Tavor Erfahrungen & Bewertungen 2022

4,1 / 5 bei 
458 Bewertungen

Tavor ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der Anxiolytika und der Tranquilizer und wird besonders bei Spannungs-, Angst- und Erregungszuständen verabreicht. Das Medikament mit dem Wirkstoff Lorazepam kann auch gegen dadurch bedingte Schlafstörungen helfen sowie für die Beruhigung unmittelbar vor oder nach operativen oder diagnostischen Eingriffen eingesetzt werden. Das verschreibungspflichtige Arzneimittel wird in der Regel als Plättchen oder Täfelchen sowie als Tablette in verschiedenen Dosierungen eingenommen. Allerdings sollte beachtet werden, dass Tavor besonders für eine symptomatische Kurzzeitbehandlung von Angst-, Erregungs- oder Spannungszuständen geeignet ist.

Zuletzt aktualisiert: 30.11.2022
Philip Dähn Autor: Philip Dähn

Wie setzt sich die Tavor Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Tavor mit 4,1 von 5 bewertet. Basierend auf 458 Tavor Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Tavor Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

sanego.de
453 Bewertungen
meamedica.de
1 Bewertungen

Erfahrungen mit Tavor

frauadler
Verifiziert
Donnerstag, 18 November 2021
Nach einem schweren Zusammenbruch am Arbeitsplatz nahm ich Lorazepam 2.5 mg Dosis als Schlaf- und Beruhigungsmittel. Gutes Medikament, hat mir sehr gut geholfen. Die Tabletten wurden online bei pharmacy-weightloss.net bestellt, die Wirkung ist sehr gut.
Heinz Klauke
Verifiziert
Freitag, 12 Mai 2017
Tavor hat bei mir gegen Panikattaken und Depressionen geholfen. Tavor gehört zu der Gruppe der Benzodiazepine. Diese Mittel helfen immer und sehr schnell, oft schon am Tag nach der Einnahme. Ich hab Tavor 6 Monate und danach 3 Monate zum Ausschleichen , das ist sehr wichtig, genommen. Leider verschreiben viele Ärzte solche Medikamente oft nur noch als Notfalltablette. Alkohol hat auch eine entspannende Wirkung. Den bekommt man an jeder Ecke und macht auch Abhängig.
Giraffenmutter
Verifiziert
Sonntag, 25 Dezember 2016
Starkes Medikament wenn es wirklich vom Arzt verschrieben wurde u. es nötig ist es einzunehmen. Kurze Zeit war es ok für mich, hab es dann doch abgesetzt weil der Beipackzettel mich erschreckte.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 12 Mai 2014
Es fing vor 16 Jahren an. Mir war ständig übel und kein Arzt konnte herausfinden, was mit mir los war. Der letzte Versuch war ein Besuch beim Psychologen, welcher eine Angststörung bei mir festgestellt hat und mir deshalb Tavor verschrieben hat. Ich leide unter Emetophobie. Das ist die Angst vor Erbrechen. Und damit verbunden hatte ich Angst, das Haus zu verlassen, da immer der Gedanke da war, dass ich mich unterwegs übergeben müsste. Es prägte mein Leben. Ich war aber überzeugt, dass meine Dauerübelkeit eine organische Ursache hatte. Doch nein, es war psychisch bedingt. Anfangs sollte ich eine Stunde vor dem Einschlafen eine halbe Tablette Tavor einnehmen. Dies entsprach 0,5 mg. Die Müdigkeit, die daraufhin einsetzte, verhalf mir endlich zu einem guten Schlaf, ohne wach im Bett liegen zu müssen. Nach drei Tagen war es auch endlich so weit und ich konnte das erste Mal seit Jahren angstfrei aus dem Haus gehen und einkaufen, was zuvor mein Mann erledigt hatte. Dieses Gefühl war unbeschreiblich, endlich wieder ein Teil der Gesellschaft zu sein. Doch leider hielt dieser positive Effekt nicht lange an, da sich mein Körper an die Wirkung von Tavor gewöhnt hatte, kamen auch die Ängste und die Übelkeit wieder zurück. Ich brauchte eine höhere Dosierung, welche auch nur eine Zeit lang geholfen hat. Am Ende war ich bei 3 mg pro Tag und ich war auch tagsüber sehr müde, konnte den Haushalt kaum noch bewältigen und ich entschloss mich, Tavor abzusetzen. Ich rate hier jedem ab, dies durch kalten Entzug und ohne ärztliche Aufsicht zu machen. Es sollte regelmäßig von einem Arzt kontrolliert werden. Mittlerweile nehme ich keine Tavor Tabletten mehr ein, doch habe ich immer welche im Haus, falls ich wieder eine Panikattacke bekommen sollte. Tavor wirkt relativ schnell und sollte nicht länger als 14 Tage eingenommen werden. Danach ist die Suchtgefahr sehr hoch. Welches zum Sterneabzug führt.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 4 Einträgen an

Tavor Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Tavor Erfahrungen
Testergebnis

Benutzerbewertung
4,1 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

sanego.de
453 Bewertungen
meamedica.de
1 Bewertungen

TOP 25 Alternativen

Tavor Erfahrungen
Testergebnis

Benutzerbewertung
4,1 / 5
Zum Anbieter

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte