Zuletzt aktualisiert: 07.06.2020

Tamoxifen Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Philip Dähn
Das Medikament Tamoxifen gehört zu der Gruppe der Antiöstrogene und bewirkt eine Abnahme der Zellteilung in den östrogenabhängigen Geweben. Aus diesem Grund wird es besonders häufig für eine unterstützende Behandlung nach einer Erstbehandlung von Brustdrüsentumoren sowie bei der Behandlung von Tochtergeschwülsten (sogenannten Metastasen) von Brustdrüsentumoren eingesetzt. Erwiesenermaßen bewirkt das verschreibungspflichtige Medikament bei postmenopausalen Frauen eine Reduktion des Cholesterinspiegels im Blut im Bereich von 10 bis 20 %. Des Weiteren konnten die Probanden auch von einem weitgestgehenden Erhalt der Knochendichte profitieren. Tamoxifen wird üblicherweise als Filmtablette verabreicht.
Jetzt www.shop-apotheke.com besuchen

Wie setzt sich die Tamoxifen Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Tamoxifen mit 3.3 von 5 bewertet. Basierend auf 320 Tamoxifen Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Tamoxifen Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Tamoxifen

2
elucha
Verifiziert
Samstag, 9 Januar 2016
Ich nehme seit 2 1/2 wg. einer Brustkrebs OP, brusterhaltend mit anschließender Bestrahlung. vor einem Jahr hatte ich unerträglich Schmerzen, ausgehend von der rechten Hüfte. seite 1 Monat habe ich diese Schmerzen erneut, aber noch viel schlimmer. Ich war nun mehrfach bei meinem Orthopäden. die Schmerzen kommen definitiv von der Hüfte, aber die ganz leichte Arthrose in meinem Hüftgelenk ist seiner Meinung nach nicht der Auslöser sein. kann Tamoxifen Auslöser dieser Schmerzen sein? ich bin 77 Jahre alt. Würde gerne von anderen Patientinnen hören, die ähnliche Erfahrung gemacht habe. Elucha
Gastautor
Verifiziert
Samstag, 3 Mai 2014
Hinter der Bezeichnung Tamoxifen verbirgt sich ein Medikament, das ich als gut verträglich und praktisch in dessen Anwendung beschreiben kann. Ich habe dieses Medikament über eine längere Zeit eingenommen, weil bei mir Brustkrebs diagnostiziert wurde. Die Einnahmedauer belief sich auf ungefähr 3 Jahre. Wie bei jedem Arzneimittel, so hatte ich auch bei Tamoxifen 20 mg zusätzliche Nebenwirkungen. Ich litt unter starken Hitzewallungen, die besonders in der Nacht sehr intensiv waren. Ich musste mich einfach aufdecken und täglich mehrmals duschen und meine Unterwäsche wechseln. Im Laufe der Zeit baute sich bei mir eine Zunahme an Körpergewicht auf, die sich innerhalb der Einnahmedauer auf fast 30 kg belief. Allerdings möchte ich dazu sagen, dass ich 4 Mal in der Woche gewalkt bin und meinen Speiseplan auf einer kalorienarme Kost umgestellt habe. Unter Nebenwirkungen wie Schmerzen in den Gelenken litt ich weniger. Allerdings war mir nach der Einnahme der Tabletten reichlich übel. Erbrechen musste ich mich aber nicht. Mir wurden die Tabletten für morgens verordnet. Aus diesem Grund fühlte ich mit tagsüber sehr schlapp und musste mich spätestens nachmittags zu einem Schläfchen hinlegen. meine Lebensqualität war dadurch sehr eingeschränkt und ich hatte große Mühe, meinen Haushalt zu schaffen. Meine Familie beklagt außerdem meine Stimmungsschwankungen, die mich selbst stören.

Tamoxifen Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen