Erfahrungen.com durchsuchen

modeo.de Rufnummernmitnahme: Rufnummer mitnehmen möglich?

Der Onlineshop modeo.de gehört zu den „alt eingesessenen“ Onlineshops im Bereich von Handy, Smartphone und Co. Bereits seit über 12 Jahren agiert das in Troisdorf ansässige Unternehmen und bieten Handys, Smartphones und Tablets bekannter Marken an. Auch Verträge können direkt über modeo.de abgeschlossen werden, so dass das Ergebnis ein eigens ausgewähltes Gesamtpaket darstellen kann. Wenn man einen neuen Vertrag bei einem neuen Anbieter und vielleicht sogar noch bei einem anderen Netzbetreiber abschließt, ist über modeo die Rufnummernmitnahme möglich?

modeo Rufnummernmitnahme – ja oder nein?

  • kommt auf die Vertragsart an
  • ja – bei Anbieterwechsel und fristgerechter Kündigung
  • bei Prepaidkarten Verzichtserklärung nötig

In der Regel kann man über modeo die Rufnummernmitnahme aktivieren. Dabei ist es jedoch davon abhängig, ob man bei demselben Dienstanbieter bleibt oder einen neuen Vertrag bei einem anderen Anbieter abschließt. Bei letzterer Variante muss der Altvertrag fristgerecht und schriftlich gekündigt werden. Dabei muss die Rufnummernmitnahme angekündigt werden. Bei einem vorhandenen Prepaidvertrag muss der Kunde bei dem bisherigen Dienstanbieter eine Kündigung inklusive einer Verzichtserklärung zukommen lassen.

modeo Rufnummernmitnahme kostenpflichtig?

In der Regel verlangen die Mobilfunkanbieter Gebühren für die Rufnummernfreigabe. Diese Gebühr liegt zwischen 25 und 30 Euro. Die Rufnummernportierung bei dem neuen Anbieter wird allerdings kostenfrei vorgenommen. Bei einer Prepaidkarte muss für die

Website Vorschau: www.modeo.de

modeo.de Website Screenshot

Weitere modeo.de Artikel

modeo.de Widerruf und Kündigung: Handyvertrag kündigen

modeo.de Lieferzeit: Wie lange dauert die übliche Versanddauer?