Sicherheit bei der Fidor Bank AG: Höhe der Einlagensicherung

Nicht erst seit dem Bankenskandal im ersten Jahrzehnt unseres Jahrhunderts sind Begriffe wie Bankensicherheit und Einlagensicherung vielen Anlegern bekannt. Aber ohne Zweifel haben sie durch all die Verluste an Wichtigkeit gewonnen. Deshalb ist es kein Wunder, dass sich Neukunden und Geldanleger für die Fidor Bank Einlagensicherung interessieren und sich nicht allein auf die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung verlassen wollen.

Sicher gegen Verluste? – die Fidor Bank AG Einlagensicherung

  • Basis der Fidor Bank Sicherheit – die Pflichtmitgliedschaft zur Entschädigungseinrichtung deutscher Banken
  • Für Privatkunden – Einlagen bis 100.000 Euro abgesichert
  • Keine zusätzliche freiwillige Fidor Bank Einlagensicherung

Als deutsche Bank unterliegt die Fidor Bank AG den gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland, die bereits seit vielen Jahren eine gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung vorschreiben. Darüber hinaus gehende Einlagensicherungen sind jeder Bank selbst überlassen und sind deshalb für viele Kunden ein wichtiger Entscheidungsfaktor bei der Auswahl einer Bank.

Die Fidor Bank Sicherheit – sicher genug?

Bisher hat es keinerlei Hinweise gegeben, dass bei der Fidor Bank angelegtes Geld nicht sicher und gut aufgehoben ist. Dennoch müssen sich Kunden im Klaren sein, dass lediglich Anlagesummen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro mit der Fidor Bank Einlagensicherung abgesichert sind. Wer mehr anlegen möchte, sollte das Geld vielleicht besser aufteilen oder das geringe Restrisiko bewusst in Kauf nehmen.

Webseiten Vorschau: www.fidor.de