Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die iPhone 5 Bewertung zusammen?

iPhone 5 BewertungenDurchschnittlich wurde iPhone 5 mit 4.42 von 5 bewertet. Basierend auf 115 iPhone 5 Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren iPhone 5 Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit iPhone 5 (57)

  • Bewertung: 5

    Sonntag, 09. September 2018

    Ein wirklich super Handy. Da dies ein Firmenhandy ist, wird alles bezahlt, echt super.

  • Bewertung: 4

    Mittwoch, 11. April 2018

    Bin sehr zufrieden! Die Kamera ist gut! Händliche Größe!! Wunderbar. Bin und bleibe Iphone Kunde.

  • Bewertung: 5

    Montag, 22. Januar 2018

    Für die damalige Zeit und mit dem Preisleistungsverhältnis war das IPhone 5 das Beste, was Apple rausgebracht hat. Ein Gerät was zumindest 2 Jahre gehalten hat.

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

iPhone 5 im Test - Note: Sehr gut

iPhone 5 Testbericht
Gemessen an dem gewohnten Trubel bei der Vorstellung neuer Apple Produkte war es um die Einführung des iPhone 5 fast ruhig. Die ersten Kunden warteten beim Deutschland-Start trotzdem schon morgens vor den Türen. Wer es nicht tat, musste zunächst Wartezeiten in Kauf nehmen, denn das iPhone 5 verkaufte sich vom Start weg so gut, dass Apple mit der Produktion kaum nachkommt. Der Konzern aus Kalifornien hat das iPhone in der fünften Generation zwar nicht neu erfunden, aber an einigen Stellen deutlich verbessert. Vor allem ist es deutlich länger geworden als seine Vorgänger.

Das iPhone5 im Überblick

  • größer, aber auch flacher und leichter als die Vorgänger
  • A6 Chip deutlich schneller
  • Akku mit Verbesserungspotential
  • iOS 6 in gewohnter Apple Qualität
  • 16:9 Bildschirm
  • LTE-tauglich

Unverkennbar ein iPhone

Apple Fans dürfen erleichtert sein: schon auf den ersten Blick sieht das neue Apple iPhone aus wie ein Apple iPhone. Es ist zwar länger und flacher geworden, bleibt aber Apples Design-Traditionen treu.

Die behutsame Vergrößerung hat es aber in sich. Denn das neue Display ist mit einer Bildschirmdiagonale von 10,16 cm (4 Zoll) nicht nur etwas größer. Weil es länger, aber nicht breiter geworden ist, hat der Bildschirm nun ein Seitenverhältnis von 16:9. Bei einigen alten Programmen kann aber nun ein Problem auftreten, dass man schon vom Fernsehen kennt: Sie haben schwarze Balken an der Seite. Doch die Entwickler dürften darauf ziemlich schnell reagieren. Kein echter Minuspunkt also.

Leistung: Doppelt so hoch

Etwa doppelt so schnell wie der Vorgängerchip A5 soll der neue Apple A6 sein. Tatsächlich geht beim iPhone 5 alles ein bisschen zügiger. Der neue Chip dürfte aktuell einer der schnellsten am Markt sein. Vor allem bei Grafiken kann die neue CPU ihren Vorteil voll ausspielen. Zur Beschleunigung tragen auch die 1 GB Arbeitsspeicher bei. Angeblich verbraucht der neue Chip auch deutlich weniger Energie. Das lässt sich bei der täglichen Nutzung aber nur schwer überprüfen. Schließlich spielt bei der Laufzeit auch der Akku eine ziemlich große Rolle.  

Gut aber nicht sehr gut: Der Akku

Der Akku erweist sich im Test als gar nicht so schlecht, wie es teilweise in zu lesen ist. Wirklich umwerfend ist er allerdings auch nicht. Die Qualität der übrigen Teile und die Verarbeitung erfüllen fast durchgehend die hohen Erwartungen, die man an ein iPhone stellt. Auf dem vor allem aus Glas und Aluminium gefertigte Gehäuse fallen zwar leider Kratzer sehr schnell auf, aber dafür sind Display und Gehäuse sehr stabil und fast unkaputtbar.

Kamera und Display: Gut fürs Bild

Die Qualität des Bildschirms ist sehr gut. Nicht nur wegen der guten Farbdarstellung und der Schärfe, sondern auch weil es selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen noch gut lesbar ist. Bei Smartphones ein nicht zu unterschätzendes Qualitätskriterium. Aber mit dem iPhone 5 kann man Bilder nicht nur sehr gut ansehen, sondern auch sehr gute Bilder machen. Die Kamera ist sicher eine der besten Handykameras auf dem Markt. Auch Musikhören kann man in gewohnt guter Apple-Qualität. 

Software: kleine Extras

Mit dem neuen iPhone gibt es auch ein neues Betriebssystem: iOS 6. Das ist gewohnt intuitiv und gut zu bedienen. Mittlerweile hat Apple mit einem Update auch die Kinderkrankheiten der ersten Version beseitigt. An Software hat Apple auch ein paar neue oder verbesserte Funktionen bereitgestellt. Beispielsweise funktioniert Videotelefonie über FaceTime jetzt auch übers Mobilfunknetz und die Anruffunktionen enthalten nützliche Neuerungen. Beispielsweise die „Nicht stören“-Option.

Nano-SIM: Noch kleiner als Micro

Einst hatte Apple die Micro-SIM populär gemacht. Doch den Apple Entwickler ist selbst die mittlerweile zu groß. Für das iPhone 5 benötigt man deshalb eine noch kleinere Nano-SIM-Karte. Auch bei den Anschlüssen gibt es Neuerungen. Der neue „Light­ning“-Anschluss bedeutet für Apple-Kunden zwar, dass sie jetzt einen Adapter für ihr altes Zubehör benötigen. Dafür ist das neue System robuster und einfacher als die alten „Dock“-Anschlüsse. 

Schneller als schnell: LTE

Ein deutliches Plus gegenüber den Geräten der meisten Konkurrenten: Apples iPhone 5 kann auch LTE, also den Mobiltelefonstandard der vierten Generation (4G). Der ist noch mal schneller als die Standards der dritten Generation wie UMTS. Mit Daten­raten von bis zu 66 Megabit pro Sekunde beim Download ist das iPhone 5 sogar schneller als ein „normaler“ DSL-Anschluss.

Allerdings hat Apple das neue Smartphone vor allem für den amerikanischen Markt optimiert. In Deutschland wird von den unterstützten Bändern lediglich das 1.800 Megahertz-Band von der Telekom in Großstädten angeboten. Zur Verteidigung des iPhone 5 muss man aber sagen: Nur wenige Telefone bieten bisher überhaupt ein 4G-Modem.

iPhone 5 Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

Das iPhone 5 ist sicher das beste iPhone, das bisher auf dem Markt ist. Trotzt kleiner Abzüge für den Akku und die Anfälligkeit für Kratzer verdient es das Prädikat „sehr gut“. Denn obwohl es etwas länger und der Bildschirm etwas größer ist als bei seinem Vorgänger, ist das neue iPhone noch leichter geworden. Die Material- und Verarbeitungsqualität sind sehr gut, ebenso das auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen gut nutzbare Display. Das 16:9 Format des Bildschirms könnte sich schon bald auch bei anderen Smartphones durchsetzen. Vor allem für Telekom-Kunden in den Großstädten ist die LTE-Fähigkeit ein großer Gewinn. Denn damit surft man noch mal deutlich schneller als mit UMTS und Co.

iPhone 5 Testberichte (7)

  • iPhone 5 Auszeichnung

    Computer Bild - schnelles, schön kompaktes Smartphone mit kinderleichter Bedienung - Heft 22/2012

  • iPhone 5 Auszeichnung

    PCgo - konsequente Weiterentwicklung - Heft 11/2012

  • iPhone 5 Auszeichnung

    PC-WELT - hervorragende Displayqualität & hochwertige Verarbeitung - 11/2012

  • iPhone 5 Auszeichnung

    Stiftung Warentest Online - "Eines der besten Smartphones das wir je getestet haben!" - 9/2012

  • iPhone 5 Auszeichnung

    CHIP Online - 91,8%, das beste Apple-Smartphone - 9/2012

  • iPhone 5 Auszeichnung

    Focus Online - „sehr gut“ (442 von 500 Punkten) - 9/2012

  • iPhone 5 Auszeichnung

    Tariftipp.de - 94%, Preis/Leistung: 80% - 9/2012

Weitere iPhone 5 Testberichte

Ratgeber (16)

Weitere Artikel anzeigen

Videos (2)

iPhone 5 Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen iPhone 5 Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.amazon.de

iPhone 5 Website Screenshot

Das iPhone 5 ist das dünnste und leichteste iPhone, was es je gab. Dafür hat es trotzdem viele Funktionen und große Leistungen. Es ist mit einem 4"Retina Display, einem schnelleren Chip, einer 8-Megapixel iSight Kamera mit Panoramafunktion und sehr schneller Wireless Technologie ausgestattet. Das Gehäuse aus Aluminium sieht sehr elegant aus. Das Gerät verbindet sich auf der ganzen Welt mit mehr Netzwerken, sodass superschnell gesurft werden kann.