Erfahrungen.com durchsuchen

Mobiles Internet Vergleich: Finde die besten Angebote

Es ist noch gar nicht lange her, dass Menschen mit einem heimischen Internetanschluss die Ausnahme waren. Mittlerweile hat fast jeder Handybesitzer einen mobilen Internetzugang. Allerdings zeigt jeder Mobiles Internet Vergleich, dass die Qualität der Angebote sehr unterschiedlich ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht bei jedem Mobilfunkanbieter herausragend. Deswegen lohnt es sich, vor einem Kauf bzw. einem Vertragsabschluss genau zu prüfen, welcher Anbieter die beste Leistung bringt.

Mobiles Internet Test aus Kundensicht – Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Große Unterschiede bei der Netzqualität
  • Wo Flatrate draufsteht, ist nicht immer eine Flatrate drin
  • Preis-Leistungs-Verhältnis schwankt erheblich
  • Günstige Tarife mit sehr guter Qualität verfügbar

Ein guter mobiler Internetzugang macht das Leben angenehmer

Das Internet ist für viele Menschen längst zu einem wesentlichen Bestandteil des alltäglichen Lebens geworden. Die mobile Nutzung des Internets ist deswegen zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Allerdings sind die Mobilfunkanbieter noch nicht uneingeschränkt dazu in der Lage, ihren Kunden einen erstklassigen Internetzugang über mobile Geräte zur Verfügung zu stellen. Hinter dem Mobiles Internet Testsieger gibt es eine ganze Reihe von sehr guten Offerten, aber auch viele mäßige und einige schlechte Angebote.

Von Kundenerfahrungen bei der Wahl des Anbieters und Tarifs profitieren

Auch der ausführlichste Test kann immer nur eine Momentaufnahme sein. Selbst wenn ein Kunde fachlich gut geschult ist und alle Tarife und Fakten eines Mobilfunkanbieters analysieren kann, heißt das noch nicht, dass er automatisch den besten Anbieter auf dem Markt findet. Alles ist blanke Theorie, solange die Bewertung eines Mobilfunkanbieters nicht durch echte Kundenerfahrungen ergänzt wird. Wenn ein Anbieter damit wirbt, dass er bestes mobiles Internet und die günstigste Handy Internet Flat im Portfolio hat, ist es immer ratsam, nach der Faktenanalyse und gegebenenfalls einem Internet Stick Vergleich auch zu überprüfen, was die Kunden des Anbieters von den Produkten halten. Auf erfahrungen.com kommen die Kunden zu Wort und können frei ihre Meinung äußern.

Mobiles Internet Vergleich

Im eigene zu Hause setzen die meisten Internet User auf eine zuverlässige WLAN Verbindung. Wer sein Smartphone, sein Tablet oder seinen Laptop auch unterwegs mit dem Internet verbinden möchte, benötigt mobiles Internet. Dies speziell, weil es in Deutschland im weltweiten Vergleich nur wenige WLAN Hotspots gibt und die wenigen Spots darüber hinaus schnell überlastet sind, so dass die Verbindung oft entweder langsam ist oder komplett abbricht.

Die Preise und Leistungen für mobiles Internet können von Anbieter zu Anbieter stark variieren, so dass es in jedem Fall Sinn macht, vor Abschluss eines Vertrags möglichst viele verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen.

Hinzu kommt, dass die Preise für mobiles Internet in den letzten Jahren stark gesunken und noch immer sehr dynamisch sind. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich nicht an langfristige Verträge zu binden. Eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren sollte das absolute Maximum sein.

Vorteilhaft bei den Angeboten im Bereich mobiles Internet ist, dass inzwischen fast alle Provider schnelle Verbindungen bieten. Anbieter, die keine eigenen schnellen Verbindungen haben, nutzen die der Marktführer mit, so dass Kunden heute nur noch selten von Störungen oder Komplettausfällen betroffen sind.

Um die aktuell angebotenen Tarife für mobiles Internet intensiv vor Vertragsabschluss miteinander vergleichen zu können, nutzen Kunden heutzutage meistens Online Vergleichsportale. Diese Portale haben den Vorteil, dass binnen weniger Sekunden eine Vielzahl von Angeboten miteinander verglichen wird und Kunden diese Angebote danach filtern können, dass die günstigsten Optionen zuerst angezeigt werden.

Da einige Vergleichsportale in der Vergangenheit in Verruf geraten sind und diesen unterstellt wurde, bestimmte Anbieter gegen Bezahlung offensiver zu bewerben, kann es auch lohnenswert sein, die Websites der unterschiedlichen Anbieter für mobiles Internet einzeln aufzurufen und die Konditionen zu vergleichen. Dies dauert in der Regel recht lange, kann sich finanziell aber schnell lohnen.

Auch tauschen sich viele Kunden in Foren online aus oder verfassen Erfahrungsberichte und laden diese im Internet hoch. Sich in die Erfahrungen anderer einzulesen kann ebenfalls eine gute Orientierung bieten.

Mobiles Internet Prepaid

Bei den Prepaid Angeboten für mobiles Internet müssen Kunden keine Verträge abschließen und sind daher sehr flexibel. Da die Kosten für die Nutzung bei den Prepaid Angeboten meist etwas höher sind, lohnen sich Prepaid Angebote insbesondere für Schüler und Studenten sowie für User, die nur hin und wieder das mobile Internet nutzen möchten.

Auch bei den Prepaid Tarifen können Kunden ihr Smartphone, ihr Tablet und ihren Laptop von unterwegs aus mit dem Internet verbinden. Hierfür wird lediglich ein Surfstick benötigt.

Anders als bei Verträgen erhalten Kunden bei den Prepaid Tarifen keine monatlichen Rechnungen, sondern zahlen vor der Nutzung erst Guthaben ein und verbrauchen dieses dann. Sobald das Guthaben aufgebraucht ist, ist keine Verbindung mehr möglich. Dies kann dann kritisch werden, wenn Nutzer dringend Internet benötigen aber nicht daran gedacht haben, ihr Guthaben aufzuladen. Wer also beispielsweise das mobile Internet für den Job benötigt, sollte lieber nichts riskieren und für ein Surfvergnügen ohne Unterbrechung einen Vertrag abschließen.

Bei den Prepaid Tarifen haben Kunden in der Regel die Wahl zwischen einem Tages-, Wochen- oder Monatspaket. Je länger der Zeitraum ist, für den das mobile Internet im Vorfeld gebucht wird, desto günstiger werden die Preise.

Das Buchen der Tagesoption oder auch das minutengenaue Abrechnen, welches bei den meisten Anbietern auch möglich ist, sollte aus Kostengründen nur in Ausnahmefällen vorgenommen werden.

Mobiles Internet Test

Das Angebot im Bereich mobiles Internet ist in Deutschland sehr groß. Entsprechend können Kunden schon einmal den Überblick darüber verlieren, welches Angebot wirklich zu ihrem individuellen Surfverhalten passt.

Unbedingt darauf achten sollten Kunden bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Angebot, dass dieses so viele GB beinhaltet, wie wirklich benötigt werden. Im Zweifelsfall sollte erst einmal ein Vertrag mit weniger GB abgeschlossen werden, da ein Upgrade zu einem späteren Zeitpunkt immer noch möglich ist. Ein Downgrade hingegen wird von den meisten Anbietern nicht akzeptiert, da Downgrades für Anbieter finanzielle Einbußen bedeuten.

Lieber also erst einmal einen günstigeren Vertrag mit weniger Leistung buchen und dann später die Leistungen gegebenenfalls noch einmal hochstufen lassen.

In Tests und Erfahrungsberichten können aktuell sowohl die Vetrags- als auch die Prepaid-Angebote überzeugen, da beide Modelle ihre Vorteile haben.

Bei den Prepaid Angeboten müssen Kunden einfach nur eine SIM-Karte in das Mobilgerät setzen und können danach solange surfen, bis das vorher gebuchte Guthaben aufgebraucht ist.

Die Vorteile der Prepaid Tarife sind:

  • vollste Flexibilität, da keine Vertragslaufzeiten beachtet werden müssen
  • keine monatliche Grundgebühr

Nutzer, die sich für einen Vertrag, zum Beispiel für eine Laptop-Flat, entscheiden, zahlen eine monatliche Grundgebühr. In den meisten Fällen sind Nutzer ein oder zwei Jahre an den Vertrag gebunden. Vorzeitige Kündigungen sind so gut wie unmöglich und nur dann erfolgreich, wenn das Internet von permanenten Störungen betroffen ist, der Provider also den Vertrag nicht erfüllen kann.

Oft wird durch die Zahlung der monatlichen Grundgebühr auch das zugehörige Endgerät abgezahlt, welches sich Kunden kostenlos oder für ein paar Euro bei Vertragsabschluss aussuchen dürfen. Vorteilhaft ist also, dass Kunden nicht nur langfristig zuverlässiges Internet haben, sondern technisch mit einem modernen Gerät ausgestattet werden.

Die Vorteile von Verträgen sind:

  • kein lästiges Aufladen mit Guthaben
  • zuverlässiges Internet ohne Unterbrechungen
  • volle Kostenübersicht dank Rechnungsversand und finanzielle Planbarkeit
  • vielfältige Vertragsmodelle, häufig inklusive Endgerät

Mobiles Internet Vertrag

Einen Vertrag für mobiles Internet abzuschließen ist, nachdem sich Kunden für ihren Wunschtarif entschieden haben, kinderleicht und kann bequem über das Internet vorgenommen werden.

Für eine ausführliche Beratung können Kunden sich vor und auch nach Vertragsabschluss entweder über das Internet an den Kundensupport wenden oder in einem stationären Geschäft vorbeischauen. Gerade ältere Kunden haben oftmals Probleme mit der Ersteinrichtung und lassen sich daher in der Regel in einem Geschäft noch einmal alles im Details erklären.

Gut zu wissen ist, dass jeder Vertrag ein bestimmtes Datenvolumen beinhaltet. Ist dieses Datenvolumen aufgebraucht, kommt es zur Drosselung. Die Geschwindigkeit des Internet wird dann herabgestuft, was lange Wartezeiten bei Downloads und beim Seitenaufbau mit sich bringt.

Bei den meisten Providern können Nutzer zusätzliches Volumen hinzubuchen. Dieses ist jedoch vergleichsweise teuer, weshalb Kunden ihren Vertrag von Anfang an möglichst ihrem individuellen Surfverhalten anpassen sollten.

Mobiles Internet Angebot

Das mobile Internet lässt sich über Smartphones, Tablets und Laptops entweder über einen integrierten Chip oder über einen Surfstick nutzen. Kunden haben die Wahl zwischen einem Prepaid Tarif und einem Vertrag.

Nutzer, die für das Internet nicht viel Geld ausgeben möchten und nur hin und wieder überhaupt das mobile Internet nutzen, sind mit einem Prepaid Tarif bestens bedient.

Kunden, die bereits vor Vertragsabschluss wissen, das mobile Internet langfristig und intensiv nutzen zu wollen, sollten sich für den Abschluss eines Vertrags entscheiden. Verträge bieten eine gute Planbarkeit der monatlich anfallenden Kosten. Häufig ist zudem ein neues Endgerät in einem Vertrag inkludiert.

Da es sehr viele unterschiedliche Anbieter und Konditionen für mobiles Internet gibt, werden Interessenten schnell fündig. Toll ist auch, dass es für bestimmte Personengruppen, beispielsweise für junge Leute bis Mitte 20, Extrakonditionen gibt, die preislich entweder sehr günstig sind oder mehr Datenvolumen beinhalten.

Wer schon länger das mobile Internet nutzt und bald seinen Vertrag kündigen kann, sollte seinen Anbieter kontaktieren und um ein optimiertes Angebot bitten. Die Provider sind natürlich daran interessiert, langfristig zufriedene Kunden zu binden, so dass es bei einigen Providern interessante Angebote für Stammkunden gibt. Nachfragen lohnt sich in den meisten Fällen.

discoSURF Test
Erfahrungen mit discoSURF

ø 4.75 von 5 Sternen

fastSIM Erfahrungen
Erfahrungen mit fastSIM

ø 4.6 von 5 Sternen

.mobook. Erfahrungen
Erfahrungen mit .mobook.

ø 5 von 5 Sternen

Vodafone LTE Test
Erfahrungen mit Vodafone LTE

ø 3.75 von 5 Sternen

RTL Surfstick Erfahrungen
Erfahrungen mit RTL Surfstick

ø 3 von 5 Sternen

Datenstick.de Erfahrungen
Erfahrungen mit Datenstick.de

ø 5 von 5 Sternen

surfBlack Test
Erfahrungen mit surfBlack

ø 5 von 5 Sternen

abroadband Test
Erfahrungen mit abroadband

ø 4 von 5 Sternen

ProSieben SurfStick Test
Erfahrungen mit ProSieben SurfStick

ø 3 von 5 Sternen

TUI surfstick Erfahrungen
Erfahrungen mit TUI surfstick

ø 4 von 5 Sternen