Zuletzt aktualisiert: 24.07.2021

SmartKaution Erfahrungen & Bewertungen 2021

SmartKaution bietet seinen Kunden eine Bankbürgschaft als Mietkaution, sodass auf die Bargeld-Mietkaution verzichtet werden kann. Beide Parteien, Mieter wie auch Vermieter, haben davon ihren Vorteil. Der Mieter kann sich finanziell ganz auf seinen Umzug konzentrieren und der Vermieter hat keinerlei Verwaltungsaufwand durch das Anlegen und Führen eines Mietkautionskontos. Der Antrag ist in nur wenigen Minuten und Schritten ausgefüllt. Nachdem das Formular verschickt wurde, prüft SmartKaution die Angaben und verschickt die notwendigen Unterlagen per Mail an den Kunden. Der vereinbarte Prozentsatz wird dann jährlich vom hinterlegten Kundenkonto abgebucht. Eine Beratungshotline mit Rückrufservice gibt den Kunden von SmartKaution Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um das Thema Mietkaution. Als Alternative wird unser aktueller Testsieger Kautionsfuchs.de empfohlen.

Jetzt www.kautionsfuchs.de besuchen

Wie setzt sich die SmartKaution Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde SmartKaution mit 4.6 von 5 bewertet. Basierend auf 2 SmartKaution Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren SmartKaution Bewertungen angesehen werden.

SmartKaution im Test - Note: Gut

SmartKaution Siegel

SmartKaution ist ein Projekt der MKB Mietkaution AG mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen vermittelt Bankbürgschaften der SWK Bank für private Mietverhältnisse. Die Bankbürgschaft ersetzt die ansonsten notwendige Barkaution. Mieter können die in der Barkaution gebundenen Mittel dadurch freisetzen, Vermieter können den verbürgten Betrag jederzeit gegenüber der Bank geltend machen. Smart Kaution kooperiert mit zahlreichen Unternehmen aus der Immobilienbranche, darunter Immobiliengesellschaften und Makler. Die SWK Bank prüft die Bonität von Mietern anhand des Anstellungsverhältnisses und der SCHUFA Auskunft. Der Markt für Mietkautionen wächst seit Jahren. Kautionsbürgschaften sind für neue ebenso wie für bestehende Mietverhältnisse möglich.

Die Kautionsbürgschaft von SmartKaution Überblick

  • Bankbürgschaft der SWK Bank
  • Bonität des Mieters wird anhand von Einkommen und SCHUFA geprüft
  • Für neue und bestehende Mietverhältnisse

Bankbürgschaft „auf erstes Anfordern“

SmartKaution vermittelt Bankbürgschaften der SWK Bank. Das Institut mit Sitz in Bingen am Rhein bietet im Privatkundengeschäft neben Mietkautionen auch festverzinsliche Anlageprodukte sowie Ratenkredite an. Bei den vermittelten Bürgschaften handelt es sich um unbefristete und selbstschuldnerische Bürgschaften auf erstes Anfordern. Fordert der Vermieter den verbürgten Betrag an erfolgt die Auszahlung nach Angaben der Bank innerhalb von acht Bankarbeitstagen.

Verzicht auf Anfechtung, Aufrechnung und Vorausklage

Die Bank verzichtet somit auf die Einreden der Anfechtung, Aufrechnung und Vorausklage gemäß §§ 770,771 BGB. Die Bürgschaftsurkunde wird direkt an den Vermieter zugestellt. Für diesen besteht der wesentliche Vorteil von Kautionsbürgschaften im Vergleich zu Barkautionen in der Bonitätsprüfung des Mieters durch die Bank. Diese prüft die Zahlungshistorie (SCHUFA Auskunft) und das Anstellungsverhältnis. Im Fall der SWK Bank ist ein unbefristetes Anstellungsverhältnis notwendige Bedingung für die Übernahme einer Bürgschaft.

Mieter setzen die Kaution frei

Für Mieter besteht der Vorteil von Kautionsbürgschaften in der im Vergleich zu Barkaution geringeren finanziellen Belastung. Abhängig von den Gegebenheiten des lokalen Wohnungsmarktes sind Barkautionen von bis zu drei Nettokaltmieten üblich. Für die Übernahme der Bürgschaft fallen Gebühren an. Die SWK Bank verlangt eine Gebühr für jeden abgewickelten Antrag sowie einen mittleren einstelligen Prozentsatz der Bürgschaftssumme als jährliche Kautionsgebühr.

So wird die Kautionsbürgschaft beantragt

Der Antrag auf eine Mietkaution bei SmartKaution ist für neue und bereits bestehende Mietverhältnisse möglich. In jedem Fall muss den Unterlagen ein unterschriebener Mietvertrag beigefügt werden. Darüber hinaus sind ein Gehaltsnachweis sowie eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung des früheren Vermieters erforderlich. Der Antrag auf die Bürgschaft wird online gestellt und der Bürgschaftsvertrag zusammen mit einem Postident Coupon ausgedruckt.

Betreuung für Kunden und Interessenten per Internet und Telefon

Nach der erstmaligen Beantragung einer Kautionsbürgschaft wird Mietern ein Online-Account eingerichtet, über den laufende Verträge verwaltet werden können. Dort können zum Beispiel Wechsel und Anpassungen der Bürgschaft vorgenommen werden. Sowohl Kunden als auch Interessenten können sich per E-Mail und telefonisch durch den Kundenservice von Smart Kaution beraten lassen.

Vertragsbedingungen transparent nachvollziehbar

Ein wesentlicher Teil der Kunden von SmartKaution dürfte erstmals die Nutzung von Kautionsbürgschaften in Betracht ziehen. Deshalb ist die transparente Offenlegung der Bürgschaftsbedingungen erfreulich. Das Muster einer Bürgschaftsurkunde ist mit den gesamten Bürgschaftsbedingungen ebenso abrufbar wie die SCHUFA-Klausel. Darüber hinaus werden die Voraussetzungen für die Bürgschaftsübernahme (Angestelltenverhältnis etc.) offen kommuniziert.

Informativer Internetauftritt für Mieter und Vermieter

Der Internetauftritt enthält sowohl für Mieter als auch Vermieter alle  relevanten Informationen rund um den Ablauf einer Bürgschaftsübernahme und die Bedingungen für die beteiligten Parteien. Auch der umfangreiche FAQ-Bereich wurde je einmal für Mieter und einmal für Vermieter gestaltet. Von der Startseite aus sind der Login ins Kundenkonto und das Antragsformular jeweils mit einem Klick zu erreichen.

Selbsterklärendes Antragsformular

Das Antragsformular ist selbsterklärend. Notwendig sind die Adresse des Vermieters sowie die Adresse des Objektes, für das die Mietkaution beantragt wird. Darüber hinaus ist anzugeben ob bei SmartKaution bereits in der Vergangenheit ein Antrag gestellt wurde und ob der Antrag zum Austausch einer Barkaution gegen eine Kautionsbürgschaft dient. Darüber hinaus sind lediglich der gewünschte Beginn der Bürgschaft, die Bürgschaftshöhe, die Höhe der Nettokaltmiete, die Höhe der Warmmiete und das Jahreseinkommen des Mieters anzugeben.

Fazit

SmartKaution setzt anders als viele Konkurrenten nicht auf die Bürgschaft einer Versicherung sondern auf eine klassische Bankbürgschaft. Diese ist unbefristet und selbstschuldnerisch und wird dem Vermieter auf erstes Anfordern innerhalb weniger Bankarbeitstage ausbezahlt. Die jährlichen Kosten für Mieter bewegen sich auf einem marktüblichen Niveau. Die Anforderungen an die Bonität sind dagegen etwas höher, da ein unbefristetes Anstellungsverhältnis eingefordert wird. Der Antrag auf eine Kautionsbürgschaft kann online gestellt werden und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Sofern der Mieter die notwendigen Voraussetzungen erfüllt dauert es bis zur Zustellung der Bürgschaftsurkunde an den Vermieter nur wenige Tage. Der Kundenservice berät Interessenten und Kunden. Das Urteil „Gut“ erscheint deshalb angemessen.

Erfahrungen mit SmartKaution

1
Gastautor
Verifiziert
Tuesday, 21 October 2014
Viele Mieter mussten um eine Wohnung zu bekommen eine Kaution hinterlegen. Eine Kaution kann bis zu drei Kaltmieten betragen. Dies bedeutet dass man viel Geld hinterlegen muss. Nicht jeder kann so eine Kaution hinterlegen. Nicht jeder will eine Kaution hinterlegen. Dank SmartKaution muss man keine Kaution mehr aufbringen. Es funktioniert ganz einfach. Man weißt nach, dass man bisher keine Mietschulden hat, man weißt sein Einkommen nach und natürlich den aktuellen Mietvertrag. Die Identität wird per Postidentverfahren überprüft. Schon ist das Problem mit der Kaution erledigt. Man muss auch nicht viel beachten. Es fallen einmalig 50,-€ Abschlussgebühr an. Dann kann man eine Kaution zwischen 750,-€ und 10.000,-€ absichern. Also waren meine 900,-€ überhaupt kein Problem. Auch dass ich keiner Arbeit nachgehe, sondern Rentnerin bin, stellte kein Problem dar. Die Jahresprämie liegt bei 3,5%, muss aber mindestens 50,-€ hoch sein. Dies bedeutet, dass bei mir 3,5% von 900,-€ wären 31,50€. Also sind es 50,-€. Alles ganz einfach und die Leute total nett. Ich bin froh, dass ich so das Problem mit der Kaution gut für mich und meinen Vermieter regeln konnte. Mein Vermieter hat seine Sicherheit und ich brauchte keine 900,-€ auf den Tisch legen.

SmartKaution Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Gut

4.6 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Gut

4.6 / 5
Zum Anbieter