Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit ars vivendi (1)

  • Bewertung: 5

    Donnerstag, 02. Januar 2014

    Manchmal muss es eben zurückgehen – auf das alt Hergebrachte, das bekannte und das ganz Hergebrachte. Und so habe ich mir bei Arsvivendi.com die „Spardose Wunscherfüller“ bestellt. Sie thront seitdem auf meinem Regal und strahlt mich in ihrem kräftigen Gelb jeden Abend an. Gleich nach Feierabend erhält sie das Kleingeld des Tages und so wird sich mein Wunsch hoffentlich bald erfüllen lassen. Nein, den verrate ich jetzt nicht – ist geheim!

    Die Lieferung vom Verlag war denkbar einfach und problemlos. Im örtlichen Buchhandel habe ich die Spardose bestellt und das Päckchen traf dann auch umgehend ein. In der Zwischenzeit habe ich natürlich gleich noch mehr „Wünsche“ entdeckt, die ich mir nach und nach bei Arsvivendi erfüllen möchte. Meine Spardose ist 10 Zentimeter hoch und 8 Zentimeter breit und – sie wird immer schwerer. Die schöne und angenehm gestaltete Webseite von Arsvivendi hat mich außerdem auf die Idee gebracht, mal wieder mit dem Lesen zu beginnen. Ich hatte schon vergessen, dass ich das Schmökern in spannenden Büchern schon beinahe vergessen hatte. Es ist eine Ewigkeit her, dass ich einen guten Krimi in der Hand hatte. Doch eins nach dem anderen und vergessen wird der spannende Thriller nun ganz sicher nicht mehr.

    Der Preis der Spardose ist günstig – muss auch sein, wenn man schon für größere Anschaffungen spart. Sie ist richtig süß und das Wort „Wunscherfüller“ wirkt motivierend auf mich. Wenn ich mir den Krimi zulege – ich bin ein ausgesprochener Krimi-Fan – dann ganz sicher auch eines der tollen Lesezeichen aus dem Verlag. Ratet mal, welches!
    Mehr anzeigen

ars vivendi im Test - Note: Sehr gut

ars vivendi Testbericht
Der Shopname ars vivendi klingt nach gehobenen Ansprüchen und in der Tat bietet der Shop kein Allerwelts-Sortiment. Mode, Literatur, Kunst und erotische Toys sorgen für spritzige Überraschungen. Ebenso sind Liebhaber der Rockabilly Ära hier richtig. Die Mode im Stil der 50er Jahre und die auf historischen Maschinen hergestellten Nylonstrümpfe sind das Zugpferd des Unternehmens. Das nicht alltägliche Sortiment wird ansprechend präsentiert und macht Lust auf mehr Sinnlichkeit. Das Unternehmen aus Engen bietet einen professionellen Service und vielfältige Zahlungsmöglichkeiten. Trotz angestaubter Modekollektionen gibt sich ars vivendi in Sachen Social Medial ausgesprochen offen.

Was ars vivendi bietet

  • erotische Mode
  • Nylonstrümpfe mit Naht und Hochferse
  • Mode im Stil der 1950er Jahre
  • erotisches Spielzeug
  • sinnliche Kunst

Mode und mehr: die Geschäftsidee         

Bei ars vivendi findet man sich fernab des Mainstream wieder und darf ruhig schon einmal gegen den Strom schwimmen, zum Beispiel mit Mode aus den 1950er Jahren oder mit Fesselspielzeug  und Nylonstrümpfen. Das Sortiment des Unternehmens hat nicht jeder - und will auch nicht jeder haben. Doch die Firma aus Engen setzt auf ihren beharrlich wachsenden Kundenstamm, der gern in vergangenen Zeiten schwelgt und der Erotik in seinem Alltag Raum gibt. Übrigens bleibt es nicht nur beim Verkauf. Die Dessous werden auch hin und wieder auf Shows und Veranstaltungen präsentiert.

Viel Beinfreiheit: das Kernsortiment    

Einen hohen Bekanntheitsgrad hat sich ars vivendi durch die Alleinstellung seines Kernsortiments erworben. Die Nylonstrümpfe scheinen den 1950er Jahren direkt entstiegen. Sie besitzen die typische Naht und eine Hochferse und werden auf Originalmaschinen der damaligen Zeit hergestellt. Frau kann mit Strümpfen, Strumpfhosen oder Kniestrümpfen die Blicke auf sich ziehen.

Aufreizend anders: die übrigen Produkte

Mit der angebotenen Mode kann man sich ganz im Stil der 1950er und 1960er Jahre geben. Wer Wert darauf legt, wird keine Kosten und Mühen scheuen und im Shop auf Röcke, Hosen, Blusen oder T-Shirts im Stil der damaligen Zeit zurückgreifen. Groß ist die Auswahl an Dessous, Strumpfhaltern und Korsagen, damit Frau auch drunter gut aussieht und auch die Hüllen fallen lassen kann, um gleich anschließend das übrige Sortiment zu testen.

Spielzeug für Sie und Ihn: das Erotiksortiment    

Prüde sollten die Kunden von ars vivendi nicht sein, denn sonst erkennen sie womöglich nicht, wie die einzelnen Sortimentsbausteine ineinander passen. Schicke Dessous und die marktführenden Nylonstrümpfe lassen sich sehr gut ins Liebesspiel einbauen. Dildos, Liebeskugeln, Peitschen, Fesseln und Masken sorgen für sinnliche Stunden voller Intensität. Wer sich visuell einstimmen möchte, der kann bei ars vivendi Bücher, Kalender oder DVDs bestellen.

Nicht immer reibungslos: der Service

Wer Fragen hat, der bekommt diese über die Telefonhotline oder das Kontaktformular beantwortet. Damit Kleider und Dessous auch perfekt sitzen, kann ein Größenberater zu Rate gezogen werden. Wer das Glück hat, einen im Lager vorrätigen Artikel zu ordern, kann mit einer relativ zügigen Lieferung rechnen. Laut eigener Aussage müssen manche Teile erst aus Übersee herangeschafft haben. Hier ist Geduld gefordert.

Exklusiv für kleines Geld: der Sale 

Hier lauert Sparpotential und zwar genauer in den Kategorien “Ladies”, “High Heels” oder “Men”. Rabatte bis zur Hälfte sind drin und da ein typisches Burlesque-Outfit ja eh zeitlos ist, lohnt der verbilligte Kauf der nicht mehr taufrischen Kollektionen auf jeden Fall.

Ohne Probleme: Bestellung und Bezahlung  

Die Bestellung über die Warenkorbfunktion ist jedem Online-Käufer vertraut. Die linksseitig angeordneten Rubriken sind übersichtlich und die Zahlungsmöglichkeiten lassen dem Kunden von Vorkasse und Sofortüberweisung bis hin zu Nachnahme oder dem Rechnungskauf via Klarna allen Spielraum.

Ars vivendi für alle: App und Social Media

ars vivendi öffnet sich trotz Vintage-Sortiment dem Zeitgeist und bietet eine für Android konfigurierte App, mit der die Bestellung der Artikel auch von unterwegs möglich ist. Eine Facebook-Seite hat ars vivendi ebenso an den Start gebracht wie einen YouTube Channel, wo Einblicke hinter die Kulissen des Unternehmens gewährt werden.

ars vivendi Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

ars vivendi bietet ein nicht alltägliches Sortiment an ausgefallenen Dessous, erotischem Spielzeug und sinnlicher Literatur. Weithin bekannt wurde der Anbieter durch seine Nylonstrümpfe mit Naht und Ferse, ganz im Stil der 1950er Jahre. Auch die entsprechenden Kleidungsstücke können Fans der Rockabilly-Ära im Shop bestellen. Die Bestellung geht problemlos über die Bühne und der Anbieter erweist sich als sicher und zuverlässig. Vorrätige Produkte werden schnell geliefert. Müssen Artikel erst aus Übersee geordert werden, brauchen die Kunden Geduld. Für ein Sortiment, das garantiert nicht von der Stange kommt und eine unproblematische Bestellabwicklung mit zahlreichen Bezahlmöglichkeiten vergibt Erfahrugen.com an ars vivendi die Testnote “Sehr gut”.    

ars vivendi Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen ars vivendi Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.arsvivendi.com

ars vivendi Website Screenshot

ars vivendi bietet eine der verführerischsten Sachen der Welt: erotische Spitze und Wäsche für sie und ihn. Das Sortiment umfasst Ladies, Men, Nylons und High Heels sowie Erotic und Entertainment. Stöbern Sie ruhig durch das mannigfaltige Angebot von ars vivendi und ordern auch via Telefon die heiße Ware. Die Qualität der Produkte ist überzeugend und garantiert eine langjährige Haltbarkeit. Im Jahre 2011 gab es einen Design Award für ars vivendi. Bauen Sie sich eine Wunschliste auf und erfüllen dort die geheimsten Wünsche oder bestellen den Newsletter und erhalten News und Facts zu den neuesten Produkten und Rabatten.