Erfahrungen.com durchsuchen

Rogaine Erfahrungen & Bewertungen 2019

Rogaine Logo

ø 4.1 von 5 Sternen

Erfahrungen mit Rogaine (1)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Samstag, 17. Mai 2014

    Was gibt es Schlimmeres für eine Frau, als immer dünneres und fusseligeres Haar zu bekommen? Bei allen anderen Sachen, die das Äußere betreffen kann man durch Sport, Diät oder Make Up nachhelfen, aber bei Haarverlust steht man ganz schön alleine und verzweifelt da.
    Wenn also das tägliche Kämmen und Haare waschen zum Graus wird, wenn der Abfluss jeden Tag mit den eigenen Haaren verstopft ist und man merkt, bald wird es Zeit, einen Perückenmacher aufzusuchen, dann muss etwas geschehen.
    Nachdem mein Mann auch immer schütteres Haar bekam, startete ich eine Suche im Internet nach Produkten, die endlich auch halten sollten, was sie versprachen, denn wirkungslose Cremes und Wässerchen und auch Kapseln hatten wir schon zur genüge ausprobiert.

    Und so stieß ich auf die Internetseite von rogaine.com und las mir alles in Ruhe durch. Sicher, ich war ein wenig skeptisch und daher durchforstete ich das Internet nach Erfahrungsberichten.
    Die Erfolgsgeschichten überzeugten mich erst halb, denn die Preise dieser Produkte liegen nicht unbedingt im absoluten Schnäppchenbereich. Nach längerem überlegen und zaudern bestellten wir dann doch unsere ersten Produkte.
    Hierbei gefällt mir besonders, dass es für Männer und Frauen eigene Produktlinien gibt, und dass auch erklärt wird, warum das so ist.

    Mein Mann ist von seinem Schaum, den er zweimal täglich aufträgt mehr als begeistert und nach 3 Monaten Anwendung konnte man bereits die ersten Erfolge sehen. Es liegen täglich weit weniger Haare im Sieb des Abflusses und auch ich benutze das Haarwasser mit Erfolg. Auf jeden Fall sind meine Haare jetzt viel glänzender und dichter.

    Natürlich darf man sich auch hierbei keinen heute auf morgen Erfolg erhoffen, aber mit konsequenter Anwendung ist nach 3 Monaten wirklich ein erfolg zu sehen. Und, ausgegangen sind die Haare ja auch nicht von einem auf den anderen Tag.

    Nochmals Herzlichen Dank an rogaine.com. Von mir bekommt das Produkt 4 von 5 möglichen Sterne, einen muss ich leider abziehen, da das Produkt nicht ganz so billig ist wie ich mir wünschen würde.
    Mehr anzeigen

Rogaine im Test - Note: Gut

Rogaine Testbericht
Nur wenige zur Behandlung des erblich bedingten Haarausfalls, der immerhin knapp 80 Prozent aller Männer im Laufe ihres Leben ereilt, gehandelte Medikamente und Mittelchen können ihre Wirksamkeit mit klinischen Daten belegen. Der zur äußerlichen Anwendung geeignete Rogaine Schaum gehört zu den wenigen nachgewiesen wirksamen Arzneimitteln. Der Wirkstoff Minoxidil im Rogaine kann die Ursachen des erblich bedingten Haarausfalls nicht beheben, aber bei einigen Männern die Auswirkungen aufhalten. Studien belegen aber auch, dass Rogaine nicht allen betroffenen Männern helfen kann. Weil die Anwendung des Schaums aber sehr einfach ist und nur selten Nebenwirkungen auftreten, würden dennoch viele Anwender den Rogaine Schaum weiterempfehlen und bewerten ihn deshalb mit „gut“.

Der Überblick: Kampf dem Haarausfall mit Rogaine!

  • Haarausfall betrifft etwa 60 bis 80 Prozent der Männer und 20 bis 30 Prozent der Frauen
  • Typisch: Geheimratsecken und Verlust der Haare am Hinterkopf beim Mann, lichter werdender Scheitel bei der Frau
  • Rogaine: Schaum oder Lösung mit 5 Prozent Minoxidil zur Therapie des Haarausfalls
  • Regelmäßige, im besten Falle zweimal tägliche Anwendung
  • Langfristige Anwendung, Therapieerfolge nach zwei bis drei Monaten
  • Praktisch im Alltag und ohne großen Aufwand bei angemessenen Kosten

Die Indikation: wann Rogaine zum Einsatz kommt

Studien zur Folge erleiden etwa drei Viertel aller Männer zwischen 25 und 65 Haarausfall – die sogenannte Alopezie – am Oberkopf. Betroffen sind vor allem die seitlichen Stirnpartien, welche als Geheimratsecken bezeichnet werden, sowie der Bereich um den Wirbel am Hinterkopf. Bei Frauen sind nur etwa einem Viertel betroffen und der Haarausfall beginnt meist mit einem lichter werdenden Scheitel In den meisten Fällen ist der Haarausfall erblich und hormonell bedingt. Diese Art der Alopezie lässt sich nicht in ihrer Ursache beheben. Für die Behandlung der Auswirkungen – dem Haarverlust – ist Rogaine Lösung oder Schaum für Männer oder Frauen geeignet.

Die Inhaltsstoffe: Zusammensetzung und Wirkung von Rogaine

In allen Varianten von Rogaine – sei es Lösung oder Schaum – ist der entscheidende und wirksame Inhaltsstoff das Minoxidil. In den Zubereitungen für die Anwendung bei Männern ist das Minoxidil mit einem Gehalt von 5 Prozent deutlich höher als in den Präparaten für Frauen. Der eigentliche Wirkmechanismus ist bis heute ungeklärt. Der Wirkstoff wird auch in blutdrucksenkenden Arzneimitteln eingesetzt. Man geht deshalb davon aus, dass Minoxidil in der Kopfhaut zu einer Erweiterung der kleinen Blutgefäße führt und so die Durchblutung der Kopfhaut verbessert. Die optimierte Versorgung der Haarfollikel fördert das Haarwachstum und verringert den Haarausfall.

Die Therapie: das 12 Wochen Programm

Die Anwendung von Rogaine muss über mehrere Monate hinweg regelmäßig durchgeführt werden. In den ersten 4 Wochen kann es durch die Aktivierung der Haarfollikel zu einem verstärkten Haarausfall kommen. Danach beginnen sich dann kleine, fast farblose Haare zu bilden. Sie werden nach und nach kräftiger und füllen die dünner werdende Haarstruktur langsam wieder auf. Erste Erfolge sind nach etwa 8 bis 12 Wochen erkennbar. Aber erst nach weiteren zwei bis drei Monaten ist die Haarfülle messbar gestärkt. Bestimmt werden kann der Erfolg über die Zunahme der Haaranzahl pro Quadratzentimeter.

Die Kontraindikationen: für wen Rogaine geeignet ist

Weil im Rogaine der Wirkstoff Minoxidil nur äußerlich angewendet wird, gelangt nur sehr wenig Wirkstoff über die Blutgefäße in den gesamten Körper. Deshalb gibt es auch nur wenige Hinweise zu Kontraindikationen, sprich Umständen, unter welchen auf die Anwendung besser verzichtet werden sollte. Das Auftragen von Rogaine sollte unterlassen werden, wenn zeitgleich andere äußerlich anzuwendende Arzneimittel im gleichen Bereich angewendet werden, weil hier die Gefahr von Wechselwirkungen besteht. Auch falls ungleichmäßiger oder starker Haarausfall auftritt ist die Anwendung abzubrechen. Ganz allgemein ist die Zielgruppe für Rogaine bei Männern zwischen 19 und 49 angesiedelt. Bei älteren Männern lässt die Wirksamkeit nach.

Die Nebenwirkungen: wie gut wird Rogaine vertragen?

Die meisten Anwender bestätigen, was auch klinische Studien gezeigt haben: die Anwendung von Rogaine Schaum oder Lösung geht nur selten mit unerwünschten Wirkungen einher. In den meisten Fällen wird das Haarwuchsmittel ausgesprochen gut vertragen. Gelegentlich kam es zu leichten Hautirritationen. Der zu Beginn der Therapie oft auftretende Haarausfall wird ebenfalls häufig als Nebenwirkung genannt. In sehr seltenen Fällen kommt es bei der Langzeitanwendung zu einem Einfluss auf den Blutdruck. Auch über Sehstörungen wurde vereinzelt berichtet.

Die Bezugsquellen: Apotheke, Rezept und Kosten

Rogaine Schaum und Lösung kann man im Internet und über die örtlichen Apotheken beziehen. Bestellt man das Mittel im Netz so sollte man ein vertrauenswürdige Quelle wählen und nicht unbedingt das billigste Angebot nutzen. Ein Rezept ist für die Bestellung nicht nötig. Allerdings übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die Behandlung nicht.

Die Bewertungen: das meinen Anwender

Im Großen und Ganzen äußern sich die meisten Anwender positiv über Wirksamkeit und Verträglichkeit von Rogaine. Auch die Leichtigkeit der Anwendung erreicht Bestnoten. Kritik gibt es am ehesten an der Tatsache, dass das Haarwuchsmittel nicht bei allen Männern anschlägt. Auch beim Preis-Leistung-Verhältnis bewerten die meisten Anwender Rogaine nur mit der Note „gut“.

Rogaine Testbericht Fazit - Note: Gut

Geheimratsecken und beginnende Platte am Hinterkopf – der Verlust der Haarpracht belastet jeden Betroffenen. Auf dem Markt werden viele verschiedene Mittelchen zur Therapie des Haarausfalls angeboten. Viele davon sollen Wunder vollbringen, aber nur wenige halten ihre Versprechen. Eines der wenigen Therapeutika mit einem klinisch nachgewiesenen Effekt ist Regaine. Unter diesem Namen kommt das in Nordamerika seit Jahren vertriebene Rogaine in Europa auf den Markt. Leider wirkt der äußerlich aufzubringende Schaum nicht bei allen Männern und bleibt in manchen Fällen nutzlos. Da er aber meist keine unerwünschten Wirkungen mit sich bringt, steht einem Versuch in den meisten Fällen nichts entgegen und Rogaine erreicht ein im Durchschnitt ein knappes „gut“ im Test.

Rogaine Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Rogaine Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.shop-apotheke.com

Rogaine Website Screenshot

ROGAINE wurde in den USA als erstes Medikament gegen den Haarausfall zugelassen. Das Mittel mit dem Wirkstoff Minoxidil ist in zwei verschiedenen Dosierungen rezeptfrei erhältlich und wird zweimal täglich direkt auf der Kopfhaut aufgetragen. Minoxidil vermag es, die Wachstumsphase der Haarwurzel zu verlängern und somit die Haarqualität zu verbessern. Die Länge sowie der Durchmesser des Haars nehmen zu. Dadurch kann der erblich bedingte Haarausfall auch langfristig erfolgreich behandelt werden. Regelmäßig angewendet, werden bereits nach vier Monaten erste Ergebnisse sichtbar. ROGAINE ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet.