Zuletzt aktualisiert: 19.09.2020

Der Hausinspektor Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Laura Müller
Der Hausinspektor berät Hauskäufer beim Kauf einer eigenen Immobilie bis hin zum Notartermin. Der Bausachverständige klärt über eventuelle Risiken auf und bewertet die jeweilige Immobilie. Mängel werden aufgedeckt und danach mit dem Verkäufer in einer Preisverhandlung besprochen. Das Besondere an dem Service von Der Hausinspektor ist die Art der Bezahlung. Zu einem fairen Grundhonorar, berechnet sich eine Provision, die sich an der erzielten Ersparnis orientiert. Deutschlandweit sind über 30 Gutachter für das Unternehmen tätig. Jährlich berät Der Hausinspektor über 1.000 Kunden und bewahrt sie im Ernstfall vor einer Fehlentscheidung beim Hauskauf. Eine kostenlose Servicehotline berät die Kunden ausführlich. Anschließend wird der Kontakt zum jeweiligen Gutachter hergestellt. Als Alternative wird unser aktueller Testsieger Immofunding.com empfohlen.
Jetzt www.smava.de besuchen

Wie setzt sich die Der Hausinspektor Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Der Hausinspektor mit 3.3 von 5 bewertet. Basierend auf 15 Der Hausinspektor Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Der Hausinspektor Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Der Hausinspektor

5
Meier
Verifiziert
Wednesday, 26 July 2017
Ich erhielt für das besichtigte Objekt keine schriftliche Bewertung, so dass ich gezwungen war für die Finanzierung einen weiteren Sachverständigen zu beauftragen. Alles wurde nur telefonisch gemacht, so dass keine schriftliche Unterlagen vorliegen. Auf meine Frage, ob man mir Kosteneinschätzungen zusenden könnte für die Sanierung, teilte man mir mit, dass ich doch vor Kauf verschiedene Termine mit Elektriker, Heizung- Sanitär, Dachdecker, Maler, Maurer vereinbaren soll. Klar der Verkäufer wäre begeistert gewesen, genauso die Handwerker, hätte ich denen erzählt, ich benötige dies für die Finanzierung. So war ich gezwungen einen anderen Sachverständigen einzuschalten. Kaputte Schornsteinköpfe wurden von dem Gutachter übersehen. Diese stellte erst der zweite Sachverständige fest. Sanierungsvorschläge zur Abdichtung Sandsteinkeller "zweifelhaft". Abrisskosten für eine Scheune wurden komplett falsch berechnet. Der mögliche Nutzwert des Holzes wurde aus Unwissenheit nicht einbezogen. Der Vertragsinhalt geht nicht konform mit den in Rechnung gestellten Kosten. (Bei der Kostenaufstellung geht es dann plötzlich schriftlich zur Ermittlung des eigenen Provisionsbetrag) Fazit: Lieber einen anderen Sachverständigen einschalten zum Festpreis als dieses Kommissionsmodell. Es besteht nur Interesse daran, eine möglichst hohe Kommission für sich zu erzielen und weniger darum, den Käufer zu beraten und zu unterstützen. Für Forderungen von über 6000 EUR kann man leicht andere Bausachverständige beauftragen die einem auch gleich ein Sanierungskonzept erarbeiten für die Bank.
torsten
Verifiziert
Thursday, 4 February 2016
Ich interessierte mich für ein Haus in Ingolstadt und suchte nach einer unabhängigen Begutachtung. Per Der-Hausinspektor wurde ich an Herrn Rudi Baumann verwiesen. Herr Baumann beging mit mir das Objekt und wies mich auf einige Mängel hin. Den berechneten Immobilienwert bekam ich per Mail in einer Tabelle. Ohne Objektadresse war das Dokument aber völlig wertlos bei den Verhandlungen, weil nirgendwo ersichtlich war, welche Immobilie beurteilt worden war. Ich bat Herrn Baumann mehrmals vergeblich mir eine korrigierte Werttabelle und ein Begehungsprotokoll zuzusenden. Weil auch keine Rechnung kam, war für mich der Fall erst einmal abgeschlossen. Vier Monate später kam dann doch die Rechnung von Der-Hausinspektor. Nach meiner Beanstandung versprach Herr Jens Gause, dem Fall nachzugehen und die Unterlagen anzufordern, betonte aber dass das Honorar dennoch sofort fällig wäre. Statt einer Stellungnahme oder Nachreichen der Unterlagen bekam ich drei Wochen später die Mahnung. Als ich Herrn Gause anrief, betonte er immer wieder, dass das Honorar bei Erscheinen des Gutachters fällig wird und dass es so im Vertrag steht. Er willigte ein, noch einmal wegen den Unterlagen nachzuhaken, meldete sich dann aber auch nicht mehr bei mir. Mein Fazit: • Die Begehung wurde durchgeführt und Mängel aufgezeigt aber nirgends dokumentiert. • Der Immobilienwert wurde zwar durch Herrn Baumann ermittelt. Das Tabellenblatt (ohne Objektadresse) war aber nicht bei den Verhandlungen verwendbar. • Dokumentationen der Besichtigung wurden zwar versprochen aber nicht erstellt. • Beanstandungen des Services bei Herrn Gause wurden nicht nachgegangen. Statt der angeforderten Dokumentationen bekam ich nur eine Mahnung.
Gastautor
Verifiziert
Monday, 7 September 2015
Sehr gute Beratung beim Hauskauf. Der Gutachter hat kurzfristig mit mir die Immobilie begangen und uns sehr ausführlich beraten.

Videos

Der Hausinspektor Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

3.3 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

itunes.apple.com
10 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

3.3 / 5
Zum Anbieter