NUVARING Erfahrungen & Bewertungen 2022

3,3 / 5 bei 
1.156 Bewertungen
NUVARING Siegel

Der NuvaRing ist ein Verhütungsmittel. Er verhindert mit Hormonen den Einsprung. Der aus Kunststoff bestehende Verhütungsring wird wie ein Tampon in die Vagina eingeführt. Nach drei Wochen wird er wieder entfernt. In dieser Zeit kommt die monatliche Blutung. Der NuvaRing ist rezeptpflichtig. Der Sicherheitsstandard entspricht dem der Pille und ist für Frauen geeignet, die diese nicht vertragen. Er kann innerhalb eines Tages für 3 Stunden entfernt werden, ohne seine Wirkung zu verlieren.

Zuletzt aktualisiert: 04.12.2022
Laura Müller Autor: Laura Müller

Wie setzt sich die NUVARING Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde NUVARING mit 3,3 von 5 bewertet. Basierend auf 1.156 NUVARING Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren NUVARING Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
2

Testbericht Quellen

sanego.de
1.024 Bewertungen
meamedica.de
118 Bewertungen
yopi.de
5 Bewertungen

NUVARING im Test - Note: Befriedigend

Nie mehr die Pille vergessen – damit lockt der NuvaRing. Der kleine Plastikring wird direkt in die Scheide eingeführt und gibt dann gleichmäßig gering dosierte Hormone ab, die ausreichen, um den Hormonspiegel des Körpers auszugleichen und zugleich eine Schwangerschaft recht sicher zu verhüten. Obwohl man davon ausgeht, dass durch die örtliche Anwendung der Hormone in der Vagina statt durch Aufnahme über den Darm weniger Nebenwirkungen hervorgerufen werden, ließ sich das bisher nicht klinisch bestätigen.

Viele Patientinnen klagen über sehr belastende unerwünschte Begleiterscheinungen und kritisieren zugleich den hohen Preis des NuvaRings. Auch dass so mancher Partner den Ring beim Geschlechtsverkehr spürt, wird als negativ bewertet. Deshalb erreicht die praktische Verhütungsmethode im Test nur das Urteil „befriedigend“.

Echdaten zu NuvaRing

  • Weicher, formbarer Kunststoffring mit Hormondepot zur gleichmäßigen Hormonfreisetzung
  • Kombinationspräparat aus Östrogen und Gestagen
  • Aktive Wirkstoffe: Etonogestrel & Ethinylestradiol
  • Wirkstoffklasse: Gestagene & Estrogene
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Was ist der Nuvaring?

Der Nuvaring ist ein Verhütungsring zur vaginalen Verhütung. Er besteht aus dem medizinischen Kunststoff EVA und ist vollkommen silikon- und latexfrei. Beim Nuvaring handelt es sich um ein genanntes kombiniertes hormonelles Verhütungsmittel, bestehend aus den beiden Sexualhormonen Etonogestrel und Ethinylestradiol, welche über den Zeitraum von drei Wochen gleichmäßig über die Vaginalschleimhaut in das Blut abgegeben werden und somit den Eisprung der Frau verhindern.  Nach der Entnahme des Rings steht in den darauffolgenden sieben Tagen eine menstruationsähnliche Blutung ein.

Dem Nuvaring wurde eine extrem hohe Verhütungssicherheit nachgewiesen. Die vaginale Anwendung umgeht dabei den Magen-Darm-Trakt, wodurch Magen-Darm-Erkrankungen und -Symptome keine negativen Auswirkungen auf die Wirkungsweise haben. Die Einführung des Nuvarings geschieht entweder von Hand oder mit Hilfe einer optionalen Einführhilfe, dem so genannten Applikator. Das Entfernen nach drei Wochen sollte am gleichen Wochentag des Einführens und ungefähr zur gleichen Uhrzeit geschehen um eine größtmögliche Verhütungssicherheit zu erlangen.

Die Entfernung ohne Schwierigkeit von Hand möglich.  Der ideale Zeitpunkt für den Start der Verhütung mit dem Nuvaring ist abhängig davon, ob und welche Verhütungsmethoden zuvor angewendet wurden. In manchen Fällen ist während der ersten sieben Tage der Anwendung ein zusätzlicher Schutz, beispielsweise durch ein Kondom, erforderlich.

Einsatzgebiete des NuvaRings

Jede Verhütungsmethode ist nur so gut wie der Mensch, der sie anwendet. Der größte Nachteil der Antibabypille (s. auch Yasmin Pille Erfahrungen, Qlaira Erfahrungen, Belara Pille Erfahrungen) – die tägliche Einnahme – ist beim NuvaRing ausgeschaltet, weil er nur einmal pro Monat eingeführt werden muss. Deshalb ist der Hormonring vor allem für Frauen geeignet, die Hormone nehmen möchten oder müssen, aber Schwierigkeiten damit haben, jeden Tag zur gleichen Zeit an die Einnahme zu denken.

Ziel der Anwendung ist dabei in den meisten Fällen eine sichere Empfängnisverhütung. Viele Patientinnen nutzen die hormonelle Verhütungsmethode aber auch, um Menstruationsbeschwerden zu lindern. Auch Hormon- und Zyklusstörungen sowie das prämenstruelle Syndrom können durch die Anwendung des NuvaRings wirkungsvoll gemildert werden.

Was sind die aktiven Inhaltsstoffe des NuvaRings?

Der NuvaRing besteht aus einem weichen, formbaren Kunststoff. Er kann zusammengedrückt werden und wird dann wie ein Tampon in die Scheide eingeführt. Zum Liegen kommen sollte er möglichst weit hinten – im Bereich des Muttermundes. Dort setzt er kontinuierlich die Hormone Etonogestrel – ein Gestagen oder Gelbkörperhormon – und Ethinylestradiol – ein Östrogen – frei.

Die Hormone werden von der Vaginalschleimhaut aufgenommen und verteilen sich über die Blutlaufbahn im gesamten Körper. Weil aber aufgrund der örtlichen Freisetzung am Ort des Geschehens (in der Vagina) die dort nötigen Hormonkonzentrationen schneller erreicht werden als mit der Anti-Baby-Pille, können die Hormone beim NuvaRing deutlich niedriger dosiert eingesetzt werden.

Wie wirkt der Vaginalring?

Beim Kunststoffmaterial des NuvaRings handelt es sich um eine Speichermatrix, die ständig eine definierte Menge Hormone freisetzt. Während das Östrogen Ethinylestradiol auf hormonellem Weg den Eisprung verhindert, verursacht das Gestagen Etonogestrel einen Verschluss der Gebärmutter mit zähem Schleim. Gleichzeitig hemmt es aber auch die mögliche Anlagerung eines möglicherweise befruchteten Eies in der Gebärmutter. Man hat sich von der örtlichen Anwendung versprochen, dass die lokale Freisetzung der Hormone Nebenwirkungen der hormonellen Verhütung reduzieren kann, was aber leider nicht bestätigt werden konnte.

Gegenanzeigen: wo der NuvaRing nicht geeignet ist

In einigen bestimmten Fällen darf der Nuvaring nicht angewendet werden. Diese sind:

  • ein aktuelles oder in der Vergangenheit erlittenes Blutgerinnsel in einem Blutgefäß der Beine, der Lunge oder anderen Organs oder einer bekannten Störung der Blutgerinnung
  • eine bevorstehende Operation oder eine längere bettlägerige Phase
  • ein erlittener Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • eine akute Angina pectoris oder transitorische ischämische Attacke (beide Erkrankungen können die ersten Anzeichen eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls sein)
  • Krankheiten, die ein Erhöhtes Risiko für ein Blutgerinnsel in einer Aterie nach sich ziehen (zum Beispiel: schwere Diabetes, Bluthochdruck, sehr hoher Blutfettspiegel, Hyperhomocysteinämie)
  • eine bestimmte Form der Migräne (aktuell oder in der Vergangenheit)
  • eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, verbunden mit hohen Bluttfettwerten
  • eine schwere Lebererkrankung bzw. eine beeinflusste Leberfunktion
  • ein gut- oder bösartiger Lebertumor (aktuell oder bereits entfernt)
  • eine Brust- bzw. andere Krebserkrankung in den Geschlechtsorganen. Bereits bei einem Verdacht auf eine solche Erkrankung sollte der Nuvaring nicht angewendet werden.
  • nicht abgeklärte Blutungen aus der Scheide
  • allergische Reaktionen gegen Ethinylestradiol oder Etonogestrel 

In den hier aufgeführten Fällen ist nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt ein alternatives Mittel zur Empfängnisverhütung zu wählen. Der Nuvaring solle ebenfalls nicht angewendet werden, wenn parallel dazu Arzneimittel gegen eine Hepatitis-C-Infektion eingenommen werden da es hierbei zu verfälschten Blutwerten kommen kann.

Welche Nebenwirkungen des Nuvaring können auftreten?

Bei der Anwendung des NuvaRings können verursacht durch die freigesetzten Hormone verschiedene, zum Teil auch schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören die recht häufig auftretenden Begleiterscheinungen Libidoverlust, Stimmungsschwankungen und Kopfschmerzen. Auch Gewichtszunahmen und Übelkeit treten verhältnismäßig oft auf. Über Aggressivität, Gereiztheit, Müdigkeit und Angstzustände berichten Patientinnen ebenfalls gelegentlich. Auch eine höhere Neigung zu Pilzinfektionen und das Auftreten von Zwischenblutungen sind in Zusammenhang mit der Anwendung des NuvaRings zu bringen.

Mögliche Wechselwirkungen durch die Anwendung des Nuvarings

Einige, parallel zum Nuvaring eingenommene bzw. angewendete Arzneimittel können Wechselwirkungen unterschiedlichster Art verursachen. Hierzu gehören Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie, Tuberkulose, HIV-, Hepatitis-C sowie anderen -Infektionen, Bluthochdruck der Blutgefäße in der Lunge sowie Arzneimittel gegen depressive Verstimmungen. Mögliche Wechselwirkungen sind

  • ein veränderter Blutspiegel
  • unerwartet einsetzende Blutungen
  • ein Herabsetzen der empfängnisverhütenden Wirkung

Zu beachten ist, dass die oben genannten Arzneimittel diese Wechselwirkungen auch noch bis zu 28 Tage nach Beendigung der Anwendung auslösen können. Während dieser Zeit empfiehlt sich die zu Hilfenahme eines weiteren Verhütungsmittels, beispielsweise einem Kondom für den Mann. Der Nuvaring selbst kann ebenfalls Wechselwirkungen zu anderen Arzneimitteln auslösen und die Wirksamkeit dieser Medikamente beeinflussen bzw. herabsetzen. Darunter zählen unter anderen Medikamente mit dem Wirkstoff Ciclosporin sowie das Antiepileptikum Lamotrigin.

Es wird empfohlen einer jeden neuen Behandlung den Arzt über die Anwendung des Nuvarings zu informieren, um unerwünschte Wechselwirkungen im vornherein ausschließen zu können. Die Einnahme pflanzlicher Präparate (zum Beispiel Johanniskraut) kann ebenfalls Wechselwirkungen verursachen und sollte deshalb ebenfalls von dem verschreibenden Arzt geprüft werden.

Kann man den Nuvaring rezeptfrei in Deutschland kaufen?

Der Nuvaring ist in Deutschland rezeptpflichtig, da es sich bei diesem Verhütungsmittel um ein hormonelles Medikament mit zum Teil ernsthaften oder gar lebensbedrohlichen Nebenwirkungen handelt. Die Verschreibungspflicht ist aus medizinischer Sicht also durchaus gerechtfertigt und als sinnvoll zu erachten. Um das Risiko vom Eintreten schwerer Nebenwirkungen zu minimieren, ist vor der Anwendung zwingend eine Beratung durch einen Arzt vorgeschrieben, der dabei außerdem auf die möglichen schwerwiegenden Wechselwirkungen in Zusammenhang mit dem Nuvaring eingehen kann. 

Gynäkologen wird vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine zweiseitige Checkliste an die Hand gegeben, mit Hilfe derer sie ihre Patientinnen auf alle Risikofaktoren hinweisen können. Der Arzt ist darüber angehalten, auch auf mögliche Frühwarnzeichen eines Blutgerinnsels aufmerksam zu machen. Zu den Risikofaktoren gehören neben dem Rauchen auch Übergewicht und in der Vergangenheit erlittene Erkrankungen.

All diese Punkte sind Bestandteil einer sorgfältigen Anamnese, die einer Verschreibung des Nuvarings vorangehen müssen. Mädchen unter 14 Jahren benötigen zudem die Erlaubnis ihrer Eltern. Erst danach ist es dem behandelten Arzt gestattet, das Rezept auszustellen.

Welche Alternativen zum Nuvaring gibt es?

Seit 2017 existieren so genannte Generika, also in Zusammensetzung in Wirkungsweise identische Präparate, zum Nuvaring. Diese sind unter den Namen

  • Ginoring
  • Cyclelle
  • VeriAristo
  • Setolona 
  • Veri-Aristo

erhältlich. Ein wesentlicher Unterschied zu dem originalen Nuvaring ist, dass die neuen Präparate vor Abgabe an die Anwenderin nicht mehr im Kühlschrank gelagert werden müssen. Ebenso gibt es Unterschiede bei der Zusammensetzung der Trägermaterialien, welche die Wirkungsweise jedoch weder positive noch negativ beeinflussen. Ein Wechsel er Ringe ist problemlos möglich. Preislich liegen die Generika deutlich unter dem des Nuvarings.

Dies ist in erster Linie auf den Wegfall der Forschungs- und Entwicklungskosten zurückzuführen.  Darüber hinaus existieren selbstverständlich noch weitere Alternativen zur Schwangerschaftsverhütung. Die bekanntesten Möglichkeiten, abgesehen von einem vaginalen Verhütungsring sind das Kondom für den Mann oder auch die Frau, die Antibabypille, die Minipille (s. auch Erfahrungen mit Cerazette), die Hormonspirale (Patientenerfahrungen mit Mirena) und das so genannte Verhütungsstäbchen.

Nachteile des NuvaRings: Preis und Verlieren

Neben den Nebenwirkungen, die von vielen Anwenderinnen als so belastend beschrieben wurden, dass sie die Anwendung einstellen mussten, sind vor allem der im Verhältnis zu Pille und Spirale recht hohe Preis und die Gefahr des Verlierens oft kritisierte Punkte. Mehrfach wurde berichtet, dass der NuvaRing beispielsweise beim Tamponwechsel, aber auch während des Stuhlgangs aus der Scheide verloren ging und damit auch der Verhütungsschutz. Auch die Tatsache, dass gelegentlich Männer oder sogar beide Partner den Ring beim Geschlechtsverkehr spüren, stellt für den Alltag ein Problem dar.

Kann man den Nuvaring online kaufen und welche Möglichkeiten gibt es?

Generell ist es möglich, den Nuvaring online zu beziehen. Hierfür stehen den Frauen zwei Möglichkeiten zur Verfügung.

Nuvaring über eine Online Apotheke bestellen

Diese Variante ist prinzipiell identisch mit dem Gang zu einer Apotheke vor Ort. Diesem vorangestellt ist der Besuch beim Arzt, welcher das Rezept nach seiner Beratung ausstellt.  Wichtig ist zu wissen, dass der Online Apotheke (s. auch DocMorris Erfahrungenshop-apotheke.com Erfahrungen und Sanicare Erfahrungen).das Rezept im Original vorliegen muss. Kopien, Faxe oder Scans können nicht akzeptiert werden. Nachdem die Patientin den Nuvaring in den Online Warenkorb gelegt hat, muss sie anschließend angeben, dass sie ein Rezept einlösen möchte und gibt die entsprechende Rezeptart (Kassen-, Privat oder zuzahlungsfreies Rezept) an. Das Rezept wird dann postalisch an die angegebene Adresse verschickt und vor Ort pharmazeutisch überprüft. Im Anschluss daran wird der Nuvaring an die Patientin verschickt. 

Nuvaring mit Online-Rezept bestellen

Über eine Online Arztpraxis (s. auch Erfahrungen mit 121docErfahrungen mit ZavaMed (bisher DrEd)Erfahrungen mit euroClinixkönnen neben dem regulären Versand von Arzneimittel auch online Rezepte für verschreibungspflichtige Medikamente ausgestellt werden. Es gibt jedoch auch virtuelle Arztpraxen, die nicht an eine Online Apotheke angeschlossen sind. Nach der Anmeldung erhält die Patientin einen Fragebogen über ihre persönlichen Daten, ihre Krankheitsgeschichte, bekannte Allergien, Symptome, gegenwärtige Medikamenteneinnahmen, ihren aktuellen Gesundheitszustand und eventuell weiterführender Informationen über Erkrankungsfälle in der Familie.

Der ausgefüllte Fragebogen wird dann von einem Arzt eingesehen und geprüft. Dieser stellt dann, sofern es keine medizinischen Einwände gibt, das Rezept aus. Die Patientin kann in der Regel auswählen, ob das Medikament an eine Apotheke oder an ihre private oder auch Büroanschrift gesendet werden soll. Noch stärker als bei einem Arztbesuch vor Ort, ist der behandelnde Arzt in einer virtuellen Arztpraxis auf die wahrheitsgemäßen Antworten der Patientin angewiesen. 

Bei einem Bezug des Nuvarings über eine Online Apotheke oder Online Arztpraxis sollte der zeitliche Aspekt nicht vernachlässigt werden. Selbst bei einer reibungslosen und zügigen Bearbeitung vergehen mindestens zwei Werktage, bis der Nuvaring bei der Patientin eintrifft.

Fazit

Seit einigen Jahren ist mit dem NuvaRing eine hormonelle Verhütungsmethode auf dem Markt, die rein anwendungstechnisch irgendwo zwischen Anti-Baby-Pille und Hormonspirale anzusiedeln ist. Anders als die Spirale wird der NuvaRing aber nicht in die Gebärmutter sondern nur in die Scheide eingeführt, was die Frauen selber bewerkstelligen können. Einmal eingeführt verspricht der Hormonring für 21 Tage eine so sichere Verhütung wie die Anti-Baby-Pille. Der Vorteil ist ganz klar, dass die tägliche Einnahme und damit die Gefahr des Vergessens weg fällt. Leider treten beim NuvaRing nahezu die gleichen Nebenwirkungen auf wie bei Pille und Spirale. Außerdem ist der Ring im Verhältnis zu den Alternativen vergleichsweise teurer. Im Testurteil erreicht er deshalb nur ein solides „befriedigend“.

Erfahrungen mit NUVARING

pucute
Verifiziert
Montag, 8 Mai 2017
Oft müde und lustlos. Ich bin der Meinung das es vom Ring kommt. Leider vertrage ich einige Pillen nicht und es ist einfach die Gefahr zu hoch das ich sie vergesse zu nehmen. Daher nehme ich den Ring weiter!
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 10 April 2017
Ich bin 42 Jahre alt und habe jahrelang die Pille genommen, um genau zu sein 24 Jahre. Mit den wohl üblichen regelmäßigen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen vor der Menstruation, wenn überhaupt Menstruation, die kam nämlich zwischendurch immer mal wieder wann sie wollte, Gereiztheit, enorme Stimmungsschwankungen, Gewichtsschwankungen und natürlich dieses ständige Brust spannen. Ich konnte an manchen Tagen nicht einmal meine Kinder in den Arm nehmen, geschweige denn mich mit meinem Mann amüsieren, was unser Intimleben im Laufe der Jahre arg belastet hat. Meine Gynäkologin schlug mir Ende letzten Jahres den Nuvaring vor. Bis dahin hatte ich noch nie von ihm gehört und ich muss gestehen ich finde ihn genial. Zuerst habe ich ihn 3 Monate lang getestet und mir dann ein zweites Rezept geholt. Denn ich muss sagen, dass ich diesen Ring absolut fantastisch finde. Bei mir hat sich das Vorbeschriebene wirklich komplett ins positive Gegenteil verkehrt und ich bin absolut happy. Am allermeisten freut es mich, dass das Brust spannen komplett weg ist und die Zweisamkeit zwischen meinem Mann und mir ist wieder grandios. Ich habe diverse negative Berichte über den Ring gelesen und behalte diese auch im Hinterkopf denn ich weiß, dass sich der Körper immer mal wieder verändern kann und auch das Zusammenspiel zwischen meinem Körper und dem Ring vielleicht mal wieder nicht so harmonisch verläuft. Bis ich derartige negative Änderungen bemerke, genieße ich aber die derzeitige Situation und glaube fest daran, dass dieser Ring meinem Körper einfach nur gut tut. Ich drücke mir alle Daumen.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 12 Mai 2016
Hallo ich nutze seit 2 monaten den novaring und bin sehr zu frieden! Habe nach dem pille absetzen, erstmal schnell fettige haaren bekommen pickel Haarausfall. Problem wird es nur sein den novaring bis zum urlaubsziel kühl zu halten. Was eindeutig bei der pille kein problem ist. Was ich als problem sehe. Ansonsten super :) Fühl mich sehr gut damit.
Luanita92
Verifiziert
Dienstag, 28 Juli 2015
Sehr gute Verhütungsmethode, da einfache Anwendung. Dazu kann man auch noch ein SMS-Dienst aktivieren über Nuvaring, der dich daran erinnert wann du den Ring entnehmen und wieder einfügen musst. Günstig ist er auch. Der einzige Nachteil ist, dass ich zugenommen habe und psychisch darauf reagiert (sensibel, emotional, schnell verwirrt, etc). Dafür hatte ich fast keine schmerzen mehr wärend den Tagen.
jaja1234
Verifiziert
Dienstag, 31 März 2015
Nach langjähriger problemloser Pilleneinnahme, wollte ich meinem Körper eine Zeit lang Ruhe vor hormonellen Verhütungsmitteln geben. Nach ein paar Monaten lies ich mir auf Empfehlung einer Freundin den Nuvaring verschreiben. Vor 1 1/2 Woche habe ich ihn das erste Mal benutzt. Zu Anfang war alles noch in Ordnung. Die in diversen Foren diskutierten Probleme, wie herausrutschen beim Sex o.ä. hatte ich nicht. Stattdessen hatte ich auf einmal seit über 12 Jahren unglaubliche Schmerzen während meiner Menstruation, so dass ich zum ersten Mal in meinem Leben etwas dagegen einnehmen musste. An Tagen an denen ich Sex hatte, hatte ich mehrmals kurz darauf Schmerzen beim Wasser lassen und es fühlte sich immer wieder wie eine Blasenentzündung an. Zusätzlich muss ich seit Verwendung des Rings um einiges öfters Wasser lassen als sonst. Viel Tee trinken hat immer geholfen, bis zum nächsten Sex. Leider kann ich den Ring deshalb überhaupt nicht weiter empfehlen, ich vermute ich reagiere zusätzlich allergisch auf das Material. Aus diesen Gründen habe ich ihn nun auch nach 1,5 Wochen entfernt.
frauvonschni
Verifiziert
Dienstag, 17 Juni 2014
Nach mehr als 3 Jahren NFP und einem absolut verlässlichen und regelmäßigen Zyklus, hatte ich mich mit meinem Mann entschieden, auf anraten der FA den Ring auszuprobieren. Ich habe jahrelang eine Minipille genommen und hatte nie Probleme, weder psychisch, noch körperlich. Ich setzte den Ring also, wie angegeben, am ersten Tag meiner Periode ein, was mir bereits die ersten Probleme bereitet, da ich ständig der Meinung war, dass er sich nicht tief genug in meiner Scheide befindet. Das war wohl auch so, da ich ihn beim Wechseln meines Tampons ständig mit herauszog. Ohne Ring hatte ich ca. vier Tage lang meine Regel .... nach 14 Tagen "Dauerbluten", permanenter Müdigkeit, bleiernen Gliedmaßen und zu guter Letzt einem Tremor (Dauerzittern) in der linken Hand, habe ich den Ring wieder entfernt und entsorgt ....bereits nach 2 Stunden fühlte ich mich wieder besser. Für alle, die den Ring "für die Haut" bekommen: ich hatte nie perfekte Haut, aber mit dem Ring hatte ich keine Pickel, sondern Furunkel und zwar überall. Ich kann dieses Teil nicht empfehlen. Die Packungsbeilage bietet keinerlei Hilfe, glücklicherweise ist meine FA wunderbar und befürwortete meine Entscheidung.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 23 Mai 2013
Hallo ich hab den NuvaRing schon seit 2006 und bin voll zufrieden. Der Ring stört überhaupt nicht egal in welcher Lebenslage man ist. Seit 2012 wende ich den Ring ohne 7 Tage Pause an (Langzeitzyklus) also nach 3 Wochen wird gleich der nächste Ring eingelegt natürlich mit Absprache des Frauenarztes.
Karoline B
Verifiziert
Sonntag, 28 Oktober 2012
Da ich leider sehr vergesslich bin und häufig vergessen habe die Pille zu nehmen, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen. Eine Spirale hat mich irgendwie gegruselt, daher bin ich nach einigen Recherchen beim Nuvaring gelandet. Er ist zwar nicht so günstig wie die Pille, aber einfach in der Handhabung und man spürt ihn wirklich gar nicht. Was man jedoch wissen sollte: wenn man zu Pilzinfktionen neigt, ist er unter Umständen nicht die richtige Wahl, ich hatte leider ständig Probleme deswegen. Ansonsten ist er wohl als Alternative zur Pille wirklich empfehlenswert.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 8 Einträgen an

Videos

NUVARING Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
NUVARING Erfahrungen
Testergebnis

Befriedigend

Benutzerbewertung
3,3 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
2

Testbericht Quellen

sanego.de
1.024 Bewertungen
meamedica.de
118 Bewertungen
yopi.de
5 Bewertungen

TOP 7 Alternativen

NUVARING Erfahrungen
Testergebnis

Befriedigend

Benutzerbewertung
3,3 / 5
Zum Anbieter

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte