Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die Loceryl Nagellack Bewertung zusammen?

Loceryl Nagellack BewertungenDurchschnittlich wurde Loceryl Nagellack mit 3.24 von 5 bewertet. Basierend auf 75 Loceryl Nagellack Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Loceryl Nagellack Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Loceryl Nagellack (11)

  • Bewertung: 5

    Mittwoch, 09. Januar 2019

    Wir benutzen den Lack nun schon länger. Ich trage ihn immer meinem Mann auf und muss sagen, dass es wirkt. Man braucht Geduld und man muss ihn regelmäßig anwenden, aber dann geht der Pilz zurück.

  • Bewertung: 5

    Donnerstag, 29. März 2018

    Den besorge ich regelmäßig für meine Mutter in der Apotheke. Ohne ihn wären wir aufgeschmissen, dabei geht sie regelmäßig zur medizinischen Fußpflege. Loceryl hält, was er verspricht.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Samstag, 18. Januar 2014

    Hab das an beiden großen Zehen. Bin jetzt 7 Monate dabei. Regelmäßig jedes Wochenende erfolgt die Behandlung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bin ihn fast los. Nur noch am rechten Nagel ist das ober Drittel befallen. Muß noch rauswachsen.

    Ich kann das weiterempfehlen. Bei meinem Pilz hilft das. Durch die nur wöchentliche Anwendung läßt es sich gut in den Alltag integrieren.

    Nicht vergessen: voher den Arzt konsultieren.
    Mehr anzeigen

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

Loceryl Nagellack im Test - Note: Sehr gut

Loceryl Nagellack Testbericht
Nagelpilz ist oft auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Kleine Veränderungen, Verfärbungen oder Rillenbildungen können ein Hinweis sein. Wer einen Nagelpilz vermutet, sollte sich die Diagnose ärztlich bestätigen lassen und dann die Behandlung mit Loceryl Nagellack beginnen. Der Nagellack zur Behandlung von Nagelpilz ist apothekenpflichtig und kann nur über die örtliche Apotheke oder Internetapotheken erworben werden. Wer den Lack der Beschreibung entsprechend regelmäßig aufträgt, kann je nach Umfang des Nagelpilzes innerhalb weniger Wochen bis Monate eine Heilung erreichen.

Die gute Verträglichkeit, die im Gegensatz zu anderen Produkten nur einmal wöchentliche Anwendung und die Tatsache, dass der Lack mit kosmetischem Nagellack übermalt werden kann, machen Loceryl so beliebt!

Empfehlenswert: Loceryl Nagellack bei Nagelpilz

  • Im praktischen Behandlungsset mit Nagellack, Spatel, Tupfer und Nagelfeilen
  • In drei verschiedenen Packungsgrößen je nach Anzahl und Intensität der befallenen Nägel.
  • Behandlung einmal wöchentlich, Wirkung während der gesamten Zeit aufgrund des wirkstoffhaltigen Nagellacks
  • Zweifacher Wirkansatz – hochwirksamer Wirkstoff mit pilzabtötender Wirkung
  • Loceryl Nagellack mit kosmetischem Nagellack abdeckbar – für offene Schuhe im Sommer!

Hochinfektiös: Nagelpilz ist sehr ansteckend!

Nagelpilzerkrankungen kommen verhältnismäßig häufig vor. Da sie häufig die Fußnägel befallen, lassen sie sich allerdings gut „verstecken“ und werden zu oft auch lange Zeit ignoriert. Leider ist ein Nagelpilz ohne Behandlung sehr hartnäckig und vergeht nicht von selbst. Der Nagelpilz dringt tief in das Nagelmaterial ein und kann den ganzen Nagel befallen und zerstören. Nagelpilz kann man wie Fußpilz an Orten bekommen, wo viele Menschen mit nackten Füßen umherlaufen wie in Sauna oder Schwimmbad.

Therapeutisch: Behandlung des Nagels

Wer einen Nagelpilz behandeln muss, sollte mit einer langwierigen Therapie über Wochen oder Monate rechnen. Der Nagel muss behandelt werden, bis die befallenen Nagelstrukturen vollständig rausgewachsen sind. Erst dann darf man die Behandlung beenden. Wer zu früh aufhört, muss mit einer Wiederkehr des Nagelpilzes rechnen.

Gehaltvoll: zweifache Wirkung

Loceryl Nagellack enthält den Wirkstoff Amorolfin. Dieser wesentliche Bestandteil des Nagellacks wirkt in einem zweifachen Wirkansatz. Er zerstört den Aufbau der Zellmembran des Nagelpilzes im Gegensatz zu allen anderen Wirkstoffen an mindestens zwei Stellen. Entscheidend dabei ist, dass Amorolfin nicht nur das Wachstum des Nagelpilzes hemmt, sondern abtötend auf ihn wirkt. Der Wirkstoff steht über den Nagellack während der gesamten Woche zur Verfügung und sorgt wo für ein effektives Abtöten der Nagelpilzstrukturen.

Praktisch: das Loceryl Nagellack Set

Das Loceryl Set enthält im Gegensatz zu den meisten anderen Produkten nicht nur einen Nagellack sondern auch alles andere, um den Nagelpilz effektiv zu behandeln. Mit Hilfe der enthaltenen Nagelfeilen wird der alte Lack entfernt und der Nagel aufgeraut. Nach dem Reinigen mit dem Tupfer mit Isopropanol kann der neue Lack aufgetragen werden. Dies geschieht nicht wie bei kosmetischen Nagellack mit einem Pinselchen in der Flasche sondern mit einem Spatel, der danach mit dem desinfizierenden Tupfer gereinigt wird.

Geeignet: Wann darf Loceryl nicht angewendet werden?

Loceryl Nagellack ist zur Behandlung von Nagelpilzerkrankungen geeignet. Diese können durch Dermatophyten oder Hefen verursacht werden. Nicht geeignet ist Loceryl wenn fast der gesamte Nagel, also über 80 Prozent, befallen sind. In diesem Fall wird der Hautarzt vermutlich eine Behandlung mit Tabletten zur Einnahme empfehlen. Außerdem ungeeignet ist Loceryl bei sehr empfindlichen Patienten, vor allem dann, wenn sie schon einmal auf Loceryl Nagellack mit Hautreizungen reagiert haben.

Möglich: Nebenwirkungen

Generell treten nur sehr selten Nebenwirkungen auf. Möglich ist ein leichtes Brennen, Hautreizungen im Umfeld mit Rötungen und Juckreiz sowie Bläschenbildung. Hin und wieder kann es zu Nagelveränderungen kommen: Verfärbungen, brüchige oder abgebrochene Nägel. Nebenwirkungen sollte mit dem Arzt oder Apotheker besprochen werden, um über die Fortsetzung der Therapie zu entscheiden.

Begleitend: neben dem Nagellack – Fußhygiene!

Da Nagelpilz sehr ansteckend ist, sollte unbedingt auf gründliche Hygiene geachtet werden. Um andere nicht anzustecken, sollte Nagelpilz-Patienten öffentliche Schwimmbäder und Saunen meiden. Auch zu Hause sollten unbedingt eigene Handtücher und Duschmatten verwendet werden, um Familienmitglieder zu schützen. Nach Möglichkeit sollten alle Wäschestücke als Kochwäsche gewaschen werden. Wäsche, die nicht gekocht werden kann, sollte mit Spezialwaschmittel gereinigt werden, um die Pilze abzutöten.

Loceryl Anwendung - Beipackzettel von Creme und Nagellack

Loceryl ist ein medizinischer Nagellack, der bei einem durch Hefe- oder Fadenpilze ausgelösten Nagelpilz verwendet wird. Bei der Loceryl Anwendung gibt es einiges zu beachten. Hierzu sollten Patienten den Beipackzettel genau studieren und im Zweifelsfall ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen. Was der Loceryl Beipackzettel verrät:

  •  die Inhaltsstoffe
  •  die korrekte Anwendung
  •  möglichen Nebenwirkungen
  •  die Dosierung

Bei Loceryl handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Nagellack und damit um ein kosmetisches Produkt, sondern eindeutig um ein Arzneimittel. Auch vor der Loceryl Creme Anwendung sollte der Beipackzettel nicht unbeachtet bleiben.

Die Loceryl Anwendung ist einfach und unkompliziert. Bevor der Lack aufgetragen wird, ist der betroffene Nagel aufzurauen, damit das Präparat gut in den Nagel eindringen kann. Eine Nagelfeile liegt dem Set bei. Vor dem Auftrag ist der Nagel mit den ebenfalls beiliegenden Tupfern zur reinigen. Nun wird der Spatel aus der Verpackung entnommen und der Lack gleichmäßig auf den von Nagelpilz betroffenen Nagel aufgetragen. Nach etwa fünf Minuten ist Loceryl eingetrocknet und von einem herkömmlichen farblosen Nagellack nicht zu unterscheiden. Im Loceryl Nagellack Beipackzettel wird eine dauerhafte Anwendung empfohlen. Bis der Nagel wieder vollständig gesund nachgewachsen ist, kann mehr als ein halbes Jahr vergehen.

Loceryl Nagellack ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel zur Behandlung von Nagelpilz. Das Präparat muss vorschriftsmäßig angewendet werden und ist nicht mit einem handelsüblichen Nagellack vergleichbar. Um die gewünschte Wirkung nicht zu verfehlen, sollten sich Anwender an die Angaben im Loceryl Beipackzettel halten.

Loceryl Inhaltsstoffe: Wirkstoff verschreibungspflichtig

Die Wirksamkeit dieses medizinischen Nagellackes beruht auf dem Loceryl Wirkstoff Amorolfin. Dabei handelt es sich um ein spezielles Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel. Der Nagellack wird nicht in Drogerien verkauft, sondern ist apothekenpflichtig. Was bewirken die Loceryl Inhaltsstoffe?

  •  der Aufbau der Zellmembran des Nagelpilzes wird zerstört
  •  der wachsende Pilz wird abgetötet
  •  eine dauerhafte Heilung ist möglich

Als wirksames Mittel gegen Nagelpilz hat sich Loceryl bewährt und wird von vielen Ärzte empfohlen. Wäre Loceryl verschreibungspflichtig, würden die Kosten von den Kassen übernommen. So muss das apothekenpflichtige Präparat aus der eigenen Tasche finanziert werden.

Der Loceryl Wirkstoff Amorolfin ist in einem kosmetischen Nagellack nicht enthalten. Das Präparat sollte nur zur gezielten Therapie von Nagelpilz genutzt werden. Ob eine Pilzerkrankung vorliegt, sollte der Arzt feststellen. Auch wenn Loceryl kaum Nebenwirkungen verursacht und allgemein gut vertragen wird, gibt es einige Dinge zu beachten. Wer auf die Loceryl Inhaltsstoffe allergisch reagiert, darf das Produkt nicht anwenden. Ob Loceryl Schwangerschaft und Baby schadet, ist bislang nicht ausreichend erwiesen.

Gleiches trifft auf die Stillzeit oder die Anwendung bei Kindern zu. Auf jeden Fall ist Vorsicht geboten. Das Präparat ist gut verschlossen aufzubewahren und gehört nicht in Kinderhände.

Loceryl enthält einen medizinischen Wirkstoff, welcher zur Behandlung von Nagelpilz eingesetzt wird. Das Präparat ist apothekenpflichtig und kann dort ohne Rezept erworben werden. Allerdings sollte der Nagellack ausschließlich bei einem Befall mit Nagelpilz angewendet werden. Im Zweifelsfall ist ein Arzt zu Rate zu ziehen.

Loceryl Nebenwirkungen : 5% wirkstoffhaltiger Nagellack bei Nagelpilz

Loceryl Nagellack ist ein hochwirksames Arzneimittel gegen Nagelpilz. In einem Milliliter Loceryl sind 50 mg Amorolfin enthalten. Dieses Breitspektrum-Mykosemittel bewirkt die Bekämpfung des Pilzes und der Nagel kann gesund nachwachsen. Allgemein besitzt das Produkt eine gute Verträglichkeit und Nebenwirkungen kommen selten vor.
Warum sind Nebenwirkungen nie ganz auszuschließen?

  •  jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf die Wirkstoffe
  •  es könnte zu Allergien und Unverträglichkeiten kommen
  •  Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten

Wer bei der Verwendung von Loceryl Nagellack gegen Nagelpilz Nebenwirkungen beobachtet, sollte dies sofort dem behandelnden Arzt mitteilen. Dieser wird entscheiden, ob das Präparat abgesetzt werden muss.
Nebenwirkungen sind bei Loceryl vergleichsweise selten, jedoch nicht komplett auszuschließen. In Einzelfällen kam es zu Nagelverfärbungen und dem Abbrechen der Nägel. Dies könnte jedoch auch in direktem Zusammenhang mit der Pilzerkrankung gestanden haben. Bei weniger als einem von 10.000 Anwendern traten Juckreiz und Hautrötungen auf oder es kam zu einer Bläschenbildung.

Ein Loceryl 5% wirkstoffhaltiger Nagellack führt bei sachgemäßer Anwendung kaum zu Nebenwirkungen. Hautreaktionen sind sehr selten beobachtet worden. Wer allergisch auf den Wirkstoff Amorolfin reagiert, sollte den Lack nicht anwenden. Treten wider Erwarten Nebenwirkungen auf, wird der Arzt über das weitere Vorgehen entscheiden.

Loceryl gegen Nagelpilz - Mit Nagellack 5 ml oder Creme vorgehen?

Neben Loceryl als medizinischer Nagellack ist auch Loceryl Creme erhältlich. Beide Arzneimittel enthalten den selben Wirkstoff und unterscheiden sich auch in der Anwendung kaum voneinander. Ganz gleich in welcher Darreichungsform, Loceryl gegen Nagelpilz wirkt sicher und zuverlässig gegen durch Hefe- oder Fadenpilze hervorgerufene Erkrankungen der Fußnägel. Loceryl Creme kann weiterhin angewendet werden bei:

  •  Pilzinfektionen der Leistenbeuge
  •  Pilzinfektionen des Rumpfes
  •  Infektionen der Haut durch Hefepilze
  •  Fußpilz

Mit einer Creme lassen sich auch Pilzinfektionen der Haut behandeln. Loceryl Nagellack gegen Nagelpilz 5 ml ist in seiner Anwendung auf betroffene Fußnägel beschränkt. Allerdings enthält Loceryl Nagellack den Wirkstoff Amorolfin in einer Konzentration von 5%. In der Creme ist das Arzneimittel lediglich in einer Konzentration von 0,25 % vorhanden.

Nichts spricht dagegen, Loceryl Creme bei Nagelpilz anzuwenden. Die Creme ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich und wird einmal  täglich auf den betroffenen Nagel aufgetragen. Die Creme ist preisgünstiger und einfacher anzuwenden als der Nagellack, allerdings ist der Wirkstoff niedriger dosiert. Mit Loceryl Nagellack lassen sich Fußnägel gezielter behandeln. Auf welches Produkt letztlich die Wahl fällt, sollte mit dem Arzt abgesprochen werden. Dieser kann die Tragweite der Erkrankung einschätzen und die richtige Wahl treffen.

Bei Nagelpilz können Loceryl Nagellack und Loceryl Creme eine wirksame Hilfe sein. Für die Creme sprechen der günstigere Preis und die einfache und vielseitige Anwendung. Welches Präparat angezeigt ist, entscheidet der behandelnde Arzt.

Loceryl Preisvergleich: Wo zum günstigen Preis kaufen?

Wie eigentlich bei jedem Produkt üblich, lohnt auch ein Loceryl Preisvergleich. Wer ein hochwertiges Arzneimittel erwerben möchte und dabei auch noch Geld sparen will, wird die bequeme und einfache Variante wählen - den Einkauf im Internet. Zu welchem Preis ist Loceryl erhältlich?

  •  Loceryl 2,5 ml: etwa 30 Euro
  •  Loceryl 3 ml: etwa 35 Euro
  •  Loceryl 5 ml: etwa 50 Euro

Natürlich variieren die Preise von Fall zu Fall und es kann vorkommen, dass der Loceryl Preis in der Apotheke vor Ort deutlich darüber liegt. Wer Loceryl günstig kaufen möchte, wird im Internet fündig. Online-Anbieter können personelle und logistische Kosten sparen und geben dies häufig in Form von günstigen Preisen an ihre Kunden weiter.

Loceryl ist kein Billigprodukt, sondern ein hochwertiges Arzneimittel, was folglich seinen Preis hat. Loceryl kaufen kann also recht teuer werden, wenn nicht die günstigste Variante ins Auge gefasst wird. Ein Preisvergleich ist mit wenigen Mausklicks erledigt und oft werden überraschend hohe Preisunterschiede deutlich.

Im Internet lässt sich Loceryl besonders günstig erwerben. Die Apotheken vor Ort können hier häufig nicht mithalten. Den günstigsten Online-Anbieter verrät ein Preisvergleich, welcher ohne großen Aufwand durchgeführt werden kann.

Loceryl Nagellack Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

Nagelpilz gehört zu den hartnäckigsten Hauterkrankungen, die man sich so „aufsammeln“ kann. Die Behandlung ist langwierig und bedarf ganz viel Disziplin und Durchhaltevermögen, vor allem bei den meisten Cremes oder Lacken. Anders als bei vielen anderen Produkten muss man Loceryl Nagellack nicht täglich anwenden – einmal wöchentlich reicht! Damit ist der Loceryl Nagellack nicht nur einfacher anzuwenden, sondern erfordert auch nicht ganz so viel Durchhaltevermögen wie viele andere Produkte. Loceryl wird wie ein Nagellack aufgetragen und bietet dann eine wasserfeste und nahezu abriebfeste Oberfläche. Das besondere Clou ist aber, dass der Loceryl Nagellack mit kosmetischem Nagellack übermalt werden kann und so auch während der Behandlung die Fußzehen vorzeigbar bleiben!

Videos (1)

Loceryl Nagellack Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Loceryl Nagellack Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.treated.com

Loceryl Nagellack Website Screenshot

Loceryl ist ein Nagellack, der mit dem Wirkstoff Amorolfin zur Bekämpfung von Nagelpilz eingesetzt wird. Dazu wird der Lack mit dem mitgelieferten Pinsel auf die betroffenen Nägel in einer Lage aufgetragen und bildet auf diese Weise einen Wirkstofffilm auf der Nageloberfläche. Nach dem Trocknen ist dieser Film beständig und enthält eine gesteigerte Wirkstoffkonzentration von 25 Prozent. Auf diese Weise kann bis zu eine Woche lang der Wirkstoff in den Nagel einziehen und auch tiefer sitzenden Nagelpilz behandeln, wobei der Nagel in vollem Umfang erhalten bleibt.