Zuletzt aktualisiert: 07.08.2020

Adventure of the Seas Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Laura Müller
Die Adventure of the Seas zählt zum Flottenpark der Reederei Royal Caribbean Cruises Ltd. Das 311 Meter lange Schiff zählt zu den teuersten Luxuslinern der Welt. Ebenfalls zur Voyager-Klasse der Reederei zählt das Schwesterschiff Voyager of the Seas. Die Adventure of the Seas ist unter der Flagge der Bahamas auf Tour und ist im Hafen Nassau beheimatet. Vom Stapel lief das Schiff in der finnischen Werft Kvaerner Masa-Yards in Turku. Die Kiellegung erfolgt im Juni 2000. Im November 2001 wurde das Schiff nach New York überführt und getauft. Die 3.807 Passagiere werden von 1.213 Besatzungsmitgliedern betreut. Im Sommer zählen das Mittelmeer, Norwegen und Island zu den Zielen. Im Winter wird die Karibik angefahren.
Jetzt www.e-hoi.de besuchen

Wie setzt sich die Adventure of the Seas Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Adventure of the Seas mit 4 von 5 bewertet. Basierend auf 1.317 Adventure of the Seas Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Adventure of the Seas Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Adventure of the Seas

1
Gastautor
Verifiziert
Thursday, 28 August 2014
Uns führte die Reise auf der Adventure of the Seas durch das Mittelmeer von Malaga über Valencia, Civitavecchia, Livorno und Korsika zurück nach Malaga. Die Adventure of the Seas hat 14 Decks und fasst knapp über 3.000 Passagiere. Die öffentlichen Bereiche gestalten sich großzügig, wodurch das Schiff auch bei hoher Auslastung nicht überladen wirkt. An Seetagen ist es auf dem Pooldeck etwas schwierig, eine Liege zu ergattern. Das Zentrum des Schiffes ist die Shopping-Arcade mit Cafés, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Obwohl das Schiff nicht zu den neuesten der Flotte gehört, befindet es sich in einem tadllosen Zustand. Die Innenkabinen sind gemütlich und vom Platz her für 2 Personen völlig ausreichend. Der Kabinenservice ist unaufdringlich, freundlich und funktioniert gut. Das Essen ist jedes Mal der Höhepunkt bei RCCL. Sowohl im Hauptrestaurant, als auch im Buffetrestaurant ist die Auswahl abwechslungsreich, international und qualitativ hochwertig. Auch Vegetarier kommen hier voll auf ihre Kosten. Sauberkeit und Hygiene stehen vor allem in den Restaurants im Vordergrund und das Servicepersonal ist sehr schnell und aufmerksam. Im Buffetrestaurant sind Limo, Eistee und Wasser zu den Mahlzeiten inkludiert, während man im Hauptrestaurant die Getränke zu moderaten Preisen bezahlen muss. Der Dresscode ist sportlich-elegant, wobei während einer einwöchigen Kreuzfahrt 2 formale Abende im Hauptrestaurant stattfinden. Im italienischen Spezialitätenrestaurant "Portofino", kann man bei Reservierung und gegen Zahlung eines Aufpreises dinieren. RCCL ist nachwievor eine der serviceorientiertesten Cruiselines mit erweitertem Servicedenken gegenüber dem Gast. Allerdings sind im Verglich zu früheren Kreuzfahrten Einsparungen erkennbar. Das Personal ist nachwievor kompetent, und zuvorkommend, allerdings merkt man, dass es sehr daran interessiert sind, Umsatz zu machen. Die Freizeiteinrichtungen an Bord sind breit gefächert: Fitness Center, Spa, Sportdeck, Minigolf, Eislaufbahn, Kletterwand und Kinderdeck. Die Shows sind international und der Höhepunkt ist die Ice-Revue auf der Schlittschuhbahn. Die Animation ist amerikanisch beeinflusst, wenngleich sehr unterhaltsam und die "kostenlosen" Veranstaltungen im Spa sind sehr darauf ausgerichtet, dass man Produkte kauft oder Behandlungen bucht, was den Eindruck einer Verkaufsfahrt entstehen lässt. Die Landausflüge, die Royal Caribbean anbietet, sind verhältnismäßig teuer. Auf der Busfahrt werden regelmäßig Zwischenstopps bei Souvenierläden, Fabriken, etc. eingelegt, wo die Gäste animiert werden, Geld auszugeben. Eine günstige und effektive Alternative, um authentisch Land und Leute kennen zu lernen, ist die Anmietung eines Taxis bei vorheriger Vereinbarung des Preises.

Adventure of the Seas Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

4 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

kreuzfahrtberater.de
449 Bewertungen
kreuzfahrer.de
308 Bewertungen
e-hoi.de
308 Bewertungen
holidaycheck.de
155 Bewertungen
zoover.de
80 Bewertungen
schiffsbewertungen.de
10 Bewertungen
kreuzfahrten.de
6 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

4 / 5
Zum Anbieter