Zuletzt aktualisiert: 02.07.2020

fotocommunity Erfahrungen & Bewertungen 2020

fotocommunity ist die größte Community für Hobby-Fotografen in Europa. Die Plattform wurde im Jahre 2001 von Andreas Constantin Meyer auf den Weg gebracht, um Amateur-Fotografen eine Plattform der Kommunikation und des kreativen Austauschs zu bieten. Mittlerweile besitzt fotocommunity eine Million Mitglieder. Es existieren auch englische, italienische, spanische und französische Sprachversionen. Das Portal hat sich auch zum Marktplatz für Firmen entwickelt, welche mit ihrer Werbung die Fotografen erreichen möchten. Auf fotocommunity findet man Freunde und Gleichgesinnte. Die Fotos und Profile können untereinander verlinkt werden. Wer für seinen Account zahlt, dem stehen umfangreichere Funktionen zur Verfügung. Es können bis zu 350 Fotos gleichzeitig online gestellt werden.
Jetzt www.fotocommunity.de besuchen

Wie setzt sich die fotocommunity Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde fotocommunity mit 2.8 von 5 bewertet. Basierend auf 5 fotocommunity Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren fotocommunity Bewertungen angesehen werden.

fotocommunity im Test - Note: Sehr gut

Fotocommunity ist ein Webportal, auf der Fotokünstler, Bildbearbeiter, Profi- und Amateurfotografen ihre Arbeiten präsentieren können. Entstanden ist die Idee zur Community im Jahre 2001. Inzwischen zählt die Gemeinschaft über eine Million Mitglieder und ist damit die größte Interessengemeinschaft im Bereich Fotografie. 2004 wurde von fotocommunity eine englische Version gestartet, seit 2006 gibt es auch eine italienische Version. Inzwischen wird fotocommunity auch in Spanisch und Französisch ausgegeben. Die fotocommunity GmbH hat ihren Sitz in Köln. In der Community können Fotos hochgeladen und diskutiert werden. Hier gibt es Fotowettbewerbe, können Modells gebucht oder Wissen getauscht werden.

Das Angebot von fotocommunity im Überblick:

  • Community für Amateurfotografen und Profis
  • Austausch von Wissen, Fotos zeigen und Resonanz erhalten
  • Fotowettbewerbe
  • Eigene Fotohomepage gestalten
  • Fotos kaufen und verkaufen
  • Modells finden

Echt cool: Der Internetauftritt

Hier ist gleich auf den ersten Blick klar, worum sich alles dreht. Die Website ist übersichtlich und sehr anschaulich gestaltet. Das gut organisierte Forum und die Community bieten Hobbyfotografen eine ideale Plattform, um sich auszutauschen, Wissen zu erweitern, Models zu finden oder auch Fotos zu verkaufen. Die professionell gestaltete Website bietet einen guten Überblick. Cool ist die Tour, welche die Seite näher beschreibt und alle Vorteile auflistet. Schon im „Eingangsbereich“ werden viele Fotos gezeigt, die Lust aufs Mitmachen machen. Infoseiten finden sich im Fußbereich, das Menü ist klar strukturiert.

Grenzenlos: Die Möglichkeiten

Die Plattform bietet wirklich viele Vorteile und Möglichkeiten. In der Interessengemeinschaft können Fotografen Models finden, ihr Wissen erweitern, Fotos hochladen und mit anderen darüber diskutieren, aber auch Fotos kaufen und verkaufen. Außerdem können Beiträge verfasst werden. Für Fotografen bietet sich hier eine gute Chance, sich und ihre Bilder weiterzuentwickeln.

Gut überlegt: Die Kategorien

Die Fotos werden bei fotocommunity in Kategorien eingeteilt, zu denen unter anderem Hochzeitsfotos, Naturfotos, Reisefotografie, Landschaftsfotografie und mehr gehören. Aber auch Akt, Youth, Menschen und Digiart stehen zur Auswahl. Das ermöglicht eine gezielte Suche nach gewünschten Bildern.

Notwendig: Der eigene Account

Natürlich geht in einer Community nichts ohne den eigenen Account. fotocommunity bietet verschiedene Möglichkeiten. Der kostenlose Free-Account bietet die Möglichkeit, eigene Fotos im Rahmen des Speicherplatzes hochzuladen, an den Diskussionen teilzunehmen und das Nachrichtensystem zu nutzen. Die Basismitgliedschaft ist bereits ab 4 Euro monatlich erhältlich und erlaubt es, weitere Funktionen zu nutzen. Wer mehr möchte, kann sich für die Mitgliedschaften Pro, World und Complete entscheiden. In der Complete-Version, die gerade mal knapp 16 Euro monatlich kostet, können sogar Photoshop und Lightroom mit genutzt werden. Die Mitgliedschaft lohnt sich.

Hilfreich: Das Forum

Sehr gut strukturiert ist auch das Forum. Eingeteilt in verschiedene Kategorien lassen sich Fragen leicht unterbringen und Antworten einfacher finden. Der Umgangston ist sehr freundlich. Hier macht es einfach Spaß. Ganz klar, Fragenden kann geholfen werden und das wird es auch im Forum von fotocommunity.

Umfangreich: Die Extras

Extras gibt es einige. Angefangen von der Suche nach dem passenden Model über das Magazin und die App bis hin zum Foto Wiki, wichtigen Terminen oder der Fotoschule. Bei fotocommunity dreht sich wirklich alles ums Fotografieren. Und dabei wurde an alles gedacht. Das umfangreiche Extra ist einfach grandios und bei einer Community nicht unbedingt üblich.

Gute Sache: Die Gutscheine

Verschiedene Portale bieten immer wieder Gutscheine für fotocommunity an. Diese sind für bestimmte Aktionen geeignet, allerdings auch auf einen Zeitraum beschränkt. Mit den Gutscheinen können je nach Angebot verschiedene kostenpflichtige Mitgliedschaften kostenlos oder vergünstigt getestet werden. Auch auf dem Webportal werden immer wieder günstige Mitgliedschaften zum Testen angeboten.

Interessant: Der Fotoverkauf

Verschiedene Fotos können bei fotocommunity auch gekauft werden. Dazu müssen die Fotografen die Bilder freigegeben haben. Verkauft wird hier nur der Ausdruck des Bildes, das in verschiedenen Ausführungen zum nicht ganz günstigen Preis erworben werden kann. Eine virtuelle Nutzung ist nicht möglich. Die Rechte bleiben in jedem Fall beim Fotografen. Es ist aber auch möglich, Fotografen persönlich anzuschreiben und Bilder zu kaufen. Dazu wird aber wenigstens eine Free-Mitgliedschaft benötigt.

Fazit

Das 2001 gegründete Webportal ist eine sehr professionelle Plattform, auf der Fotokünstler, Hobbyfotografen und Profifotografen Fotos ausstellen und sich austauschen können. Das Portal ist sehr ansprechend, die Mitgliedschaften sind preiswert und umfassen zahlreiche Funktionen. Das Forum ist informativ, der Austausch sehr freundlich und hilfreich. Das Webportal ist in zahlreichen Sprachen erreichbar. Über 30 Millionen Bilder stehen inzwischen zur Verfügung, von denen viele auch käuflich erworben werden können. Die Suche sit einfach gestaltet, da die Fotos in Kategorien eingeteilt sind. Nicht ganz so günstig ist der Kauf der Fotoausdrucke. Beim Test von erfahrungen.com konnte fotocommunity die Note „sehr gut“ erreichen.

Erfahrungen mit fotocommunity

4
Sven Kirschner
Verifiziert
Saturday, 31 October 2015
Ich kann die Aussagen von Peter, die er vor einem Jahr geäussert hat, nur bestätigen. Ich habe mich auch auf dieser Plattform registriert, weil man dort angeblich "14 Tage lang alle Premium-Funktionen* nutzen - kostenlos und unverbindlich." kann. Zumindest wird damit geworben. Das Sternchen bei "Permium-Funktionen" bezieht sich nicht auf irgendwelche Einschränkungen, sondern auf den folgenden Zusatz "* Keine Kündigung, keine Folgekosten: Nach Ablauf der 14 Tage wird Deine Premium-Mitgliedschaft automatisch in eine kostenfreie Mitgliedschaft umgewandelt" Nachdem man sich registriert hat, erhält man eine Mail mit einem Link in in dem unter Anderem aufgelistet ist, welche Premium-Funktionen man nicht nutzen kann. Dazu gehört das Aufrufen und kommentieren einzelner Akt-Bilder, das Lesen und Schreiben in den Members Talk Foren, der Verkauf von Fotos, das Vorschlagen von Bildern für das Galerie-Voting und die Teilnahme am Voting. Hier wird zwar mit der 14 Tägigen und kostenfreien Nutzung ALLER Premium-Funktionen geworfen aber nach einer Registrierung wird ein Link gesendet, in dem genau das Gegenteil gesagt wird.
Gastautor
Verifiziert
Wednesday, 7 January 2015
In der "Fotoschule" wurde mit UV Licht hantiert,einem Model mit UV Licht von 350nm und 400 Watt in die Augen geleuchtet. Das kann sehr schnell "ins Auge gehen" Ich habe auf die Gefahren dieses Vorgehens aufmerksam gemacht und ob das Model darüber aufgeklärt wurde. Der Hinweis hat die Hürde des Administrators nie genommen. Ich kann nur vermuten, er passte nicht zu dem Gesamtbild des ansonsten guten Artikel über UV Fotografie. Kritik nicht erwünscht ? Gerd
Peter
Verifiziert
Saturday, 30 August 2014
Durch eine Anzeige in der Colorfoto motiviert, meldete ich mich über die Website der fotocommunity an. Dort stand: "Dein Willkommensgeschenk. Nutze zwei Wochen lang gratis die Vorteile einer Premium-Mitgliedschaft." Leider war von dem Willkommensgeschenk nichts zu merken. Beim Anklicken bestimmter Inhalte wurde ich auf die Übersichtsseite der kostenpflichtigen Webseiten weitergeleitet. Darauf hin kündigte ich. Der Support schrieb zurück und bat um freiwillige Angabe des Grundes. Ich beschrieb das Problem. Darauf hin teilte man mir, dass die Kündigung nun abgeschlossen sei, ohne auf das Problem einzugehen. Als ich auf diese Mail erneut antwortete, schrieb man mir zurück, dass man dazu nicht mehr Stellung nehmen könnte, weil ich nicht mehr Mitglied bin.

fotocommunity Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Sehr gut

2.8 / 5
Zum Anbieter

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Sehr gut

2.8 / 5
Zum Anbieter