Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit Abosgratis (1)

  • Bewertung: 5

    Freitag, 16. September 2016

    Ich habe diverse kostenlose Testabonnements über die Facebookseite von Abosgratis bestellt und bisher hat alles funktioniert, wie es sollte.

Abosgratis im Test - Note: Gut

Abosgratis Testbericht
Abosgratis ist ein Portal, welches die Abonnements verschiedenster Zeitschriften bündelt und damit für Übersicht im Mediendschungel sorgt. Der Kunde findet auf dem Weg zu seiner Lieblingszeitschrift alle Angebote übersichtlich aufgelistet und kann sich für die Offerte mit den günstigsten Konditionen und den attraktivsten Prämien entscheiden. Abosgratis selbst vertreibt keine Abos, sondern funktioniert ähnlich eines Vergleichsportals. Der Kunde gibt seine Wunschzeitschrift an und bekommt alle verfügbaren Abo-Angebote aufgelistet. Lukrativste Angebote führen die Liste an, was dem Kunden die Wahl erleichtern hilft. Leider führt die Bezeichnung "Abosgratis" den User etwas in die Irre, denn die Angebote mögen attraktiv sein und Sparpotential bieten, gratis sind sie aber definitiv nur in den wenigsten Fällen.  

Warum Abosgratis?

  • zahlreiche Angebote übersichtlich aufgeführt
  • einfache Selektion der attraktivsten Angebote
  • gute Übersicht über die verschiedenen Medien
  • Abos werden mit Prämien oder Gutscheinen belohnt

Gut im Geschäft: das Unternehmen

Seit dem Jahre 2009 ist Abosgratis online. Gründer Simon Knapp hat alles richtig gemacht. Abosgratis legt sich nicht auf bestimmte Zeitungsabos fest, sondern bleibt neutral. Die einzelnen Angebote werden dem Kunden übersichtlich aufbereitet präsentiert. Entscheidet sich dieser für eine Zeitschrift seiner Wahl, dann wird er direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet.

Für jeden etwas: das Angebot

Das Angebot ist umfangreich und die Lieblingszeitung daher schnell gefunden. Einen guten Überblick über die Bandbreite möglicher Publikationen geben die einzelnen Rubriken: Familie, Kinder & Eltern, Frauen & Mode, Auto, Motorrad & Männer, Computer & Spiele, Garten, Tiere, Wohnen, Klatsch & Tratsch oder Essen, Kultur und Reisen. Wer keine bestimmte Zeitschrift im Blick hat, der wird allerdings einiges an Zeit aufbringen müssen, um sich über die Inhalte der einzelnen Kategorien zu informieren. .

Günstig aber nicht umsonst: die Abos

Der Anschein, Abosgratis hat sich grundsätzlich der Vermittlung von Gratis-Abos verschrieben trügt. Das Probelesen einer Zeitschrift kann natürlich als Gratisabo verstanden werden, solange man nicht vergisst, den Anbieter darüber zu informieren, das man sich nicht automatisch für ein kostenpflichtiges Abo entscheidet. Hinter jeder gratis Möglichkeit, eine Zeitschrift zu lesen, lauert die Abofalle, dies sollten Benutzer des Portals bedenken. Abos können in der Regel für ein Vierteljahr, ein halbes Jahr oder ein Jahr ausgewählt werden. Die Abopreise sind attraktiv und häufig winken Prämien in Form von Gutscheinen oder Sachwerten. Wer eine Zeitung regelmäßig am Kiosk kauft, sollte die Möglichkeit des Abos durchaus ins Auge fassen. Das Portal ist eine gute Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten, die der Markt bietet zu informieren.

Einfach und übersichtlich: die Bestellung

Bestellungen laufen nicht direkt über Abosgratis, denn die Vergleichsplattform ist unabhängig und Bestellungen werden über die einzelnen Anbieter abgewickelt. Dennoch findet sich der User schnell zurecht und kann dem Bestellprozess ohne Probleme folgen. Die betreffenden Zeitungsangebote können auf der Startseite direkt ausgewählt werden. Mit einem Click auf das Cover der Lieblingszeitschrift erscheinen alle Abo-Angebote übersichtlich aufgelistet und nach ihrer Lukrativität gestaffelt. Als beste Angebote werden meist Jahresabonemments angezeigt, denn hier ist folglich die höchste Preisersparnis möglich. Wer nur ein "Schnubberabo" nutzen möchte, der sollte etwas weiter nach untern scrollen. Welche Prämien angeboten werden, ist ebenfalls ersichtlich.

Vorhanden und lukrativ: das Sparpotential

Ähnlich wie wir es von der Buchpreisbindung kennen, dürfen in Deutschland auch Zeitungen und Zeitschriften nicht ermäßigt über den Ladentisch wandern. Daher sind einige Umwege nötig. Eine Möglichkeit, Ersparnisse zu kassieren, ist das Prämienabo. Dabei werben Leser Leser. Das Ganze ist weniger kompliziert, als es vielleicht scheint. Der Werber muss nicht zwingend auch Abonnent  sein. Auch wenn Leser und Leser verwandt sind oder im gleichen Haushalt leben, wird selten jemand etwas einzuwenden haben. Der neue Abonnent bezahlt seine erste Rechnung und die Prämie geht an den Werber. Die Prämienabos sind dann rein rechnerisch wieder vom Preis des Abos abzuziehen, um die Ersparnis deutlich zu machen.

Zeitgemäß und kundenfreundlich: Abosgratis und Multimedia

Abosgratis verfügt über täglich aktualisierte Angebote. Über alle Aktionen informiert werden auch die Nutzer von Facebook, Twitter und Google+. Es können Fragen gestellt und Kommentare abgegeben werden. Auf dem Youtube-Kanal von Abosgratis können Zeitschriften- Tests und Bewertungen abgerufen werden. Auch auf Instagram und Pinterest ist Abosgratis vertreten.

Nicht zu verallgemeinern: das Widerrufsrecht

Das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen gilt auch bei der Bestellung eines Zeitschriftenabos. Das Widerrufsrecht greift mit dem Erhalt der ersten Zeitschrift. In jedem Falle sollte sich der neue Abonnent mit dem Kleingedruckten in seinem Abovertrag beschäftigen. Einige Abos sind kundenfreundlich und enden nach dem gewählten Zeitraum automatisch. Beim weit größeren Teil der Zeitschriften lauert die Abo-Falle, sprich, der Vertrag verlängert sich automatisch, wenn nicht bis zu einem bestimmten Termin gekündigt wurde. Ansprechpartner diesbezüglich ist immer der jeweilige Anbieter und niemals Abosgratis

Abosgratis Testbericht Fazit - Note: Gut

Abosgratis ist ein Berliner Unternehmen, welches seit dem Jahre 2009 als Vergleichsportal für Abonnements von Zeitungen und Zeitschriften fungiert. Der Kunde findet die Angebote von 25 Vertriebspartnern aufgelistet und kann sich für das lukrativste Angebot entscheiden. Das lukrativste Sparpotential bietet sich bei Jahresabonnements. Die Vergütung kann in Form von Bargeld, Sachpreisen oder Gutscheinen gewährt werden. Der Kunde ist bei allen Problemen, die im Rahmen von gewählten Abonnements auftreten, an den jeweiligen Anbieter gebunden. Abosgratis nimmt als Vermittler eine neutrale Stellung ein. Der Service ist in der Regel zu begrüßen und bietet dem Kunden Transparenz und Komfort. Die Bezeichnung Abosgratis finden wir nicht wirklich treffend gewählt. Unser Testurteil lautet daher: "Gut".

Abosgratis Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Abosgratis Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.abosgratis.de

Abosgratis Website Screenshot

Wer sich auf der Suche nach einem Abonnement seiner Lieblingszeitschrift befindet, sollte unbedingt auf der Seite von Abosgratis vorbeischauen und obendrein tolle Prämien abstauben. Der Onlineservice vergleicht verschiedene Anbieter von Zeitungsabonnements und listet seinen Kunden auf, welches das günstigste ist und welche Prämien inkludiert sind. Die Prämien werden beispielsweise in Form von Gutscheinen, Bargeld oder kostenlosen Ausgaben angeboten. Über die Zeitschriftensuche von Abosgratis wählt der Kunde einfach seine Lieblingszeitschrift aus oder lässt sich von dem umfangreichen Angebot an Zeitschriften inspirieren. Die jeweiligen Angebote sind detailliert erklärt und enthalten alle wichtigen Eckdaten zum Produkt, zu den gewährten Prämien und zu den Konditionen.