priogas Erfahrungen & Bewertungen 2024

3,8 / 5 bei 
63.898 Bewertungen
priogas Siegel

priogas liefert klimaneutrales Erdgas zu sehr günstigen Preisen. In den verschiedenen Tarifen ist eine Energiepreisgarantie von 12 oder 24 Monaten enthalten. Die Zahlungsweise erfolgt monatlich. Bei den Paketen, in denen ein Kundenbonus enthalten ist, erhält der Kunde eine Verrechnung mit der ersten Jahresabrechnung. Mit dem Gaspreisrechner kann jeder Interessent seine Postleitzahl und seinen Verbrauch eingeben und schon erhält er den Preis, den er bei priogas für sein Gas zahlen muss.

Zuletzt aktualisiert: 16.04.2024
Autor:

Wie setzt sich die priogas Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde priogas mit 3,8 von 5 bewertet. Basierend auf 63.898 priogas Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren priogas Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
4
2 Sterne
1
1 Sterne
17

Testbericht Quellen

verivox.de
53.491 Bewertungen
check24.de
10.375 Bewertungen

priogas im Test - Note: Gut

Bei priogas handelt es sich ebenso wie bei priostrom um eine Marke des Unternehmens ExtraEnergie. Das Unternehmen, das seinen Sitz in Neuss hat, kann seinen Kunden kostengünstige Tarife aufgrund einer schlanken Verwaltung, Vertragsabwicklung und Kommunikation anbieten. Die angebotenen Tarife setzen sich jeweils aus der Grundgebühr und dem verbrauchsabhängigen Arbeitspreis zusammen. Wer zu priogas wechselt, erhält einen Wechselbonus, der in der Höhe vom persönlichen Verbrauch abhängt, und am Ende der Laufzeit ausgezahlt wird. Im Internet sind überwiegend positive Erfahrungen über die Firma zu finden, sowohl in Bezug auf den freundlichen Kundenservice als auch über die wettbewerbsfähigen Preise.

Das Angebot im Überblick

  • verschiedene Gastarifpakete
  • Wechselbonus für Neukunden
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Preisgarantie auf Tarife
  • freundlicher Kundenservice

Klimaneutrales Erdgas in günstigen Tarifen verpackt

Das Unternehmen priogas hat es sich zum Ziel gesetzt, klimaneutrales Erdgas in attraktive Gastarife zu packen und es so seinen Kunden günstig anzubieten. Bei klimaneutralem Erdgas handelt es sich um den umweltfreundlichsten Energieträger, der den Gaskunden immer zur Verfügung steht.

priogas-Tarife und Preisgarantie

Kunden können sich zwischen verschiedenen Tarifen entscheiden. Der Gaspreisrechner auf der firmeneigenen Homepage hilft dabei, den besten priogas-Tarif zu finden. Es gibt diverse Tarife mit einer Preisfixierung von jeweils 12 oder 24 Monaten. Dazu zählen das „priogas 24 KlimaPaket“, das „priogas 24 KlimaPaket Pur“, das „priogas 12 KlimaPaket“, das „priogas 12 KlimaPaket Pur“, „priogas 12“, „priogas 24“ sowie „priogas Natur Pur“. Auf beide Tarifvarianten (12 und 24 Monate) gewährt priogas eine Preisgarantie.

Lesen Sie mehr:

Guter Kundenservice und Online-Account

Die Kommunikation erfolgt in erster Linie über das Internet. Der gesamte Bestellprozess kann auf der Internetseite des Anbieters im persönlichen Bereich verfolgt werden. Jeder Kunde kann sich online also einen Account einrichten und alle Aktivitäten nachvollziehen. Darüber hinaus beraten die Mitarbeiter im Service-Center die priogas-Kunden bei allen auftretenden Fragen.

Probleme mit priogas

Die Versorgung mit Erdgas erfolgt noch nicht recht lange, so dass es immer wieder zu kleineren Komplikationen kommt. Zwar verspricht das Unternehmen eine zuverlässige Versorgung, die laut zahlreicher Kundenmeinungen auch gut funktioniert, dennoch wurden zum Beispiel Jahresabrechnungen schon fehlerhaft zugesendet oder die Abschläge zu hoch festgelegt. Und bei Preiserhöhungen erfolgen vorab keine schriftlichen Mitteilungen.

Fazit

Trotz kleinerer Mängel im Service ist priogas ein empfehlenswertes Produkt. Wer über einen Gasanbieterwechsel nachdenkt, sollte sich im Vorfeld gut über die Anbieter und Preise am Markt informieren. Mit dem unabhängigen Vergleichsrechner auf der Internetseite lässt sich schnell ein passender Tarif finden. Im Vergleich zu anderen Anbietern wartet priogas mit fairen Preisen, einer zuverlässigen Versorgung und konstanten Rahmenbedingungen auf. Sowohl die Umwelt als auch die Kunden profitieren von 100 Prozent klimaneutralem Erdgas. Da das Unternehmen in diesem Bereich weiter expandieren möchte, ist in den kommenden Jahren mit weiteren Tarifen zu rechnen. Somit erhält priogas die Note „Gut“.

Neueste Beiträge aus unserem Magazin:

Ratgeber

priogas: Wie kann der Zählerstand übermittelt werden?

Das Produkt priogas gehört wie priostrom zu prioenergie. Dabei handelt es sich um eine Marke der Neusser ExtraEnergie GmbH. Das Unternehmen bietet mit priogas ein klimaneutrales...

Kündigungsfrist bei priogas: Vertrag fristgerecht kündigen

Die Strom- und Gastarife der ExtraEnergie GmbH haben unterschiedliche Vertragslaufzeiten, jeweils 12 oder 24 Monate. Ein Vertrag muss form- und fristgerecht gekündigt werden, da...

Erfahrungen mit priogas

Hans-Dieter Kiefer
Hans-Dieter Kiefer
Verifiziert
Donnerstag, 11 Februar 2016
Bei meinem Wechsel im Jahr 2013 zu Priogas war scheinbar alles toll und der Preisvergleich vielversprechend. Nachdem die Vertragslaufzeit von 2 Jahren erreicht war, viel die Endabrechnung für das Jahr 2015 so erschreckend hoch aus dass ich fast einen Infarkt erlitt. Bei annähernd gleichen Verbrauchswerten ist der Preis um ca. 75% gestiegen. Beim näheren hinschauen sah ich auch die Ursache. haltet Euch fest::: 78,88€ PRO MONAT Grundpreis. Andere Anbieter verlangen zwischen 120 und 150€ PRO JAHR. Die Preise vom Gas sind annähernd identisch - 5,3 Cent/m³ +- weniger Cent, die den Kohl aber nicht fett machen. Achtet auf den Grundpreis/Arbeitspreis. Am Gaspreis ist nicht das dicke Geld zu verdienen sondern nur an den versteckten Kosten. Aus meiner jetzigen Erfahrung heraus werde ich zu keinem Billiganbieter mehr wechseln, sondern auf einen Versorger (Stadtwerke o. ä.) zurückgreifen. Wie viele andere Verbraucher auch, habe auch ich mich von vollmundigen Zahlen zur Einsparung verleiten lassen. Das ist aber nicht nur bei Priogas oder -strom so, sondern bei vielen dieser Supergünstigversorger Verkaufsstrategie. Fazit: billig gibt es nicht. Lesen, lesen und nochmals lesen und vergleichen. Und lasst Euch nicht verblenden durch Bonis u.s.w. Das sehe ich mitlerweilen nur noch als Irritation und Verwirrung. Nach Ende der Vertragslaufzeit habt Ihr nichts gespart, und wenn dann die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde oder verpennt wurde zahl Ihr dick drauf, so wie Ich.
diethn16
diethn16
Verifiziert
Sonntag, 19 Juli 2015
Hallo, ich habe mittlerweile die 5. fehlerhafte Abrechnung für das Jahr 2014, von falschen Zählerständen bis zum falschen Abrechnungszeitraum. Seit 2007 schreibe ich täglich die Zählerstände auf und habe die Liste Priogas zur Verfügung gestellt. Ich habe 5 mal Widerspruch eingelegt. Es ist noch keine Akzeptable Rechnung dabei. Es wurden Rechnung storniert, sich auf die stornierten Rechnungen bezogen. Zahlungen vom Jahr 2015 in die Rechnung von 2013/14 gebucht und storniert.
HoMa
HoMa
Verifiziert
Donnerstag, 26 März 2015
Die Preiserhöhung wird in einem Schreiben ohne Betreff, in einem "ellenlangen" Brief mit allgemeinen und unwichtigen Erläuterungen, erst weit am Ende dieser Ausführungen angekündigt. Nur wer die Geduld hat diesen sehr langen und kleingedruckten Brief zu Ende zu lesen, erfährt von der Preiserhöhung und somit vom Sonderkündigungsrecht. Die Jahresabrechnung erfolgt bei einer Nachforderung innerhalb von drei Wochen, bei einem Guthaben wird die Abrechnung auf volle sechs Wochen hinausgezögert und die Auszahlung des Guthabens dann nochmals um 30 Tage.
Oetteken
Oetteken
Verifiziert
Freitag, 6 Februar 2015
Lange hatte ich überlegt, ob ich von meinem örtlichen Versorger zu Priogas wechseln sollte. Was hatte ich nicht alles für negative Berichte gelesen. 2013 entschied ich mich dann für einen Pakettarif (Priogas 12 KlimaPaket Pur 17000) ohne Bonus, mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten zum Festpreis von 826,00 €. Vorher kündigte ich frühzeitig, selbst den alten Vertrag bei meinem örtlichen Anbieter. Der Wechsel funktionierte reibungslos und es wurden 11 Abschläge zu je 75,00 € festgelegt und abgebucht. Mit E-Mail teilte mir Priogas dann nach 10 Monaten, ziemlich versteckt in einer E-Mail, eine Preisanhebung mit. Der Preis für das "Priogas 12 KlimaPaket Pur 17000" würde, nach Ablauf von 12 Monaten, von derzeit 826,00 € auf dann 1018,00 € steigen. Daraufhin habe ich den Vertrag per Einschreiben mit Rückschein gekündigt. Das ist erforderlich, denn nur eine Kündigung per Briefpost, an "ExtraEnergie GmbH, Postfach 974, 09009 Chemnitz" ist rechtswirksam und ermöglicht den Nachweis einer fristgerechten Kündigung. Die ordnungsgemäße Schlussrechnung kam dann ca. 5 Wochen nach Vertragsende. Obwohl ich, wegen des milden Winters, das Paketvolumen nicht ausgeschöpft hatte, Verbrauch nur ca. 16.000 kWh, habe ich über 200,- € gegenüber meinem örtlichen Anbieter gespart. Ich kann Priogas jedem empfehlen, der die AGB und den Schriftverkehr lesen und verstehen kann. Man sollte aber nicht auf den letzten Drücker agieren und nicht mit umgehender Beantwortung von Fragen per E-Mail rechnen. Wer auf Dauer zu einem Anbieter wechseln möchte sollte wissen, dass der niedrige Angebotspreis nur im ersten Jahr gilt und dann gravierend steigt. Wem eine Ersparnis von über 200,- € die Mühe wert ist, jährlich zu wechseln, dem empfehle ich Priogas für ein Jahr. PS: analog habe ich das auch mit Priostrom erfahren
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Samstag, 3 Januar 2015
Moin moin, bin jetzt über ein Jahr Kunde. Der Wechsel wurde von Prioennergie ohne Probleme realisiert. Die Berechnung der Abschlagszahlung erschien mir zu hoch, aber besser als dann zum Jahreswechsel eine Nachzahlung zu tätigen. Die Jahresabrechnung erfolgte dann Ende November 2014. Ich konnte keine Fehler feststellen, auch die Boni wurden mit bedacht. Leider wurde bis heute das Guthaben aus der Jahresabrechnung nicht erstattet. Meine Anfrage wurde an die " Fachabteilung " weitergeleitet. Na mal sehen wann die Erstattung des Guthabens erfolgt. Vielleicht sind ja alle Mitarbeiter der " Fachabteilung" im Jahresurlaub ;). rolli 206
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Freitag, 2 Januar 2015
Moin moin, bin jetzt über ein Jahr Kunde. Der Wechsel wurde von Prioennergie ohne Probleme realisiert. Die Berechnung der Abschlagszahlung erschien mir zu hoch, aber besser als dann zum Jahreswechsel eine Nachzahlung zu tätigen. Die Jahresabrechnung erfolgte dann Ende November 2014. Ich konnte keine Fehler feststellen, auch die Boni wurden mit bedacht. Leider wurde bis heute das Guthaben aus der Jahresabrechnung nicht erstattet. Meine Anfrage wurde an die " Fachabteilung " weitergeleitet. Na mal sehen wann die Erstattung des Guthabens erfolgt. Vielleicht sind ja alle Mitarbeiter der " Fachabteilung" im Jahresurlaub ;). rolli 206
blume111
blume111
Verifiziert
Montag, 8 Dezember 2014
Wir sind sehr zufrieden mit priogas, man kann mit ihnen reden, sie kommen einem entgegen und haben eine Kostenlose Telefonummer zum anrufen. Fazit ein guter günstiger Anbieter. :-)
Michael Herchenröder
Michael Herchenröder
Verifiziert
Freitag, 14 November 2014
Frage meinerseits: "Liebes Priogas-Team, ich würde gerne den Zählerstand eintragen wie unten erbeten, aber im Webinterface finde ich keinen Eintrag mehr hierzu" Antwort:"Sehr geehrter Herr [...], vielen Dank für Ihre E-Mail vom 04.11.2014. aus Datenschutzgründen können wir Ihnen Ihr Passwort leider nicht per E-Mail zusenden." Hmmm : \ Bin jetzt nicht mehr Kunde, und während der Vertragslaufzeit gab es zum Glück keinen dringenden Grund zur Kommunikation mit dem "Service".
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Montag, 10 November 2014
Ich verstehe die teilweise schlechten Bewerungen nicht. Wir waren sehr zufrieden mit priogas. Die Erstellung der Jahresabrechnung hat zwar ein paar Wochen gedauert, aber dann ging doch alles relativ zügig. Wir haben nach 1 Woche der Erstellung der Jahresabrechnung unser Guthaben erstattet bekommen. Aber auch beim Abschluß des Vertrages vor 2 Jahren hatten wir 0 Probleme. Wir würden irgendwann wieder mal zu priogas gehen.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 21 Oktober 2014
Da eine Freundin von mir mal das Unternehmen priogas erwähnt hat und ich einen anderen Anbieter suchte, habe ich mir gedacht ich schau mir diese Firma mal genauer an. Um mir einen besseren Eindruck zu verschaffen bin ich dann gleich mal auf die Online Seite von priogas gegangen. Hierzu muss ich sagen die die Aufteilung der Seite total super ist, denn nur nach wenigen Klicks habe ich schon viel Information bekommen und das auch wirklich ohne großen Aufwand. Da war ich gleich begeistert, denn bei anderen Websites sieht es da um ein deutliches schwieriger aus. Bevor ich mich dann letztendlich wirklich zu einem Wechsel entschieden habe, wollte ich noch kleine Unstimmigkeiten bzw. Fragen klären. Ich hab mich dann einfach mal bei der Hotline der Firma gemeldet. Nachdem alle offenen Fragen geklärt waren, habe ich mich auch nach kurzer Bedenkzeit dazu entschieden den Anbieter zu wechseln. Leider gab es anfänglich ein paar Schwierigkeiten mit dem Kosten. Nachdem sich die aber wirklich schnell geklärt hatten verlief alles sehr reibungslos. Bis heute darf ich zu dieser Firma wirklich nicht viel schlechtes sagen, da auch die Angestellten des Unternehmens freundlich und aufmerksam gegenüber Kunden sind. Meine Bewertung für priogas fällt gut aus. Ich gebe ihnen 4 von 5 Sternen.
vox
vox
Verifiziert
Donnerstag, 11 September 2014
Wie viele Energieversorger arbeitet auch Priogas mit stark überhöhten Abschlagszahlungen. Mit der Abrechnung und Bezahlung der Guthaben nach Beendigung der Vertragslaufzeit lassen sie sich anschließend unverhältnismäßig viel Zeit. Wenn der Kunde versucht, am Ende der Vertragslaufzeit eine Senkung der Abschlagszahlungen zu vereinbaren, um nicht in diese Überzahlungsfalle zu geraten, lehnt Priogas dies mit dem lapidaren Hinweis auf ihre AGB's ab. Kürzt der Kunde daraufhin die Abschlagszahlungen eigenständig auf ein angemessenes Maß, kündigt Priogas den Liefervertrag einfach zwei Tage vor dem ordentlichen Ablaufdatum fristlos und verweigert anschließend die eigentlich fällige Bonuszahlung mit dem Hinweis darauf, dass man ja nicht über den vollen Zeitraum von 12 Monaten beliefert wurde. Obwohl dies dem Sinn des Verbraucherrechts im allgemeinen sowie von Abschlagszahlungen im Besonderen völlig widerspricht, ist es mir mit Priogas genau so ergangen.
Micha Schneider
Micha Schneider
Verifiziert
Montag, 25 August 2014
Der Gaswechsel lief problemlos. Der Zählerstand wurde kurz vor Beginn der Laufzeit übermittelt. Nun werde ich von priogas allerdings auf ca 3000 kWh/Jahr höher eingestuft, als ich tatsächlich bin. Angeblich hat der alte Netzbetreiber das so übermittelt, was aber auf telefonische Nachfrage nicht bestätigt werden konnte... Heute habe ich vom alten Anbieter die Endabrechnung erhalten. Fakt ist: priogas stuft mich grundlos 3000 kWh mehr ein und somit zahle ich eine viel höhere Abschlagszahlung... Nach 4 Emails über einen Zeitraum von über einem Monat und unzähligen Versuchen über die Telefonhotline (Telefon-Computer, bei dem es kein Durchkommen gibt) habe ich immer noch keine Nachricht erhalten!!!
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Sonntag, 13 Juli 2014
Wir haben letztes Jahr ein Paket über 16500 kw gebucht und es hat keine Probleme mit der Abrechnung gegeben. Deshalb hab ich für das Folgejahr ein 2 Jahrespaket gebucht und hoffe, dass alles so weiter gut klappt. Natürlich muss man zeitnah die Daten eingeben.
solvfaks
solvfaks
Verifiziert
Samstag, 5 Juli 2014
Wir hatten am 22.05.2013 problemlos und unkomplizert einem anderen Anbieter zu priogas gewechselt und zum 31.05.2014 (Ende der Vertragslaufzeit) gekündigt. Die Schlussrechnung erhielten wir am 04.07.2014. Das Guthaben, das lt. priogas zur Erstattung ansteht, beträgt EUR 583,98. Tatsächlich sind es jedoch ca. EUR 50,00 mehr, da die Schlussrechnung zu unseren Ungunsten fehlerhaft ist. Es wurde ein zu niedriger Anfangszählerstand bei der Verbrauchsberechnung zu Grunde gelegt, obschon im Feld unter den zu Grunde liegenden Informationen der richtige Anfangszählerstand aufgeführt ist. Ich habe heute, am 05.07.2014 eine korrigierte Rechnung mit Fristsetzung bis zum 19.07.2014 angefordert. Laut prioenergie erfolgt die Erstattung des Guthabens, Zitat: "in der Regel innerhalb der nächsten 30 Tage nach Erstellung der Rechnung". Unseren Strom bezogen wir für den gleichen Zeitraum wie unser Gas von priostrom / prioenergie. Auch hier verlief der Wechsel von einem anderen Versorger problemlos und unkomplizert. Die Schlussrechnung für unseren Stromverbrauch erhielten wir ebenfalls am 04.07.2014. Die Berechnungen sind korrekt, wir müssen EUR 38,04 nachzahlen. Laut prioenergie wird der, Zitat: " verbleibende Zahlbetrag in Höhe von EUR 38,04 am 18.07.2014 zur Zahlung fällig und vom angegebenen Konto (.........) eingezogen. Fazit: Forderungen werden innerhalb von 14 Tagen fällig, die Auszahlung von Guthaben hingegen wird auf die lange Bank geschoben. Zudem findet man im Internet überall Berichte von ehemaligen ExtraEnerige-Kunden, deren zumeist sechs Wochen nach Vertragsende erstellte Schlussrechnungen im Falle von Erstattungen fehlerhaft waren. Die Korrekturen dauerten dann abermals bis zu sechs Wochen und die Erstattung der Guthaben ebenfalls, wenn sie denn überhaupt erfolgten. Wir sind gespannt, ob wir die gleichen Erfahrungen machen werden. Bisher jedenfalls decken sie sich mit denen vieler anderer ehemaliger priogas / prostrom/ prioenergie/ ExtraEnergie-Kunden. Wir werden berichten....
Iridia
Iridia
Verifiziert
Freitag, 4 Juli 2014
Ich bin seit knapp über einem Jahr Kunde und die Gas-Lieferung klappte immer gut. Leider wird jedoch 2 Wochen zu späte Ablesen der Zählernummer hart bestraft. Der Computer errechnet automatisch einen niedrigeren Endzählerstand, wobei die Differenz von unglaublichen 54 m3 (550 KW) entsteht, die also 2 Wochen *Heizen* im Juni repräsentieren. Also sehr zum Nachteil des Kunden. Auch ein Anruf bei der kostenlosen Hotline half nichts, obwohl in der selben Rechnung für 86 Tage von Juni-August letzten Jahres nur 46 m3 angesetzt wurden, jetzt 16 Tage = 54 m3. Der Unterschied ist, die 54 m3 zählen schon für den Paketpreis des Folgejahres. Die Antwort auf die Beschwerde war, dass man in die automatischen Berechnungen des Computers nicht eingreifen könne. Daher muss ich in den saueren Apfel beißen und hinnehmen, dass von meinem Folgejahr-16500 KW Paket schon 550KW für nichts abgehen. Also: immer pünktlich melden
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Sonntag, 18 Mai 2014
Ich heize mit Gas und bin mit dem Wechsel soweit glücklich. Ich habe mit dem Wechsel keine Scherereien gehabt.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 15 April 2014
Der Wechsel über Verivox zu Priogas wie immer souverän von Verivox gemanagt. Widersprüche in den Erklärungen Priogas - man spricht von 12 Abschlagszahlungen, verlangt aber letztlich nur 11 allerdings auch in Höhe von 1/11 der Bemessungsgrundlage. Das kann man aus den Vertragsunterlagen nicht ohne weiteres entnehmen, sondern nur wenn man die genannten Zahlungstermine nachzählt und der Vertragserklärung, dass die letzte 12 Abschlagszahlung der Abdeckung des etwaigen Mehrverbrauchs keine rechtliche Bedeutung zumißt. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, Priogas täuscht bewußt Ihre Kunden. Den 12 Abschlag kann Priogas einziehen, wenn der Kunde diesen Widerspruch nicht merkt. Ob Priogas es tut, kann nur jeder Kunde für seinen Vertrag selbst überprüfen Der Service ist nicht in der Lage, diesen Widerspruch der Vertragbestätigung aufzuklären. Die Abrechnung wird verzögert. Mein örtlicher Versorger SWM GmbH kann binnen drei Wochen ab Kenntnis der Ablsewerte eine Jahresabrechnung erstellen. Priogas kennt den Ablesewert per 28.02.2014 seit 02.03.2014 und muss die Jahresabrechnung für das erste Jahr der Belieferung vom 01.03.2013 bis 28.02.2014 erstellen. Troztz 2-maliger Anmahnung der Jahresabrechnung- zuletzt mit Fristsetzung reagiert Priogas nicht, wohl weil auf Grund der Bonuszusage von 25 % € 1.205,08 Guthaben zurückzahlen muss. Ich habe das Guthaben nach Vertrag selbst errechnet und Priogas zur unverzüglichen Zahlung aufgefordert. Ich lasse mich überraschen, wie lange Priogas jetzt zur Rückzahlung des Guthabens braucht. 15.04.2014 RA
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 18 Februar 2014
Ich habe ein Jahr von Priogas Gas bezogen und kann mich nicht beschweren. Der Wechsel war Problemlos, der Preis blieb stabiel und ich bekam auch meinen Bonus zügig ausbezahlt. Alles in allem Super Service.
karin12345
karin12345
Verifiziert
Donnerstag, 5 Dezember 2013
Hatten im jahr 2010 mehrere Gasverträge in unserer Straße abgeschlossen mit 24 Monaten Preisgarantie die auch extra bezahlt werden musste mit 0,5 Extracent. Troztzdem hat Priogas für alle Verträge eine fast 37% Erhöhung durchgeführt und trotzdem noch die Gebühr weiter abgezogen. Wir mussten, da die erste Rechnung erst nach weiteren 4 Monaten erstellt wurde sehr hohe Nachzahlungen leisten. Beschwerden brachten gar nichts, keine Möglichkeit. Genau zu dieser Thematik gibt es hunderte Berichte im Internet. Wir haben uns vor einem Jahr bei der SCHLICHTUNGSSTELLE FÜR ENERGIE beworben. Da dort sehr viele Beschwerden darauf warten bearbeitet zu werden wurden wir vor etwa einem Monat nochmals von der Schlichtungsstelle gefragt ob es bei der Beschwerde bleibe und nachdem wir dieses bejahrten erfolgte dann nach einem Jahr die "offizielle" Beschwerde bei Priogas, die tatsächlich nach 1 Woche reagierte und die unrechtmäßig bezahlten Beträge jetzt überwies. Ich kann also nur jedem raten sich bei der Schlichtungsstelle für Energie in Berlin zu beschwerden. Etwas aufwendig alles herauszusuchen, aber es hat sich für uns gelohnt. Jeder Vertrag hat im Schnitt 372€ zurückerhalten.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 12 November 2013
Mit der Belieferung klappte für ein Jahr soweit alles ordnungsgemäß. Der Schlussbetrag wurde vom Konto abgebucht, aber auf eine Schlussrechnung warte ich bis heute vergebens, obwohl bereits 2 1/2 Monate vergangen sind.
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Dienstag, 29 Oktober 2013
Man hört ja so viel negatives über Prioenergie. Ich habe im Vorjahr Gas und Strom gewechelt. Es ging völlig problemlos. Die Jahresabrechnung kam innerhalb von 14 Tagen nach Ablesung. Leider war bei der Gasabrechnung ein grober Fehler unterlaufen. (falscher Umrechnungsfaktor.) Meine E-Mails wurden kurzfristig und schnell von der Service Hotline beantwortet. Nur bei der Bearbeitung in der Fachabteilung dauert es jetzt schon 8 Tage. Bei meinem Anruf zur kostenfreien Service Nr. kam ich sofort!! durch und fand eine nette Mitabeiterin die versprach, mein Anliegen,- ich hatte unbedingt recht,- nochmals weiterzureichen.
emjaufachse
emjaufachse
Verifiziert
Samstag, 17 August 2013
Ich hatte keine gute Erfahrung mit Priogas. Sie haben immer wochenlang gebraucht um auf Anfragen zu antworten. Zudem musste ich geschäftlich umziehen. Als ich von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen wollte, da ich in der neuen Stadt keinen Gasanschluss hatte, hieß es, ich muss trotzdem die vollen 12 Monate zahlen. Als ich dann die 12 Monate zahlte und nach meinem Bonus fragte, der mir nach 12 Monaten zustand hieß es, ich habe ja keine 12 Monate von ihnen Gas bezogen, sondern nur 12 Monate bezahlt. Eine echte Frechheit, ich würde Priogas nicht weiterempfehlen!
Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Sonntag, 14 Juli 2013
Ohne die Schlichtungsstelle Energie hätten wir nicht den vereinbarten Gaspreis im 2. Belieferungsjahr (priogas 3 safe 24) bekommen und auch nicht unseren Neukundenbonus von 160 €. Priogas hat versucht von uns insgesamt 420 € mehr zu bekommen, als vertraglich vereinbart wurde. Mit hilfe der Schlichtungsstelle Energie ließen sich die Probleme allerdings online sowie leicht und schnell lösen.
cordesrainer
cordesrainer
Verifiziert
Samstag, 29 Juni 2013
Finger weg von diesem Anbieter! - Nachdem wir enorme Anfangsschwierigkeiten hinnehmen mussten (falsche Rechnungen, ungerechtfertigte Mahnungern, Kommunikationsprobleme) bekamen wir schon wieder eine Mahnung, deren Ursprung in einer chaotischen Buchführung dort zu vermuten ist. - Auch hier scheint Personaleinsparung zu Lasten des Kunden zu gehen.
mathymcfly
mathymcfly
Verifiziert
Freitag, 3 Mai 2013
Achtung !! Kündigung meistens nur--- brieflich --- möglich . Steht so in den AGBs kann man leicht übersehen und dann hat man noch ein Jahr dei der Firma, die melden sich erst wenn die Kündigungsfrist schon vorbei ist. Vorsicht bei Mail mit dem Betreff "Energiemarktentwicklungen und -preisanpassungen" oder so ähnlich da steht viel Müll drin aber irgendwo mittendrin steht die Preiserhöhung , sehr leicht zu übersehen, die Mail landet nicht selten im Spamordner. Bei Preiserhöhungen habt Ihr ein Sonderkündigungsrecht, meist 1 Monat zum Monatsende. Kündigung am besten Einschreiben mit Rückschein. Auf das Wort Sonderkündigung in dem Schreiben achten sonst kanns Probleme geben. Vordrucke findet Ihr bei Vergleichsportalen.
Recensenter
Recensenter
Verifiziert
Montag, 29 April 2013
Hallo, ich hatte mich über Verivox für Priogas entschieden, das war ein großer Fehler. Erst ist diese Fa. Priogas zu dumm einen beim richtigen Netzbetreiber anzumelden. Dadurch wurde ich genötigt einen Ersatzversorger mit überhöhten Kosten in Kauf zu nehmen. Eine Regulierung dieser Mehrkosten wurde zunächst angeboten, aber später ausgeschwiegen. Jetzt warte ich seit 2 Monaten auf meine Schlußrechnung. Erreichen kann man diese Firma eigentlich nie. Die Servicerufnummer ist ständig belegt. Auf der Antwortschleife ertönt immer wieder:"Bitte haben Sie noch etwas Geduld". Per Mail heißt es, dass man in ca. 2-3 Wochen eine Antwort erhält. Die Firma hat riesig Probleme, anders ist für mich die Nichterreichbarkeit nicht zu erklären. Wie gesagt, nicht locken lassen, nicht dahin wechseln, Finger weg !!!
Recensenter
Recensenter
Verifiziert
Samstag, 27 April 2013
Geht überhaupt gar nicht, um Gottes willen nicht dahin wechseln !!! Zum Anmelden beim richtigen Gasanbieter zu blöd, dauerte Monate ! Musste dadurch Zwangsanbieter hinnehmen, Kontakte zu Priogas ist nicht möglich. Kundendienst AB immer besetzt, Rückantworten kommen entweder nicht oder nur 0815 Antworten nach 2 Wochen. Nach 2 Monaten Vertragsende habe ich jetzt noch immer keine Schlußrechnung. Priogas schuldet mir noch immer 300,- € Ich kann nur abraten!!!!!!!!!!!!!!!
janekjannsen
janekjannsen
Verifiziert
Montag, 18 Februar 2013
Finger weg von Priogas und allen anderen Unternehmen der Extraenergie. Erst wird ein viel zu hoher Abschlag genommen dann werden trotz Preisgarantie die Preise um 30 % erhöht. Schlichtungsstelle ist bereits eingeschaltet.
Luissitano
Luissitano
Verifiziert
Mittwoch, 6 Februar 2013
Tarif 12 save 24. 24 Monate Preisgarantie. im 2. Jahr mit Aufpreis für die Preisgarantie. Aber was ist das denn??? Im 2. Vorauszahlung 1000,-€ Nachzahlung 1500,--€ und gleichzeitig Vorauszahlung 2500 € für das 3. Jahr??? das sind 5000,-€ für das 2. und 3. Jahr? anstatt 1500 ---€ im 1. Jahr. der Verbrauch war um ca 4 % gestiegen. Auf nachfragen wurde mit einer Standardantwort geantwortet und weitere 4000-€ abgebucht. Wie kann eine Gasgesesschaft bei einer 2 järigen Vertragsbindung im 2. Jahr den Verbrauchspreis fast verdoppeln? Wie gesagt 2 Jahre preisgarantie. Somit ist priogas von dem günstigten Anbieter zum teuersten geworden. Das kann ja wohl nicht sein. Sonderkündigungsrecht? ...fehlanzeige.. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Prioenergie interessiert sich nicht für Nachfragen. Bin gespannt wann das Mahnverfahren eingeleitet wird denn die Lastschriften habe ich vorsichtshalber zurückgegeben.
giga
giga
Verifiziert
Montag, 31 Dezember 2012
Habe über Check 24 Prio-Gas bestellt. Es stand auf der Liste ganz oben, weil bei einem Verbrauch von 30000 KW ein Bonus von 455,00 € und 3900 kWh2 versprochen wurden. Als Laufzeit wurden zwei Jahre vereinbart. Nach etwa 11 Monaten erhielt ich trotz Festpreis ein Schreiben, in dem mir eine Preiserhöhung mitgeteilt wurde, mit dem lapidaren Hinweis, ich könne ja kündigen. Hätte ich dies getan, wären Bonus und Frei-kWh2 vermutlich futsch gewesen. Schließlich waren diese Wohltaten an zwei Jahre Mitgliedschaft gebunden. Den Verbrauchswert von 30000 kWh2 verfehlte ich nur knapp, weshalb die Frei-kWh ohne Kommentar unter den Tisch fielen. Im Folgejahr wurde die Abschlagszahlung kräftig nach oben korrigiert. Rechnet man die hohe Grundgebühr und die Preisaufschläge hinzu, ist Priogas ein weit unterdurchschnittlicher Gasanbieter. Habe jetzt per Mail und Einschreiben gekündigt. Bei meiner Bank auch die Einzugsermächtigung zurückgenommen, weil sich die Firma laut verschiedener Kundenrezensionen mit der Endabrechnung ewig Zeit lässt und diese außerdem fehlerhaft sei. Bin nun gespannt, wie es weiter geht.........
Diana Sander
Diana Sander
Verifiziert
Freitag, 12 Oktober 2012
Gerade eben erst haben wir zu Priogas gewechselt und bisher hatte ich hier mal gar nichts meckern. So läuft der Wechsel ganz unkompliziert ab, der Zählerstand kann über das Internet übermittelt werden und auch persönliche Daten lassen sich hier fix ändern. Gleich ein Jahr lang, dürfen sich Neukunden hier über einen Fixpreis freuen und so muss ich nicht befürchten in den nächsten Monaten mit einer bösen Preiserhöhung überrascht zu werden. Gleichzeitig tue ich mit diesem Anbieter auch noch etwas für die Umwelt, denn Priogas arbeitet mit regenerativen Energien und bietet nicht nur Gas an, sondern auch Strom. Also bisher haber ich hier rein gar nicht zu meckern und da ich eine Frau bin, soll das schon was heißen.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 31 Einträgen an

priogas Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
priogas Erfahrungen
Testergebnis

Gut

Benutzerbewertung
3,8 / 5
Jetzt zu priogas

Bewertungen

5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
4
2 Sterne
1
1 Sterne
17

Testbericht Quellen

verivox.de
53.491 Bewertungen
check24.de
10.375 Bewertungen

TOP 25 Alternativen

priogas Erfahrungen
Testergebnis

Gut

Benutzerbewertung
3,8 / 5
Jetzt zu priogas

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte