flatex Erfahrungen & Bewertungen 2020

Mit Gründung 2006 entstand der Broker flatex, welcher der flatex Bank AG angehört und bis heute über 230.000 Kunden sein eigen nennen kann. Mit einem Kundenstamm dieser Größe gehört flatex unter den Online-Brokern zu einem der größten. Flatex Erfahrungen und Test zeigt, dass eines der Hauptziele des Brokers ist seinen Kunden aus Deutschland und Österreich ein Angebot von großer Fairness anzubieten, welches einfach in der Handhabung ist und einen großen Umfang bietet. Zu diesem Angebot gehören nicht nur Wertpapiere, sondern unter anderem auch Fonds, ETFs, Zertifikate, CFDs sowie Optionsscheine und Anleihen.
Jetzt www.flatex.de besuchen

Wie setzt sich die flatex Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde flatex mit 3.3 von 5 bewertet. Basierend auf 179 flatex Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren flatex Bewertungen angesehen werden.

flatex im Test - Note: Sehr gut

Der Broker flatex ist eine Marke der flatex Bank AG und wurde 2006 gegründet. Die flatex-Gruppe zählt mit mehr als 230.000 Kunden zu den größten Online-Brokern in Deutschland und Österreich. Der Anbieter hat es sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden ein faires und leicht verständliches Angebot bereitzustellen. Eine ganze Bandbreite an Wertpapieren ist bei flatex handelbar, wie beispielsweise in Euro notierte in- und ausländische Aktien, ETFs und Fonds, Anleihen, Zertifikate und Optionsscheine sowie Forex und CFDs. Als Handelsplätze stehen alle deutschen Parkettbörsen, die vollelektronische Handelsplattform der Frankfurter Börse, Xetra, und zahlreiche ausländische Börsen zur Verfügung. Lesen Sie nachfolgend unsere flatex Erfahrungen im Detail.

Die wichtigsten Fakten über flatex

  • Umfangreiches Wertpapierangebot im börslichen Handel
  • Übersichtliches, kostengünstiges Depot
  • Gebühren ab 3,80 Euro pro Order für Neukunden und 5,90 Euro pro Order (jeweils zzgl. Börsengebühren) für Bestandskunden
  • Außerbörslicher Handel bei mehr als zehn Premium-Partnern für 3,80 Euro
  • Zahlreiche Fonds, ETFs sowie mehr als 350 kostenlose ETF-Sparpläne

Handelsangebot: Wertpapiere, Forex und CFDs

Der Online-Broker flatex stellt seinen Kunden ein umfangreiches Handelsangebot zur Verfügung. Folgende Produkte sind bei dem Broker handelbar:

  • Aktien
  • Fonds und ETFs
  • Zertifikate und Optionsscheine
  • Anleihen
  • Forex

In den letzten Jahren hat flatex insbesondere im Bereich der Fonds- und ETF-Sparpläne aufgerüstet. Mittlerweile ist es möglich, für 1.500 Fonds und 770 ETFs einen Sparplan einzurichten. Davon können sogar rund 350 ETFs kostenlos bespart werden. Auch der CFD-Handel ist bei flatex möglich. Der Broker bietet CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle, Währungen, DAX-Futures, Zins-Futures und Volatilitätsindizes an.

flatex Handelsangebot

Börsen und Handelsplätze: Deutsche und internationale Börsenplätze

Der Broker flatex bietet den Zugang zu internationalen Börsen in Nordamerika und Europa. Neben dem außerbörslichen Handel und den deutschen Börsenplätzen stehen auch nordamerikanische Börsenplätze in Kanada und den USA sowie europäische Börsenplätze in der Schweiz, Österreich, Niederlande, Frankreich, Belgien, Portugal und Italien zur Verfügung.

Handelskonditionen: Festpreis für Wertpapierhandel, keine Kommission

Die Kosten für den Wertpapierhandel an deutschen Börsen und Xetra belaufen sich auf 5,90 Euro fix zuzüglich börsenplatzabhängiger Entgelte. An europäischen Börsen (außer Deutschland), Börsen in Österreich und der Schweiz sowie an Auslandsbörsen in Kanada und den USA wird zu einem fixen Preis von 15,90 Euro pro Order gehandelt. Für Kanada und die USA fällt eine Fremdgebühr von 0,00218 Prozent pro Order an (bis 40.000 Euro). Für Orderwerte über 40.000 Euro wird eine zusätzliche Gebühr von 0,04 Prozent erhoben.

Im außerbörslichen Handel führen die Kunden ihre Wertpapiergeschäfte direkt mit dem Makler oder Emittenten durch. Die Orderaufträge werden also nicht über die Börse abgewickelt. Der Handel bei den flatex Direkthandelspartnern ist ab 5,90 Euro möglich. Die Preise im Premiumhandel sind sogar noch günstiger. Hier handeln Silber-Partner ab 3,90 Euro.

Durchschnittliche Spreads

Wie eingangs erwähnt, ist es bei flatex nicht nur möglich, Wertpapiere und Derivate zu handeln, sondern auch Forex und CFDs. Die flatex Spreads bewegen sich mit beispielsweise 1 Pip im EUR/USD oder 2 Pips im DAX30 Index-CFD im durchschnittlichen Bereich. Es gibt keine zusätzlichen Ordergebühren.

Übernachtgebühren

Für das Halten von Positionen über Nacht fallen zusätzlich zum Spread die Zinsen für die jeweilige Position an. Ansonsten fallen beim Handel mit Wertpapieren, Forex und CFDs keine Kommissionen an, mit Ausnahme von Futures und Aktien CFDs.

Zahlrieche Orderarten und kostenlose Realtime-Kurse

Der Broker bietet neben diversen Standard-Orderarten verschiedene Zusatzmöglichkeiten an. Hierzu zählen die üblichen Stop- bzw. Limit-Orderarten wie zum Beispiel OCO-Order und Trailing Stop sowie etliche Orderzusätze. Dem Trader stehen etwa 40 Orderarten zur Verfügung, was im Vergleich zu anderen Brokern überdurchschnittlich ist. Bei der Depoteröffnung erhalten Kunden ein Gratis-Kontingent von 50 Echtzeit-Kursen. Pro Monat gibt es weiterhin eine Gutschrift von 25 Echtzeit-Kursen und weitere zehn pro ausgeführter Wertpapierorder. Über den Freibestand hinausgehende Abfragen berechnet flatex mit 0,01 Euro je Kursabfrage.

flatex Gebühren

Depot: Online-Kontoeröffnung, kostenlose Nutzung

Die Kontoeröffnung teilt sich bei flatex in vier Schritte auf:

1. Online-Kontoeröffnung

Für die flatex Anmeldung wird der Nutzer durch ein 15-seitiges Anmeldeformular geführt, das übersichtlich und gut verständlich aufgebaut ist. Die Angaben reichen von persönlichen Daten bis hin zur Risikoklasse. Es gibt fünf verschiedene Risikoklassen:

  • Klasse A: konservativ
  • Klasse B: risikobewusst
  • Klasse C: ertragsorientiert
  • Klasse D: spekulativ
  • Klasse E: hochspekulativ

Diese Einteilung der Kunden in Risikoklassen entspricht der Einteilung, die auch die Verbraucherzentralen nutzen. Zwar gibt es im Wertpapierhandelsgesetz keine einheitliche Definition für Risikoklassen, das Gesetz fordert jedoch, dass sich eine Kunde einer Risikoklasse zuordnet. Auf Grundlage dieser Selbsteinschätzung schätzt der Broker wiederum den Beratungsbedarf und die möglichen Finanzprodukte für dessen Depot ein. Erfahrene Anleger können sich bei flatex noch den Zugang zu risikoreichen und komplexen Finanzprodukten sichern. Am Ende des Anmeldeprozesses erhält der Kunde ein ausdruckbares Dokument von flatex.

2. Legitimation per PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren

Anschließend hat der Kunde zwei Möglichkeiten, sich zu legitimieren: per PostIdent oder per Video. Entscheidet er sich für das PostIdent-Verfahren, geht er mit den unterzeichneten Dokumenten zur nächstgelegenen Postfiliale. Dort überprüft ein Mitarbeiter anhand des Personalausweises oder Reisepasses des Kunden dessen Identität und schickt die Unterlagen an flatex.

Das VideoIdent-Verfahren ist die modernere und schnellere Variante. Hierfür benötigt der Kunde einen Computer mit Webcam. Um sich zu legitimieren, muss er seinen Personalausweis in mehreren Positionen in die Kamera halten.

3. Einzahlung auf das Depot-Verrechnungskonto

Nach etwa einer Woche erhält der Kunde von flatex per Post eine Karte mit TAN-Nummern (iTAN-Card) zugeschickt. Diese werden später benötigt, um Transaktionen zu autorisieren. Anschließend besteht die Möglichkeit, die flateXSecure-App für iPhone oder Android zu aktivieren, die mehrere Vorteile bietet:

  • höhere Sicherheit als bei der iTAN-Card
  • besonders einfache Nutzung
  • jederzeit flexibel einsetzbar

Gleichzeitig ist es empfehlenswert, den gewünschten Sparbetrag bereits jetzt auf das Depot-Verrechnungskonto zu überweisen, das bei der Kontoeröffnung angelegt wurde, um nach Erhalt des Passwortes sofort mit dem Handel beginnen zu können.

4. Erhalt von Telefon- und Online-Passwort

Mit zwei separaten Postsendungen erhält der Kunde schließlich sein Telefon-Passwort und das Online-Passwort, das er für den flatex Login benötigt.

Keine Depotgebühren

Weder für das Depot noch für das Depot-Verrechnungskonto fallen bei flatex Kosten an. Es gibt ferner keine Mindestgebühren, was vor allem Kleinanlegern hilft, die Kosten niedrig zu halten. Allerdings verlangt flatex Negativzinsen in Höhe von 0,5 Prozent pro Jahr auf Guthaben. Dieser Guthabenzins gilt auch für Forex- und CFD-Transferkonten. Der Broker begründet den Zins mit der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Schneller Depotübertrag möglich

Ein Depotübertrag auf das eigene flatex Depot ist ohne Probleme und in kurzer Zeit möglich. Der Broker stellt auf seiner Webseite hierzu die notwendigen Dokumente zum Download bereit. Diese kann der Kunde ausdrucken, ausfüllen und an die depotführende Bank, von der er das Depot auf das flatex Depot übertragen möchte, senden.

Handelsplattform/Software: WebFiliale und flatex Trader 2.0

Kunden von flatex haben die Wahl zwischen verschiedenen Trading-Anwendungen.

flatex Handelssoftware WebFiliale

Bei der WebFiliale handelt es sich um eine kostenlos nutzbare Webtrading-Anwendung. Die Software zeichnet sich durch eine übersichtliche Darstellung und eine einfache Bedienung aus. Aufgrund des responsiven Designs passt sie sich mit allen Funktionen an das vom Kunden genutzte Endgerät an.

flatex Trader 2.0

Mit dem flatex Trader 2.0 bietet der Broker daneben auch eine Handelssoftware für High-End-Trader an. Zur Verfügung stehen zwei Kursdatenpakete:

  1. Kursdatenpaket „BASIS“ für 15 Euro pro Monat: Das Paket enthält Echtzeit-Kurse der Börse Frankfurt Zertifikate AG, Tradegate, der Börse Stuttgart (Euwax) sowie - optional wählbar - von Direkthandelspartnern und Regionalbörsen.
     
  2. Kursdatenpaket „PREMIUM“ für 39 Euro pro Monat: Das Paket bietet Kurse der wichtigsten Handelsplätze in den USA, Europa, Hongkong sowie von einigen Rohstoff- und Future-Börsen. Die Software „TeleTrader WorkStation“ bildet die Grundlage.

Die Software flatex Trader 2.0 ist keine Voraussetzung für den Handel über die flatex WebFiliale, sondern dient den Kunden als zusätzliche Handelsunterstützung. Kunden können die Software im flatex Demokonto vier Wochen kostenlos testen.

Kostenlose flatex App für mobilen CFD-Handel (CFD2GO)

Für den mobilen CFD-Handel stellt der Broker ergänzend die kostenlose App CFD2GO für iOS- und Android-Geräte bereit.

Der interaktive Tool Guidants

Weiterhin stellt der Broker seinen Kunden das interaktive Tool „Guidants“ von GodmodeTrader zur Verfügung. Damit bekommen die Nutzer alles, was sie benötigen, um im Börsengeschehen stets den Überblick zu behalten. Sie erhalten sowohl Echtzeit-Marktdaten in Form von Nachrichten, Charts und Kursen als auch Tools für Auswertungen, die individuelle Gestaltung des Desktops oder die Möglichkeit, sich mit Experten und anderen Nutzern zu vernetzen. Der Zugriff über den Webbrowser und die mobile App sind dabei rund um die Uhr möglich. Der Broker stellt auf seiner Webseite Handbücher bereit, die interessierten Kunden den Einstieg erleichtern sollen.

Tipp: Der flatex Produktfinder, die ivestor Smart Search, ermöglicht eine schnelle und intelligente Suche nach dem passenden Zertifikat oder Hebelprodukt.

Zahlungsmethoden: Nur Banküberweisung möglich

Bei einem Allround-Broker wie flatex würde man davon ausgehen, verschiedene Zahlungsmethoden nutzen zu können. Das ist jedoch nicht der Fall. Für Ein- und Auszahlungen steht bei dem Broker lediglich die Banküberweisung als Zahlungsweg zur Verfügung. Während Einzahlungen kostenlos für Trader sind, gibt es bei Auszahlungen eine Einschränkung. Denn diese sind nur unter der Voraussetzung kostenlos, dass der Kunde das Online-Portal von flatex für seine Auszahlung nutzt. Ansonsten werden pro Transaktion (Auszahlung) Gebühren in Höhe von 2,50 Euro fällig.

Usability: Intuitive Nutzung der Website

Die Webseite des Brokers flatex ist modern und übersichtlich gestaltet. Für den flatex Login gibt es rechts oben einen weißen Button. Mit Klick auf „Kunden-Login“ gelangt der Nutzer zur Login-Seite, auf der er seine Kundennummer und das Passwort eingibt. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, ein Session-Passwort zu hinterlegen. Der Kunde muss einzelne Transaktionen dann nicht mehr durch ein Passwort (eine TAN-Nummer von der iTAN-Card) bestätigen - bis er sich wieder abmeldet.

Übersichtlicher Login-Bereich

Nach dem Login gelangt der Kunde auf die Konten- und Depot-Übersicht. Er sieht dort das leere Depot und das Verrechnungskonto mit dem Betrag, den er bei der Kontoeröffnung überwiesen hat.  Die Benutzerfreundlichkeit des Kontenbereichs entspricht aktuellen Standards. Einzig die Schrift könnte etwas größer sein. Die Größe der Seite lässt sich bei Bedarf im Webbrowser anpassen.

Der Login-Bereich gliedert sich in mehrere Themengebiete:

  • Konto/Depot (Übersicht zum Depot und Verrechnungskonto)
  • Wertpapierhandel (Funktionen zum Handel mit Wertpapieren)
  • CFD (Funktionen für Differenzkontrakte; hochspekulativ, nur mit Risikoklasse E möglich)
  • FX (Funktionen zum Devisenhandel; hochspekulativ, nur mit Risikoklasse E möglich)
  • Archiv (Übersicht der Buchungen, einschließlich Dividendenauszahlungen)
  • Einstellungen (Formulare und Einstellungen für das Depot)
  • myflatex (Informationsportal mit personalisierten Anzeigen)

Unter den jeweiligen Themengebieten finden sich weiterführende Informationen, die die Kunden für ihr individuelles Trading benötigen.

Zusatzangebote: FAQ, flatex Akademie, Freundschaftswerbung

Der FAQ-Bereich auf der Webseite, in dem häufig gestellte Fragen beantwortet werden, macht einen vollständigen Eindruck. Die Fragen sind nach Kategorien sortiert und können zudem mit einem Formular einfach durchsucht werden. Zusätzlich hat der Broker ein Formular-Center eingerichtet, in welchem alle für den Online-Handel mit flatex notwendigen Formulare zu finden sind. So müssen die Kunden nicht an unterschiedlichen Orten nach einem Dokument suchen, sondern finden alle Formulare zentral an einer Stelle.

Die flatex Akademie

Zum Service gehört außerdem die flatex Akademie. Hierunter veranstaltet der Broker regelmäßig Webinare zu allgemeinen und spezifischen Trading-Themen. Neben den Webinaren beinhaltet die Akademie folgende weitere Leistungen:

  • Marktupdate (immer freitags: aktuelles Börsengeschehen, kommentiert von Kristian Volaric und Ramon Hack)
  • E-Book-Schulung (5-teilige E-Book-Reihe mit abschließender Prüfung und Trading-Zertifikat)
  • Schulungsvideos (Produktvideos, Plattformvideos, Ausbildung)
  • Referenten (Vorstellung der flatExperten)
  • Roadshow (Vorträge und Diskussionen rund um die Themen Trading und Investment)

Mit dem flatex Newsletter können sich interessierte Kunden mit Informationen zum Thema Börse und Trading sowie zu den aktuellen Veranstaltungen versorgen lassen.

Aktion: Kunden werben Kunden

Mit der Aktion „Kunden werben Kunden“ richtet sich der Broker flatex an Bestandskunden, die neue Kunden werben, und bietet ihnen hierfür 300 Euro und bis zu zehn Free-Trades.

Um den Bonus zu erhalten, loggt sich der Kunde in sein persönliches Konto bzw. Depot ein und klickt auf „Service“ und „Kundenwerbung“. Dort trägt er die E-Mail-Adresse des Neukunden ein und klickt auf „Absenden“. Der zukünftige Kunde erhält sodann eine E-Mail mit einem Gutschein-Code. Er eröffnet über flatex ein Konto mit Depot bei der flatex Bank AG und aktiviert den Gutschein-Code. Sobald der neue Kunde im außerbörslichen Direkthandel die erste Order ausgeführt hat, erhält der Bestandskunde, der ihn geworben hat, eine E-Mail mit der Information, dass er seine Free-Trades einlösen kann.

Tipp: Von Zeit zu Zeit bietet flatex weitere Aktionen an, wie zum Beispiel Neukundenaktionen, bei denen neue Kunden sechs Monate lang für nur 3,80 Euro handeln können. Die aktuellen Aktionen werden auf der Webseite des Brokers unter dem Punkt „Aktionen“ aufgeführt.

flatex Zusatzangebot

Support: Freundlich und gut erreichbar

Bei flatex stehen den Kunden die wichtigsten Kommunikationskanäle zur Verfügung. Dazu zählen:

  • Telefon-Hotline
  • E-Mail-Adresse
  • Online-Kontaktformular

Die Service-Mitarbeiter sind über die Hotline von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr zu erreichen. Filialen und Bankberater gibt es bei flatex nicht. Die Erfahrungen mit dem Kundensupport sind durchweg positiv. Die Mitarbeiter sind freundlich und beantworten die Fragen kompetent und zügig. Wer über die angegebene E-Mail-Adresse mit dem Kundenservice Kontakt aufnimmt, muss ebenfalls nicht lange auf eine Antwort warten.

Informationen zum Broker selbst finden Interessierte auch auf verschiedenen Social Media-Plattformen wie Google Plus, Twitter, YouTube und Facebook sowie per RSS-Feed.

Regulierung und Einlagensicherung

Die Konto- und Depotführung erfolgen für flatex-Kunden aus Deutschland bei der flatex Bank AG. Für Kunden aus Österreich übernimmt dies die österreichische Niederlassung der flatex Bank AG. Die Bank unterliegt der Aufsicht der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Sie ist Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken, jedoch nicht im Einlagensicherungsfonds. Die über den Broker an die flatex Bank vermittelten Einlagen der Kunden sind über die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert.

Kunden, die ein Depot bei flatex führen, sollten auf dem Verrechnungskonto also nicht mehr als 100.000 Euro liegen lassen. Währenddessen wird das eigentliche Depot von diesem Maximalbetrag nicht tangiert, weil Fonds, Aktien und andere Wertpapiere nicht unter die gesetzliche Einlagensicherung fallen. Sie werden bei einer dritten Vertragspartei als Sondervermögen verwahrt. Sollte es zu einer Insolvenz der depotführenden Bank kommen, sind sämtliche Wertpapiere der Kunden geschützt. Ausnahmen bilden hier nur die von der Bank selbst herausgegebenen Schuldverschreibungen und Zertifikate.

Awards: Vielfach ausgezeichneter Online-Broker

Bereits zum sechsten Mal in Folge wurde flatex „Bester Online Broker“ (Handelsblatt). Weiterhin konnte sich der Broker unter anderem folgende Auszeichnungen sichern:

  • Sieger beim Test „Direktbanken Brokerage“ (Magazin „€uro am Sonntag“, Teil 1, Ausgabe 31/19 vom 3.8.2019)
  • Zweiter und dritter Platz als Daytrade, ETF & Zertifikate Broker (BrokerWahl 2019)
  • Stiftung Warentest - Direktbanken mit Flatfees sind die beste Wahl für Anleger (Finanztest 11/2019)

Auch zuvor erhielt flatex Bewertungen von Fachmagazinen und zahlreiche Auszeichnungen für sein umfangreiches Angebot. So belegte der Broker beispielsweise schon im Jahr 2007, also ein Jahr nach seiner Gründung, im Aspect-Online Vergleich Platz 1, gefolgt von vielen weiteren Ehrungen in den nachfolgenden Jahren.

Fazit

Der Anbieter flatex ist eine Marke der flatex Bank AG. Der Broker bietet seinen Kunden ein vielseitiges Handelsangebot, das sich über sämtliche Wertpapier-Arten mit Handelsmöglichkeiten an allen deutschen sowie zahlreichen internationalen Börsen und über den außerbörslichen Direkthandel und CFD-Handel erstreckt. Der Anbieter stellt zum Handel mit Wertpapieren, Forex und CFDs die über das Internet erreichbare „WebFiliale“ zur Verfügung sowie ergänzend die Handelssoftware flatex Trader 2.0. Über diese einfach zu bedienenden Handelsoberflächen ermöglicht flatex den Handel von Finanzprodukten zu einem für die Kunden dauerhaft angelegten Discount-Preismodell der konto- und depotführenden Bank. Hinsichtlich des umfangreichen Angebots und der fairen Konditionen schneidet der Online-Broker im flatex Test „sehr gut“ ab.

Videos

flatex Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Sehr gut

3.3 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

TOP 5 Alternativen