MoneYou Zinsentwicklung: Muss mit einer Zinssenkung gerechnet werden?

MoneYou verfolgt als Tochterunternehmen der Großbank ABN Amro vorrangig das Ziel, Einlagen auf dem deutschen Markt zu akquirieren und dadurch einen Beitrag zur Refinanzierung der Geschäftstätigkeit zu leisten. Das Institut hat sich bei seinem Markteintritt im Jahr 2011 im oberen Bereich der Zinsranglisten positioniert und diesen auch danach nicht verlassen.

MoneYou Zinsentwicklung: Dauerhaft überdurchschnittlich

  • überdurchschnittliche Zinsen für Tagesgeld und Festgeld seit dem Markteintritt 2011
  • keine quersubventionierten Neukundenangebote
  • gute Noten der Fachpresse über einen längeren Zeitraum

Um die Zinspolitik einer Bank zu beurteilen, ist ein Vergleich der Angebotszinssätze mit dem Zinsniveau am Kapitalmarkt über einen längeren Zeitraum erforderlich. Wenn das Zinsniveau sinkt, sind bei MoneYou Zinssenkung und Anpassung der Konditionen ebenso an der Tagesordnung wie bei allen anderen Banken. Wichtiger als absolute Zinssätze ist die relative Zinsentwicklung. Hier schneiden die Niederländer gemessen an der Zinspolitik seit ihrem Markteintritt im Juli 2011 gut ab.

MoneYou Zinsen: Verzicht auf Incentives = mehr Geld für Bestandskunden

Platziert sich eine Bank mit ihrem regulären Standardzinssatz dauerhaft im oberen Bereich der Zinsranglisten, verzichtet sie erfahrungsgemäß auf kostenintensive Incentives in der Neukundenakquisition wie Startguthaben, Einzahlungsprämien etc. Das ist auch bei MoneYou der Fall. Die Einsparungen im Marketingbudget vergrößern die Chance auf dauerhaft attraktive Konditionen für Bestandskunden.

Webseiten Vorschau: www.moneyou.de

Testergebnis

Sehr gut

2.51053 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
8
4 Sterne
7
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
1

Testbericht Quellen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Sehr gut

2.51053 / 5
Zum Anbieter