nummer so gut wie nichts mit dem Display bzw. mit der Reparatur zu tun hat. Trotz großer Verwunderung schickte ich Ihnen ein Bild mit der genannten Nummer. Nach dem Senden der Nummer dauerte es wieder ein paar Tage bis eine Antwort kam (Man muss also schon sehr geduldig sein).Danach gab es keine weiteren Komplikationen. Ich habe es eingeschickt und die Reparatur wurde bezahlt. Man sollte also eine gewisse Geduld und eine gewisse Zeit mitbringen um sich bei dieser Versicherung nicht allzu arg zu ärgern. Somit lässt sich daraus schließen, dass man sich als Kunde zwar auf eine nicht all zu geringe Wartezeit gefasst machen muss, am Ende jedoch letztendlich das bekommt, was man von einer Standard-Versicherung erwartet. Und das ist die Bezahlung des Schadens ohne große Komplikationen. Im Großen und Ganzen also eine Versicherung die sich lohnt, da man zwar eine gewisse Wartezeit hat, dafür aber einen sehr geringen Beitrag hat. Dies gleicht sich aus, sodass man am Ende doch zufrieden ist. Und allein das ist doch das was zählt.
Marco Kriechbaumer
Verifiziert
Dienstag, 21 Oktober 2014
Friendsurance klingt in der Theorie alles schön und gut . Die Angebote schienen auch sehr ansprechend allerdings ist die Serviceleistung im Schadensfall meiner Meinung nach ein Witz. Dazu werde ich euch kurz meine Erfahrung mit Friendsurance schildern: Im April habe ich mir ein neues HTC One M8 geleistet ( 660 Euro ) . Da das Gerät so schon so teuer ist habe ich mir natürlich gedacht ich lasse es für den Worst Case lieber versichern. Dafür habe ich mich etwas informiert und bin auf Friendsurance gestoßen , dort sofort eine Versicherung abgeschlossen ( Ca. 60 euro im Jahr --> Klingt preislich natürlich sehr gut ) und im Vorraus bezahlt damit ich ein Jahr meine Ruhe habe . Nach ca 3 Monaten war es dann soweit das Handy glitt mir zum Wiederholten Male aus der Hand , erhielt eine Kerbe im Cover und dadurch wurde ca. eine Stunde später ein Kurzschluss ausgelöst da der Sturz wohl einen Riss in der Platine verursacht hat. OK alles kein Problem , ich bin ja versichert. Gesagt , getan , Schaden kurzum bei Friendsurance gemeldet. Daraufhin wurde ich angewiesen eine Schadensschilderung zu verfassen. In dieser schilderte ich den Schaden , dass eben ein Riss in der Platine durch einen sich zuvor ereigneten Sturz ausgelöst wurde und das Handy nicht mehr betriebsfähig ist . Daraufhin bekam ich eine Email zurück mit der Bitte den Schaden genauer zu schildern , dies tat ich dann und ging mehr auf Details ein . Daraufhin kam wieder eine Email zurück dass das Schadensereignis so nicht reproduzierbar sei ... Ok auch kein Problem , Schaden noch detaillierter erläutert , wieder selbe Antwort von Friendsurance. Mein Schaden wurde in den darauf folgenden Mails ( bestimmt 10 Stück und somit mittlerweile ein knapper Monat ohne Handy und Regulierung vergangen !!! ) wiederholt angezweifelt. Dann wurde ich darauf hingewiesen dass ein Elektronikschaden (Handy ca 4 Monate alt ) unter Grantie fällt und der Schaden deshalb nicht reguliert wird. Daraufhin schickte ich mein Gerät beim Hersteller ein , dieser lehnte die Garantie ab da der Schaden durch den sich zuvor ereigneten Sturz angeblich verursacht wurde ( --> Kostenvoranschlag 440 Euro !!! --> Handy vor 4 Monaten für 660 Euro gekauft und nun eine Reparatur für 440 Euro ?! trotz Handyversicherung ?! ). Wieder dachte ich mir alles kein Problem , Repraturkostenvoranschlag an die Versicherung geschickt und auf eine Reggulierung gehofft . Wieder kam die vom Inhalt her in etwa selbe Mail zurück : Schadensereignis so nicht nachvollziehbar ! Nach einem Monat Gestreite und ohne Mobiltelefon ( macht ja rein gar nichts in der heutigen Zeit .. ) durfte ich mein Handy endlich einschicken. Wieder verging ca eine gute Woche bis vll eineinhalb Wochen bis ich wieder eine Email erhalten habe. Mittlerweie sind schon knapp 2 Monate ohne Handy vergangen , daraufhin wieder eine Email von Friendsurance --> Schaden erneut (zum wiederholten Male nun ) abgelehnt. Begründung: Schadensereignis würde von Schadensschilderung abweichen da das Gehäuse mehrere Kratzer bzw. Kerben aufweist (irgendwie logisch , wer hat schon ein kratzerfreies Smartphone und wem fällt es denn nicht mal aus der Hand !). Friendsurance hätte meines Erachtens wohl gewollt dass jeder noch so kleine Kratzer oder Sturzschaden gleich gemeldet wird obwohl nicht mal ein funktioneller Defekt dadurch auftrat (Sorry aber ich habe in meiner Freizeit auch noch andre Dinge zu tun als jeden Tag eine Mail an meine Versicherung zu schreiben .. ). Größte Frechheit meiner Meinung nach überhaupt: Kostenvoransschlag vom Hersteller = 440 Euro ! Friendsurance schickt aber einen Kostenvoranschlag über 550 Euro die ich nun selbst tragen soll , somit auch noch über 100 Euro teurer als beim Hersteller !!!! FAZIT: Handy vor 4 Monaten für 660 Euro gekauft , Versicherung für 60 Euro abgeschlossen ohne irgendeine Regulierung und 2 Monate Gestreite und Zeitverlust durch sinnlose Ablehnungsmails ! Schaden meinerseits : CA 720 Euro trotz Handyversicherung ! ( Vom Hersteller HTC sowie auch von Friendsurance im Stich gelassen ... ) PS: Das Handy zahle ich nun noch eineinhalb Jahre ab da es finanziert war kann es aber nicht nutzen .... Friendsurance ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen , lieber zu einer anderen Versicherung greifen die Schäden auch reguliert und von der man nicht im Schadensfall im Regen stehen gelassen wird !
Michael Velte
Verifiziert
Freitag, 10 Oktober 2014
14 Tage nach der automatischen Verlängerung der Versicherung habe ich mich entschlossen mir ein neues Handy anzuschaffen. Leider ist es lt. Aussage der Dame der Hotline nicht möglich den bestehenden Versicherungsvertrag auf das neue Handy umzuschreiben. Das heißt also das mein altes Handy das ich verkauft habe noch ein Jahr lang versichert ist und für das Neue soll ich einen Vertrag abschließen. Bei der immer kürzer werdenden Nutzungsdauer von Technikprodukten ist automatische Verlängerung ohne Möglichkeit auf Änderung nicht mehr zeitgemäß.
Adelbert Tessun
Verifiziert
Dienstag, 15 Juli 2014
Die Firma Friendsurance mag preiswert sein. Preiswert bedeutet für mich aber nicht gleichzeitig auch gut. Im Februar 2014 hatte ich einen Schaden, der bis heute noch nicht endgültig reguliert ist. Als die Folgeprämie Anfang Juli mit der Androhung der Vertragskündigung angemahnt wurde, teilte ich den Sachverhalt, dass ich immer noch kein funktionierendes Handy habe per Mail mit. Als Antwort bekam ich eine Mail, dass meine Vertragskündigung eingegangen sei und "Dein Vertrag endet nun ordnungsgemäß.
PrinzVonHamburg
Verifiziert
Samstag, 29 März 2014
Ich hatte einen Schaden (Raub auf offener Straße) und nur Ärger mit der Versicherung. Die Schadenabwicklung hat vier fast sechs Wochen gedauert, ich musste endlos viele Nachweise erbringen, und das Nervigste: Friendsurance (bzw. der eigentliche Versicherer "Deutsche Familienversicherung" versuchte mehrmals, sich durch Verweis auf das Kleingedruckte vor der Leistung zu drücken. Letztendlich gelang ihnen das nicht. Im Schadenfall braucht man juristische Vorbildung und starke Nerven.
Ber Nie
Verifiziert
Mittwoch, 12 Februar 2014
Ich kann nur sagen: Es funktioniert :) Habe 21,80€ dieses Jahr zurück bekommen. Was ich super finde ist, dass der Support kostenlos erreichbar ist und schnell und freundlich hilft. Ansonsten ist alles leicht verständlich und die Tarife sind diesselben wie woanders, nur dass man halt Geld zurück bekommt wenn keine Schäden passiert sind. Ist echt ne coole Sache, ich bleibe Kunde und werde meine Hausratversicherung auch auf friendsurance wechseln.
Kleine Jane
Verifiziert
Montag, 21 Oktober 2013
"Friendsurance" ist eine Online-Plattform, bei welcher man laut dem Anbieter günstigere Versicherungen abschließen kann, als bei den meisten anderen Versicherungen. Der große Vorteil besteht hier außerdem darin, dass es eine sogenannte Beitrags-Rückzahlung im Wert von bis zu 50 Prozent bei Schäden geben kann. Die bedeutet, dass man bis zu der Hälfte des bezahlten Geldes, bei einem Schaden wieder zurückbekommen kann. Viele Leute denken sich bei den gerade genannten Informationen zu der Plattform womöglich nur eines im ersten Moment. Nämlich, wie unseriös dieses Angebot doch klingt. Ich finde diese Spekulation absolut berechtigt. Bei mir war es anfänglich überhaupt nicht anders. Doch nun, nachdem ich eine Versicherung bei "Friendsurance" abgeschlossen habe, kann ich nur sagen, dass ich bis jetzt keine Probleme hatte. Bei Abschluss einer Versicherung wird das, was versprochen wird, auch eingehalten. Die Anmeldung, sowie die darauf folgende Abwicklung verlaufen problemlos und erstaunlich schnell. Also schon einmal ein guter erster Eindruck. Die zu Beginn vermutete UnSeriosität hat sich ganz und gar nicht bestätigt. Ein wenig "unprofessionell" erscheint es mir jedoch trotzdem, dass man als Volljähriger Kunde "geduzt". Darüber lässt sich meiner Meinung nach aber hinweg sehen. Sehr positiv finde ich die Tatsache, dass man die Daten zu einer abgeschlossenen Versicherung nicht nur online abschließt, sondern auch verwalten kann. Somit muss man zu Hause keinen Haufen von Zetteln anhäufen lassen, sondern hat die Informationen immer griffbereit im Netz. Da man bereits bei der Anmeldung seine E-mail Adresse angeben muss, bekommt man für meinen Geschmack viel zu viele Newsletter. Häufig wird in diesen dann nur für neue Angebote geworben, was ich unnötig finde, da man ja schon eine Versicherung abgeschlossen hat. Doch auch hier gibt es eine einfache Lösung, nämlich indem man die Newsletter einfach abbestellt. So hat man online zwar nicht mehr den direkten Kontakt mit dem Portal, man kann aber bei Fragen und Problemen sowohl über eine angegebene E-mail Adresse, als auch über die kostenlose Hotline mit den freundlichen Mitarbeitern in Verbindung treten. Erfahrungsgemäß steht bei dieser Dienstleistung ein freundlicher und professioneller Umgang mit dem Kunden an erster Stelle. Vor diesem Hintergrund, kann man bei "Friendsurance" von einer sehr seriösen Versicherungsquelle mit top Angeboten sprechen und ist nur weiterzuempfehlen.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 19 Einträgen an

Videos

Friendsurance Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Friendsurance Erfahrungen
Testergebnis

Gut

Benutzerbewertung
4 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
4
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
3
1 Sterne
6

Testbericht Quellen

trustedshops.de
74 Bewertungen
ekomi.de
49 Bewertungen
de.igraal.com
17 Bewertungen
shopauskunft.de
7 Bewertungen

TOP 25 Alternativen

Friendsurance Erfahrungen
Testergebnis

Gut

Benutzerbewertung
4 / 5
Zum Anbieter

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte