Erfahrungen.com durchsuchen

Freelancer Plattform Vergleich: Top Jobportale für Freelancer finden

In unserer digitalen und mobilen Welt arbeiten immer mehr Menschen nicht wie früher üblich als Angestellte, sondern bieten ihre speziellen Qualifikation auf selbständiger Basis für Projekte und besondere Aufgaben an – für Freelance Jobs. Wenn auch Sie regelmäßig oder gelegentlich auf der Suche nach geeigneten Projekten oder aber auch nach geeigneten Experten für Ihre Aufgaben sind, dann ist der Freelancer Test für Börsen und Austauschforen bei Erfahrungen.com der richtige Ort zum Nachlesen.

Wo sich Suchende und Gesuchte treffen: Die Freelancer Börse

  • Marktplatz für Projekte
  • Gemischte Aufgabengebiete aus allen Branchen
  • Konkrete Angaben zu Kosten
  • Gezielte Rekrutierung anhand der Qualifikationen
  • Leichte und offene Kontaktaufnahme
  • Professionelles Forum für professionelles Miteinander

Eine gute Freelancer Börse bietet alles, was Freiberufler für die Suche nach geeigneten Aufgaben und Projekten benötigen und bietet zugleich auch den Unternehmen, die Freelancer Jobs zu vergeben haben, den optimalen Rahmen für einen schnellen und effektiven Rekrutierungsprozess. Besonders die Qualifikation der Freiberufler – ihre Freelance Erfahrungen und Arbeitsproben oder Projektnachweise – sind für eine erfolgreiche Auswahl besonders wichtig, weshalb die Struktur der Freelancer Börse hier genügend Raum zur Verfügung stellen muss.

Austausch unter Gleichgesinnten: Raum für Freelancer Erfahrungen

Je nach Art und Struktur der unterschiedlichen Internetangebote für Freelance Jobs bieten diese Seiten auch ein Forum für den Austausch über Freelance Erfahrungen. So kann man innerhalb der Branche gezielt Kontakte knüpfen, Kollaborationen entwickeln oder durch Allianzen das eigene Angebot erweitern. Die meisten Freelance Börsen haben verschiedene Mitgliedsarten vom kostenlosen Einstieg bis hin zu den vollumfänglich nutzbaren Experten-Profilen.

Für Sie – egal ob als Freiberufler oder Projektleiter in einem Unternehmen - ist es ohne Zweifel wichtig, Kontakte zu pflegen sowie über die aktuellen Projekte und Aufgaben in der Branche und über die notwendigen Qualifikationen immer auf dem Laufenden zu sein. Die Informationen und Freelance Tests bei Erfahrungen.com helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Freelance Börse.

Freelancer Plattform im Vergleich online: Wie funktioniert es?

Bei der Wahl der richtigen Freelancer-Plattform sind insbesondere die drei Faktoren Kosten, Rechtssicherheit und Auftragsabwicklung am wichtigsten. Im Vergleich werden diese entsprechend vor allen weiteren Faktoren zuerst betrachtet.

Für den Auftraggeber erscheinen die Kosten in der Regel als Gesamtbetrag. Hinzu kommen eventuelle Steuern (z.B. die Mehrwertsteuer, welche bei ausländischen Anbietern "gerne" vergessen wird und separat vom Auftraggeber einkalkuliert werden muss - sonst drohen Überraschungen bei der Steuer!) und Plattformgebühren (z.B. Vergütung pro Auftrag). Diese Kosten sollten der Leistung entsprechend ausfallen. Im Zuge dessen ist es auch nützlich, die möglichen Kosten (bzw. Abzüge von der Vergütung für die Dienstleistung) des Freelancers zu kennen. Tendenziell sind gute Freelancer eher auf kostenarmen Plattformen zu finden. Anbieter, die sowohl beim Käufer als auch Verkäufer hohe Gebühren verlangen, sind eher weniger beliebt.

Die Rechtssicherheit ist dann wichtig, wenn es zu Streitigkeiten kommt - z.B. in Plagiatsfällen. Hier hilft ein Blick in die AGB. Besonders ausländische Anbieter (aber auch deutsche) möchten dabei gerne jegliche Haftung von sich weisen. Zudem ist ein Impressum in Übersee auch bei einem inländischen Anbieter ein Warnzeichen. Generell hilft hier ein Vergleich, schnell einen Eindruck bezüglich der rechtlichen Situationen zu erlangen, ohne seitenweise AGB lesen zu müssen.

Die Auftragsabwicklung sollte komfortabel und für alle Beteiligten transparent erfolgen. Hierzu gehören gute Kommunikationsmöglichkeiten, bei Bedarf das Arbeiten mit Etappenzielen (gekoppelt mit Teilzahlungen), ein etabliertes Revisionssystem und funktionierende Sanktionsmöglichkeiten (z.B. bei Verspätungen). Die Schwierigkeit: Nur weil der Anbieter Unterstützung bei Problemen "verspricht", muss dies nicht immer in der Praxis so sein! Hier hilft ein Vergleich die Erfahrungen anderer Nutzer übersichtlich zu sehen, um entsprechend entscheiden zu können.

Sind diese drei Faktoren berücksichtigt, erhält der Nutzer einen sehr guten Überblick über die potentiellen Marktführer.

Jobportale für Freelancer im Test: Testsieger finden

Wen es sowas wie das "Testsiegerkriterium" gibt, dann ist es der Umgang der Plattform mit Problemfällen. Liefert beispielsweise der Freelancer die zugesagte Leistung nicht termingerecht oder gibt es Streit bezüglich der Qualität der geleisteten Arbeit, muss das Portal einschreiten. Gute Anbieter zeichnen sich durch einen lösungsorientierten Ansatz an, lassen dabei aber den Auftraggeber nicht im "Regen stehen". Die Regeln werden nicht nur transparent beschrieben, sondern konsequent durchgesetzt. Hinzu kommt insbesondere, dass sehr gute Anbieter dafür Sorge tragen, dass "schlechte" Freelancer gar nicht erst auf der Plattform tätig sein können (oder es bleiben). Hierzu gehört neben dem Überprüfen der Freelancerangaben bezüglich Profession und persönlicher Angaben das Überwachen bezüglich "verdächtigen" Verhaltens. So können Betrüger (die sich beispielsweise gegenseitig gute Bewertungen für fingierte Aufträge zuschieben) rechtzeitig erkannt und von der Plattform ferngehalten werden.

In letzter Konsequenz bedeutet dies für den Auftraggeber, dass er die zugesagte Leistung zum ausgehandelten Preis bekommt - ohne unnötige Zusatzarbeit. Das bedeutet allerdings auch, dass der Testsieger wahrscheinlich nicht die allergünstigste (wohl aber preiswerte) Plattform sein wird - denn ein gutes Sicherheits- und Betrugspräventionskonzept kostet Geld.

Die "perfekte" Plattform achtet also in erster Linie auf maximale Sicherheit für ihre Kunden zu einem möglichst attraktiven Preis.

Jobportale für Freelancer vergleichen: Wieviel Geld kann ich sparen?

Beim Vergleich von Jobportalen für Freelancer sind Preisersparnisse von bis zu 80% möglich. Der Grund: Gerade wer auch nicht davor scheut ausländische Anbieter und/oder fremdsprachige Zuarbeiter anzuheuern, kann viel Geld sparen. In der Regel ist eine Ersparnis durch den Vergleich von 20-40% realistisch. In diesem Bereich erhält der Kunde weiterhin gute Qualität zu einem günstigen Preis. Deutlich größere Ersparnisse sind zwar möglich, erfordern jedoch eine sehr durchdachte Auswahl der einzelnen Freelancer und ein "Gespür" für den Markt. Der Einsteiger sollte hiervon die Finger lassen.

Auch im umgekehrten Falle ist eine Ersparnis realisierbar: Ein Vergleich kann auch zu Tage fördern, dass kein weiterer Preisnachlass (z.B. auf einer anderen Plattform) möglich ist. Da bei einem Vergleich mehrere Faktoren (und nicht nur der Preis) einfließen, können so vermeintliche Schnäppchen die sich dann später als teures Missverständnis entpuppen vermieden werden. Schließlich gilt auch bei Freelancerplattformen in der Regel der Grundsatz: Der Preis bestimmt die Qualität der Leistung.

Freelancer managen & anschreiben: Was zu beachten?

Je nach Plattform tummeln sich mehr oder weniger fähige und insbesondere EHRLICHE Freelancer auf dem Markt. Hier die Spreu vom Weizen zu trennen erfordert schon bei der Briefing-Erstellung ein wenig Erfahrung. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass insbesondere bei ausländischen Anbietern die Aussagen sowie womöglichen Zertifikate (Abschlüsse, Diplome, Mustertexte, Testimonials, Auftragsportfolio etc.) mit Vorsicht zu genießen sind. Zwar sind die meisten Freelancer anständig und die Plattformen achten in der Regel ebenso auf validierte Daten, aber um die schwarzen Schafe schnell auszusortieren, eignet sich ein entsprechendes Briefing viel mehr.

So empfiehlt es sich, jedes Auftragsangebot (gleich ob beim direkten Anschreiben oder bei einer offenen Ausschreibung) mit dem Hinweis "Antworten Sie bitte mit dem Codewort XY" (XY steht für das Codewort ihrer Wahl) zu versehen. Dies sortiert die "lesefaulen" Freelancer aus, die womöglich nicht mit vollem Elan beim Auftrag wären. Zudem sollte immer eine Verschwiegenheitsklausel per Vertrag eingefordert werden - unterschrieben vom Freelancer! Hier sollte sich der geneigte Auftraggeber nicht auf die Aussagen und Versicherungen der Plattform (und des Freelancers) verlassen. Seriöse Anbieter und Freelancer verstehen dieses Anliegen und unterschreiben gerne - nur wer was zu verbergen hat, lehnt ab.

Welche Vorteile hat der Vergleich von Freelancer-Börsen?

Gerade Faktoren wie das Sicherheits- und Präventionsmanagement der Plattform bei Problemen mit Aufträgen (oder gar Betrug) sind ein entscheidender Punkt. Hier hilft ein Vergleich, da er dem potentiellen Plattformnutzer das eigenständige Durchforsten von Foren, Beiträgen und Meinungsportalen zu ersparen. Beim "fertigen" Vergleich sind diese Aufgaben schon erledigt und die Ergebnisse übersichtlich in einer Tabelle dargestellt. So kann der potentielle Interessent schnell erkennen, wo die verschiedenen Anbieter ihre Stärken und Schwächen haben. Zudem wird beim Vergleich auf einen Blick deutlich, wo welche Plattform ihren Schwerpunkt legt (z.B. für Ghostwriting-Aufgaben, Bürodienste oder gar Videoproduktionen etc.).

Hinzu kommt die übersichtliche Darstellung aller anfallenden Kosten - auch der "versteckten", die z.B. auf Seiten des Freelancers fällig und ins Kalkül einberechnet werden sollten. So kann schlussendlich sichergestellt werden, dass einerseits nicht unnötig Geld auf einer teuren Plattform ausgegeben wird, andererseits aber auch ein Kampfpreis mit schlechtem Service und ständigen Problemen mit den Freelancern einhergeht. Kostengerecht, preiswert und unkompliziert Freelancer beauftragen und Aufträge erledigen lassen - per übersichtlichem Onlinevergleich somit kein Problem.

freelancermap Erfahrungen
Erfahrungen mit freelancermap

ø 4.05 von 5 Sternen

twago Erfahrungen
Erfahrungen mit twago

ø 2.04 von 5 Sternen

Elance Test
Erfahrungen mit Elance

ø 3 von 5 Sternen

Freelance.de Erfahrungen
Erfahrungen mit Freelance.de

ø 2.49 von 5 Sternen

Projektwerk Erfahrungen
Erfahrungen mit Projektwerk

ø 2 von 5 Sternen

Upwork.com Test
Erfahrungen mit Upwork.com

ø 3.66 von 5 Sternen