TARGOBANK Geldanlage: Zinsen auf Festgeld und Junior-Sparkonto

Die Inflation sorgt dafür, dass der Wert des Geldes sinkt. Das einzige Mittel gegen die Inflation sind Zinsen. Deswegen betete die TARGOBANK ihren Kunden zahlreiche Anlageoptionen an. Für die meisten Kunden sind sichere Geldanlagen die beste Wahl. Das TARGOBANK Festgeld gehört in diese Kategorie, denn der Anleger profitiert von diversen Einlagensicherungen, so dass ein Verlust extrem unwahrscheinlich ist. Festgeld ist für Privatkunden interessant, die für einen kurzen Zeitraum Geld anlegen möchten.

Von den TARGOBANK Zinsen profitieren

  • Tagesgeld nutzen
  • Festgeld nutzen
  • Junior-Sparkonto anlegen

Tagesgeld und Festgeld sind für kurz- und mittelfristige Geldanlagen die beste Wahl. Tagesgeld es immer nur dann interessant, wenn das Geld jederzeit verfügbar sein muss. Festgeld bringt aber höhere Zinsen, so dass diese Option in vielen Fällen besser ist. Wer bei der TARGOBANK Zinsen kassieren möchte, kann allerdings auch ein Junior-Sparkonto für den Nachwuchs anlegen. Das gute alte Sparbuch hat längst ausgedient, denn Tagesgeld und Festgeld bringen deutlich höhere Zinsen.

Das TARGOBANK Junior-Sparkonto nutzen

Das TARGOBANK Junior-Sparkonto ist ein Anlageinstrument für Eltern, die für den Nachwuchs Geld ansparen möchten. Aber auch den Nachwuchs selbst kann auf das Junior-Sparkonto einzahlen. Es gibt keine feste Summe, die vorgeschrieben ist. Aber es ist sinnvoll, monatlich einen festen Betrag per Lastschrift oder Dauerauftrag auf das Junior-Sparkonto einzuzahlen. Die Zinsen sind vor allem bei kleinen und mittleren Beträgen deutlich höher als bei vergleichbaren Anlageprodukten. Wenn die Eltern das TARGOBANK Festgeld nutzen und die Kinder ein Junior-Sparkonto haben, ist das eine vernünftige Absicherung gegen den Inflationsverlust. Das Junior-Sparkonto steht allerdings nur dann zur Verfügung, wenn der Nachwuchs jünger als 18 Jahre ist.

Webseiten Vorschau: www.targobank.de