Erfahrungen.com durchsuchen

Credit Agricole Consumer Finance Erfahrungen & Bewertungen 2019

Credit Agricole Consumer Finance Logo

ø 3.07 von 5 Sternen

Erfahrungen mit Credit Agricole Consumer Finance (2)

  • Bewertung: 1

    Donnerstag, 24. März 2016

    Ich habe zwei Anlagekonto bei der Crédit Agricole eröffnet. Nach dem Kontoeröffnungsangtrag waren weitere Formulare erforderlich. Diese wurden mir dann im Nachgang per E-Mail zugesandt. Nach Rücksendung der Formulare wurde nur eines der zwei Konten eröffnet. Nach zwei Monaten wurde mir der Betrag, der für das zweite Anlagekonto gedacht war, zurücküberwiesen.

    Bis zur Zurücksendung des Betrages vergingen 2 Monate. Die telefonische Kontaktaufnahme zur Bank ergab, dass die Unterlagen für das zweite Konto nicht vollständig waren. Die 2 Monate bis zur Zurücksendung des Betrages hat die Crédit Agricole nicht verzinst.

    Ich bin langjähriger Kunde der Crédit Agricole. Meine Erfahrungen sind mit der Bank folgende: Wenn alles glatt läuft ist die Bank okay. Wenn aber was nicht glatt läuft muss man hier mit langen Bearbeitunszeiten rechnen und es wird auch nicht auf den Kundenfall individuell eingegangen sondern ein "Standart abgespielt" der auf einen Einzelfall nicht immer passt.

    Mein Resüme. Ich kann die Bank nicht empfehlen, weil ob eine Bank gut ist stellt man erst fest wenn mal was nicht glatt läuft.
    Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Dienstag, 21. Oktober 2014

    Ich habe nach ausgiebiger Internet Recherche Geld in die Credit Agricole Consumer Finance Bank investiert. Besonders angetan war ich vom Internetauftritt der Agricole Bank, denn alles ist übersichtlich gestalten und Sie finden alle entscheidenden Infos sowohl auf der Homepage, als auch in den FQA. Zudem ist der erstaunlich hohe Zinssatz und die kinderleichte Abwicklung mit verantwortlich dafür, warum ich mich genau für dieses Finanzierungs Institut entschieden habe.

    Für mich war es sehr wichtig einfach Geld unverbindlich anlegen zu können, ohne dabei ein neues Girokonto eröffnen zu müssen. Um sich bei der Credit Agricole Consumer Finance Bank anzumelden und sein Geld anlegen zu können werden die dafür benötigten Papiere bereits auf der Homepage dafür aufgelistet, diese kann man sich sofort ausdrucken. Wer es schnell erledigen möchte bekommt am selben Tag eine Post-Ident zugesprochen, die er zusammen mit den Unterlagen zur Post bringen kann. Der Betrag kann ebenfalls online überweisen werden. Somit kann alles innerhalb von einem Tag erledigt werden. Ihre Bestätigung für die Transaktion wird per E-mail an Sie verschickt.

    Sie können Ihr Festgeldkonto bei der Agricole bereits bei der ersten Anmeldung kündigen, durch ein Streichen des Passus, der darüber informiert, dass bei Nicht Kündigung sich die Laufzeit der Anlage um 12 Monate verlängert. Die Kündigung kann per Email oder aber auch telefonisch erfolgen und wird ebenfalls per email bestätigt.


    Eine kleine Schwachstelle finde ich beim überweisen des Geldes an ein Konto von der Commerzbank in Deutschland. Dies macht einen stutzig und man hat Angst um sein Geld. Die Begründung dafür liegt beim SEPA Verfahren, denn noch nicht alle Kunden haben ihr Konto schon darauf umgestellt.

    Zudem vermisse ich die Flexibilität des Onlinebankings. Dennoch kann ich der Agricole Finance von 5 Punkten 4 Punkte vergeben. Da neben dem tollen Angebot auch der Service topp funktionieren.
    Mehr anzeigen

Credit Agricole Consumer Finance im Test - Note: Gut

Credit Agricole Consumer Finance Testbericht
Credit Agricole Consumer Finance ist ein Tochterunternehmen der französischen Großbank Credit Agricole und bietet im deutschen Einlagengeschäft seit dem Jahr 2014 Festgeldanlagen an. Mit diesen werden unter anderem die Aktivitäten im französischen Kreditgeschäft refinanziert. Die CA agiert auf dem deutschen Markt ohne örtliche Zweigniederlassung  im Wege des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs.

Das Institut reiht sich damit in die Riege der zahlreichen Banken aus dem benachbarten Ausland ein, die im deutschen Festgeldgeschäft Einlagen akquirieren und die im Vergleich zum Heimatmarkt aus Bankensicht günstigeren Refinanzierungskonditionen nutzen. Einlagen bei der Credit Agricole Consumer Finance sind durch die gesetzliche französische Einlagensicherung geschützt.

Das Angebot der Credit Agricole Consumer Finance in Deutschland

  • Festgeldanlagen im marktüblichen Laufzeitbereich
  • Attraktive Konditionen („Auslandsbankenzuschlag)
  • Unkomplizierte Kontoeröffnung
  • Gesetzliche französische Einlagensicherung

Auslandsbanken im deutschen Einlagengeschäft

Dass Banken aus dem benachbarten Ausland im deutschen Einlagengeschäft um Konten und Gelder werben ist kein neues Phänomen. Seit dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise in den Jahren 2008 und 2009 sind neben Instituten aus Frankreich vor allem Banken aus den Niederlanden und Österreich auf dem deutschen Markt getreten. Das Muster ist stets ähnlich: Das Angebot beschränkt sich auf Tagesgeld und/oder Festgeld und wird zumindest in der ersten Zeit nach dem Markteintritt mit attraktiven Zinssätzen beworben.

Die gesetzliche französische Einlagensicherung

Die im Vergleich zur deutschen Konkurrenz höheren Zinssätze sind möglich, weil Banken aus dem Ausland sich ungünstigeren Refinanzierungskonditionen gegenübersehen. Anleger müssen im Gegenzug für die attraktiven Konditionen auch etwas höhere Risiken in Kauf nehmen. Im Fall der Credit Agricole gilt im Insolvenzfall die Zuständigkeit der gesetzlichen französischen Einlagensicherung. Diese schützt nominell ebenfalls Guthaben bis 100.000 € pro Kunde. Frankreich gilt aber im Hinblick auf die Stabilität des Finanzsektors und öffentlichen Haushalte als geringfügig riskanter als Deutschland.

Die Universalbank Credit Agricole in Frankreich

Die Credit Agricole Consumer Finance S. A ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Credit Agricole Gruppe. Das Institut zählt zu den größten Banken in Europa und ist Marktführer im Universalbankgeschäft in Frankreich. Das französische Mutterinstitut bietet im Privatkundengeschäft nahezu alle relevanten Produkte an: Versicherungen, Vermögensverwaltung, Leasing und Factoring, Konsumentenkredite,  sowie Investmentbanking.

Die Festgeldanlagen bei der Credit Agricole Consumer Finance

Die Tochtergesellschaft Credit Agricole Consumer Finance ist auf dem französischen Markt primär im Geschäft mit Konsumentenkrediten aktiv. Über das deutsche Einlagengeschäft wird nun ein Teil dieser Aktivitäten refinanziert. Erhältlich sind Festgeldanlagen im marktüblichen Laufzeitbereich. Die Kontoeröffnung erfolgt in vier Schritten.

Die Kontoeröffnung in vier Schritten

Das Kontoeröffnungsformular wird am Bildschirm ausgefüllt und als PDF Datei ausgedruckt. Im zweiten Schritt muss das Formular persönlich unterschrieben und zusammen mit dem ebenfalls auszudruckenden Postident-Kupon bei einer Filiale der Deutschen Post vorgelegt werden. Im dritten Schritt wird der gewünschte Anlagebetrag überwiesen - dies kann schon vor dem Absenden des Antrags zugunsten der im Eröffnungsprozess genannten Bankverbindung geschehen. Im letzten Schritt bestätigt CA Consumer Finance die Kontoeröffnung.

Internetauftritt und Kundenservice

Der Internetauftritt der Franzosen ist übersichtlich, was allerdings bei einem auf ein einziges Produkt reduzierten Sortiment nicht überraschen kann. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), ein Formularcenter sowie ein FAQ-Bereich sind mit einem Klick von der Startseite aus zu erreichen. Der Kundenservice ist telefonisch, schriftlich sowie über ein Onlineformular bzw. per E-Mail erreichbar.

Credit Agricole Consumer Finance Testbericht Fazit - Note: Gut

Die Credit Agricole kann eine dauerhafte Bereicherung für das deutsche Einlagengeschäft darstellen, weil Geldanlagen in Frankreich sicher sind und dennoch ein signifikanter Renditevorsprung im Vergleich zu deutschen Konkurrenz geboten wird. Die Muttergesellschaft zählt zu den größten Banken Europas und ist an die gesetzliche französische Einlagensicherung angebunden.

Die Kontoeröffnung geht schnell und unkompliziert vonstatten und unterscheidet sich nicht von Kontoeröffnungen bei deutschen Banken. Der Kundenservice ist ebenso wie der Internetauftritt durchgängig in deutscher Sprache erreichbar und das Angebot an Laufzeiten und Anlagebeträgen entspricht den hierzulande üblichen Bandbreiten. Mehr als Festgeld wird allerdings nicht geboten. Für die Gesamtbetrachtung erscheint deshalb das Urteil „gut“ angemessen.

Credit Agricole Consumer Finance Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Credit Agricole Consumer Finance Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.ca-consumerfinance.de

Credit Agricole Consumer Finance Website Screenshot

Crédit Agricole Consumer Finance ist ein neues Festgeldkonto der CA Consumer Finance S.A., einer Tochter der französischen Bankengruppe Crédit Agricole. Dank gesetzlicher Einlagensicherung wird den Anlegern bestmögliche Sicherheit geboten. Der Online-Antrag ist inwendigen einfachen Schritten ausgefüllt. Nach der Feststellung der Identität und der Geldüberweisung wird die Kontoeröffnung umgehend von Crédit Agricole Consumer Finance bestätigt. Über die komplette Laufzeit ist ein fester Zinssatz garantiert. Die Höhe der Anlagebeträge bewegt sich zwischen 5.000 und 500.000 Euro. Die Zinsen werden jährlich auf das angegebene Referenzkonto überwiesen. Die Kontoführung ist komplett kostenlos.