Zuletzt aktualisiert: 13.07.2020

SHOPAMAN Erfahrungen & Bewertungen 2020

Weil Frauen so gerne shoppen gehen, können sich Frauen bei SHOPAMAN jetzt auch einen Mann nach ihren Vorstellungen „shoppen“ bzw. angeln. SHOPAMAN ist eine moderne Partnervermittlung für emanzipierte Damen, die gerne den ersten Schritt machen. So ist das Konzept von SHOPAMAN so ausgelegt, das die Frau sucht und der Mann sich einfach mal von der Damenwelt finden lässt. Damit Frau auch Ihren passenden Mann angeln kann, sollten sich natürlich auch zahlreiche Männer bei SHOPAMAN registrieren, die sich für den „Einkaufsbummel“ der etwas anderen Art gerne zur Verfügung stellen. Achtung: SHOPaMAN existiert nicht mehr, daher verweisen wir Sie auf eDarling.de. Der nachfolgende Testbericht wird nicht mehr aktualisiert.
Jetzt www.edarling.de besuchen

Wie setzt sich die SHOPAMAN Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde SHOPAMAN mit 2.9 von 5 bewertet. Basierend auf 8 SHOPAMAN Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren SHOPAMAN Bewertungen angesehen werden.

SHOPAMAN im Test - Note: Gut

Als Seite für Frauen, die den passenden Mann zur Handtasche suchen, beschreibt sich das Online-Partnerportal SHOPAMAN. Tatsächlich haben Männer in dem Portal wenig zu sagen, oder besser gesagt nur dann, wenn sie von einer Frau ausgewählt wurden. Denn andere Mitglieder ansprechen dürfen ausschließlich Frauen. Männer müssen sich aber shoppen lassen, können Frauen aber „anlächeln“ und damit auf sich aufmerksam machen. Ganz passt das Bild vom Männer kaufen aber nicht, denn bezahlen müssen ausschließlich männliche Nutzer, für Frauen ist der Dienst immer kostenfrei. Hinter SHOPAMAN steht die BerlinerAffinitas GmbH, die auch eDarling betreibt.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Nur Frauen können aktiv andere Nutzer auswählen
  • Für Frauen kostenlos
  • Für Männer nur eingeschränkte kostenfreie Version
  • S.P.I.N.-Kodex

Das Konzept: Männer als Ware

Die Partnerwahl funktioniert bei SHOPAMAN ein bisschen wie bei vielen Vogelarten: Die Männer müssen sich darstellen und die Frauen wählen schließlich einen oder mehrere aus den Angeboten aus. Dazu legen sie den entsprechenden Mann einfach in den Einkaufswagen. Erst dann kann der mit einer Frau Kontakt aufnehmen. Allerdings können Männer sich Frauen vorstellen, wenn sie eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen haben. Frauen müssen dagegen generell nichts bezahlen.

Das Anmelden: Foto ist Pflicht

Auch wenn bei SHOPAMAN Damenwahl herrscht, müssen auch die Frauen etwas von sich preisgeben. Ohne Profilfoto können beide Geschlechter den Dienst nicht nutzen. Auch einige Angaben rund um die Person müssen sein, beispielsweise zum Aussehen wie Haar- und Augenfarbe oder Körperfigur, aber auch zum Beruf, zum Kleidungsstil und zu Gewohnheiten wie dem Rauchen, dem Alkoholgenuss oder der Ernährung. Sind sie eher ein Hipster oder ein Hippie und was machen sie beruflich? Geschlechtsspezifisch sind die Extras, den Dreitagebart gibt es natürlich nur bei Männern. Daneben kann man sich präsentieren, indem eine oder mehrere der vielen Lieblingslisten ausgefüllt werden, beispielweise die Top5 Orte oder Top5 Filme.

SHOPAMAN für Frauen: Bequem und kostenfrei

Suchen können die Frauen ihren Traummann nach verschiedenen Kriterien wie dem Alter, dem Wohnort, der Größe oder einem selbstgewählten Stichwort. Wem das nicht reicht, der kann in der erweiterten Suche auch noch nach mehr Kriterien suchen. Aus der Auswahlliste lassen sich dann einzelne Profile genauer unter die Lupe nehmen – und gegebenenfalls in den Einkaufswagen legen. Nur wenn ein Mann ausgewählt wurde, kann er mit der Frau Kontakt aufnehmen.

SHOPAMAN für Männer: Eingeschränkt und oft kostenpflichtig

Männer können Frauen zwar nicht ohne weiteres schreiben, aber sie können bestimmte Frauen auswählen und auf sich aufmerksam machen, bei SHOPAMAN nennt man das anlächeln.Im Vergleich zu den Frauen ist die Kontaktaufnahme aber deutlich eingeschränkt, das gilt erst recht, wenn man nur eine kostenlose Basismitgliedschaft abgeschlossen hat. Außerdem landen nicht zahlende Männer bei der Suche weiter hinten als ihre Geschlechtsgenossen, die Premiummitglieder sind, bei SHOPAMAN als Luxusgüter bezeichnet.

Vertrauenswürdigkeit: TÜV geprüft

SHOPAMAN ist vom TÜV Süd geprüft, außerdem verspricht das Unternehmen, jedes Profil zu prüfen. Das Unternehmen hat den SPIN-Kodex für seriöse Partnersuche im Netz akzeptiert. Es verpflichtet sich damit zum transparenten und fairen Umgang mit den Kunden. Außerdem gibt es beim Bundesverband Digitale Wirtschaft eine zentrale Beschwerdestelle für alle Partnerbörsen, an die sich unzufriedene Nutzer wenden können.

Bezahlung: Gut mit Einschränkungen

Gezahlt werden kann mit Kreditkarte, PayPal oder per Bankeinzug. Neben VISA und MasterCard akzeptiert SHOPAMAN auch American Express. Weniger gut ist, dass Männern sehr offensiv die kostenpflichtige Mitgliedschaft aufgedrängt wird. Melden Sie sich an, öffnet sich ein Fenster, in dem nur drei verschiedene kostenpflichtige Möglichkeiten zur Auswahl stehen, die kostenlose Basismitgliedschaft lässt sich nicht wählen. Wer die möchte, muss das Fenster wegklicken und kann dann im Anmeldevorgang einfach weitermachen. Doch das wird nicht klar, auf den ersten Blick sieht es aus, als müsste jeder Mann eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen.

Die Kündigung: Schwergemacht

Zur Auswahl stehen Mitgliedschaften mit einer Laufzeit von einem, drei und sechs Monaten, wobei die Kosten mit längeren Kündigungsfristen deutlich sinken. Auch hier ist die Struktur aber missverständlich, denn wer eine Mitgliedschaft für einen Monat abschließt, bucht eigentlich eine Dauermitgliedschaft mit monatlicher Kündigungsfrist. Denn alle kostenpflichtigen Angebote verlängern sich automatisch, wenn sie nicht gekündigt werden. Hier macht es SHOPAMAN seinen Kunden unnötig schwer, denn während sich die kostenlose Mitgliedschaft sehr gut im Kundenmenü kündigen lässt, müssen kostenpflichtige Angebote schriftlich abbestellt werden. Gut immerhin: eine E-Mail reicht aus.

Fazit

Eigentlich müsste man für SHOPAMAN zwei Noten vergeben, eine für Männer und eine für Frauen. Denn die Idee ist witzig und schön umgesetzt, über den Hinweis auf „versandkostenfrei Lieferung“ muss man einfach schmunzeln. Für Frauen verdient der Anbieter deshalb ein sehr gut, für Männer ist er dagegen mindestens zwei Notenstufen schlechter. Das liegt daran, dass SHOPAMAN sie zum Abschluss einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft drängt und die kostenfreie an manchen Stellen gut versteckt. Auch die Kündigung wird schwer gemacht und die vermeintlich einmonatige Mitgliedschaft verlängert sich automatisch. Trotzdem gibt es auf der Plattform keinen Frauenüberschuss, das Geschlechterverhältnis ist einigermaßen ausgeglichen. Deshalb bekommt SHOPAMAN insgesamt nur die Testnote Gut.

Ratgeber

SHOPAMAN kostenlos: Welche Kosten entstehen für Mann und Frau?

Online-Dating hat Hochkonjunktur. Es gibt inzwischen sehr viele entsprechende Portale. Zeit also, mal etwas anderes zu machen. So entstand die Idee zu SHOPAMAN. In humorvoller...

SHOPAMAN kündigen: Fristen und Bestimmungen für Kündigung

Früher oder später wollen viele Mitglieder ihr Datingprofil wieder löschen. Sei es, weil der Traumpartner gefunden wurde, oder weil man sich nicht länger wohlfühlt in der...

SHOPAMAN App: Funktionen der App für Android und iPhone

Nahezu jeder Webshop und jedes Portal, das auf sich hält, bietet eine App an. SHOPAMAN macht hier keine Ausnahme, mit einem kleinen Unterschied allerdings. Die Android-App st...

Erfahrungen mit SHOPAMAN

7
MadameE
Verifiziert
Wednesday, 22 April 2015
Bis jetzt den Wenigsten Erfolg, und die meiste Arbeit; konnte kein Profilfoto laden, das der Webseite angenehm war, selbst bei anspruchsvollen Webseiten, funktionieren meine Bilder. Männer bekommen Kredits, je mehr sie uns anschreiben, und Likes vergeben, ohne jedoch Interesse haben zu müssen, denn sie bekommen ja Kredits dafür. Deshalb kommen auch die meisten ohne Bezahlung aus. Viele Männer die nur Handies angeben, damit sie nicht kontrollierbar sind. Diese sind dann auch meist gebunden. Habe keine vernünftigen Kontakte bisher gehabt. Leider warten viele Männer noch auf meine Antwort, die ich leider nicht wegsenden kann, und von bestehenden Kontakten, die erhaltenen Daten nicht aufrufen kann. Die Männer sollten sich da mal beschweren, wenn sie keine Antwort erhalten und ein Bild nicht erscheint, dann liegt das nämlich daran. Warum dürfen Frauen nicht anonym bleiben, der Mann jedoch?? Ich denke bei Frauen ist das oft sinnvoll, insbesondre wenn man in einer Kleinstadt oder in der Provinz wohnt, oder zugezogen ist, wie das bei mir der Fall ist. Man könnte bei mir leicht meine Adresse ausfindig machen, wenn ich den Wohnort angebe. Ohne Foto jedoch kann ich keine Profile lesen, nicht antworten und auch die Mails nicht lesen . Männer dürfen auch ohne Fotos auf der Webseite sein und agieren. Alte Nachrichten werden zwar nicht gelöscht, aber sind somit auch nicht mehr lesbar, wenn die Fotos wie bis jetzt wieder abgelehnt werden, weil sie deren techn. Anforderungen nicht genehm is.t Eine Hilfe bei der Fotoveröffentlichung erhält man leider auch nicht, Habe sie im Anhang dem Kundendienst mehrfach gesandt ohne Erfolg und Antwort darauf zu bekommen.
Gastautor
Verifiziert
Wednesday, 4 February 2015
Aus männlicher Sicht kann ich dem Portal eigentlich nur gute Bewertungen geben. Zwar ist sicherlich das eine oder andere Verbesserungswürdig, wie z.B. die begrenzte Länge der Nachrichten, die man verschicken kann oder die schauderhafte Aufmachung der App, aber das sind eher Nebensächlichkeiten. Das frustrierende für die meisten Männer bei Singlebörsen ist, dass oftmals die Frauen erwarten angeschrieben zu werden. Da man als Mann natürlich dabei einen möglichst positiven Eindruck hinterlassen möchte, sollte man sich bei diesem Anschreiben auch entsprechend Mühe geben. Wie es aber im Leben nunmal so ist, wird Mann niemals der Traumtyp aller Frauen sein können, so dass man letztlich jede Menge Arbeit in Anschreiben investiert, die dann doch nur ignoriert oder in der Fülle zahlreicher anderer Kontaktanfragen untergehen. Dadurch das Mann in den Warenkorb gepackt wird, bekommt er zumindest schonmal das Signal, dass die "Käuferin" an einer Kontaktaufnahme interessiert ist. Meine persönliche Bilanz nach gerade einmal einem Monat ist daher auch wirklich phänomenal! Da es mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist, ein vernünftiges und INDIVIDUELLES erstes Anschreiben aufzusetzen, hat man so die Möglichkeit, mit einer Vielzahl an Frauen ins Gespräch zu kommen. Wurden bei anderen Portalen rund 80 % meiner Anschreiben ignoriert, haben bei ShopAMan nahezu alle von mir angeschriebenen Frauen auch entsprechend reagiert und zurückgeschrieben. Ich habe verschiedene Berichte von Männern gehört, die sich beschweren, dass ihnen auch bei ShopAMan nicht geantwortet wird. Dazu kann ich eigentlich nur sagen, dass man natürlich auch bei diesem Portal respektvoll und vor allem auch individuell die Frauen anschreiben sollte. Wenn die Frau einen in den Warenkorb legt, signalisiert sie nur, dass sie interessiert wäre mehr zu erfahren. Hierauf mit einem einfachen platten "Hi!" oder "Du bist aber hübsch" zu antworten vernichtet im Prinzip den gerade erst gemachten positiven ersten Eindruck. Also liebe Geschlechtsgenossen: durch dieses Portal wird Euch nur insoweit Arbeit abgenommen, als ihr jetzt zumindest schonmal eine Ahnung habt, wer an Euch interessiert sein könnte. Nach wie vor möchten aber auch hier die Frauen "erobert" werden ... und das funktioniert nicht mit platten Sprüchen, zumal - anders als in einem Club oder einer Disko - die meisten Frauen wenn sie Eure Mails lesen, keinen im Tee haben!
Gabriele Thomssen
Verifiziert
Tuesday, 3 February 2015
Erstmal ein guter Einstieg für Frauen. Es wird ein sehr schönes Profil aufgebaut und auch das Regal, in dem die Männer stehen, ist witzig und nett hergerichtet. Zunächst denkt man auch "wow wie toll" ein super Angebot und tolle Männer. Nach einiger Zeit stellt sich heraus, dass diese netten und tollen Männer, die in den Einkaufskorb möchten, irgendwie dort sitzenbleiben und überhaupt nichts tun. Allenfalls erhält man mal ein "gefällt mir" bei den Fotos. Aber ein richtiges Anschreiben bekam ich von insgesamt 7 Männern von ca. 1000, die in meinem Einkaufswagen WOLLTEN über die Zeit gesehen. Diese Herren waren dann aber auch noch alle ca. 400 - 800 km entfernt. Es wurde von Woche zu Woche langweiliger, da kaum noch einer vorbeikam. Die Herren, die man sich selbst aussuchte, machten auch wenig Anstalten, sich zu melden. Es mag sein, dass es an dem Bezahlungsystem liegt. Für Frauen ist es wirklich nicht teuer. Für 1,99 Euro kann man eine Menge schreiben und antworten. Alles in allem ein merkwürdiges Konzept. Vielleicht gehen gerade passive Männer in eine solche Börse, die gefunden werden wollen und möglichst wenig bezahlen möchten. Ich finde da andere Börsen spannender.

SHOPAMAN Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Gut

2.9 / 5
Zum Anbieter

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Gut

2.9 / 5
Zum Anbieter