Zuletzt aktualisiert: 04.08.2020

WH Selfinvest Erfahrungen & Bewertungen 2020

Zu einem der weltweit populärsten Brokern gehört WH Selfinvest. WH Selfinvest Erfahrungen und Test zeigen: Bereits 1998 bietet WH Selfinvest seinen Kunden die Möglichkeit mit Finanzinstrumenten zu handeln und ist dabei durch zahlreiche Aufsichtsbehörden lizensiert. Mit Filialen in über sechs Ländern deckt WH Selfinvest ein großes Publikum ab. Bestechen kann WH Selfinvest unter anderem durch günstige Handelsoptionen sowie eine Software, die sich auch für professionelle Trader eignet. Doch auch unerfahrenen Tradern bietet WH Selfinvest durch ein umfassendes Schulungsangebot sowie einem kostenlosen Demokonto gute Möglichkeiten. Zu den angebotenen Finanzinstrumenten gehören unter anderem ETFs, CFDs, Forex sowie Aktien.
Jetzt www.whselfinvest.de besuchen

Wie setzt sich die WH Selfinvest Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde WH Selfinvest mit 4.2 von 5 bewertet. Basierend auf 1 WH Selfinvest Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren WH Selfinvest Bewertungen angesehen werden.

WH Selfinvest im Test - Note: Gut

WH Selfinvest (WHS) ist ein weltweit bekannter Broker, der sich unter anderem durch die günstige Kostenstruktur, eine professionelle Handelssoftware und das umfangreiche Bildungsprogramm auszeichnet. Seit 1998 ist WHS durch diverse strenge Aufsichtsbehörden lizenziert. Der international tätige Online-Broker ist in sechs Ländern mit Filialen vertreten. In den vergangenen Jahren konnte er sich wiederholt Auszeichnungen und Awards für sein Angebot sichern. Trader finden bei WH Selfinvest eine breite Palette an Finanzprodukten, darunter Aktien, Forex, ETFs und CFDs. Nicht zuletzt bietet der Broker seinen Kunden ein kostenloses Demokonto, über das sie sich einen ersten Eindruck vom Handelsangebot verschaffen können.

Die wichtigsten Fakten über WH Selfinvest

  • Regulierung durch renommierte Aufsichtsbehörden weltweit
  • Umfangreiches Handelsangebot (Aktien, ETFs, Optionen und mehr)
  • Handel an mehr als 120 Börsenplätzen in 26 Ländern
  • Diverse Handelsplattformen (NanoTrader, TWS, Agena, NinjaTrader und weitere)
  • Niedrige Kommissionen
  • Kompetenter, gut erreichbarer Kundensupport
  • Kostenlose Bildungsmöglichkeiten und Demokonto

Handelsangebot: Breite Palette an Finanzprodukten

Trader können bei WH Selfinvest Erfahrungen mit dem Handel zahlreicher Finanzprodukte machen. Derzeit erstreckt sich das Angebot auf folgende Produkte:

  • Aktien
  • Forex
  • CFDs
  • Futures
  • Optionen
  • Optionsscheine
  • ETFs
  • Zertifikate

Der Aktienhandel wird gemeinsam mit Interactive Brokers durchgeführt. Im Bereich der Differenzkontrakte bietet WHS über 5.000 CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Obligationen und Metalle an. Darüber hinaus stehen über 65 Währungspaare sowie mehr als 2.000 Optionen und Futures zur Verfügung.

Börsen und Handelsplätze

WH Selfinvest ermöglicht den weltweiten Aktienhandel, an Börsen in Europa, Nordamerika, Asien und Australien.

Handelskonditionen: Niedrige Kommissionen

Der Broker zeichnet sich insbesondere durch niedrige Kommissionen und die fairen WH Selfinvest Spreads (Marktspread) aus. Aktien und ETFs (in Euro) können für 0,09 Prozent Kommission gekauft werden (3,95 Euro Minimum, 99 Euro Maximum).

Viele Services bietet WHS kostenlos an. So sind zum Beispiel Telefonorders ohne zusätzliche Kosten durchführbar. Auch die Eröffnung und Schließung des Handelskontos, das Ändern oder Löschen einer Order oder verzögerte Marktdaten sind kostenfreie Dienstleistungen.

WH Selfinvest verlangt eine Mindesteinzahlung von 2.500 Euro. Die Einstiegshürden sind damit nicht unbedingt gering. Jedoch ist bei den verfügbaren Handelsangeboten somit auch ausreichendes Kapital vorhanden. Scalping ist bei WHS erlaubt. Zu beachten ist außerdem, dass der Broker eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 10 US-Dollar verlangt, wenn die Summe der monatlichen Kommissionen 0,00 US-Dollar beträgt.

WH Selfinvest Gebühren

Depot: Einfache und schnelle Kontoeröffnung

Die WH Selfinvest Anmeldung gestaltet sich unkompliziert und läuft vor allem sicher ab. Um sich bei dem Broker zu registrieren, füllt der Trader das entsprechende Online-Eröffnungsformular auf der Webseite aus, indem er seine persönlichen Daten einträgt. Nach einer nochmaligen Überprüfung kann er das Formular online an den Broker schicken.

WHS ist dazu verpflichtet, die Kontoeröffnung zu verifizieren. Der Kunde muss deshalb zur Prüfung noch eine Kopie seines Personalausweises hochladen. Nach erfolgreicher Identitätsprüfung erhält der Trader alle Daten, die er für seinen WH Selfinvest Login braucht. Sodann kann er Geld auf sein Handelskonto überweisen und erste Positionen eröffnen.

WH Selfinvest Depot

Handelsplattform/Software: MetaTrader 4 und NanoTrader

WH Selfinvest bietet zwei starke Handelsplattformen an,

  • den MetaTrader 4 und
  • den NanoTrader.

Der MT4 ist vor allem für die zahlreichen Analyse-Tools und Expert Advisors bekannt, die die Plattform so beliebt macht. Der Broker bewirbt aber vor allem den NanoTrader, der als Free-Version und als Full-Version zur Verfügung steht. Unterstützt wird der Handel von CFDs, Forex und Futures. Wie der MetaTrader zählen auch hier der Umfang an Trading-Tools sowie die zahlreichen Statistiken und Indikatoren zu den größten Stärken.

Das „Group Trading“ stellt eine weitere Möglichkeit dar. Hierbei handeln Trader gemeinsam in Echtzeit in virtuellen Gruppen. Sie können sich austauschen und die Trades von anderen bewerten.

Auch der mobile Handel ist bei WHS möglich. Dafür stellt der Broker den Kunden seine WH Selfinvest App für Android, iOS und Windows Phone kostenlos zur Verfügung.

Zahlungsmethoden: Nur Banküberweisung

Die Ein- und Auszahlungen schneiden im WH Selfinvest Test weniger gut ab, da sie jeweils kostenpflichtig sind. Zunächst ist es bei WHS nur möglich, per Überweisung Geld einzuzahlen, und dies ausschließlich von Konten, die auf den selben Namen lauten, wie der Account. Die Summe wird automatisch auf das Konto eingezahlt. Dem Kunden entstehen dabei Kosten in Höhe von 5,00 Euro.

Auszahlungen sind nur möglich, wenn der Kunde dem Broker einen schriftlichen Auftrag vorlegt. Für Auszahlungsbeträge bis 30.000 Euro belaufen sich die Kosten für den Kunden wiederum auf 5,00 Euro. Bei Auszahlungsbeträgen über 30.000 Euro verlangt WHS eine Auszahlungsgebühr von 0,10 Prozent, höchstens jedoch 50,00 Euro.

Usability: Übersichtliche, schlichte Webseite

WH Selfinvest zählt zu den älteren Brokern und das spiegelt sich auch im Onlineauftritt des Anbieters wider. Die Webseite lässt sich in deutscher und englischer Sprache anzeigen. Auf den ersten Blick wirkt sie etwas veraltet und eher schlicht. Letztendlich ist es aber wichtig, dass sich Interessierte und Kunden gut zurechtfinden, und dies ist bei WHS gegeben. Alle wichtigen Informationen sind auf den ersten Blick erkennbar. Vor allem die Option „Konto eröffnen“ ist gut sichtbar dargestellt. Über die Menüs Futures, CFD-Forex und Aktien gelangen die Seitenbesucher direkt zu den entsprechenden Produkten und Informationen.

Zusatzangebote: Großes Bildungsangebot, Demokonto

Wer das WH Selfinvest Demokonto nutzen möchte, um die Funktionen des NanoTraders zu testen, erhält einen kostenlosen Zugang, der allerdings auf 14 Tage beschränkt ist. Der Grund ist nach Aussage des Brokers darauf zurückzuführen, dass die Anzahl an Demokonten begrenzt ist.

Neben der Demo bietet der Broker im Vergleich zu anderen Anbietern wohl eines der umfangreichsten Angeboten an deutschsprachigen Webinaren. Wer keine Zeit für eine Teilnahme hat, findet die Veranstaltungen außerdem als Videos auf der Webseite. Daneben werden auch Live-Trading und Intensiv-Workshops angeboten, die teilweise jedoch mit Zusatzkosten verbunden sind.

Weitere Informationsmöglichkeiten finden sich im WHS Forum, in welchem zahlreiche Fragen rund um das Thema Trading beantwortet werden. Weiterhin existiert eine Trading-Bibliothek mit kostenlosen Videos und E-Books.

Support: Verschiedene Kontaktmöglichkeiten

Der Kundensupport von WHS ist auf unterschiedlichen Wegen erreichbar. Der deutschsprachige Kundenservice steht per Telefonnummer in der Zeit zwischen 8:00 und 22:00 Uhr zur Verfügung. Weitere Kontaktwege sind E-Mail (Kontaktformular) und Live-Chat. Neben der Kompetenz und der Reaktionszeit wird vor allem auch die Freundlichkeit der Servicemitarbeiter von WH Selfinvest von vielen Seiten gelobt.

Regulierung und Einlagensicherung

Bereits seit 1998 ist WH Selfinvest auf dem Markt aktiv. Seine Tätigkeit begann das Unternehmen in Luxemburg. Dort verfügt es über eine Börsenmakler-Lizenz, eine Vermögensverwalter-Lizenz und eine Kommissionärs-Lizenz . Die Filiale in Frankfurt am Main wird ferner durch die BaFin beaufsichtigt.

Die Kundenkonten werden getrennt von den unternehmenseigenen Konten geführt. Die Gelder von deutschen Kunden werden bei der Postbank verwahrt. Wie von der EU vorgeschrieben, ist der Broker außerdem Mitglied im Einlagensicherungsfonds. Somit sind die Gelder der Kunden im Insolvenzfall abgesichert.

Awards: Zahlreiche Auszeichnungen in den letzten Jahren

Alle WH Selfinvest Bewertungen werden auf der Webseite des Brokers aufgeführt. WHS konnte bereits zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen für sich verbuchen, wie zum Beispiel:

  • „Bester Broker“ sowie „Beste Orderausführung“ (CFD-Broker-Test von €uro am Sonntag, 07/2019)
  • „Bester Futures-Broker“ (Grand Prix de l‘Excellence, 04/2019)
  • „Nr. 1 Futures Broker“ und „Nr. 2 CFD Broker“ (BrokerWahl 04/2019)

Auch der Kundenservice von WHS wurde in der Vergangenheit immer wieder ausgezeichnet, zum Beispiel im Rahmen der Deutschland CFD- und FX-Studie von InvestmentTrends im Jahr 2019.

WH Selfinvest Awards

Fazit

WH Selfinvest hat sich seit der Gründung im Jahr 1998 zu einem serviceorientierten und professionellen Broker entwickelt. Das Produktsortiment ist umfangreich und die Gebühren größtenteils niedrig. Gute Preise erhalten bei diesem Anbieter vor allem Vieltrader. Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader stellt das abwechslungsreiche Lernmaterial eine wertvolle Hilfe dar. Diverse europäische Aufsichtsbehörden und etliche Auszeichnungen bescheinigen dem Broker eine seriöse und professionelle Arbeitsweise. An den Bedingungen für die Ein- und Auszahlungen könnte WHS noch arbeiten, sie sind nicht unbedingt komfortabel. Ansonsten ist WH Selfinvest ein empfehlenswerter Broker, den interessierte Trader über ein kostenloses Demokonto kennenlernen können.

Videos

WH Selfinvest Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen