DriveNow Erfahrungen & Bewertungen 2023

DriveNow Siegel

DriveNow ist ein Car Sharing Programm von BMWi, Mini und Sixt. Das Onlineportal bietet die Möglichkeit, sich in den verschiedensten Städten, wie Berlin, Köln, Düsseldorf und München oder auch San Francisco ein Fahrzeug zu mieten. Man wählt sich einfach ein gewünschtes Auto der angegebenen Marken aus und auch den Standort, an dem man es abholen möchte. Die Reservierung bestätigen und schon kann man für 29 Cent/ Minute ohne Benzinkosten ein Auto nutzen.

Zuletzt aktualisiert: 01.02.2023
Laura Müller Autor: Laura Müller

Wie setzt sich die DriveNow Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde DriveNow mit 4 von 5 bewertet. Basierend auf 13.309 DriveNow Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren DriveNow Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
7
4 Sterne
9
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
4

Testbericht Quellen

play.google.com
10.483 Bewertungen
itunes.apple.com
2.805 Bewertungen

DriveNow im Test - Note: Gut

Für Kunden, die kein eigenes Fahrzeug besitzen und trotzdem mobil bleiben wollen, lautet Carsharing das Zauberwort. Für die Plattform DriveNow haben sich die drei Unternehmen BMW, Mini und Sixt zusammengeschlossen und die DriveNow GmbH mit Sitz in München gegründet. Diese bietet Carsharing in vier deutschen Metropolen und in San Francisco an. Die User müssen sich auf der Seite www.drive-now.com einloggen und eine einmalige Gebühr entrichten. Anschließend können sie das gewünschte Fahrzeug online oder per Smartphone suchen und fahren ab 24 Cent die Minute. Sprit und Parkgebühren sind im Tarif bereits enthalten. Einfacher kann man ein Fahrzeug kaum mieten.

Das Angebot von DriveNow

  • bequeme Fahrzeugsuche
  • keine zusätzlichen Kosten für Benzin, Parken oder Versicherung
  • verschiedene Tarifoptionen

Die Anmeldung: Bequem in vier Schritten

Wer das Angebot von DriveNow nutzen möchte, muss sich anmelden und eine einmalige Gebühr von 29 Euro bezahlen. Die Registrierung erfolgt schnell und unkompliziert, nachdem die Zugangsdaten inklusive Passwort, Adresse und weitere Kontaktdaten eingegeben sind. Der User findet die entsprechende Maske sofort und braucht nur wenig Zeit.

Tarife: Individuell zugeschnitten

Das große Plus von DriveNow ist ein ausgefeiltes Tarifsystem. Kunden können die Fahrzeuge stundenweise buchen oder ein Minutenpaket erwerben, in dem ihnen ein flexibles Zeitkontingent zur Verfügung steht. Sie haben 30 Tage lang Zeit, das Guthaben aufzubrauchen. Im Flexitarif bezahlen sie 31 Cent pro Minute, während der Sommersaison drei Cent mehr. Drive Now bietet außerdem vier Pakete im Spartarif an. Hier kostet die Minute lediglich 24 Cent.

Bezahlmethode: Sehr ausbaufähig

Negativ schlägt zu Buche, dass DriveNow lediglich die Bezahlung per Kreditkarte ermöglicht. Zumindest eine weitere Alternative sollte für Kunden, die keine Kreditkarte besitzen, angeboten werden.

Sehr positiv: Keine zusätzlichen Kosten

Im Minutenpreis sind alle Kosten, die für das Fahrzeug anfallen, enthalten. Der Kunde bezahlt weder für die Kfz-Versicherung noch für Benzin zusätzlich. Auch die Parkgebühren sind über die Pauschale abgedeckt. Die Abrechnung und Aktualisierung des Guthabens erfolgt über die DriveNow-ID-Karte.

Die Fahrzeugauswahl: Eingeschränkt

Zwei BMW-Modelle und vier Minis stehen den DriveNow-Kunden zur Auswahl. Dieses eingeschränkte Angebot ist allerdings nicht negativ zu werten, weil jeder Größenbedarf abgedeckt wird. Auch ein Cabrio für den sommerlichen Kurztrip gehört zur Fahrzeugflotte.

Das Gesamtangebot: Ein Testlauf?

DriveNow können Kunden lediglich in folgenden Städten nutzen: München, Berlin, Köln, Düsseldorf und San Francisco. Auch diese Einschränkung ist nicht unbedingt negativ, da DriveNow erst seit 2011 auf dem Markt ist und Carsharing in Deutschland noch als exotisch gilt. Dennoch wäre ein zügiger Ausbau in andere Metropolregionen sehr wünschenswert. Die Fahrzeuge müssen außerdem nach der Fahrt innerhalb des Geschäftsbereiches abgestellt werden. Im Einzelfall mag das unbequem sein, allerdings wollen die nächsten Nutzer ebenfalls schnell ein freies Auto finden.

Der Service: Informativ

Wer sich näher darüber informieren will, wie Carsharing funktioniert, findet auf der Seite vier anschauliche Videos. Alle weiteren Fragen werden unter "FAQ" beantwortet. Aktuelle Informationen, Gewinnspiele und Hintergrundinformationen finden die Seitenbesucher im DriveNow Blog.

Kontaktaufnahme: Vielfältige Möglichkeiten

Sollten noch Fragen offen sein, können sich die Kunden jederzeit an die Mitarbeiter von DriveNow wenden. Ein Kontaktformular finden sie am Fuß der Seite unter "Kontakt". Wahlweise können sie auch eine Mail an [email protected] schicken oder bei der Hotline anrufen. Diese ist allerdings kostenpflichtig.

Fazit

Einfach, schnell und günstig können die Kunden auf der Seite von DriveNow an ihren BMW oder Mini. Das Tarifmodell ist so gestaltet, dass auch Fahrer, die das Auto öfter brauchen, günstig fahren können. In den Tarifen sind die Kosten für Versicherung, Benzin und Parken bereits enthalten, es lauern also keine versteckten Kostenfallen. Dass die Fahrzeuge nur innerhalb des Geschäftsgebietes abgestellt werden können, ist im Sinne der späteren Benutzer kundenfreundlich gedacht. Die Modellpalette ist zwar eingeschränkt, aber durchaus ausreichend. Insgesamt ist das Verbreitungsgebiet noch sehr ausbaufähig. Negativ fallen die Einschränkung auf nur eine Bezahlmethode und die kostenpflichtige Hotline auf. Die Testredaktion entscheidet deshalb mit "Gut".

Ratgeber

Kosten für die DriveNow Tarife – Preise ohne Kreditkarte zahlbar?

Wer statt eines eigenen Autos ein Fahrzeug von DriveNow nutzt, zahlt weder für Benzin oder Strom noch Parkgebühren, KFZ-Steuern oder Versicherungsgebühren. Stattdessen wird ei...

DriveNow Freiminuten für ADAC Mitglieder und den BVG

Wer Mitglied beim ADAC ist oder ein Abonnement der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) besitzt, bekommt bei DriveNow kostenlose Freiminuten geschenkt. Für diese Zeit führt man dann...

DriveNow App – Angebot auch für Windows Phone verfügbar?

Vor der Fahrt steht bei DriveNow die Suche nach einem Fahrzeug. Das geht am bequemsten vom Mobiltelefon aus. Allerdings bietet das Unternehmen nicht für alle mobilen Betriebssys...

DriveNow Wiki: Carsharing mit ID an den Registrierungsstationen

Vor der ersten Fahrt steht die Registrierung. Die ersten Schritte kann man online vom heimischen PC aus durchführen. An einer der vielen DriveNow Registrierungsstationen erhält...

Erfahrungen mit DriveNow

cyflenwad
Verifiziert
Mittwoch, 31 Januar 2018
Ich bin nun seit 2007 Mitglied bei DriveNow und habe in dieser Zeit einige hunderte Anmietungen vorgenommen. Grundsätzlich ist dazu zu sagen, dass ich den Service und das Angebot super finde. Ich habe ein Jahr später sogar meine private Karre verkauft, da ich mittlerweile Carsharing im mittleren Entfernungsbereich und Mietwagen im größeren Entfernungsbereich nutze. Am Ende des Jahres komme ich günstiger weg als mit einem eigenen Auto. Tendenziell wurde das Angebot immer besser, wenngleich ich das Gefühl habe, dass die Flotte nicht in dem Maße wächst wie die Nachfrage, da es immer schwieriger wird, in meinem Bereich (Innenstadt) ein Auto zu finden. Natürlich gibt es auch mal ein paar negative Momente, wenn z.B. das Auto total verschmutzt ist oder wegen fehlender Funkabdeckung das Fahrzeug nicht abschließbar ist. Ein Telefonanruf jedoch genügt und es wird erledigt. Klasse finde ich auch den Flughafentarif! Mein Wunsch: Es könnte mehr elektrische Fahrzeuge geben.
smoothius
Verifiziert
Samstag, 23 Juli 2016
Es gibt zwar nicht die Verfügbarkeit wie bei car2go, aber die Fahrzeuge sind in einem guten Zustand. Preis/Leistung passen!
Sophie S.
Verifiziert
Dienstag, 24 Mai 2016
Der Service ist an bestimmten Tagen (sonnige Wochenenden) überlastet. Doppelbuchungen der Wagen sind kein Einzelfall. Dies führte in meinem Fall zu erheblichen Problemen mit einem anderen Kunden. Bis heute gab es weder eine Entschuldigung noch ein Entgegenkommen von DriveNow. Habe deswegen gekündigt. Der Stress überwiegt die Freude!
Silvester B.
Verifiziert
Donnerstag, 31 März 2016
Einfacher und "schöner" (Autos) geht Carsharing eigentlich nicht mehr. Eine tolle Alternative / Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr - und 24/7.
Loewe
Verifiziert
Montag, 7 September 2015
Das System ist genial, die Autos machen einfach nur Spass und der Preis ist absolut in Ordnung. Leider ist das Geschäftsgebiet in Hamburg nicht so gross.
jens469
Verifiziert
Samstag, 4 April 2015
Nutze Drive Now nun seit ca 3 Jahren als Ergänzung zum eigenen Auto. Der große Vorteil von Drive Now gegenüber anderen Car Sharing Konzepten ist, dass das Fahrzeug nicht im gleichen Bezirk bzw dem Anmietpunkt zurückgegeben werden muss. Es kann im sogenannten Geschäftsgebiet der jeweiligen Stadt auf nahezu jedem beliebigen Parkplatz abgestellt werden. Für die Nutzung fallen keine monatlichen oder jährlichen Gebühren an. Die Kosten belaufen sich auf 0,34 Euro/Minute im Fahrmodus bzw. 0,15 Euro/Min im Parkmodus. Statt 29 Euro bezahlen Sie nur 9,98 EUR Registrierungsgebühr und bekommen auch noch 15 Freiminuten oben drauf! (Die Reduzierung der Anmeldegebühr um 20 Euro und die 15 Freiminuten sieht man erst im 3. Schritt im Anmeldevorgang!)
Niemand
Verifiziert
Mittwoch, 7 Januar 2015
Der moderne Autofahrer muss diese Möglichkeit einfach nutzen. Ich selbst bin eine Autobesitzerin, aber man weiß eben nie, im Falle eines Falles kann man sich darüber freuen. Natürlich hat es einige Male gestört, dass man so lange laufen und suchen musste und dann sind die Autos auch nicht immer ganz sauber. Da sind Taxis viel verlockender, aber man nehme was man kann. Allein die Auswahl und die Möglichkeit lohnt sich, sich bei Drivenow anzumelden.
MichaKreft
Verifiziert
Sonntag, 24 August 2014
Fahre nur gelegentlich und habe mich vor allem wegen dem Flughafenservice angemeldet. Nutze es seit dem aber gelegentlich auch innerhalb der Stadt. Flughafenservice kostet 5,-- Euro extra, aber wer die Taxi-Preise kennt... SUPER !! Auf dem Rückflug steht nicht immer ein Auto zur Verfügung, aber dank App...2 Stationen mit der S-Bahn und man ist schnell zu Hause. Macht weiter so, aber baut die Geschäftsbereiche bitte weiter aus...bei mir endet es 500 Meter vor meiner Wohnung, was aber kein Problem ist !
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 14 August 2014
Bin sehr zufrieden! Allerdings könnten auch Randbereiche in Städten etwas mehr einbezogen werden.(z.B. bei BMW Niederlassungen abgeben?)
Vera_N
Verifiziert
Freitag, 8 August 2014
Also ich bin zufrieden, dank App immer mit Überblick wo der nächste freie Auto ist. Klar kostet das was, aber immer noch deutlich billiger als n Taxi, wenn man es clever nutzt. Wenn es wirklich mal Probleme oder Rückfragen gab, hat mir der telefonische Service immer weiter geholfen und die gehen auch recht fix ans Telefon. Immer wieder zu empfehlen!
Thomas Kretschmer
Verifiziert
Mittwoch, 23 April 2014
In München funktioniert es wunderbar und ich fahre bisher ohne Probleme. Jederzeit gerne wieder. Auch meine Frau ist begeistert. Selbst in den Randzonen ist jederzeit ein auto greifbar
Johannes P
Verifiziert
Mittwoch, 12 Februar 2014
Nachdem ich mich nach einer Fahrt wie immer korrekt abgemeldet habe und das grüne Smily aufleutete, habe ich trotzdem eine SMS bekommen, dass ich das Fahrzeug noch gebucht habe. Schlussendlich wurden mir über 240 € abgebucht, was schonmal ärgerlich war. Noch ärgerlicher ist das, selbst nach Korrektur meiner Rechnung durch Drivenow ich fast 2 Monate auf meine Geld warten musste (bis heute nicht zurück gezahlt). Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass ich mich mit dem Servicepartner Billpay in Verbindung setzen sollt was ich schon ziemlich komisch finde, da ich ja mit DriveNow einen Vertrag habe. Jedenfalls werde ich DriveNow schon aus finanziellen Gründen nicht mehr benutzen. Da 240€ für mich nicht wenig sind und mir das auf keinen Fall nochmal passieren soll.
UHenke
Verifiziert
Montag, 13 Januar 2014
Drive-Now hat viele Probleme mit der Technik. Es ist mir schon soviel mal passiert, dass man die Buchung nach dem Verlassen des Autos nicht beenden kann. Beim Anrufen der Drive-Now Zentrale kann man sehr oft nicht durchkommen. Man muss meistens mehr als 15 min. warten, bis man einen erreichen kann, um das Problem zu beheben. Manchmal kann man das Problem auch nicht beheben, und die Zeit läuft einfach weiter. Sobald sie das Problem mit dem Ausloggen nicht beheben können, möchte ich nicht mehr mit Drive-Now fahren und würde auch alle davon abraten!
ma-di-n
Verifiziert
Montag, 9 September 2013
Habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht und bin sehr zufrieden. Die große Auswahl an unterschiedlichen Fahrzeugen ist für mich eher unrelevant, da ich DriveNow uberwiegend spontan nutze und somit das näheste Fahrzeug nehme. Im Sommer jedoch auch mal nicht schlecht mit einem Cabrio herumzufahren, oder eventuell kurzfristige Besorgungen mit z.B. einem BMW X1 zu machen. ( bei umgeklappter Sitzbank geht dort einiges rein) Würde es jedem weiterempfehlen! Bei Interesse einfach mal anmelden und ausprobieren ( Registrierung über den Link für 9,98 statt 29 Euro und 15 Freiminuten zum testen gratis!) https://www.drive-now.com/php/metropolis/registration?prc=XLSZHQMSEJ
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 6 August 2013
bisher keine schlechten erfahrungen gemacht. Super fahrzeuge und eben sehr kulant auch wenn das auto mal nicht richtig abschließt. Ich kann es vollstens empfehlen. Nur die neue begrenzung auf 200 km pro fahrt ist bei längeren ausfahrten zu kurz. Die stundenpakete lohnen auch i.d.r. Nicht
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 30 Mai 2013
Also ich hab mich bei Drive Now angemeldet und bereue es auf keinen Fall! Also der Luxus der gegeben wird ist einfach Hammer und die Anmeldung sowie Losfahren ist ein Kinderspiel und sollte von jedermann verstanden werden! Ich bin begeistert von drive now! Wirklich einfach klasse !
Puduka
Verifiziert
Mittwoch, 17 April 2013
Nach den vielen Werbetexten mal ein paar Auszüge aus meinen Negativerfahrungen (Die krassesten Sachen kommen unten): Habe das Angebot seit über einem Monat genutzt. - Was ist so passiert: - Wagen wurde abgestellt geschlossen, Grüne Lampe, doch die Buchung lief weiter. Gut wenn einem das wenigstens nach 17min. auffällt. Ab sofort wurde ganz dolle drauf geachtet, dass sowas nicht mehr vorkommt. Längeres verweilen am Auto beim Ausloggen. So weit so gut. Die Wagen fahren sich gut, sind stehts sauber, kann nicht klagen. - Wagen gebucht (online) hin marschiert und Kratzer entdeckt. Nun will man die Service-Hotline anrufen, wartet geschlagene 10min. im Auto in der Warteschleife - es klingelt endlich und die Verbindung bricht ab. Toll, na gut ein paar Meter weiter ein anderes Auto. Will den Wagen buchen aber nein, da läuft noch eine Reservierung/Buchung auf den alten. Damit war diese Drive-Now Buchung auch gegessen. - Wagen gebucht, zum Zielort gefahren, eingekauft und was passiert Buchung klappt nicht. Kein Problem sehe einen zweiten, gehe hin und wieder mal "Sie haben bereits eine laufende Buchung". Schön, nach hin und her zwischen den Wagen zu Fuß nach hause. 20min. später ein weiteres DriveNow-Gefährt und die Buchung klappt immer noch nicht, super. - Wagen ordnungsgemäß betankt bei 1 von 5 malen keine Bonusminuten bekommen. - Ein anderes mal Wagen betankt, Bonusminuten erhalten. Doch diese wurden dann aufgefressen von einer angeblichen 3. Stunden Nutzung. Das Auto wurde 10min. gefahren und stand online immer noch am Startpunkt der Buchung. - Um so etwas zu klären ruft man die Service-Hotline an. Sofern man nicht in einem Auto sitzt, muss man sein Handy dafür benutzen und bei einer "günstigen" 0180 Nummer anrufen. Das ist Service. Abgesehen von der langen Wartezeit brauchen die Hotline-Angestellten auch bei jedem Anruf mindestens 10min. um dort zu schauen, hier zu gucken und mal zu schauen was Sie machen können. Klasse Drive-Now, ihr hattet mir nicht nur Bonusminuten genommen, sondern noch 3 Stunden fahrt gebucht und diese soll ich dann auch erstmal bezahlen, bevor diese mir dann wieder erstattet werden und dann darf ich oben drauf noch ca. für 15min. 0180-Hotline bezahlen. PS: Auf E-Mail wird bei Drive-Now gar nicht reagiert. 2 Mails 0 Antworten. - Nach diesen ganzen Ereignissen hatte ich dann mal gefühlt 2 Wochen ruhe mit Drive-Now. Alles hat immer prima funktioniert. Sogar eine Vielfahrer-Flat hatte ich mir eingerichtet. - Ach was noch zu erwähnen ist, das schlimmste an Drive-Now ist, das jede kleine Fahrt, jedes Parken, jede Strecke einzeln gebucht wird! Das sieht dann auf dem Kontoauszug so aus: 200323250066939XXXXX - 3,11 200323250066939XXXXX - 0,41 200323250066939XXXXX - 1,24 Was hat sich Drive-Now da nur gedacht. Bei täglicher Nutzung habe ich somit ca. 20 Posten pro Woche von Drive-Now in meinen Kontoauszügen. Das wäre so als würde euch euer Handyanbieter jedes Telefonat und jede SMS einzeln vom Konto abziehen. Der Knüller an der ganzen Sache kommt noch. Drive-Now hat sich nämlich überlegt, wenn man nun per Lastschrift bezahlt und Beträge, weiß der Gott wieso mal nicht vom Konto abgebucht werden können, nehmen wir doch einfach 15€ Bearbeitungsgebühr pro Lastschrift. Und so ist es mir wieder fahren. Wegen eines Fehlers, konnten Beträge nicht abgebucht werden. Das waren so 12 Rechungen à kleinerer Beträge aber Drive-Now schickt einem dann eine E-Mail das ich zu den Gebühren noch 180€ Bearbeitung zahlen soll, sicher. Na lieber Verbraucherschutz, dass ist doch mal ein Fall der nicht Schule machen sollte. Stellt euch vor Mobilfunkanbieter ziehen nach. Aber zum Glück gibt es schon ein paar Präzedenzfälle die so gut wie immer zugunsten der Verbraucher ausgegangen sind. Alles in allem, bevor ich wieder ein CARSHARING nutze, schaue ich, dass man dort auch per Rechnung zahlen kann.
Jens
Verifiziert
Dienstag, 18 Dezember 2012
Nutze Drive Now nun seit ca einem halben Jahr als Ergänzung zum eigenen Auto. Der große Vorteil von Drive Now gegenüber anderen Car Sharing Konzepten ist, dass das Fahrzeug nicht im gleichen Bezirk bzw dem Anmietpunkt zurückgegeben werden muss. Es kann im sogenannten Geschäftsgebiet der jeweiligen Stadt auf nahezu jedem beliebigen Parkplatz abgestellt werden. Für die Nutzung fallen keine monatlichen oder jährlichen Gebühren an. Die Kosten belaufen sich auch 0,29 Euro/Minute im Fahrmodus bzw. 0,10 Euro/Min im Parkmodus. Darin sind bereits Versicherung, Steuer, Benzin, Parkgebühren, etc enthalten! Wer das ganze einmal ausprobieren möchte kann sich hier https://www.drive-now.com/php/metropolis/registration?prc=XLSZHQMSEJ zu Vorteilskonditionen anmelden. Statt 29 Euro bezahlen Sie nur 9,98 EUR Registrierungsgebühr und bekommen auch noch 15 Freiminuten oben drauf! (Die Reduzierung der Anmeldegebühr um 20 Euro und die 15 Freiminuten sieht man erst im 3. Schritt im Anmeldevorgang!)
Fotofreund
Verifiziert
Dienstag, 20 November 2012
Ich nutze mehrere Carsharing-Firmen, denn ich bin viel unterwegs, aber nicht immer mit dem Auto. Deswegen ist es für mich wahnsinnig angenehm, dass ich heute in fast allen größeren Städten in Deutschland DriveNow oder eine andere Carsharing-Firma nutzen kann. Der Service von DriveNow ist gut und es fällt nicht a bim Vergleich mit der Konkurrenz. Allerdings gibt es auch keine besonderen Highlights, die ich erwähnenswert fände. Das Angebot ist insgesamt recht klein, aber bislang gibt es keinen Anbieter, der überall in Deutschland präsent ist. Auf absehbare Zeit wird es wohl so bleiben, so dass man als Kunde mehrere Unternehmen nutzen muss, wenn man wirklich flexibel unterwegs sein möchte. Deswegen werde ich wohl auch die nächsten Jahre bei DriveNow aktiver Kunde bleiben.
Florian Vogel
Verifiziert
Sonntag, 28 Oktober 2012
Als ich letztens mit meiner Familie wieder einen Tagesausflug nach München mit der Bahn gemacht hatte, wollte ich mal das neue Angebot von DriveNow testen. Zum Glück hatte ich mein Smartphone dabei und konnte mich direkt registrieren, nachdem ich ein passendes Auto am Hauptbahnhof gefunden hatte. Die Anmeldung war ganz easy, dann gleich einsteigen und losfahren. Zunächst waren wir im Zoo und konnten das Auto auf einem kostenpflichtigen öffentlichen Parkplatz ohne Kosten für uns abstellen, denn man zahlt auch für Parkminuten, darf dafür aber umsonst parken. Als es dann zu regnen anfing, haben wir noch kurz Bekannte besucht. Nach einem schönen Tag konnten wir das Auto dann wieder am Hauptbahnhof abstellen, ohne vorher noch eine Tankstelle suchen zu müssen, denn das Benzin ist auch schon mit dabei. Der 1er BMW, den wir hatten, machte einen relativ gepflegten Eindruck und der Tank war halbvoll bei der Übernahme. Alles in allem eine klasse Sache, die ich mit 4 von 5 Sternen bewerten würde. Ein Stern Abzug, da das Stadtgebiet München bisher noch nicht komplett erschlossen ist.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 20 Einträgen an

DriveNow Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
DriveNow Erfahrungen
Testergebnis

Gut

Benutzerbewertung
4 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
7
4 Sterne
9
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
4

Testbericht Quellen

play.google.com
10.483 Bewertungen
itunes.apple.com
2.805 Bewertungen

TOP 22 Alternativen

DriveNow Erfahrungen
Testergebnis

Gut

Benutzerbewertung
4 / 5
Zum Anbieter

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte