ViTrade Erfahrungen & Bewertungen 2020

ViTrade zählt zu den Brokern, die ihren Sitz in Deutschland haben und wird dadurch durch die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin reguliert. Zum Schwerpunkt des Brokers ViTrade gehört der Handel an der Börse selbst sowie der Handel außerhalb der Börse. Vorwiegend ist ViTrade als Introduction Broker für Finanzpartner tätig und kann dadurch viele Optionen des Handels bieten. Besonders interessant sind bei ViTrade die handelbaren CFDs sowie die angebotenen Forex-Möglichkeiten. Beides lässt sich zu fairen Bedingungen handeln und wird durch einen deutschsprachigen Kundenservice unterstützt, wie ViTrade Erfahrungen und Test zeigen.
Jetzt www.vitrade.de besuchen

Wie setzt sich die ViTrade Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde ViTrade mit 4.2 von 5 bewertet. Basierend auf 1 ViTrade Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren ViTrade Bewertungen angesehen werden.

ViTrade im Test - Note: Gut

ViTrade ist ein deutscher, BaFin regulierter Broker, der seinen Kunden sowohl den börslichen als auch den außerbörslichen Handel anbietet. Das Unternehmen agiert als Introducing Broker für eine Vielzahl von Partnern. Mit Forex und CFDs können Trader bei ViTrade Erfahrungen machen, dies zu günstigen Konditionen und natürlich mit dem Vorteil eines deutschen Kundensupports. Ein erster ViTrade Test ist dank der Demokonten auf die verschiedenen Kontotypen und Handelsplattformen ebenfalls leicht möglich.

Die wichtigsten Fakten über ViTrade

PRO

  • BaFin Regulierung
  • Sämtliche Anlageklassen über einen Anbieter handelbar
  • Mehr als 40 Forexpaare und über 600 CFDs
  • Leistungsstarke, wenn auch kostenpflichtige Handelsplattform HTX
  • Deutschsprachiger Kundenservice

CONTRA

  • Sehr hohe Mindesteinzahlung von 10.000 Euro
  • Ein- und Auszahlung nur per Banküberweisung
  • Demokonten zeitlich begrenzt
  • Keine detaillierte Übersicht über handelbare Werte auf der Website

Handelsangebot: Börsliche und außerbörsliche ViTrade Erfahrungen

Wie der ViTrade Test rasch zeigt, kann der Broker mit einem wirklich umfassenden Handelsangebot überzeugen. Trader können so gut wie alle Finanzprodukte in sehr großer Auswahl handeln.

  • Rund 40 Forex Haupt- und Nebenwerte sowie Exoten
  • Mehr als 600 CFDs
  • Börslicher Handel an 39 Handelsplätzen

Neben dem außerbörslichen Handel mit Forex und CFD können Kunden von ViTrade an 39 internationalen Börsen handeln. Vertreten sind neben den bekannten Börsen in Europa und Nordamerika auch führende asiatische Handelsplätze. Der Broker bietet damit für anspruchsvolle Vieltrader eine Fülle von Möglichkeiten aus einer Hand.

Kryptowährungen scheinen bei ViTrade keine Rolle zu spielen

Die meisten Online-Broker bieten ihren Tradern unter anderem auch zumindest einige Kryptowährungen an – und weisen auf ihrer Website auch ausdrücklich darauf hin. Immerhin nimmt das Interesse an Krypto-Derivaten seit dem Hype um den Bitcoin in 2017 immer noch zu. Die beliebten Krypto-CFDs auf Bitcoin und andere liquide Coins finden bei ViTrade keine Erwähnung. Der Handelspartner für den CFD-Handel ist die Société Générale, einer der führenden europäischen Market Maker.

Über ViTrade haben Trader damit Zugriff auf CFD-Basiswerte aus den Anlageklassen Indizes, Aktien, Rohstoffe, Futures und Devisen. Die Société Générale bietet jedoch weitere Derivate an, darunter Optionsscheine, Turbo-Zertifikate, Aktienanleihen, Discount-, Bonus- und Unlimited Index-Zertifikate und vieles mehr. Außerdem hat die Bank am 18. April 2019 ihr erstes Security Token Offering (STO) emittiert, und zwar in Form eines Pfandbriefes.

ViTrade Handelsangebot

ViTrade Erfahrungen mit den Handelskonditionen: Abhängig von der Anlageklasse und den Finanzprodukten

Bei ViTrade fallen für den Handel von CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle, Währungen und Zins-Futures keine Ordergebühren an. Statt dessen zahlen Trader für diese Basiswerte nur ViTrade Spreads. Diese liegen leicht über dem Marktdurchschnitt und betragen beispielsweise

  • DAX 30    2 Pips
  • EURUSD    1 Pip
  • Gold US     0,5 Pips

Für andere Basiswerte fällt eine Kommission an wie folgt:

  • Aktien            0,05 Prozent, mind. 5,00 Euro
  • DAX-Futures        0,01 Prozent, mind. 5,00 Euro
  • sonstige Index-Futures    0,02 Prozent, mind. 5,00 Euro
  • Volatilitätsindizes    0,02 Prozent, mind. 5,00 Euro

Die Gebühren im börslichen Handel beginnen bei 5,95 Euro zuzüglich einer prozentualen Kommission zwischen 0,09 und 0,12 Prozent des Kurswertes.

Die Kontoführung für Depots in Euro ist voll und ganz kostenlos, auch Limitorders, Streichungen und auch Änderungen von Orders sind kostenfrei, was den umfassenden Handel mit Wertpapieren bei ViTrade sehr kostengünstig macht.

Die Handelskonten im ViTrade Test: Verschiedene Kontotypen für den Handel

Da ViTrade sowohl den börslichen als auch den außerbörslichen Handel anbietet, können Interessenten bei diesem Broker einerseits ein Wertpapierdepot mit angeschlossenem Tagesgeldkonto führen, andererseits aber auch ein CFD-Handelskonto nutzen. Überdies werden unterschiedliche Softwarelösungen angeboten. Neukunden können die Kontomodelle zunächst über das ViTrade Demokonto testen, das jedoch zeitlich befristet ist.

Eine Kontoeinrichtung ist in jedem Fall aus der Website des Brokers heraus leicht möglich. Leitet man die ViTrade Anmeldung ein, werden auch bei diesem Anbieter nicht nur die persönlichen Daten erhoben, sondern auch Fragen zum Einkommen und zur Handelserfahrung gestellt. Eine Verifizierung ist ebenfalls notwendig, bevor Neukunden ihren persönlichen ViTrade Login erhalten.

ViTrade Erfahrungen mit den Handelsplattformen: Verschiedene hochwertige Softwarelösungen

Die ViTrade Erfahrungen mit den verfügbaren Handelsplattformen gestalten sich vielseitig und positiv aus. Alle angebotenen Handelsplattformen sind intuitiv bedienbar, weisen einen großen Funktionsumfang auf und können außerdem an die eigenen Anforderungen angepasst werden. Der Broker bietet unter anderem

  • ViTrade Webfiliale
  • Guidants
  • HTX und HTX Light

Die Webfiliale ist der komfortable Onlinezugang zu Konto und Depot für den Wertpapierhandel. Alternativ können Trader auch Guidants verwenden, die interaktiven Plattform der Macher von GodmodeTrader.

Die leistungsstarke Software HTX kann kostenfrei in einer Light-Version genutzt werden, bei der die Handelskosten 0,15 Prozent des Transaktionswertes betragen. Bei der kostenpflichtigen Vollversion betragen sie lediglich ab 0,09 Prozent. Vieltrader mit hohem Handelsvolumen profitieren eindeutig von der kostenpflichtigen Version, die 49 Euro monatlich kostet. Abgerundet wird das Angebot durch die Analysesoftware ViTrader und mobile Apps für den Handel mit Android- und iOS-basierten Endgeräten.

ViTrade Handelsplattform

Die Zahlungsmethoden im ViTrade Test: Kein Kopfzerbrechen

Bei den Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sind die ViTrade Erfahrungen wirklich überschaubar, denn Kunden des Brokers können lediglich SEPA-Überweisungen nutzen, um ihr Handelskonto zu kapitalisieren oder auf das Tagesgeldkonto einzuzahlen. Dafür fallen seitens des Brokers keine Gebühren an.

Das ist bei einer Mindesteinzahlung von 10.000 Euro allerdings auch ein Entgegenkommen, das Kunden erwarten dürfen. Die Angebote von ViTrade richten sich ganz klar nicht an Einsteiger, Gelegenheitstrader und Kleinanleger, sondern wenden sich an aktive Trader mit hohem bis sehr hohem Handelsvolumen.

Usability der Website in der ViTrade Bewertung: Unübersichtlich und mit schwer auffindbaren Informationen

Das Angebot von ViTrade ist umfangreich – wie umfangreich, kann man auf der Website leider nur ahnen. Die Darstellung der Möglichkeiten ist sehr unübersichtlich, eine Auflistung der handelbaren Werte, wie sie andere Forex- und CFD-Broker bieten, fehlt und lässt sich auch unter dem weiterführenden Lind zu den rechtlichen Informationen nicht ermitteln. Auch der FAQ-Bereich hält sich mit Info bedeckt. Insgesamt gestaltet sich die Website eher werblich, man würde sich mehr und schneller lokalisierbare echte Information wünschen.

ViTrade Erfahrung mit Zusatzangeboten: Dürftige Schulungsangebote, Einzeltraining, Free Trade Aktionen

Beim Schulungsangebot bleiben bei ViTrade viele Wünsche offen. Zwar wirbt ViTrade ausdrücklich mit eigener „Akademie“ und stellt die Wichtigkeit der Wissensvermittlung heraus, die versprochenen Webinare finden jedoch zumindest zur Zeit (Anfang 2019) wohl nicht statt. Alternativ können Kunden auf Einzelschulungen nach Terminabsprache zurückgreifen. Videotutorials und eBooks fehlen im Angebot. Dafür gibt der Broker einen regelmäßigen Newsletter heraus.

Boni für Neukunden gibt es bei diesem Broker nicht, dafür können Trader immer mal wieder von Free-Trade Aktionen profitieren und im Rahmen der Aktion zeitweise kostenlos traden.

ViTrade Zusatzangebot

Durchwachsene ViTrade Erfahrungen mit dem Kundensupport: Telefon- und E-Mail-Support

Im ViTrade Test stellt sich heraus, dass der deutschsprachige Support werktags über eine kostenfreie 0800er Rufnummer zwischen 8:00 und 22:00 Uhr für Kunden erreichbar ist. Interessenten können eine eigene Servicenummer nutzen, und zwar bis 18.00 Uhr.

  • Deutsche Telefon-Hotline für Kunden: +49 (0) 800 387 2331
  • Deutsche Telefon-Hotline für Interessenten: +49 (0) 800 333 2001
  • Kontaktformular
  • E-Mail Kunden: kunden@vitrade.de
  • E-Mail Interessenten: interessenten@vitrade.de   
  • Soziale Medien
  • FAQ auf der Website

Darüber hinaus bietet sich ein Kontaktformular und E-Mail für Kunden bzw. Interessenten an. Ein Live-Chat Modul auf der Website gibt es nicht. Wer statt dessen versucht, den Broker über soziale Medien zu kontaktieren, muss damit rechnen, keine Antwort zu erhalten.

Regulierung und Einlagensicherung: Regulierung durch die deutsche BaFin

ViTrade ist als Vermittler von Finanzdienstleistungen lizenziert und unterliegt der Regulierung durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzaufsicht BaFin. Die BaFin gilt als besonders streng und ist zugleich Anlaufstelle im Konfliktfall.

Die Kundeneinlagen werden, wie es üblich und vorgeschrieben ist, in segregierten Konten verwahrt, und zwar bei der flatex Bank. Sie sind durch die gesetzliche Einlagensicherung in einer Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Anleger geschützt. Die früher übliche freiwillige Einlagensicherung, die bis zu 3 Millionen Euro pro Kunde abdecken konnte, besteht hingegen nicht mehr. Für die meisten Trader dürfte ein Sicherungsbetrag von 100.000 Euro jedoch ausreichend sein.

Auszeichnungen & Awards: Immer wieder Broker des Jahres

Die Auszeichnungen des Brokers sind ein wichtiger Bestandteil der ViTrade Erfahrungen. Den erhaltenen Awards ist auf der Website eine eigene Seite gewidmet. Hier kann man nachlesen, dass ViTrade bei der Wahl des Online-Brokers des Jahres durch Börse Online in 2010 den 2. Platz belegte und über mehrere Jahre in Folge als Daytrading Broker ausgezeichnet wurde. Die erhaltenen Auszeichnungen untermauern zumindest die Seriosität des Angebots.

Fazit

ViTrade ist ein Online-Broker, der sich an erfahrene, aktive Trader und Anleger wendet und diesen ein äußerst umfassendes Handelsangebot bietet. Im Börsenhandel finden Trader gute Konditionen für den Wertpapierhandel an der EUREX sowie an deutschen und US-amerikanischen Kassabörsen. Im außerbörslichen Handel können die Spreads und Kommissionen als gut bezeichnet werden, liegen jedoch leicht über dem Durchschnitt, denn hier handeln Trader gegen einen Market Maker.
Die Handelsplattformen sind, wenn auch zum Teil kostenpflichtig, sehr professionell, das Weiterbildungsangebot ist eher schmal – auch dies ein Hinweis darauf, dass dies ein Broker für erfahrene Daytrader ist, aber nicht unbedingt für Einsteiger. 

ViTrade Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Gut

4.2 / 5
Zum Anbieter

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Gut

4.2 / 5
Zum Anbieter