AGORA direct Erfahrungen & Bewertungen 2020

AGORA direct gehört zu einem der Online-Broker, die mit 15 Jahren einen großen Zeitraum an Erfahrungen aufweisen können. Durch diesen Wissensstand ermöglicht AGORA direct seinen Kunden eine große Auswahl an handelbaren Finanzinstrumenten zu denen nicht nur Wertpapiere gehören, sondern auch Finanzinstrumente wie Optionen, Futures, Währungen, sowie ETFs und Fonds wie AGORA direct Erfahrungen und Test zeigen. Das Sortiment ist so umfassend, dass jeder Kunde fündig werden kann. Ermöglicht wird dies durch ein Online-Depot, welches der Broker kostenlos zur Verfügung stellt und den Einstieg bei um die 125 Börsen aus 24 verschiedenen Ländern gewährleistet.
Zu AGORA direct

Wie setzt sich die AGORA direct Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde AGORA direct mit 4.2 von 5 bewertet. Basierend auf 1 AGORA direct Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren AGORA direct Bewertungen angesehen werden.

AGORA direct im Test - Note: Gut

Der Online-Broker AGORA direct bietet mit mehr als 15 Jahren Erfahrung an den Weltmärkten ein sehr umfangreiches Sortiment an Trading- und Investmentprodukten. Mit dem kostenlosen Online-Depot des Brokers erhalten die Kunden Zugriff auf rund 125 Börsen in 24 Ländern. Der Handel erfolgt über ein Multifunktionskonto. Dabei haben die Anleger und Trader die Auswahl aus Millionen von Wertpapieren, Währungen, Futures ,Optionen, ETFs/ETCs, Fonds, Rohstoffen, Agrarprodukten, Edelmetallen, Zertifikaten und CFDs zu gleichbleibend günstigen Konditionen. Neben einem großen FAQ-Bereich bietet AGORA direct angemeldeten Nutzern auf Anfrage auch ein kostenloses Demokonto an.

Die wichtigsten Fakten über AGORA direct

  • Gründung bereits im Jahr 2001
  • Online-Broker mit breit aufgestelltem Handelsangebot
  • Mehr als 125 Börsenplätze verfügbar
  • Regulierung durch FCA und BaFin
  • Kostenloses Depot
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Brokereigene Handelsplattform und Mobile App
  • Aktienhandel ist möglich
  • Trading mit CFDs und Forex wird angeboten

Handelsangebot: Großes Produktsortiment

Wer bereits mit dem Online-Broker AGORA direct Erfahrungen gemacht hat, weiß um die große Produktvielfalt, die bei dem Anbieter zu finden ist. Folgende Finanzprodukte sind handelbar:

  • Aktien
  • Forex
  • ETFs, ETCs
  • Fonds
  • Rohstoffe
  • Optionen
  • Futures
  • Agrarprodukte
  • Edelmetalle
  • CFDs

Kunden können Aktien und ETFs in Deutschland und weiteren europäischen Ländern bei AGORA direct bereits ab 3,85 Euro pro Order handeln. In den USA ist der Handel sogar schon ab 2,50 US-Dollar pro Order (0,008 US-Dollar pro Aktie) möglich.

Agora Handelsangebote

Börsen und Handelsplätze

AGORA direct ermöglicht den Handel an 125 Börsen weltweit, unter anderem in den Ländern Österreich, Belgien, Frankreich, Dänemark, Großbritannien, Norwegen und vielen weiteren. Bei den deutschen Börsenplätzen wird den Kunden möglicherweise die ein oder andere Börse fehlen. Die wichtigsten sind jedoch verfügbar, wie zum Beispiel Xetra, Frankfurt, Eurex, Stuttgart und Tradegate.

Handelskonditionen: Günstige Ordergebühren

Das Depot von AGORA direct ist kostenlos. Der Broker erhebt jedoch Inaktivitätsgebühren in Höhe von 1,00 Euro pro Monat, wenn ein Händler nicht aktiv handelt und der Barbestand zugleich unter 1.000 Euro liegt.

Bei den Ordergebühren kann der Broker wiederum punkten. Die Orderkosten betragen für Aktien und ETFs an der Xetra 0,12 Prozent (mindestens 3,85 Euro) und an den übrigen deutschen Handelsplätzen 0,14 Prozent (mindestens 4,50 Euro). Der Handel an US-Börsen kostet 0,009 US-Dollar pro Aktie, mindestens jedoch 2,50 US-Dollar.

Hinweis: Kunden, die sich für den CFD-Handel bei dem Broker interessieren, finden aktuelle Angaben zu den AGORA direct Spreads auf der Webseite unter der entsprechenden Rubrik.

Große Auswahl an Orderarten

Der Broker stellt ferner zahlreiche Orderarten zur Verfügung. Neben sämtlichen Standard-Orders (Limit, Stop) erhalten die Kunden unter anderem Zugriff auf Trailing Stop, Fill or Kill (FOK), If Done, Join oder One cancels other (OCO).

Agora Gebühren

Depot: Schnelle Eröffnung, keine Mindesteinlage

Die AGORA direct Anmeldung für das Handelskonto bzw. Depot ist unkompliziert und schnell erledigt. Möglich ist eine Kontoeröffnung ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Bis zum vollendeten 21. Lebensjahr ist es möglich, Barkonten zu eröffnen. Mit diesen können Aktien, Fonds, Anleihen und Optionsscheine gehandelt werden. Eine Mindesteinlage wird nicht gefordert.

Um ein Handelskonto einzurichten, werden folgende Unterlagen benötigt:

  • ausgefüllte und unterschriebene Kontoeröffnungsunterlagen
  • Identitätsnachweise (z. B. Personalausweiskopie)
  • aktueller Adressnachweis (z. B. aktuelle Telefon- oder Stromrechnung)

Es ist möglich, das Kontoeröffnungsformular online auszufüllen oder die Unterlagen per Post anzufordern und zurückzusenden. Nach erfolgreicher Prüfung schickt der Broker alle notwendigen Informationen und Daten, die der Kunde für seinen AGORA direct Login benötigt, per Post.

Einfacher Depotübertrag

Ein Depotübertrag ist ebenso einfach wie die Depoteröffnung. Kunden können ihre Produkte einfach auf ihr Depot bei AGORA direct transferieren. Hierzu können sie das Depottransfer-Formular verwenden und im Anschluss ein Konto beim Broker eröffnen.

Handelsplattform/Software

AGORA direct stellt eine brokereigene Handelssoftware zur Verfügung, die AGORA direct Trading System (ATS), die unter Windows und Mac läuft. Der Anbieter gehört zu den wenigen Brokern, die ihren Kunden darüber hinaus eine Handelssoftware bereitstellen, die auch unter Linux funktioniert.

Weiterhin bietet der Broker eine Trading App für iOS, Android und Blackberry. Die AGORA direct Mobile Trader App ist in acht Sprachen nutzbar, unter anderem auch in Deutsch. Trades sind außerdem über den AGORA direct WebTrader ausführbar.

Zahlungsmethoden: Nur Überweisung möglich

Kunden haben die Möglichkeit, Einzahlungen auf ihr Handelskonto per Überweisung vorzunehmen. Die Daten der Empfängerbank sind in der Kontoverwaltung „Mein AGORA“ einsehbar, sobald der Kunde dem Broker eine Einzahlungsmitteilung sendet. Über das Handelskonto kann der Nutzer auch Auszahlungen an seine Hausbank (Referenzkonto) tätigen. In der Regel dauert die Überweisung ein bis drei Werktage.

Usability: Klassische Webseite

Die Seite von AGORA direct ist klassisch und schlicht gehalten, aber gut strukturiert und übersichtlich aufgebaut. Über die Hauptmenüs gelangen die Seitenbesucher zu den wichtigsten Themen wie Produkte & Preise, Märkte, Handelssoftware und Sicherheit. Über die eigene Webseite bietet der Broker seinen Kunden ansonsten aber nur wenige Möglichkeiten zur Recherche. Es gibt zwar eine Produktsuche, die Informationen dort sind jedoch rudimentär.

Zusatzangebote: Demokonto und Freundschaftswerbung

Das AGORA direct Demokonto gibt es auf Anfrage. Der Kunde muss hierfür zunächst ein Handelskonto einrichten und kann über seine Kontoverwaltung anschließend ein Demokonto beantragen. Ein Schulungsangebot steht nicht zur Verfügung. Es gibt jedoch die Bereiche Tools & Hilfe, Installationsanleitungen, FAQ und Schnelle Hilfe (Kunden-Unterstützung via TeamViewer).

Aktion „Kunden werben Kunden“

Die Aktion „Kunden werben Kunden“ ist das „Dankeschön“-Programm von AGORA direct. Der Broker möchte sich damit bei seinen Kunden für die private Werbung von neuen Kunden bedanken. Ein Bestandskunde kann sich eine Prämie von 60 Euro pro Neukunde sichern, wenn dieser sich bei dem Broker anmeldet und mindestens sechs Käufe oder Verkäufe innerhalb von drei Monaten getätigt hat. Die vollständigen Voraussetzungen sind auf der Webseite zu finden.

Support: Deutschsprachiger Kundenservice

Im AGORA direct Test fiel positiv auf, dass der Broker einen deutschsprachigen Kundenservice bietet. Dieser ist per Kontaktformular, E-Mail und Telefon zu erreichen. Die Telefonnummer hat eine örtliche Vorwahl, sodass der Anruf für die Kunden kostenlos ist, sofern diese über eine Flatrate ins deutsche Festnetz verfügen.

Regulierung und Einlagensicherung

Der Online-Broker AGORA direct wird von der britischen FCA und der deutschen BaFin überwacht. Hinsichtlich der Sicherheit arbeitet der Broker nach einem 5-Punkte-Plan, der sich wie folgt zusammensetzt:

  1. Einlagentrennung
  2. Financial Compensation Scheme
  3. Vermögensschadenhaftpflicht
  4. Securities Investor Protection Corporation (SIPC)
  5. Lloyds of London Insurers

Die Kundengelder werden getrennt vom Betriebsvermögen des Anbieters aufbewahrt. Der Broker ist unterstützend dafür Mitglied im Financial Compensation Scheme (FSCS). Kunden, die Spareinlagen bei dem Broker haben, erhalten eine Absicherung von bis zu 75.000 GBP. Wer Wertpapiergeschäfte durchführt, ist bis zu einer Summe von 50.000 GBP abgesichert. Bei einem Versicherungsfall greift die Vermögensschadenhaftpflicht und übernimmt pro Trader Beträge von bis zu 1,5 Millionen GBP. Die SIPC und die Lloyds of London Insurers arbeiten zusammen, sodass die Kunden doppelt abgesichert sind.

Awards: Qualifizierte Auszeichnungen

AGORA direct Bewertungen sind auf der Broker-Webseite unter dem Punkt „Qualifizierte Auszeichnungen“ zu finden. Der Broker führt aus, dass er gemeinsam mit Brokerpartnern die technologischen Fortschritte im Brokerwesen maßgeblich vorangebracht und mitbestimmt hat. Somit steht den Kunden ein leistungsstarker und qualifizierter Handelszugang zur Verfügung, was sich vor allem über die zahlreichen US-Auszeichnungen in diversen Kategorien seit 2005 ausdrückt. Zu finden sind zum Beispiel Auszeichnungen von BARRON‘s oder WSL Awards.

Agora Awards

Fazit

AGORA direct wurde im Jahr 2001 gegründet und gilt als einer der Pioniere der Online-Broker. Hinter der Marke steht die AGORA-direct Ltd. Die Produktvielfalt und die funktionale Handelssoftware führten in den vergangenen Jahren immer wieder zu qualifizierten US-Auszeichnungen. Das Depot überzeugt in erster Linie durch die niedrigen Gebühren. Das Wertpapierangebot reicht von Aktien über ETFs bis hin zu Währungspaaren und Optionen, die an 125 Börsenplätzen weltweit gehandelt werden können. Angemeldete Nutzer können ein Demokonto beantragen. Ein Schulungsbereich fehlt jedoch. Deshalb ist AGORA direct vor allem für professionelle und fortgeschrittene Anleger und Trader zu empfehlen, die neben Aktien etwa auch Optionen und Forex handeln möchten.

Aktuelle Meldungen aus der Welt der Wertpapiere

AGORA direct Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen