Mainova Service Dienste und Notdienst: Was tun bei Störung?

Mainova ist ein Energieversorger in Hessen und anliegenden Bundesländern, der neben einem großen Energie-Portfolio auch einen umfassenden Kundenservice hat. Wenn es zu einer Störung kommt, sei es im eigenen Haus oder auch bei einer Straßenbeleuchtung, haben die Kunden die Möglichkeit, den Mainova Notdienst telefonisch zu informieren. Allerdings gibt es viele Situationen, in denen Mainova nicht für die Probleme verantwortlich ist. Der erste Ansprechpartner sollte immer der verantwortlichen Netzbetreiber sein.

Der Mainova Notdienst im Überblick

  • 24-Stunden-Hotline
  • Beste Option: Netzbetreiber kontaktieren
  • Alle Infos im Vertrag und auf Webseite

Wenn es ein technisches Problem gibt bei der Energieversorgung, liegt meist ein Problem beim Netzbetreiber vor. Jeder Kunde bekommt im Vertrag mitgeteilt, welcher Netzbetreiber verantwortlich ist. Da Mainova zum Beispiel bei der Stromversorgung nicht nur eigene Netze nutzt, ist es immer sinnvoll, vor dem Anruf bei der Hotline im Vertrag nachzuschauen, welcher Netzbetreiber verantwortlich ist.

Die Mainova Service Dienste nutzen

Der Kundenservice von Mainova ist nicht nur interessant für Kunden, die eine Mainova Störung melden wollen. Auch für die Nutzung von Online-Rechnungen, Abschlagsänderungen und diverse andere Vorgänge ist der Kundenservice der richtige Ansprechpartner. Die meisten Vorgänge können bequem online erledigt werden. Jeder Kunde kann über sein Online-Konto die wichtigsten Mainova Service Dienste selbst verwalten und nutzen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, eine Online-Beratung in Anspruch zu nehmen, zum Beispiel um im Einzelfall herauszufinden, welcher Stromtarif oder welcher Gastarif die beste Wahl ist. Auch eine telefonische Beratung oder eine Beratung in Mainova-Servicecenter in Frankfurt ist für Neu- und Bestandskunden eine interessante Option.

Webseiten Vorschau: www.verivox.de