Zuletzt aktualisiert: 21.09.2020

Nicotinell Nikotinpflaster Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Philip Dähn
Nicotinell Nikotinpflaster befreien Sie von den gesundheitsschädlichen Lastern und nimmt Ihnen den Drang nach dem Nikotin. Diese Pflaster lassen sich 9 bis zu 12 Wochen nach dem Beenden des Rauchens einsetzen und erleichtern die Entzugserscheinungen maßgeblich lindern. Nicotinell Nikotinpflaster entwöhnen den Körper Schritt für Schritt vom Nikotin. Diese Pflaster werden morgens nach dem Duschen direkt auf die Haut geklebt und verbleiben dort für die nächsten 24 Stunden. Passend zur jeweiligen Phase der Entwöhnung gehen die Varianten leicht, mittel und stark auf die individuellen Bedürfnisse ein. Nicotinell bietet zudem Nikotinkaugummis, Lutschtabletten und das Kombi System an.
Jetzt www.shop-apotheke.com besuchen

Wie setzt sich die Nicotinell Nikotinpflaster Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Nicotinell Nikotinpflaster mit 3.7 von 5 bewertet. Basierend auf 64 Nicotinell Nikotinpflaster Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Nicotinell Nikotinpflaster Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Nicotinell Nikotinpflaster

1
Gastautor
Verifiziert
Tuesday, 6 May 2014
Mit dem Rauchen aufzuhören ist gar nicht so einfach und knapp 3 Jahre versuchte ich immer wieder von dem Glimmstängel loszukommen. Mein letzter Versuch wurde durch das Nicotinell Nikotinpflaster begleitet, welches das Rauchverlangen sowie die Entzugserscheinungen stoppen soll, indem es innerhalb 24 Stunden kontinuierlich Nikotin abgibt. Die Anwendung Das Anti-Raucherpflaster sollte erst dann zum Einsatz kommen, wenn der Raucher bereits von den Zigaretten los ist. Da am Morgen der beste Zeitpunkt ist um das Pflaster anzubringen, habe ich am Abend zuvor meine Letzte Zigarette geraucht und am nächsten Morgen mit den Nicotinell-Therapie begonnen. Das Anbringen ist ganz einfach: Die Schutzfolie muss entfernt und das Pflaster auf eine unbehaarte, trockene und saubere Hautstelle aufgeklebt werden. Am besten eignet sich der Oberarm, denn hier hält das Pflaster einfach am besten und wird durch die ständige Körperbewegung nicht allzu sehr beansprucht. Nach 24 Stunden ist es Zeit für ein Neues. Um Hautirritationen zu vermeiden sollte dieselbe Hautstelle laut Hersteller aber nicht sofort wieder beklebt werden. Ich habe dann einfach den anderen Oberarm genommen. Die Inhaltsstoffe beginnen sofort nach dem Aufkleben zu wirken und gehen direkt in den Blutkreislauf über. Meine Erfahrung Mein rauchfreier Tag war noch keine 2 Stunden alt, da machten sich schon die Nebenwirkungen von dem Pflaster bemerkbar und begannen an meiner Entschlossenheit zu rütteln. Das ständige Rauchverlagen ist mit und ohne unterstützende Hilfsmittel normal, doch bei dem Aufhörversuch im Zusammenhang mit den Anti-Raucher-Pflastern kamen noch Nebenerscheinungen wie trockener Mund, Schwindel, Schweißausbrüche sowie nachts Schlaflosigkeit hinzu. Ich hielt es knapp 2 Tage aus, dann riss ich mir das Pflaster wieder herunter und griff zur Zigarette. Heute, wo ich dennoch rauchfrei bin, kann ich sagen dass die Nebenwirkungen keine zusätzlichen Entzugserscheinungen waren, sondern tatsächlich durch das Pflaster aufgetreten sind, denn nachdem ich mich endgültig von der Zigarette befreite, kam es zu keinerlei solcher Problemen. Ich persönlich kann das Produkt also leider nicht empfehlen und daher auch keinen Stern vergeben.

Nicotinell Nikotinpflaster Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

3.7 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

medpex.de
27 Bewertungen
sanego.de
22 Bewertungen
amazon.de
9 Bewertungen
yopi.de
4 Bewertungen
apomio.de
1 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

3.7 / 5
Zum Anbieter