Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit bdsm28.de (3)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 2

    Dienstag, 20. Mai 2014

    Die Seite war wirklich einmal eine hervorragende Seite. In dem Wörtchen war liegt der Knackpunkt. Mittlerweile scheint sie sich nämlich totgelaufen zu haben.
    Okay, das Niveau ist immer noch höher als auf den meisten anderen derartigen Seiten, hat allerdings auch nachgelassen. Da übersieht man dann auch gerne mal die eine oder andere technische Schwäche. Zum Beispiel werden Mitglieder immer noch als online angezeigt, obwohl sie schon minutenlang offline sind. Dafür werden Mitglieder als offline angezeigt, obwohl sie online sind, was schnell mal zu Verwirrungen führen kann.

    Angeblich hat die Seite 40 000 Mitglieder, was auch stimmen mag. Davon dürften wiederum ungefähr 2000 Frauen sein. Von diesen dürften etwa 1900 Karteileichen sein, was ein wenig vertuscht wird, weil alle länger Abwesenden lediglich mit länger als zehn Tage abwesend angezeigt werden. Bei vielleicht hundert aktiven Frauen, kann man sich ja ausrechnen, wie abwechslungsreich es dort ist.

    Die Chatmöglichkeiten werden auch gerne angepriesen und es gibt immerhin 15 Chaträume, davon neun öffentliche und sechs sogenannte private Lounges, für die man eine kostenlose Mitgliedschaft beantragen kann. Lohnt aber nicht, denn die sind immer leer. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit eins vier Augen Chats, die eigentlich überflüssig ist, weil im öffentlichen Chat ständig gähnende Leere herrscht. Man könnte also auch dort ganz gut privat chatten.

    Alles in allem ist auf dieser Seite nicht mehr viel los. Es herrscht überwiegend Langeweile, die man sich mit dem Lesen von SM Geschichten, die Mitglieder noch zu besseren Zeiten mal reingestellt haben, vertreiben kann. Wer solche Geschichtchen gerne liest ist da richtig wer aber Unterhaltung und Abwechslung sucht nicht.

    Vor zwei Jahren hätte ich der Seite wohl noch fünf Sterne gegeben. Mittlerweile aber nur noch zwei und ich fürchte, in zwei bis drei Jahren existiert sie überhaupt nicht mehr.
    Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 3

    Donnerstag, 15. Mai 2014

    Die Anmeldung auf dieser Seite ist schnell, einfach und kostenlos. Sie ist hauptsächlich in schwarz gehalten, typisch szenemäßig. Sie ist übersichtlich und wirkt auf mich niveauvoll.

    Als kostenloses Mitglied kann man nur angeschrieben werden und auf diese Mails dann kostenfrei antworten. Wenn man hingegen jemanden anschreiben will, geht das nicht ohne Premium-Mitglied zu werden. Hierbei kosten 1 Monat 24,90 EUR, 3 Monate 13,30 EUR, 6 Monate 59,90 EUR und 12 Monate 89,90 EUR.

    Was mir (als Frau) auf dieser Seite gefällt, ist dass man viel ausfüllen kann und dass hierbei viel Wert auf einen individuellen Text gelegt wird. Das Profil ist übersichtlich und auch schnell erstellt. Auf der rechten Seite wird einem angezeigt, wer gerade online ist. Mir fiel auf den ersten Blick nach meiner Registrierung auf, dass das männliche Geschlecht hier dominiert (in Bezug auf den Onlinestatus). Und vom Alter her waren fast alle zwischen 43 und 66 Jahre.

    Gut finde ich auch, dass das, obwohl es eine junge deutsche Seite ist, man sich hier auch aus Österreich und der Schweiz eintragen kann. Auch Österreicher (mein gewünschtes Land bei der Mitgliedersuche) sind einige registriert und nicht so rar wie auf manch anderen deutschen Plattformen.

    Meine Bewertung über bdsm28.de fällt neutral aus mit 3 von 5 Sternen da ich finde, dass das Kostenpflichtige etwas abschreckt - und sooo speziell ist dann die Seite auch nicht als das ich dann extra dafür zahlen wollen würde.
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 5

    Samstag, 26. April 2014

    Diese Singlebörse ist auch bestens für Einsteiger im SM Bereich geeignet, für uns Shades of Grey Fans. :-) Man kann als Frau auch erstmal ganz zarte Bande knüpfen mit dem Thema und den Männern dort. Niveau ist im Vergleich zu anderen Plattformen ziemlich hoch. Ein dickes Like von mir.

bdsm28.de im Test - Note: Gut

bdsm28.de Testbericht
Das Onlineportal bdsm28.de kann als Kontaktbörse der besonderen Art verstanden werden. Das Angebot richtet sich speziell an die Anhänger sadomasochistischer Sexualpraktiken und dominant-submissiver Beziehungen. Dabei stellt bdsm28.de die Plattform zur Verfügung, in deren Rahmen mehrere zehntausend Nutzer über öffentliche oder private Chats in Kontakt zueinander treten können. Profilpräzisierungen und Suchfunktionen sollen dazu beitragen, dass möglichst zügig vielversprechende Kontakte geknüpft werden können. Dieses Angebot steht im Rahmen der kostenfreien Basismitgliedschaft nur eingeschränkt zur Verfügung, kann allerdings von zahlenden Premiummitgliedern vollumfänglich genutzt werden. Allgemeine Informationen zu Veranstaltungen, Locations und Stammtischen sowie ein BDSM Lexikon und eine kostenlose Downloadoption einschlägiger Lektüre runden das Angebot von bdsm28.de ab.

Die Angebote im Überblick

  • Spezialisierte Kontaktbörse für BDSM orientierte Männer und Frauen
  • Eine mehrere zehntausend Mitglieder umfassende Community sexuell Gleichgesinnter
  • Kostenlose Basismitgliedschaft für Einsteiger und vollumfängliche Nutzbarkeit für zahlende Premiumkunden
  • Umfassendes Informationsangebot mit Lexikon, Veranstaltungskalender und Locationsguide
  • Präzise Kontaktsuche dank verschiedener Chats, Privatnachrichten und detaillierten Profilen

Aufklärend: Der Eingangsbereich

Die Leistungen von bdsm28.de stehen grundsätzlich nur registrierten Mitgliedern offen. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern hat bdsm28.de jedoch erkannt, dass manche Besucher zunächst eine allgemeine Information wünschen, ehe sie sich registrieren. Der ansprechend gestaltete Eingangsbereich punktet mit anregenden aber seriös erscheinenden Bildern und stellt in der Rubik „Leistungen und Service“ kurz und prägnant dar, was den Nutzer nach einer Registrierung erwarten würde. Dieser Pluspunkt wird einzig durch seinen werbenden Charakter getrübt.

Informativ: BDSM Lexikon

Ebenfalls im registrierungsfreien Eingangsbereich steht das kostenlos nutzbare BDSM Lexikon zur Verfügung. Gerade Szeneeinsteiger erhalten hier einen Überblick über das in BDSM Kreisen gängige Fachjargon. Die Erläuterungen sind sachlich geschrieben und klären über Begrifflichkeiten wie Ageplay, Flagellantismus oder Spanking auf.

Kostenlos: Die Registrierung

Wer das Angebot von bdsm28.de umfassend nutzen möchte, kommt um eine Registrierung nicht umhin. Dabei ist die Basismitgliedschaft grundsätzlich kostenlos und eignet sich gut zum Kennenlernen der Plattform. Die aktive Nutzung bleibt jedoch stark eingeschränkt. Zwar können Basismitglieder auf Nachrichten antworten, jedoch eigeninitiativ keinen Kontakt zu anderen Usern herstellen. Dies ist erst mit der kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft möglich, deren Preise nach abgeschlossener Laufzeit variieren. Als einziger Pluspunkt gilt in diesem Zusammenhang das Angebot, dass eine Premiummitgliedschaft an zehn kostengünstigen Schnuppertagen ausprobiert werden kann. Frauen erhalten im Rahmen gewisser Aktionen dieses Schnupperabo sogar kurzzeitig kostenlos.

Aussagekräftig: Die Profile

Der erste Schritt zur Registrierung bei bdsm28.de umfasst das Anlegen eines aussagekräftigen Profils. Hier werden allgemeine Informationen zu Geschlecht, Geburtsdatum und Wohnort abverlangt, aber auch die Möglichkeit geboten, sexuelle Präferenzen oder ein Lebensmotto anzugeben. Nach erfolgreicher Anmeldung ist es möglich, zahlreiche Details im eigenen Profil zu ergänzen. Es können beispielsweise Haarfarbe, Augenfarbe oder Tattoos erwähnt, sowie Charakterzüge oder Lebenseinstellungen präzisiert werden. Dem Nutzer steht es frei, wie detailliert sein „öffentliches“ Profil erscheinen soll. Da Namen oder Adressen ungenannt bleiben, ist die Anonymität jederzeit gewahrt. Andererseits öffnet diese gerade Personen mit unlauteren Absichten Tür und Tor.

Umfassend: Die Funktionen

Im Login Bereich überzeugt bdsm28.de mit vielfältigen Funktionen. So kann man sich eine Liste aktueller Onlinemitglieder anzeigen lassen, filtern, wer das eigene Profil zuletzt aufgerufen hat und ein Postfach verwalten. Freundesliste, Favoriten und Profilsperren ermöglichen das Erstellen von Personenprioritäten. Die Suchfunktion dient der Partnersuche unter „Zeitdruck“. Aber auch informativ bewegt sich bei bdsm28.de einiges: Locations, Stammtische, Events und Termine geben einen Überblick über einschlägige Angebote. Besonders interessant dürften die Chaträume und die privaten Kontakte sein. Beides steht jedoch ausschließlich zahlenden Premiummitgliedern offen. Dafür können sich auch Basisnutzer über zum kostenlosen Download bereitstehende BDSM Geschichten freuen.

Männerlastig: Das Klientel

Offensichtlich und dem Abwechslungsreichtum der Plattform nicht sonderlich zuträglich ist der Männerüberschuss bei bdsm28.de. Unter allen registrierten Nutzern scheinen sich nur wenige Frauen zu bewegen. Diese Vermutung lässt bereits ein erster Blick in die „Online Arena“ zu, die eine Zusammenfassung über aktuell nutzende Mitglieder und deren Geschlecht bietet. Was Heterofrauen die Auswahl erhöht, macht sie homosexuellen Damen sowie gegengeschlechtlich orientierten Männern natürlich schwer. Zumindest versucht man diesem Problem mit kostenlosen Schnuppertagen, die speziell den Damen zur Verfügung gestellt werden, Herr zu werden.

Komplikationslos: Der Austritt aus der Community

Registrierte Nutzer von bdsm28.de müssen eine Auflösung des eigenen Profils nicht scheuen. Denn dessen Löschung ist binnen zweier Klicks möglich. Es gibt keine versteckten Fallen und auch keine nervige Dauermitgliedschaft. Stattdessen hält die Profilübersicht einen extra Button zum Austritt aus der Gemeinschaft bereit. Diesen betätigt, wird das Profil unwiederbringlich gelöscht. Premiummitglieder müssen natürlich beachten, dass Gebühren bis zum Ende der Laufzeit weiterhin fällig werden.

bdsm28.de Testbericht Fazit - Note: Gut

Auf der Suche nach einer niveauvollen Kontaktbörse für Personen mit sexuellen Präferenzen im BDSM Bereich ist der Onlineauftritt von bdsm28.de durchaus eine empfehlenswerte Adresse. Die Plattform präsentiert sich in einem ansprechenden Layout und strahlt Seriosität aus. Dieser Eindruck wird verstärkt durch die Möglichkeit, sich ohne vorherige Registrierung zu informieren und auch im Rahmen der registrierten Nutzung ein kostenloses Mitgliederprofil zu führen. Leider stehen innerhalb dessen nur eingeschränkte Funktionen zur Verfügung, während das gesamte, durchaus umfassende Funktionsrepertoire erst im Rahmen der kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft abrufbar ist. Dafür ist die detaillierte Profilgestaltung ebenso überzeugend wie der unkomplizierte Austritt aus der Community. Insgesamt ist deshalb für bdsm28.de die Testnote „Gut“ gerechtfertigt. 

bdsm28.de Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen bdsm28.de Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.bdsm28.de

bdsm28.de Website Screenshot

Auf dem Portal bdsm28.de finden die Anhänger von Fetisch und SM niveauvolle Kontakte zu Gleichgesinnten. Die Kontaktbörse richtet sich vornehmlich an anspruchsvolle Kunden, welche ihrer Lust an Fetisch und BDSM Ausdruck verleihen möchten. Bei bdsm28.de sind mehr als 40.000 Mitglieder registriert. Dabei ist der Akademikeranteil besonders hoch. Die Portalbetreiber legen Wert auf seriöse und aussagekräftige Profile. Ebenso stehen Fotogalerien, Stories und ein Privatchat zur Verfügung. Die Anmeldung ist kostenlos. Nachdem man sich bei bdsm28.de angemeldet hat, können sofort Fotos anderer Mitglieder betrachtet werden und man kann Mitgliedern Nachrichten schicken. Das Portal ist zu 100% anonym und eine Mitgliedschaft ist sofort kündbar.