Zuletzt aktualisiert: 13.08.2020

Swissquote Erfahrungen & Bewertungen 2020

Der Broker Swissquote (Swissquote Group Holding SA) gehört einer Schweizer Bankengruppe an, die sich auf Dienstleistungen rund um den Handel spezialisiert hat. Mit Hauptsitz in Gland, einer Stadt in der Schweiz, verfügt Swissquote über Aktien, die seit 2000 an der SIX Swiss Exchange gelistet sind. Durch zahlreiche weitere Niederlassungen nicht nur international, erreicht Swissquote auch Kunden aus anderen Ländern und verfügt damit über einen reichen Kundenstamm. Zum Angebot kann Swissquote unter anderem den Handel mit Devisen und Aktien zählen, wie Swissquote Erfahrungen und Test zeigen.
Jetzt www.swissquote.com besuchen

Wie setzt sich die Swissquote Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Swissquote mit 2.1 von 5 bewertet. Basierend auf 33 Swissquote Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Swissquote Bewertungen angesehen werden.

Swissquote im Test - Note: Gut

Im Folgenden kommen wir auf unsere Erfahrungen mit dem Broker Swissquote zu sprechen. Bei Swissquote handelt es sich um eine Bank und um den schweizerischen Marktführer im Bereich Online Trading. Daher wird das Unternehmen auch von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) reguliert. Die Besonderheit besteht bei Swissquote vor allem auch darin, dass man bei dem Broker mit echten Crypto Coins handeln kann und dafür eine eigene Wallet zur Verfügung gestellt bekommt. Wer möchte, kann allerdings ebenfalls mit zahlreichen Währungspaaren und CFD zu günstigen Handelskonditionen traden. Punkten kann der Broker dabei auch mit seinem großen Schulungsangebot und dem sehr guten Kundensupport.

Die wichtigsten Fakten über Swissquote

PRO

  • Traden bei einer renommierten schweizer Bank
  • Regulierung durch die Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA)
  • Großes Handelsangebot (Währungspaare und CFD)
  • Möglichkeit, mit echten Crypto Coins zu handeln (mit Swissquote Wallet)
  • Handelsplattformen: Advanced Trader und MetaTrader (4 und 5)
  • Kostenlose Einzahlungen
  • Sehr guter Kundensupport (auch telefonische Hotline)
  • Hilfreiche Schulungsangebote (Videos und Live Webinare)
  • Kostenloses Demokonto verfügbar

CONTRA

  • Unterscheidung zwischen Trading Konto und Forex Konto ist etwas verwirrend
  • Keine kostenlosen Auszahlungen

Handelsangebot: Bei Swissquote stehen einem sehr viele unterschiedliche Finanzprodukte zur Verfügung

Wir haben bei unserem Swissquote Test festgestellt, dass die Auswahl an handelbaren Finanzprodukten bei dem Broker vom gewählten Konto abhängt. Für die meisten Trader dürfte hierbei das „Forex Konto“ am interessantesten sein. Trotz des Namens stehen einem auf diesem Konto auch noch weitere Produkte außer Währungen für den CFD Handel zur Verfügung (insgesamt 130 Stück):

  • Devisenpaare (Forex)
  • Aktienindices
  • Rohstoffe
  • Obligationen

Daneben kann man bei Swissquote auch das „Trading Konto“ eröffnen. Hierauf kann man mit den folgenden Produkten handeln: Aktien, Warrants und Derivate, Options und Futures, Fonds, ETFs, Indizes, Forex, Rohstoffe, Obligationen und Kryptowährungen. Außerdem stehen einem bei dem Broker auch RoboAdvisors zur Verfügung.

Wie man sieht, kann man bei Swissquote mit sehr vielen verschiedenen Finanzprodukten handeln. Dies liegt auch daran, dass es sich bei Swissquote nicht nur um einen Broker, sondern auch um eine Bank handelt. Man kann bei Swissquote daher zum Beispiel auch Kreditkarten erhalten.

Swissquote bietet auch 5 Kryptowährungen für den Handel an

Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass man bei Swissquote auch mit den folgenden Crypto Coins handeln kann: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC). Anders als bei vielen anderen Brokern findet der Krypto Handel dabei nicht mit CFD, sondern mit echten Crypto Coins statt. Dazu stellt einem Swissquote auch eine eigene Crypto Wallet (digitale Brieftasche) zur Verfügung. Auf diese kann man auch Coins von anderen Wallets transferieren. Bekanntlich muss man Kryptowährungen nach dem Kauf in einer solchen Krypto Wallet aufbewahren. In der Vergangenheit ist es dabei leider immer wieder zu Hackerangriffen gekommen: Unbefugte Dritte versuchen hierbei, sich Zugriff auf die Coins zu verschaffen. Da es sich bei Swissquote um eine renommierte Schweizer Bank handelt, werden viele Trader ruhiger schlafen können, wenn sie wissen, dass sich ihre Kryptowährungen in der Schweiz befinden. Als Liquiditätslieferant nutzt Swissquote die große Crypto Börse Bitstamp.

Der Vorteil besteht bei Swissquote auch darin, dass man für den Krypto Handel sehr gute Handelsplattformen zur Verfügung gestellt bekommt. Dies ist leider erfahrungsgemäß bei vielen Crypto Börsen und digitalen Markplätzen nicht der Fall. So ist es gerade auch beim Trading mit Crypto Coins sehr wichtig, die Märkte gründlich zu analysieren. Die Plattformen von Swissquote bieten einem hierzu beispielsweise zahlreiche technische Indikatoren. Diese sind auch sehr nützlich, wenn es darum geht, gute Signale für profitable Trades zu erhalten. Insgesamt ist Swissquote daher auch für den Handel mit Kryptowährungen sehr zu empfehlen.

Swissquote Handelsangebot

Swissquote Erfahrungen mit den Handelskonditionen: Spreads ab 1,1 Pips verfügbar

Beim Forex Konto hat man bei Swissquote die Auswahl zwischen dem Standard, dem Premium und dem Prime Account. Die gute Nachricht lautet, dass die Kosten und Gebühren bei dem Broker insgesamt niedrig sind. Dazu einige Beispiele der variablen Swissquote Spreads auf dem Forex Standard Konto:

  • Währungspaar Euro / US Dollar: ab 1,7 Pips
  • Währungspaar Britisches Pfund / US Dollar: ab 2 Pips
  • Aktienindex DAX: ab 2,5 Punkten
  • Aktienindex NASDAQ: ab 2,2 Punkten
  • Edelmetall Gold: ab 28,6 Pips

Bei unserem Test konnten wir feststellen, dass die Spreads auf dem Premium Konto niedriger sind, als auf dem Standard Konto. So verringert sich beispielsweise der Spread beim Währungspaar Euro / US Dollar von 1,7 Pips auf 1,4 Pip. Wer für seine Strategie noch kleinere Spreads benötigt, sollte das Prime Konto nutzen. Denn in diesem Fall beginnen die Spreads bereits bei 1,1 Pips. Kommissionen werden auf allen drei Konten nicht erhoben.

Bei Swissquote erhält man auch beim Krypto Trading günstige Konditionen

Wer sich dafür entscheidet, bei Swissquote mit Kryptowährungen zu handeln, kann ebenfalls auf die folgenden Orderarten zurückgreifen: Market Order, Limit Order, Stop Buy Order und Stopp Loss Order. Auch beim Handel mit Crypto Coins sind die Kosten und Gebühren bei Swissquote niedrig. Daher kann man den Broker auch dann nutzen, wenn man aufgrund der gehandelten Strategie häufig Trades ausführen muss. Je größer das gehandelte Volumen an Kryptowährungen ausfällt, desto niedriger werden bei Swissquote die Gebühren:

  • 5 bis 10.000 CHF: 1 %
  • 10.001 bis 50.000 CHF: 0,75 %
  • 50.001 bis 500.000 CHF: 0,50 %

Die Gebühren gelten für die Crypto Coins Bitcoin, Bitcoin Cash, Ether, Litecoin und Ripple. Hierbei gelten auch die folgenden weiteren Konditionen: Keine Depotgebühren, keine Stempelabgabe und keine Börsenumsatzsteuer. Beachten sollte man auch die Gebühren, die bei der Nutzung der Crypto Wallet von Swissquote entstehen. So betragen die Abhebungsgebühren 10 US Dollar. Dies gilt auch für Einzahlungen, es sei denn der Betrag überschreitet den Wert von 500 US Dollar.

Für unseren Test haben wir uns auch die verschiedenen Hebel von Swissquote genauer angesehen. Die Hebelhöhe hängt dabei vom gehandelten Produkt ab:

  • Währungspaare 1: 30
  • Aktienindices 1 : 20
  • Rohstoffe 1 : 10
  • Einzelne Aktien 1 : 5
  • Kryptowährungen: Kein Hebel verfügbar

Da der Handel bei Swissquote mit echten Crypto Coins stattfindet, kann man bei diesem Finanzinstrument keinen Hebel nutzen. Aufgrund der mitunter sehr starken Kursbewegungen bei den Kryptowährungen ist es aber in der Regel ohnehin nicht erforderlich, einen Hebel einzusetzen.

Swissquote Bewertungen der Konten & Accounts: Mehrere Handelskonten verfügbar

Für den Handel mit Währungspaaren (Forex), CFD und Kryptowährungen kann man bei Swissquote die folgenden Accounts nutzen:

  • Demokonto (mit virtuellem Guthaben)
  • Forex Konto (in den Varianten Standard, Premium und Prime)
  • Trading Konto (ermöglicht auch den Handel mit Kryptowährungen)

Wie bereits angesprochen, unterscheiden sich die drei Varianten vor allem in der Höhe der Spreads. Außerdem benötigt man jeweils eine andere Mindesteinzahlung:

  • Forex Standard Konto: 1.000 US Dollar
  • Forex Premium Konto: 10.000 US Dollar
  • Forex Prime Konto: 50.000 US Dollar

Außerdem bietet Swissquote das Forex Konto auch noch als Konto für professionelle Kunden an. Auf diesem Konto können die Handelsbedingungen individuell ausgehandelt werden. Allerdings richtet sich dieses Angebot unseren Erfahrungen nach nicht an Privatanleger.

Um bei Swissquote ein Handelskonto zu eröffnen, muss man auf der Website rechts oben auf den orangen Button „Ihr Konto eröffnen“ klicken. Insgesamt gestaltet sich die Kontoeröffnung erfreulicherweise unkompliziert und schnell.

Unsere Swissquote Erfahrungen mit der Handelsplattform: Advanced Trader und MetaTrader (mit Erweiterungen)

Bei unserem Test konnten wir feststellen, dass man bei Swissquote die folgenden Handelsplattformen kostenfrei für das Trading nutzen kann:

  • Advanced Trader (über den Web Browser nutzbar)
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • MetaTrader Master Edition
  • Autochartist

Beim Advanced Trader handelt es sich um eine von Swissquote selbst entwickelte Trading Plattform. Diese eignet sich sehr gut für die technische Analyse und verfügt über 17 Indikatoren (zum Beispiel MACD, Stochastic und RSI). Zudem kann man auch den beliebten MetaTrader in der Version 4 und 5 nutzen. Hierbei stellt einem Swissquote auch die nützliche Erweiterung „Master Edition“ zur Verfügung, welche dem MetaTrader 17 neue Indikatoren hinzufügt. Der MetaTrader verfügt von Haus aus bereits über mehr als 30 technische Indikatoren. Beim Autochartist handelt es sich hingegen um einen Marktscanner, welcher beispielsweise bestimmte Chartmuster erkennt. Dies kann einem als Trader erfahrungsgemäß viel Arbeit abnehmen. Zudem stellt einem Swissquote auch Apps für das mobile Trading zur Verfügung.

Swissquote Handelsplattformen

Swissquote Erfahrungen mit den Zahlungsmethoden: Der Broker bietet kostenlose Einzahlungen

Während unseres Tests haben wir festgestellt, dass man bei Swissquote die nachfolgend genannten Zahlungsmethoden angeboten bekommt:

  • Überweisungen
  • Kreditkarten (Visa und MasterCard)

Die Überweisungen erfolgen dabei kostenfrei und benötigen in der Regel einen Arbeitstag. Nutzt man hingegen eine Kreditkarte, so werden 2,2 % Gebühren erhoben (es sei denn, man nutzt eine Visa oder MasterCard von Swissquote). Die Transaktionen laufen auf diese Weise sehr schnell ab (maximal 2 Stunden).

Bei Auszahlungen wird hingegen in jedem Fall eine Gebühr fällig. Diese beträgt bei Überweisungen innerhalb der Schweiz 2 € bzw. CHF. Außerhalb der Schweiz werden hingegen 25 € bzw. CHF fällig. Für Express Zahlungen stellt einem der Broker 5 CHF in Rechnung. Auch manuelle Aufträge per Brief, Fax, E-Mail, usw. kosten 15 CHF extra. Insgesamt ist es schade, dass einem Swissquote keine Möglichkeit bietet, sich kostenlos Geld auszahlen zu lassen.

Usability der Swissquote Website: Sehr gut strukturiert und alle relevanten Information schnell auffindbar

Die Website von Swissquote ist sehr übersichtlich gestaltet. So beinhaltet das Navigationsmenü am oberen die folgenden Punkte:

  • Startseite
  • Unternehmen
  • Märkte & Kurse
  • Trading (Informationen über das Trading Konto)
  • Forex (Informationen über das Forex Konto)
  • Robo-Advisory
  • Kreditlösungen
  • Institutionelle Services
  • Swissquote Login

Der Bereich „Forex“ gliedert sich in die folgenden Punkte auf: Märkte, Plattformen, Kunden, Preise, Forex-Weiterbildung, Ressourcen und Kontakt. Wie man sieht, verfügt das Internetangebot von Swissquote über sehr viele Inhalte. Wir bewerten es sehr positiv, dass man bei dem Broker die Möglichkeit hat, sich sehr gründlich über das Handelsangebot, die Konditionen und die Plattformen zu informieren. Denn gerade dies zeichnet einen seriösen und kundenfreundlichen Anbieter aus. Außerdem ist es hilfreich, dass die Website auf Deutsch zur Verfügung steht. Bei unserem Test haben wir außerdem festgestellt, dass sich die Seite sehr gut auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets bedienen lässt.

Swissquote Bewertungen der Zusatzangebote: Großes Schulungsangebot, Marktanalysen und gratis Demokonto

Swissquote unterstützt seine Kunden dabei, das Trading zu erlernen und ihr Wissen in Bezug auf den Börsenhandel zu vergrößern. Dafür kann man u. a. die folgenden Schulungsmaterialien nutzen:

  • Lernzentrum
  • Webinare

Im Lernzentrum erhält man Zugriff auf zahlreiche Videos. Beispiele hierfür sind: Einführung in Forex, Einführung in CFDs, Technische Analyse, Fundamentale Analyse, Risikomanagement, MetaTrader 5 und Advanced Trader. Außerdem bietet Swissquote seinen Kunden regelmäßig Live Webinare an. Nützlich sind in diesem Zusammenhang beispielsweise die Marktausblicke. Überhaupt sollte man als Trader auch die zahlreichen Marktanalysen von Swissquote nutzen.

Um den Broker ohne Risiko zu testen, besteht die Möglichkeit, ein kostenloses Swissquote Demokonto zu eröffnen. Bereits auf diesem Konto erhält man echte Kurse zur Verfügung gestellt, um damit das Trading realitätsnah simulieren zu können. Der Handel findet allerdings nicht mit echten Geld statt. Vielmehr bekommt man von Swissquote ein virtuelles Guthaben von bis zu 100.000 US Dollar bereitgestellt.

Swissquote Zusatzangebote

Unsere Swissquote Erfahrungen mit dem Support: Mitarbeiter auch per telefonischer Hotline erreichbar

Um den Kundensupport von Swissquote zu kontaktieren, kann man die folgenden Kommunikationskanäle nutzen:

  • Deutsche Hotline (+41 44 825 87 77)
  • E-Mail ([email protected])
  • Kontaktformular
  • Live Chat

Es spricht für Swissquote, dass man die Mitarbeiter des Supports auch per telefonischer Hotline erreichen kann. Denn mittlerweile verzichten immer mehr Anbieter auf diesen Service, um dadurch die Kosten zu reduzieren. Allerdings sollte man bedenken, dass es sich dabei um eine Telefonnummer in der Schweiz handelt (dadurch können höhere Kosten entstehen).

Auch per E-Mail und Kontaktformular erhält man regelmäßig schnelle Antworten auf seine Fragen. Die Mitarbeiter von Swissquote sind dabei kompetent und nett. Den Support kann man von montags bis freitags zwischen 8:00 Uhr und 22:00 Uhr erreichen. Außerdem hat man bei dem Broker die Möglichkeit, eine große FAQ Datenbank (häufig gestellte Fragen) zu nutzen. Insgesamt verfügt Swissquote damit über einen sehr guten Kundensupport.

Regulierung und Einlagensicherung: Aufsicht und Regulierung durch die schweizerische FINMA

Die Swissquote Group Holding SA ist eine Schweizer Bankengruppe, die im Jahr 1999 gegründet wurde. Das Unternehmen ist vor allem sehr erfolgreich, was das Online Trading in der Schweiz betrifft. Die Bankengruppe ist außerdem an der Schweizer Börse (SIX Swiss Exchange) gelistet. Der Umsatz des Unternehmens betrug im Jahr 2018 über 200 Millionen CHF. Die Swissquote Group Holding SA konnte in den vergangenen Jahren immer weiter wachsen und verfügt mittlerweile über mehr als 340.000 Kunden weltweit. Die Swissquote Bank AG verfügt über eine Banklizenz, welche durch die Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) erteilt wurde. Auch die Regulierung findet daher laut unserem Swissquote Test durch die FINMA statt. Außerdem ist das Unternehmen Mitglied der Schweizerischen Bankiervereinigung. Die Kundengelder werden getrennt vom sonstigen Vermögen des Unternehmens verwahrt. Die Einlagen der Kunden werden bis zu einem Betrag von 100.000 CHF abgesichert.

Auszeichnungen & Awards: Swissquote wurde bereits häufiger ausgezeichnet

Swissquote ist vor allem auch als Sponsor des englischen Fußballklubs Manchester United bekannt. Im Jahr 2016 erhielt das Unternehmen den renommierten Thomson Reuters Lipper Fund Award. Beim Forex-Investment-Gipfel 2015 in China wurde Swissquote außerdem als „Beste Bank für Online-Trading“ ausgezeichnet. Insgesamt sind daher die Swissquote Bewertungen sehr positiv. Der Reiz des Brokers besteht vor allem darin, dass man bei einer renommierten Schweizer Bank traden kann. Wie gezeigt, kann man dabei sogar mit Kryptowährungen handeln. Der Broker stellt einem hierfür eine eigene Wallet zur Verfügung. Punkten kann Swissquote auch regelmäßig mit seinen Handelsplattformen und seinem sehr guten Kundensupport. Dazu kommt das sehr reichhaltige Handelsangebot. Bemängelt wird teilweise, dass der Broker keine Möglichkeit anbietet, um sich kostenlos Geld von seinem Handelskonto auszahlen zu lassen. Sehr positiv schneidet hingegen der sehr gut erreichbare Kundensupport von Swissquote ab.

Fazit

Insgesamt handelt es sich bei Swissquote um einen sehr guten Broker. Überzeugen kann dabei vor allem das große Handelsangebot. Die Besonderheit besteht vor allem auch darin, dass man bei Swissquote mit echten Crypto Coins handeln kann. Die Handelskonditionen sind hierbei auch beim Trading mit Währungspaaren und CFD gut. Positiv zu werten ist außerdem die Auswahl an verfügbaren Handelsplattformen. Des Weiteren haben uns in unserem Test die Schulungsangebote und der Kundensupport des Brokers sehr gut gefallen. Die Swissquote Anmeldung für ein kostenloses Demokonto erfolgt in nur wenigen Schritten.

Videos

Swissquote Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Gut

2.1 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

de.trustpilot.com
32 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Gut

2.1 / 5
Zum Anbieter