snipster Erfahrungen & Bewertungen 2023

3,1 / 5 bei 
18 Bewertungen
snipster Siegel

Wer brandneue Markenprodukte zum Schnäppchen-Preis in spannenden Live-Auktionen ersteigern möchte, der ist bei snipster genau richtig. Denn diese Plattform mit ihrem neuartigen Auktionsverfahren ist mit ihrer großen Auswahl an verschiedenen Waren eine wahre Fundgrube an hochwertigen und aktuellen Modellen sämtlicher Art. Alle Auktionen starten bei einem Preis von 0,00 Euro und bieten jedem die Möglichkeit, innerhalb einer bestimmten Laufzeit online oder per Telefon mitzubieten. Jedes Gebot auf snipster erhöht den Preis um lediglich 1 Cent und garantiert somit niedrige Endpreise. Nach Ablauf des Countdowns erhält der Höchstbietende binnen den Zuschlag und bekommt binnen kürzester Zeit die ersteigerte Ware zugeschickt.

Zuletzt aktualisiert: 30.01.2023
Laura Müller Autor: Laura Müller

Wie setzt sich die snipster Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde snipster mit 3,1 von 5 bewertet. Basierend auf 18 snipster Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren snipster Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Sterne
5

snipster im Test - Note: Befriedigend

snipster als eines der führendsten E-Commerce-Portale Deutschlands bietet monatlich über 2.000 Auktionen. Betrieben wird das Portal von der Kieler mindtec media Internet GmbH. Produkte aus dem Lifestyle- und Markenbereich können bei snipster zu Schnäppchen-Preisen in Live-Auktionen ersteigert werden. Die Auktionen sind ein Mix aus Strategie, Spaß und Spannung und alle Produkte starten bei einem Preis von 0,00 Euro. Wer brandaktuelle und neue Markenprodukte zu günstigen Preisen erwerben möchte, kann bei snipster das eine oder andere Schnäppchen machen. Durch die Kooperation mit renommierten Onlinehändlern kann snipster mit günstigen Artikel und kurzen Lieferzeiten überzeugen.

Das zeichnet snipster aus

  • Alle Produkte sind fabrikneu
  • Alle Produkte sind originalverpackt
  • Liefersicherheit
  • Kurze Lieferzeiten

Live und in Farbe: der Webauftritt

Wer die Webseite von snipster aufruft, landet direkt in der Welt der live-Auktionen. Hochwertige Markenartikel, die mit Preisen locken, die unschlagbar sind, weit unter dem Händlerpreis liegen. Gutscheine, Markenprodukte für den täglichen Gebrauch, Software, Fernseher, Computer, Laptops und vieles mehr können bei snipster ersteigert werden. In einer Übersicht der zukünftigen Auktionen können sich Interessierte einen ersten Eindruck verschaffen, was in nächster Zeit unter den Onlinehammer kommt.

Interessant: das System hinter snipster

snipster bietet in zahlreichen Auktionen die brandaktuellsten Artikel zu unschlagbaren Preisen an. Gestartet wird immer mit 0,00 Euro, jedes Gebot, das abgegeben wird, erhöht den aktuellen Preis um 1 Cent. Dabei erhöht sich auch der Countdown um 15 Sekunden, mit einer der Punkte, warum die Auktionen bei snipster so außerordentlich spannend und anders sind. Pro Gebot fällt für den Bietenden eine Gebühr von 50 Cent an. Bieten kann nur derjenige, der über ein Gebotspaket verfügt, das er zuvor gekauft hat. Wer beim Ablauf des Countdown das höchste Gebot abgegeben hat, gewinnt die Auktion. Diese Vorgehensweise ist dafür verantwortlich, dass die Endpreise bei snipster stets äußerst gering ausfallen.

Ohne geht es nicht: die Registrierung

Wer bei snipster mitbieten möchte, muss sich zuvor registrieren. Die Registrierung ist kostenlos. Erst dann kann man das notwendige Gebotspaket kaufen, das eine Art Teilnahmegebühr darstellt.

Transparent: die Funktionsweise

snipster erklärt unter „So funktionierts“, wie die Auktionen auf der Plattform ablaufen. Mit diesem Wissen kann nun jeder für sich entscheiden, ob ein Mietbieten bei snipster interessant oder weniger interessant ist. Dass auch Kosten entstehen, wenn man das Produkt nicht als Höchstbietender erwirbt, darüber sollte man sich auf jeden Fall im Klaren sein.

Ein Muss: das Gebotspaket

Wer bei snipster ein Schnäppchen schlagen möchte, muss das Gebotspaket, also die so genannten Bieterpunkte, erwerben. Ein Bieterpunkt kostet 50 Cent, Erhöhungsbetrag des Auktionsprodukts ist 1 Cent. Geht man nicht als Höchstbietender aus der Auktion hervor, hat man dennoch Geld investiert, ohne eine Gegenleistung zu haben.

Fazit

Für das eine oder andere Schnäppchen zum Hammerpreis ist snipster garantiert gut. Doch man sollte sich im Klaren darüber sein, dass man beim Mietbieten bei einem Artikel stets Geld investiert, ob man nun als Sieger oder Verlierer aus der Auktion hervorgeht. Aufgrund des nicht kalkulierbaren Auktionsendes ist es schon teilweise einem Glücksspiel gleich, ob man Höchstbieter bleibt. Aus diesem Grund reicht es für snipster auch nur für die Note „befriedigend“, so das Urteil unserer Tester. Schnäppchen machen ist okay, aber eben nicht zu jedem Preis. Und schnell hat man einige Euro los ohne einen Gegenwert zu erhalten.

Ratgeber

snipster Preise: Ist die Abgabe der Gebote kostenlos?

snipster ist ein Online-Auktionshaus, bei dem die Auktionen auf eine ganz besondere Weise funktionieren. Angeboten werden grundsätzlich nur neue Produkte. Alle angemeldeten Kund...

snipster Tipps und Tricks: Die richtige Strategie zum günstigen Preis

snipster ist ein modernes Internet-Auktionshaus. Bei den Auktionen gelten spezielle Regeln. Jede Gebotsabgabe ist mit einer kleinen Gebühr verbunden. Zudem führt jedes Gebot zu...

Erfahrungen mit snipster

Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 21 Oktober 2021
Finger weg,da wird wie bereits gesagt geboten, weit über dem wirklichen Preis.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 18 Oktober 2021
Habe schon einiges bei Snipster ersteigert aber meistens nur am Wochenende wo keine Händler mit ihren sonstigen Mitbietern dabei sind . Aber jetzt wechseln sie sich auch am Wochenenden ab. Nach meinen Erfahrungen und die Recherchen die Ich betrieben habe , indem ich mal eine Woche lang mitgeboten habe sieht es so aus. Jeder Händler hat Mitarbeiter die so und soviel bieten . Wenn das Gebot weitergeht kommt der nächste Mitarbeiter und bietet weiter. Das sieht man an den IP Adressen , denn sie kommen immer von einem Netzwerk, nur ein anderer Computer ist angeschlossen. Deswegen würde ich mal Snipster fragen , denn in ihrer AGB steht keine Händler dürfen mitsteigern , wieso sie nicht das mal überprüfen.
gluebbers
Verifiziert
Freitag, 8 Mai 2020
ich würde auch eher abraten, derzeit beobachte ich eine Auktion mit einem Gegenstandswert laut snipster von ca. 490 Euro, sucht man im Internet, wird das gleiche Paket für ca. 350 Euro angeboten. Zur Zeit ist der Auktionspreis bei knapp 60 Euro, bedeutet es sind bereits 6000 Gebote abgegeben worden, was wiederum einen Gegenwert von 3000,- Euro darstellt (0,50 Euro pro Gebot). Bei dieser Auktion bieten in erster Linie 2 Bieter und dieses bereits ca. min. 11h, was überhaupt keinen Sinn macht, da die Bieter die Ware günstiger und mit 100% Garantie im Internet kaufen könnten. Rückschluss, entweder kann da jemand absolut nicht rechnen oder es steckt System dahinter. Ich würde Euch abraten, auch wenn hier und da mal ein Schnäpchen gemacht werden kann.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 2 Oktober 2018
Ich habe lediglich einmal ein Gebotspaket gekauft und damit damals nichts gewonnen. Seitdem schenkt Snipster mir jedoch regelmäßig 50 Gebote mit denen ich schon etwa 10 Auktionen gewonnen habe. Kann es bisher nur empfehlen.
Spezi13
Verifiziert
Mittwoch, 6 Dezember 2017
Ich beobachte Snipster jetzt schon 2 Wochen sehr intensiv! Bei wertvollen (teuren) Produkten findet man immer wieder die selben "Profis", welche den Preis in die Höhe treiben! Seit vorgestern wird ein iMac27" (Listenpreis € 2399,-) versteigert. Derzeit liegt der Preis bei € 260,-! Das entspricht 26 000 Bid's. Ein Bid kostet € 0,50! "Superman3" und "nobeljinker" bieten von Anfang an ununterbrochen mit und haben demnach bereits jeder mindestens 10 000 Bid's gesetzt - entspricht jeweils € 5000,-! Um diesen Preis hätten sie das gewünschte Produkt regulär schon 3 mal kaufen können (bekommt man im Angebot schon ab € 1700,-)! Steckt Snipster etwa selbst hinter diesen Namen? Diese Vermutung liegt für mich sehr, sehr nahe! Aber beobachten Sie selbst. Auch ein "hunterman321" hat bei teuren Produkten scheinbar unendlich viele Bid's zur Verfügung! Wenn Ihr diesen Bietern begegnet, seid Ihr chancenlos!
undertaker47
Verifiziert
Mittwoch, 15 Juni 2016
Seit einigen Monaten bin ich Kunde bei Snipster und möchte meine Erfahrungen gerne weitergeben. Ich schreibe so wie es mir ergangen ist ohne jegliche Bewertung. Anfangs habe ich einige Schnapper gemacht, d.h. Auktionen sehr preisgünstig gewonnen. Nach dem anfänglichen Glück folgte jedoch sehr bald die Realität. Ich konnte bieten auf was ich wollte, ich konnte bieten wann ich wollte, ich verlor jede Auktion. Rechts und links neben mir gingen die Auktionen weg zu Super-Schnäppchen-Preisen, nur bei mir nicht mehr. Ich habe Snipster daraufhin angeschrieben und mich beschwert. Die zeigten sich kulant und haben mir mehrmals 100% der Gebote gutgeschrieben. Doch leider hat das alles nichts mehr bewirkt. Da dieser Spass auf Dauer sehr teuer wird, habe ich es vorgezogen, nicht mehr bei Snipster zu spielen.
sven
Nicht verifiziert
Mittwoch, 15 Juni 2016
habe schon 35 sachen günstig geschossen, sogar ein ipad mini und einen philips tv. ich kann nur die wochenenden empfehlen da ist wenig los und die auktionen gehen meist für ein paar cents weg.
Sammmmy
Verifiziert
Freitag, 13 Mai 2016
Ich war nun seit zwei Jahren bei Snipster Kunde und habe durchaus ein paar Auktionen gewonnen. In der Summe hat es sich aber nicht gerechnet. Natürlich hat man mal ein Schnäppchen, allerdings auch genug verschleuderte Gebote ohne Gewinn. Nun hatte ich wirklich mal Glück und habe einen Artikel zum Minipreis bekommen und schon verweigert Snipster die Lieferung, weil sie völlig ungerechtfertigt eine Manipulation unterstellen, ohne Beweise dafür zu liefern. Es wurde wohl viel zu wenig verdient.
SenorKaffee
Verifiziert
Freitag, 24 Oktober 2014
Als Fan von online Auktionen musste ich natürlich auch snipster.de testen. Auf den ersten Blick schienen die Angebote für mich sehr verlockend und so bot ich auf eine KRUPS KP5002 DOLCE GUSTO CIRCOLO. Zwar hatte ich Glück und bekam letztlich den Zuschlag, allerdings hat das Auktionshaus auch seine Tücken, die ich hier einmal klar ansprechen möchte. Die meisten Auktionen enden mit einem sehr günstigen Preis, daher scheint das Auktionshaus sehr interessant. Doch wer bei snipster.de bietet, zahlt für jedes Gebot 50 Cent. Dies bedeutet, dass Bieter auch zahlen, wenn sie letztlich nicht den Zuschlag bekommen. Dieses Geschäftsmodell ist nicht ganz neu, jedoch immer noch mit Vorsicht zu genießen. Mit jedem Gebot für 50 Cent steigt der Preis des Auktionsartikels um einen Cent und der Countdown verlängert sich um wenige Sekunden. Entsprechend niedrig bleiben die Preise. Was ich als Bieter gerne vergesse, ich zahle letztlich für jedes Gebot. Dies liest sich auf Dauer zu einem stattlichen Betrag zusammen. Rechnet man auf Dauer die Kosten für Gebote ist das Angebot von snipster.de nicht günstig für Verbraucher. Wer damit umgehen kann und sich nicht darin verbeißt den Zuschlag zu bekommen, kann natürlich hin und wieder ein Schnäppchen machen. Für mich persönlich ist diese Art von Auktion zwar verführerisch, aber dennoch eine kleine Kostenfalle, da ich letztlich Geld einsetzen muss, ohne eine Garantie zu bekommen, dass ich das Produkt letztlich erhalte. Die Abwicklung hat sehr gut geklappt und die Ware kam wie angekündigt bei mir an. Dies ist ein Pluspunkt für snipster.de. Die Auswahl an Zahlungsmethoden hat mich ebenfalls überzeugt. Der Preis an sich war in meinem Fall auch trotz der Kosten für die Gebote okay. Jedoch ist mir aufgefallen, dass das Portal die empfohlenen Herstellerpreise als Vergleichspreis angibt. Dies ist jedoch etwas irreführend, denn viele Produkte, die angeboten werden, sind im Handel weit unter dem empfohlenen Preis erhältlich. Es empfiehlt sich daher, im Vorfeld genau zu recherchieren, wie günstig das gewünschte Produkt im Handel erhältlich ist. Letztlich gefällt mir das Auktionshaus snipster.de von der Aufmachung her gut. Aufgrund meiner Erfahrungen stehe ich dem Auktionshaus jedoch mit gemischten Gefühlen gegenüber und werde es wahrscheinlich bei der einen Auktion belassen, die ich zum Glück gewonnen habe.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 16 Oktober 2014
Seit vielen Jahren bin ich gelegentlicher Kunde bei snipster. Ganz unabhängig davon, dass ich bisher nahezu 100 Artikel recht preisgünstig ersteigert habe, habe ich den Eindruck gewonnen, dass es sich bei snipster zwar um ein relativ kleines, aber feines Unternehmen handelt. Dieser Eindruck beruht nicht zuletzt sowohl auf dem raschen und zuverlässigen Lieferservice, als beispielsweise auch auf der prompten und meist auch zufriedenstellenden Beantwortung irgendwelcher Fragen. Mehr als ärgerlich empfinde allerdings nicht nur ich es, dass snipster für die zu ersteigernden Artikel meist geradezu utopische sogenannte "Vergleichspreise" ausweist. Abweichungen nach oben von mehr als + 50 % sind eher die Regel als die Ausnahme. In diesem Moment, in welchem ich dies schreibe, bietet snipster z.B. ein TV-Grät von PHILIPS für 1.499 Euro zur Ersteigerung an, welches bei SATURN mit einem Verkaufspreis von 849.- Euro angeboten wird,- ein Preisunterschied von immerhin + 650.- Euro. Wenn man snipster auf diese eklatanten Unterschiede zwischen ihren "Vergleichspreisen" und den im Handel üblichen Verkaufspreisen anspricht, erklärt snipster lapidar, dass man nicht gewillt sei, die ständigen Preiskorrekturen des Handels mitzumachen. Man halte unveränderlich an jenem Preis fest, zu dem der betreffende Artikel erstmals vom Handel im Markt angeboten worden sei,- auch wenn dies schon Jahre her sei. Wenn man die realen Verkaufspreise wissen möchte, solle man sich bitte schön selbst am Markt entsprechend informieren. Der wahre Grund für diese "snipsterschen Mondpreise" liegt natürlich darin, dass man ihren Kunden bei Ersteigerung eines Artikels das Gefühl geben möchte, dass diese ein ganz besonderes Schnäppchen gemacht haben. Wohl gemerkt,- ich selbst habe viele, wirklich grossen Schnäppchen bei snipster gemacht. Dennoch stört mich dieser mehr als durchsichtige Versuch, ein wenig hinters Licht geführt zu werden.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Sonntag, 24 August 2014
Ich kann snipster nur weiterempfehlen. Bin bei diesem Auktionshaus bald 5 Jahre Kunde und alles wurde immer schnell und seriös abgewickelt.
freya3930
Verifiziert
Sonntag, 23 März 2014
Gewinnen tut man auf jeden fall...es ist glücksache, aber ich hatte schon oft glück aber auch pech...ist dann halt so....ich kann es nur empfehlen...es macht auch riesen spaß...
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Freitag, 11 Oktober 2013
Problemlose Abwicklung, Support bei Reklamation schnell erreichbar und zügige Erledigung! In jetzt 2 Jahren ohne nennenswerte negative Erfahrungen. Aus meiner Sicht empfehlenswert!
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 1 Juli 2013
Bei Snipster habe ich bislang die besten Erfahrungen gemacht. Lieferung auch schnell. Stimmt es sind andere Bieter oft hartnäckig. Gibt aber auch gute Tage da muss man ein Auge drauf haben. Das Auktionsprinzip sollte man natürlich auch verstanden haben!
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 11 April 2013
Es ist und bleibt ein glûcksspiel! An einem Tag hast du Glück und ersteigerst vielleicht ein iPhone fûr fûr wenige Cent , und dann wieder können 100terte € weg sein! Nicht immer gewinnen die gleichen, aber hält sehr oft, da sie viel einsetzen! Ob Spielautomat , Spielbank oder Onlineauktion ...etwas Glück und (viel Geld) ist immer gut! Mann sollte sich die verschiedene Anbieter genau ansehen und Auktionen vergleichen. Snipster ist meines Erachtens seriös ! Doch 100% kann ich das auch nicht behaupten? Grüße von einem Spieler ..
Bieter
Verifiziert
Samstag, 2 Februar 2013
Leute,Fingern von lassen. War auch dort ca.2 Jahre . Geld umsonst geschmissen und jetzt wo ich was gewonnen habe,mein Account wurde gesperrt. Nie wieder Snipster
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Samstag, 26 Januar 2013
Man muss vorsichtig sein, weil man gegen staendig gleiche wechselnde Namen bietet und als Neuling kaum eine Chance hat, etwas Großes zu gewinnen. Es gewinnen fast immer dieselben.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 17 Einträgen an

snipster Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
snipster Erfahrungen
Testergebnis

Befriedigend

Benutzerbewertung
3,1 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Sterne
5

TOP 25 Alternativen

snipster Erfahrungen
Testergebnis

Befriedigend

Benutzerbewertung
3,1 / 5
Zum Anbieter

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte