Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die immergrün energie Bewertung zusammen?

immergrün energie BewertungenDurchschnittlich wurde immergrün energie mit 3.95 von 5 bewertet. Basierend auf 3.261 immergrün energie Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren immergrün energie Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit immergrün energie (84)

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 08. November 2017

    Wem Zeit und Nerven auch nur einen Cent wert sind, macht einen weiten Bogen um Immergrün. Meine Erfahrungen mit der Tochter der 365 AG im Detail:

    - Zum Wechselvorgang gibt es meinerseits keine Beanstandungen.

    - Der Abschlag wird systematisch um 10% zu hoch angesetzt. Ausgehend vom Unternehmensumsatz bedeutet das, das sich das Unternehmen von seinen Kunden ungefragt einen Kredit in Millionenhöhe verschafft, zinslos versteht sich.

    - Der Sofortbonus wurde nur auf Anfrage im Rahmen meiner Kündigung viele Monate später ausbezahlt. Die Zahlung sei laut Hotline im System hinterlegt aber nicht ausgeführt worden. Wer sich ein wenig umhört, wird das Muster wiedererkennen. M.E. wird darauf spekuliert, dass Kunden die ausstehende Zahlung übersehen.

    - Der Neukundenbonus wurde mit Verweis auf die unter dem Realverbrauch liegende Prognose anteilig verwehrt. Der relevante Passus findet sich jedoch nur in der aktuellen Version der AGB, nicht in denjenigen, die bei meinem Vertragsabschluss gültig waren. Die Hotline verweist zwar gerne auf die AGB, scheint mit deren Inhalt jedoch nicht vertraut zu sein.

    Erst der Hinweis auf eine rechtliche Klärung dieses sehr eindeutigen Sachverhalts, bewegte Immergrün dazu, eine korrekte Abschlussrechnung mit voller Bonusberücksichtigung zu stellen.

    - Die Hotline war mit einer Ausnahme im 1st Level durchgehend auffallend unfreundlich. Zwar ist freundlicher Kundenumgang kein Vertragsbestandteil, als erwähnenswert empfinde ich jedoch die Gesprächstechnik, insbesondere der 2nd Level-Mitarbeiter: diese sprechen betont langsam und gehen dabei ausschweifend auf Dinge ein, nach denen gar nicht gefragt war, natürlich nicht, ohne einzufordern, dabei nicht unterbrochen zu werden (insbesondere auch dann nicht, wenn deren Aussagen unzutreffend sind). Sehr anstrengend.

    - Die Wartezeit an der Hotline betrug bei mir jedes mal in Randzeiten exakt fünf Minuten, in Stoßzeiten exakt 10 Minuten.

    - Verglichen mit dem vorgenannten Ärger ist der Umstand, dass man ohne erteilte Einwilligung von Immergrün werblich telefonisch kontaktiert wird, Peanuts.

    Abschließend bleibt der Eindruck eines unseriösen Anbieters, der die Grenzen dessen, was im Rahmen einer Gewinnmaximierung statthaft ist, überschreitet. Bekanntlich stinkt der Fisch vom Kopf her, so dass ich eine gründliche Recherche vor Vertragsabschluss bei Marken der 365 AG (Meisterstrom, IdealEnergie, Immergrün!Energie, Almado Energy) nahelegen muss.
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 1

    Samstag, 07. Oktober 2017

    Wir hatten bei Immergrün einen Vertrag für das Jahr 2017, der nun durch den neuen Anbieter gekündigt wurde. Wir wechseln jedes Jahr -wie viele andere auch - den Anbieter, um den Jahresboni zu bekommen.
    Nun flatterte uns eine E-Mail von Immergrün ins Haus, um uns mitzuteilen, dass die monatliche Abschlagszahlung nicht mehr abgebucht wird - mit der Bitte es selbst zu überweisen (Schikane wegen der Kündigung).

    Die Hotline des Portals teilte uns mit, dass diese Vorgehensweise bekannt sei und sie auch nicht verstehen würden, warum sich immergrün mit aller Gewalt ins eigene Fleisch schneiden würde. Kunden würden künftig von weiteren Verträgen mit diesem Versorger sicher Abstand nehmen.

    Damit ich mir nächstes Jahr diesen Anbieter besser merken kann, habe ich mir als Eselsbrücke den Namen "Immerdoof" eingeprägt, da es ähnliche Namen für Versorger gibt.
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 1

    Sonntag, 01. Oktober 2017

    Imergrün ist absolut nicht zu empfehlen. Bei offener Rechnung wird direkt EWD Inkasso beauftragt. Wer so mit seinen Kunden umgeht, muss sich nicht wundern eines Tages Insolvenz anmelden zu müssen.

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

immergrün energie im Test - Note: Gut

immergrün energie Testbericht
immergrün energie ist ein Stromanbieter, der zur Kölner almado AG gehört. Der Energieanbieter setzt ausschließlich auf Strom, der aus erneuerbaren Energien hergestellt wird. Dies wird mit RECS-Zertifikaten nachgewiesen. Bei den Tarifen ist meist ersichtlich, aus welcher Energiequelle der Strom gewonnen wird, beispielsweise aus Windkraft oder Wasserkraft. immergrün energie arbeitet mit einem Discounter-Geschäftsmodell und bietet deswegen vor allem die Kernleistung, also die Stromlieferung, an. Aufwändige Serviceleistungen und andere teure Zusatzleistungen gibt es bei diesem Stromanbieter nicht. Durch diese Reduzierung auf das Wesentliche versucht immergrün energie, den Kunden einen möglichst niedrigen Strompreis anzubieten.

immergrün energie im Überblick

  • Stromdiscounter mit einfachem Angebot
  • Gehört zur almado AG in Köln
  • Ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien
  • Strom ist RECS-zertifiziert
  • Tarife mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten

Schwach: Support-Bereich auf Webseite zu klein

Support-Bereich bekommt der Kunde vor allem einige Informationen zum Anbieterwechsel. Darüber hinaus werden jedoch kaum Fragen beantwortet. Dabei gäbe es durchaus einige Fragen, die für Kunden interessant wären, beispielsweise zur Herkunft des Stroms. Gerade bei einem Energiediscounter darf der Kunde einen umfassenderen Support-Bereich auf der Webseite erwarten.

Vorsicht: RECS-Zertifikat ist kein Beweis für Ökostrom

Der Firmenname suggeriert, dass es sich um Ökostrom handelt, auch wenn nirgendwo der Begriff Ökostrom verwendet wird. Dieser Begriff wäre allerdings in diesem Fall auch nicht angebracht, denn ein RECS-Zertifikat belegt nur, dass der Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt wird. Ökostrom muss darüber hinaus aber einen ökologischen Nutzen haben. Insbesondere muss sichergestellt sein, dass die Anlagen, in denen der Strom produziert wird, ökologisch sinnvoll sind. Bei der RECS-Zertifizierung wird dies nicht geprüft.

Unpraktisch: Keine gute Tarifübersicht

Wenn der Kunde sehen möchte, wie hoch seine Kosten bei der immergrün energie wären, muss er den Tarifrechner nutzen. Allerdings zeigt das Ergebnis nicht automatisch alle zur Verfügung stehenden Tarife an, sondern nur eine kleine Auswahl. Nur wenn der Kunde im zweiten Schritt bestimmt, dass er alle Tarife sehen möchte, werden tatsächlich alle Tarife angezeigt. Dadurch kann es beispielsweise passieren, dass ein Kunde übersieht, dass es auch Tarif ohne Vertragslaufzeit gibt.

Teuer: Kunden müssen Anrufe bei immergrün energie bezahlen

Die Hotline von immergrün energie ist kostenpflichtig. Angesichts des Umstands, dass die Webseiten keinen großen Hilfe-Bereich hat, sind Kunden oftmals gezwungen, sich mit Fragen und Problemen direkt an den Kundenservice zu wenden. Deswegen ist es besonders unangenehm, dass die Hotline nicht kostenlos ist.

Gut: Kundenservice reagiert schnell per E-Mail

Beim Test reagierte der Kundenservice innerhalb von 24 Stunden. Das ist ein guter Wert, zumal auch die Antworten inhaltlich überzeugen konnten. Auch weil der Kundenservice per E-Mail die einzige kostenlose Möglichkeit ist, das Unternehmen zu erreichen, ist diese Variante in den meisten Fällen die beste Wahl.

Günstig: Einige Tarife mit niedrigen Preisen

Vergleicht man die günstigsten Tarife von immergrün energie mit anderen Anbietern von RECS-zertifiziertem Strom, schneidet das Unternehmen sehr gut ab. Wichtig ist es, beim Preisvergleich darauf zu achten, dass es sich bei dem Vergleichsprodukt nicht um konventionell erzeugten Strom oder echten Ökostrom handelt. Nur dann ist das Ergebnis aussagekräftig.

Flexibel: Tarife mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten

Bei immergrün energie gibt es Tarife ganz ohne Vertragslaufzeit und mit einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Die Tarife enthalten teilweise einen Mindestverbrauch und eine Preisgarantie. Deswegen ist es wichtig, bei der Auswahl eines Tarifes auf die Details zu achten, um eine unangenehme Überraschung nach Vertragsabschluss zu vermeiden.

Attraktiv: Tarife mit Bonuszahlungen

Einige Tarife mit einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten sind mit einem Bonus für Neukunden ausgestattet. Der Bonus wird am Ende des Vertragsjahres ausbezahlt und kann bis zu 25 Prozent des Jahresverbrauchs betragen. Da der Bonus immer nur für das erste Vertragsjahr gilt, sind Kunden gut beraten, vor der automatischen Vertragsverlängerung zu prüfen, ob sich das zweite Vertragsjahr finanziell lohnt.

immergrün energie Testbericht Fazit - Note: Gut

immergrün energie ist ein Stromdiscounter, der ein sehr schlankes Serviceangebot hat. Nur der schnelle Kundenservice per E-Mail verhindert, dass dieser Bereich von der Testredaktion schlecht bewertet wird. Eine kostenpflichtige Service-Hotline ist ärgerlich für Kunden, die sich mit einem Problem an den Anbieter wenden möchten. Die Preise für den RECS-zertifizierten Strom sind günstig. Die Tarifstruktur ermöglicht dem Kunden eine relativ große Flexibilität. Auch Verträge ohne langfristige Bindung sind möglich. Die Verträge mit Bonuszahlungen sind sehr attraktiv. Der Support-Bereich auf der Webseite von immergrün energie lässt viele Fragen offen und muss dringend nachgebessert werden. Vor allem aufgrund der guten und günstigen Tarifstruktur erhält immergrün energie nach kritischer Diskussion von der Testredaktion dennoch die Gesamtnote „gut“.

Ratgeber (2)

immergrün energie Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen immergrün energie Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.verivox.de

immergrün energie Website Screenshot

immergrün energie ist ein Stromversorger mit Firmensitz in Köln. Das Unternehmen bietet seinen Kunden ausschließlich RECS-zertifizierten Strom an. Mit dieser Zertifizierung wird nachgewiesen, dass der Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt worden ist. Zugleich hat der Stromversorger aber den Anspruch, möglichst niedrige Preise anzubieten. immergrün energie arbeitet mit kurzfristig laufenden Verträgen mit kurzen Kündigungsfristen. Durch den Verzicht auf jede überflüssige Formalität möchte das Unternehmen eine schlanke Kostenstruktur sicherstellen. In den Tarifbeschreibungen ist teilweise angegeben, aus welcher erneuerbaren Energie der Strom gewonnen wird. Der Kunde kann sich beispielsweise aussuchen, ob er Strom aus Windkraft oder Wasserkraft in seinem Haushalt nutzen möchte.