energieGUT Erfahrungen & Bewertungen 2022

3,9 / 5 bei 
74 Bewertungen
energieGUT Siegel

Gegründet wurde energieGut bereits 2001 in Aachen, an den Start mit Strom für Privatkunden ging es erst 2007. EnergieGut vertreibt als reines Onlineprodukt umweltfreundlichen Strom zu günstigen Preisen. Gewählt werden kann unter drei verschiedenen Tarifen. Die Unternehmensphilosophie ist hier Energie als ein wertvolles Gut zu betrachten und es sinnvoll einsetzen. Daher besteht der Strom auch aus 35 % erneuerbaren Energien und erfüllt bereits die Vorgaben, die erst in Zukunft geben wird. Zahlreiche Auszeichnungen von Stiftung Warentest oder VERIVOX unterstützen das Konzept von energieGut.

Wie setzt sich die energieGUT Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde energieGUT mit 3,9 von 5 bewertet. Basierend auf 74 energieGUT Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren energieGUT Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
3
1 Sterne
4

Testbericht Quellen

check24.de
56 Bewertungen
golocal.de
2 Bewertungen

energieGUT im Test - Note: Gut

Die energieGUT GmbH ist ein junges, im Jahr 2001 gegründetes Unternehmen, das aus einem Zusammenschluss verschiedener Stadtwerke aus dem süd- und mitteldeutschen Raum sowie der Firma Trianel entstanden ist. Zu diesem Zusammenschluss kam es aufgrund der Liberalisierung des Energiemarktes in Europa und des daraus entstandenen Wettbewerbes aller Stromanbieter. Bei energieGUT handelt es sich aber nicht nur um ein wirtschaftliches Gebilde. Das Unternehmen verfolgt vorrangig zwei Ziele: CO⊃2;-Reduzierung und Energieeinsparung. Mittlerweile bedient das Unternehmen nicht nur in Süddeutschland, sondern in ganz Deutschland mehr als 110.000 Kunden und rund 140.000 Tonnen CO⊃2; wurden im Laufe der Zeit bereits eingespart.

Das Angebot im Überblick

  • verschiedene Stromtarife wählbar
  • ein Gastarif „HalloSpar“
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Mindestvertragslaufzeit: 3 Monate
  • Kündigungsfrist: 1 Monat

Plus: Variable Stromtarife

Die Stromtarife von energieGUT unterscheiden sich in vielen Punkten voneinander, haben aber auch Gemeinsamkeiten. Alle Tarife werden mit einer einjährigen Preisgarantie angeboten, die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils drei Monate und sie können allesamt mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Besonders günstig ist der Tarif „HalloSpar“, der bereits von der Stiftung Warentest auszeichnet wurde. Hierbei handelt es sich um einen normalen Strom-Mix. Ein weiterer Testsieger ist der Tarif „HalloNatur“, der zu 100 Prozent aus Ökostrom besteht. Zuletzt gibt es einen konventionellen Tarif mit hoher Preisstabilität - „HalloKlassik“.

Plus: Service und Anbieterwechsel

Wer zu energieGUT wechselt, erhält eine variable Prämie. Diese ist von der Wahl des jeweiligen Tarifs abhängig. Wer beim Anbieter energieGUT weniger verbraucht, wird automatisch in den nächstgünstigen Tarif gestuft. Diese Vorgehensweise soll zum Strom sparen motivieren und damit auch die Umwelt schützen. Zu guter Letzt erhielt der Stromanbieter auch in Sachen Service-Qualität bereits ein „Gut“ von der Stiftung Warentest.

Unsere Ratgeber rund um Stromanbieterwechsel:

Plus/Minus: Die Servicehotline

Kunden von energieGUT können sich bei Fragen rund um ihren Stromtarif an eine kostenlose Hotline wenden. Allerdings steht die Servicehotline nur Vertragskunden zur Verfügung. Wer sich für die Angebote des Stromanbieters interessiert, kann sich stattdessen über ein Online-Kontaktformular mit energieGUT in Verbindung setzen.

Plus/Minus: Die Beratung

In diversen Tests der Stiftung Warentest zeigten sich die meisten der befragten Personen/Kunden „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“ mit den Produkten von energieGUT. Bei der Neukundenberatung per E-Mail oder Telefon sowie der Darstellung von Informationen auf der Internetseite gab es allerdings Defizite, was die eigentlich sehr gute Note etwas drückt.

Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unseren Seiten:

Fazit

Die im Jahr 2001 gegründete energieGUT GmbH ging mit einem zukunftsorientierten Konzept an den Strommarkt. Die Zahl der Kunden wächst mit jedem Jahr und die Tarifprodukte werden stetig weiterentwickelt. Oberstes Ziel von energieGUT ist das Stromsparen. Aber auch die Umwelt soll nachhaltig geschont werden. Hier gilt: Wer weniger Strom verbraucht, erhält eine Prämie als Belohnung. Die Kunden des Stromanbieters werden gut betreut und können eine kostenlose Hotline für alle Fragen verwenden. Wer noch kein Kunde des Stromanbieters ist, kann das Formular auf der Internetseite verwenden. Die Internetseite selbst ist übersichtlich gestaltet, wirkt jedoch etwas karg. Ein paar Dinge sind also noch verbesserungswürdig. Deshalb gibt es für energieGUT eine „gute 2“.

Neueste Beträge aus unserem Magazin:

Ratgeber

Werbeprämie bei energieGUT: Kunden werben, Prämie erhalten

Als Kunde des Energieunternehmens energieGUT ist es ein Leichtes, Prämien für bestimmte Dinge wie Strom sparen zu erhalten. Daneben ist es möglich, energieGUT Kunden werben zu...

energieGUT bei Umzug kündigen: Kündigungsfrist beachten

Wollen Kunden ihren Vertrag bei energieGUT kündigen, weil sie umziehen, ist dabei auf jeden Fall die energieGUT Kündigungsfrist zu beachten. Ansonsten kann es sein, dass der Ve...

Gas von energieGUT: Vergleich der Tarife und Gaspreise

Entscheiden sich Abnehmer dafür, sich mit energieGUT Gas beliefern zu lassen, gibt es keine verwirrende Anzahl von möglichen Tarifen, denn es stehen lediglich zwei zur Verfügu...

energieGUT Stromtarife & Preise für Strom: Ökostrom verfügbar?

Die energieGUT Stromtarife ermöglichen Abnehmern eine Auswahl von drei Tarifen, wobei auch ein energieGUT Ökostrom Tarif angeboten wird. Dieser Tarif heißt „HalloNatur“ un...

Erfahrungen mit energieGUT

Strom
Verifiziert
Freitag, 15 Juli 2022
War bis jetzt sehr mit EnergieGUT zufrieden. Jetzt habe ich einen Bescheid erhalten, nachdem in Kürze der Stromtarif von 28 ct/kw auf 72 ct/kw angehoben werden soll. Das wäre ca. das Zweieinhalbfache. So eine Erhöhung ist menschenunwürdig, sitten- widrig und lebensbedrohend. Wovon sollen denn Leute mit kleiner Rente dann noch leben? Ich werde zu einem anderen Anbieter wechseln, der ca. 50% preiswerter ist.
Angie3
Verifiziert
Samstag, 22 Juli 2017
Seit über 10 Jahre bin ich Kunde mit Strom bei EnergieGut und seit 2014 zusätzlich mit Gas. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht und kann diesen Konzern bedenkenlos weiterempfehlen. Von den Energiepreisen ist der Konzern moderat. Ich halte nichts vom permanenten Wechsel und die Ersparnis liegt größtenteils an dem Bonus für ein Jahr und danach sind die Kosten ebenfalls höher. Wir sind zufrieden und der Kontakt ist auch telefonisch möglich. Man bekommt eine freundliche Auskunft. Als alter Bestandskunde: Daumen hoch!
yogi401
Verifiziert
Donnerstag, 8 Oktober 2015
Seit nun 3 Jahren Kunde. Bisher keine besonderen Vorkommnisse. Kommunikation zwar nur über Internet, aber alle Fragen und Anregungen wurden aufgenommen und umgesetzt. Was man vom vorigen Anbieter energis nicht sagen kann. Teuer und schlechter Service! Bei Problemen war kein Ansprechpartner zu bekommen!
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 16 April 2015
Ich fühle mich bei energiegut bereit seit Jahren "gut" aufgehoben. Es ist nicht der billigste Anbieter, aber die Idee mit dem Stromsparen gefällt mir. Keine Ahnung wie diesem Ansatz Geld verdient werden kann. Weiter so
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Samstag, 7 März 2015
Seit nun 2008 damals noch Trianel bin ich Kunde von nun " energieGUT". Der Anfang war etwas schwirig was aber eher am alten Anbieter RWE lag- Der Telefonkontakt war damals schon gut. Nun 7 Jahre Später ich bin schon 3 mal in den Genuss des Stromsparbonus gekommen. Gab auch Jahre wo ich nachzahlen musste. Die Komunikation funktioniert sehr gut. Wobei ich bedenke was macht jemand, der nicht regelmäßig online ist, hierdurch Termine versäumt ? Ich denke ich werde wegen 10 € aufs Jahr gesehen nicht wechseln. und bin zufrieden. Weiter so !
Edgar Bressert
Verifiziert
Mittwoch, 25 Februar 2015
Ich war 4 Jahre Kunde bei EnergieGut. Anfangs lief es gut, der Wechsel war unproblematisch. Nachdem ich 2012 einen Wasserschaden mit hohen Stromkosten hatte, wurde ich für 2013 hochgestuft. Ich versuchte erfolglos mich dagegen zu wehren. Schlußbilanz: Ich erhielt eine Nachzahlung von 1500 € ohne Erstattung von Zinsen. Auf Anfragen über Jahresrechnungen gibt es keine oder nur dürftige Informationen. Die Rechnungen seien derzeit nicht downloadbar.
Wenico
Verifiziert
Sonntag, 28 Dezember 2014
Bevor ich zu PrioStrom wechselte ab 01.01.2013 war ich seit Januar 2008 bei energieGut (früher noch Trianel Energie). Der Wechsel war zwar etwas holprig ansonsten jedoch eine sehr gute Komminikaton - es hat einfach alles gepasst. Leider war das finanzielle Angebot von PrioStrom zu verlockend, sodass ich den Wechsel vollzogen habe. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass der finanzielle Vorteil nicht alles ist, das habe ich leidvoll bei PrioStrom in den letzten zwei Jahren erfahren müssen - siehe meine Beurteilung -. Mein jetziger Wechsel ab Januar 2015 zu E.on war finanziell nicht der günstigste, jedoch hat von Anfang an die Chemie gestimmt - man hat es mit kompetenten Mitarbeiter zu tun. Ich hoffe es war der richtige Schritt.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Freitag, 21 November 2014
Bin heute, nach mehreren Telefonaten mit dem Kundenservice, weg von energieGUT, nachdem ich durch Zufall festgestellt habe, dass man mir einen höheren Strompreis für 2015 berechnen wollte, als in den Vergleichsportalen und auf der Webseite von energieGUT angegeben. Bei mir hätte das rd. 120 Euro jährlich ausgemacht (auf der Grundlage meines Stromverbrauchs vom Vorjahr). In anderen Foren, konnte ich vergleichbare Erfahrungen finden.
K. Prasun
Verifiziert
Samstag, 19 April 2014
Seit 3 Jahren bin ich Kunde bei EnergieGUT und war anfangs zufrieden. Leider war im letzten Jahr meine Abrechnung gespickt mit Fehlern. Ich monierte das und es wurde eine neue Rechnung erstellt. Der Abschlag war auf 6 Euro berechnet, der mir zu allem Unglück auch noch überwiesen wurde. Ich schrieb Mails und telefonierte. Es änderte sich nichts. Jetzt nach 6 Monaten erhielt ich eine neue Abrechnung, ich sollte einen monatlichen Abschlag in Höhe von 463 Euro zahlen. Im letzten Jahr hatte ich aber nur 795 Euro verbraucht. Ich habe noch mal telefoniert. Jetzt erhielt ich 6 Tage später eine Mahnung mit Mahngebühr und der Drohung einer Klage oder dass der Strom abgestellt wird. Ich könnte auch das Geld abbuchen lassen. Dabei hat EnergieGUT doch die Bankdaten und in den letzten Jahren abgebucht. Mein Fazit: Viel Aufregung und Ärger durch absolut inkompetentes Verhalten von EnergieGUT. Nachdem ich viele Monate versucht habe einen Fehler seitens des Anbieters zu beheben, wird mir jetzt vorgeworfen ich würde meine Rechnungen nicht bezahlen. Ich werde noch einmal telefonieren und erwarte eine Entschuldigung. Danach werde ich den Anbieter wechseln.
Rainer Gaiß
Verifiziert
Donnerstag, 27 Februar 2014
Die Inhaber haben im Laufe des Jahres 2013 gewechselt. Seither gehört energieGUT den Stadtwerken Duisburg. Seither klappt nichts mehr. Ich war jahrelang Kunde. Bei der Firma läuft alles online, umso ärgerlicher das plötzlich alle Online-Dokumente weg waren. Die Rechnungsstellung funktionierte nicht mehr, mein Benutzername war plötzlich nicht mehr eindeutig (!), niemand konnte mir sagen, wieviel ich nach der letzten Rechnung für den Strom bezahlen muss, Reaktionen gab es weder auf Mail, noch Fax oder Brief. Ich habe dann die Einzugsermächtigung widerrufen und die Zahlungen eingestellt. Trotzdem hat bei der Firma niemand außer der Buchhaltung reagiert. Schließlich habe ich den Anbieter gewechselt. Das einzige positive bei energieGUT ist die kurze Kündigungsfrist sonst hätten sicher die Anwälte gesprochen. Mit meinem neuen Anbieter läuft es perfekt.
Gast
Verifiziert
Samstag, 25 Januar 2014
Ich bin seit vielen Jahren Kunde bei Energie Gut. Hatte nie einen Grund den Kundendienst zu kontaktieren. Im September 2013 wurde mein Stromzähler gewechselt (Netzbetreiber hatte den Wechsel an Energie Gut gemeldet) und da fing das Drama an. Ich konnte meinen Zählerstand nicht mehr online eingeben und die Zählernummer wurde im Portal auch nicht auf die neue Nummer geändert. Habe zuerst mindestens 5 Emails geschrieben, habe aber nie eine Antwort erhalten. Dann habe ich auch noch mehrmals angerufen. Die nette Dame hat mir dann geraten ich sollte meinen Zählerstand am Jahresende per Email senden, würde dann alles zu meiner Zufriedenheit erledigt. Habe ich gemacht. Dann kam die Jahresabrechnung, es wurde nur der Verbrauch des alten Zählers berechnet (mehrere Hundert Euro Guthaben). Also sofort wieder angerufen und um Klärung gebeten. Die Dame am Telefon sagte mir zu, sich sofort um alles zukümmern. Passiert ist nur soviel: 10 Tage später wurde mir mein angebliches Guthaben auf mein Konto überwiesen und noch besser, mein neuer Abschlag von 70 € wurde mir nicht vom Konto abgezogen sondern auch noch auf mein Konto überwiesen. Habe jetzt gekündigt und werde auch nicht mehr anrufen. Anscheinend hat Energie Gut Geld zu verschenken. Mir solls recht sein!!
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Mittwoch, 8 Januar 2014
Ich bin seit Jahren Kunde von EnergieGut (früher: Trianel) und hatte gute Erfahrungen. Im Jahr 2013 bin ich in den Tarif "Hallo Spar" gewechselt und habe dann per.31.8.2013 meine Abrechnung erhalten. Der Bonus aus dem ersparten Strom in Höhe von 60 € wurde mir jedoch nicht gutgeschrieben. Mehrer Anrufe ( mit telef. Bestätigungen der Rückerstattung) sowie eine Mahnung von mir sind bis heute nicht beachtet. Keine schriftliche Reaktion und keine Rückerstattung. Helmut Rathmann
JoeBi
Verifiziert
Sonntag, 23 Juni 2013
Sind enttäuscht, weil trotz Einzugsermächtigung der Energieversorger 5 Monate lang seine Abschläge nicht eingezogen hat!!!! Uns war es nicht aufgefallen und beim telefonischen Nachfragen wurden die Abschläge als große Summe nachgefordert. Die GRÖSSTE Frechheit war, dass der Energieversorger uns telefonisch mitteilte, dass wir als Kunde die Überwachung der Abschlagseinzüge zu prüfen haben und das Unternehmen auf dessen Fehler hinweisen sollten. Doch dann fragen wir uns, warum man dem Versorger eine Einzugsermächtigung erteilt? Der Grund ist doch, dass man sich nicht mehr darum kümmern muss!!! Mit der Stromversorgung gab es keine Probleme.
laufenburg
Verifiziert
Sonntag, 30 September 2012
Hallo, ich berichte heute aus unternehmerischer Sicht, da wir den Anbieter im Hotel verwenden. Wir haben jedes Jahr einen ziemlich großen Strombedarf (Gastronomie + Hotel). Und in den vergangenen 7 Jahren gab es noch nicht ein einziges Problem wegen der Stromversorgung. Auch mit der Buchhaltung gibt es keine Probleme, denn wenn es mal etwas zu beanstanden gab, dann wurde dies sofort vom Service per E-Mail oder Telefon gelöst. Ein schriftlicher Wechsel war in den vergangenen Jahren nicht nötig. Durch den Anbieter EnergieGUT unterstützen wir zudem die Umwelt, da der Strom zu rund einem Drittel aus Ökostrom ist. Langfristig würden wir uns allerdings wünschen, wenn der Anbieter vollständig auf Ökostrom umsteigen würde UND gleichzeitig die Preise stabil halten könnte. Wir hoffen natürlich auch noch weitere Jahre bei energieGUT Kunde sein zu können und damit die Umwelt zu entlasten.
Lars Ziegler
Verifiziert
Mittwoch, 29 August 2012
Mein Wechsel zu EnergieGut war insgesamt etwas holprig. Ich hatte im März mich in den verschiedenen Portalen informiert und wollte mich, nachdem ich mich für EnergieGut in der hallo Klassik Variante entschieden hatte, direkt dem Link auf dem Portal folgen, dies klappte in zwei verschiedenen Portalen nicht. Also habe ich mir Energiegut dann gegoogelt und bin so direkt bei Energiegut gelandet. Die Unterlagen wurden mir dann schnell zugeschickt, diese habe ich ausgefüllt und zurückgeschickt. Danach war erst mal drei Wochen Funkstille. Nachdem ich mich per Mail nochmals gemeldet habe, kam die Zusage das mein Vertrag ab 1. Juni beginnt. Leider hatte ich bis drei Tage vorher immer noch nicht die Karte wo ich meine Stromzählerdaten eintragen sollte. Also habe ich nochmals gemailt und habe dann ein Mail bekommen das mir das alles eigentlich schon vorliegen müsste, und siehe da, am nächsten Tag war dann endlich alles komplett. Seit 1. Juni bin ich jetzt Neukunde dort und die Lieferung klappt problemlos und die Abschlagszahlungen klappen auch. Jetzt sollte es eigentlich alles problemlos laufen.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 15 Einträgen an

energieGUT Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
energieGUT Erfahrungen
Testergebnis

Gut

Benutzerbewertung
3,9 / 5

Bewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
3
1 Sterne
4

Testbericht Quellen

check24.de
56 Bewertungen
golocal.de
2 Bewertungen

TOP 25 Alternativen