Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit LTE (5)

  • Bewertung: 5

    Montag, 04. Mai 2015

    Seit Anfang diesen Jahres ist häufig LTE Netz verfügbar, wo es letztes Jahr nur 3G gab. Ich bin zufrieden

  • Bewertung: 3

    Dienstag, 11. Dezember 2012

    Ich gehöre zu den wenigen Kunden, die derzeit schon zuhause LTE nutzen können. Leider hilft mir das aber gar nicht weiter, denn ich brauche LTE zuhause nicht. Mir wäre es viel wichtiger, wenn ich überall in Deutschland mit LTE ins Netz gehen könnte, denn dann würde meine mobile Internetnutzung deutlich einfacher werden. Aber irgendwie hat man einen Ausbau verschlafen und es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich überall einen schnellen Internetzugang nutzen kann. Da ich zuhause die Möglichkeit habe, LTE ausführlich zu testen, kann ich sagen, dass es eine große Qualitätsverbesserung gibt im Vergleich zu den bisherigen Standards. Mir ist wirkliche schleierhaft, warum der Ausbau so zögerlich und langsam vorangehend. Und da wundert man sich, dass es IT-Unternehmen in Deutschland schwer haben? Mehr anzeigen

  • Bewertung: 3

    Dienstag, 04. Dezember 2012

    LTE ist eine Technik, auf die ich schon Ewigkeiten warte. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum ein Land wie Deutschland, das auf innovative Technologie in besonderer Weise angewiesen ist, beim Breitbandausbau so weit hinterher hinkt. Eigentlich müsste LTE heute schon bundesweit verfügbar sein. Das wäre eine gute Leistung gewesen. Leider kann ich mich mit an meinem LTE-Handy aber nur an ganz wenigen Orten bewegen, ohne gleich ein Netzproblem zu bekommen. Und wenn ich dann sehe, wie unsere großartigen Telekommunikationsunternehmen den Ausbau derart langsam vornehmen, dass wir wahrscheinlich erst 2030 volle Abdeckung haben, dann habe ich großen Zweifel daran, dass Deutschland wirklich eine große Zukunft hat. Und dabei ist LTE eine so tolle Technik! Mehr anzeigen

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

LTE im Test - Note: Sehr gut

LTE Testbericht
LTE steht für Long Term Evolution. Hinter diesem nichtssagenden Begriff verbirgt sich eine hochmoderne Mobilfunktechnologie, die in den kommenden Jahren zum Standard werden soll. In den letzten Jahren hat der Ausbau des LTE-Netzes in Deutschland begonnen. Dabei sollen zunächst bevorzugt ländliche Regionen ohne DSL-Anbindung und Ballungsgebiete ausgebaut werden. Die Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und o2 haben allerdings unterschiedliche Strategien, so dass kein einheitlicher Ausbau stattfinden wird. Auf lange Sicht ist es aber bei dem genannten Netzbetreibern angedacht, eine möglichst vollständige Netzabdeckung mit LTE zu erreichen. Bis dahin werden aber noch einige Jahre vergehen.

LTE im Überblick

  • Hohe Download-Geschwindigkeiten
  • Hohe Upload-Geschwindigkeiten
  • Netzausbau  noch nicht weit fortgeschritten

Leistungsstark: Schnelle Downloads möglich

Die LTE-Technologie ermöglicht wesentlich schnellere Downloads als alle früheren Mobilfunkstandards. Im Vergleich mit dem vor LTE schnellsten Standard HSDPA sind die Download-Geschwindigkeiten bereits in den ersten Ausbaustufen um ein Vielfaches höher. Möglich sind bis zu 300 Mbit/s. Es wird allerdings eine Weile dauern, bis die Technologie ausgereizt sein wird. Aber schon heute ist klar, dass LTE aufgrund der Entwicklungsfähigkeit erst in ferner Zukunft von einem neuen Standard ersetzt werden muss.

Beeindruckend: Schnelle Uploads möglich

Uploads sind bei den heute gängigen Mobilfunkstandards sehr langsam. Das ist problematisch, denn es gibt viele Anwendungen im Internet, bei denen es notwendig ist, Daten in das Netz zu laden. LTE hat von Beginn an wesentlich höhere Upload-Geschwindigkeiten als alle anderen Mobilfunkstandards. Das ist nicht nur für Smartphone-Nutzer ein großer Vorteil.

Verbesserungswürdig: Netzausbau zu langsam

LTE ist eine wichtige Zukunftstechnologie und deswegen ist es unverständlich, dass in Deutschland der Netzausbau vergleichsweise langsam voranschreitet. Das ist aber nicht unbedingt den Unternehmen anzulasten, die nach marktwirtschaftlichen Erwägungen vorgehen müssen. Vielmehr fehlen die politischen Rahmenbedingungen, die einen schnellen Netzausbau begünstigen würden.

Nützlich: LTE als DSL-Alternative

LTE ist aufgrund der Leistungsdaten auch eine Alternative für einen DSL-Anschluss. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Netzbetreiber die Gebiete, in denen bislang keine schnellen Breitbandanschlüsse verfügbar sind, mit LTE ausbauen. Es bleibt abzuwarten, ob die Absichtsbekundungen, die alle Netzbetreiber in dieser Frage öffentlich gemacht haben, tatsächlich in der Praxis umgesetzt werden. Dann wären bald zum ersten Mal flächendeckend Breitbandanschlüsse in Deutschland verfügbar.

Zukunftssicher: Ausbaustandard LTE-Advanced bereits verfügbar

LTE-Advanced basiert auf einer Erweiterung des Übertragungsprotokolls. Deswegen wird es möglich sein, mit einem einfachen Software-Update eine vorhandene Station auf den neuen Standard umzustellen. Geplant sind erste Versuche für das Jahr 2013. Mit LTE-Advanced werden Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s möglich sein. Ein weiterer Vorteil dieser Technologie sind die niedrigeren Latenz-Zeiten.

Ungünstig: Relativ hoher Einführungspreis

Wie bei jedem neuen Mobilfunkstandards sind auch die Preise für die LTE-Nutzer am Anfang relativ hoch. Es dürfte aber nicht lange dauern, bis durch die Konkurrenz zwischen den Netzbetreibern die Preise deutlich sinken werden. Allgemein wird erwartet, dass die Preise auf dem heutigen Niveau für UMTS-Dienstleistungen landen werden.

Wichtig: Mobiler Breitbandzugang

Schon heute gibt es sehr viele Smartphone-Besitzer, die unterwegs Filme schauen oder andere datenintensive Dienstleistungen nutzen. Dieser Trend wird durch LTE auf ein ganz neues Niveau gehoben und es ist zu erwarten, dass durch LTE zahlreiche neue Produkte auf den Markt kommen werden. Dabei werden sich auch gute Möglichkeiten für Existenzgründer bieten, so wie dies bei jeder neuen Technologie der Fall ist.

Spielefreundlich: Mit LTE unterwegs zocken

Bislang funktionieren nur relativ einfache Spiele mit einem mobilen Internetzugang. Die Downloadraten sind meist zu niedrig und zudem fehlt es an der nötigen Zuverlässigkeit. Mit LTE wird sich das komplett ändern, denn die Zugangsgeschwindigkeit ist höher als bei einem durchschnittlichen DSL-Anschluss, so dass ein Gamer künftig auch unterwegs jederzeit seiner Leidenschaft frönen kann. Gerade im innovativen Spiele-Bereich dürfte es deswegen diverse neue Produkte geben, die auf den Qualitäten der LTE-Technik basieren.

LTE Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

LTE ist in jeder Hinsicht eine beeindruckende Technologie, die schon in einem sehr frühen Stadium hervorragende Ergebnisse vorweisen kann. Schon in den nächsten Jahren dürften zahlreiche Kunden von den extrem hohen Bandbreiten im LTE-Netz profitieren. Insbesondere LTE-Advanced ist dazu geeignet, den Mobilfunk auf ein völlig neues Niveau zu bringen. Für zahlreiche Breitband-Anwendungen wird ein ganz neuer Markt entstehen. In Zukunft wird es zum Beispiel möglich sein, auch unterwegs aufwändige Online-Spiele zu zocken. Das einzige Problem ist der schleppende Netzausbau, der aber langsam Fahrt aufnimmt. Vodafone hat angekündigt, bereits 2015 ganz Deutschland mit LTE zu versorgen. Auch die Telekom will in naher Zukunft LTE überall in Deutschland anbieten.

Videos (1)

LTE Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen LTE Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.t-mobile.de

LTE Website Screenshot

LTE ist die neue Mobiltechnologie und UMTS-Nachfolge. Dies bietet mobilen Internetzugang in Sekundenschnelle. Es können Lieblingsvideos blitzschnell geladen werden, Webseiten werden schnell aufgebaut, Musik-Streaming beläuft sich auf Echtzeit und ruckelfreies Onlinegame ist auch gegeben. LTE kann zu Hause, wie auch unterwegs genutzt werden. Der LTE-Speed kann auch ohne DSL erfolgen. In vielen Tarifen wird es mittlerweile angeboten. LTE wird bei aktuellen Smartphones, Surfsticks und Tablets benutzt.