Legoland Erfahrungen & Bewertungen 2024

2 / 5 bei 
90 Bewertungen
Legoland Siegel

Legoland zählt hierzulande längst zu den beliebtesten Freizeitparks und ist mit seinen zahlreichen verschiedenen Themenbereichen perfekt für einen Familienausflug geeignet. Auf der Internetseite von Legoland kann man sich über den Freizeitpark in Deutschland umfassend anhand eines interaktiven Parkplans informieren. In diesem sind unter anderem Experimentierzentren, Wasserattraktionen, Achterbahnen und Shows sowie natürlich das Miniland zu finden, die mit Sicherheit für einen kurzweiligen wie unvergesslichen Ausflug sorgen werden. Zudem können auf der Homepage von Legoland Tickets für den Park, anstehende Events oder das Legoland Feriendorf schnell und unkompliziert gebucht werden.

Zuletzt aktualisiert: 25.05.2024
Autor:

Wie setzt sich die Legoland Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Legoland mit 2 von 5 bewertet. Basierend auf 90 Legoland Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Legoland Bewertungen angesehen werden.

Bewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

zoover.de
59 Bewertungen
yopi.de
22 Bewertungen

Legoland im Test - Note: Sehr gut

Legoland – hinter diesem Namen verbirgt sich ein Freizeitpark, welcher internationalen Bekanntheitsgrad besitzt. Bereits 1968 wurde das erste Legoland eröffnet. Mittlerweile findet man die Vergnügungsstätte des bekannten Spielwarenherstellers nicht nur im dänischen Heimatsitz Billund, sondern auch in England, den USA und in Deutschland. Prinzipiell handelt es sich bei Legoland um einen Freizeitpark, der als Zielgruppe Familien mit ihren drei- bis zwölfjährigen Kindern anspricht. Inhaltlich und optisch ist das Legoland jedoch an die berühmten Lego Themenwelten der Spielzeugbranche angelehnt. Bauwerke aus Legosteinen sowie in Legooptik erstellte Fahrgeschäfte und Attraktionen heben Legoland deutlich von anderen Vergnügungsparks ab. Für Kurzurlauber ist in unmittelbarer Parknähe außerdem das Legoland Feriendorf entstanden. 

Die Angebote im Überblick

  • optisch und thematisch an Legospielzeug angelehnter Freizeitpark für Familien mit Kindern zwischen 3 und 12 Jahren
  • Vergnügungsattraktionen mit Fahrgeschäften, Mitmach-Angeboten und Shows
  • Indoor Fun mit überdachten Freizeitareas für Regentage
  • Lerninhalte dank Miniland und Lego Akademie
  • flächendeckende Gastronomieeinrichtungen
  • Legoland Feriendorf und Partnerhotels für kombinierten Parkbesuch mit Übernachtung

Themenspezifisch: Die Attraktionen im Legoland

Legoland ist ein vergleichsweise großer Freizeitpark, in dem man leicht den Überblick verlieren könnte. Damit dies nicht geschieht, ist der gesamte Park in verschiedene Themenbereiche unterteilt. Imagination, Lego X-treme, Land der Ritter, Land der Abenteuer, Land der Piraten, Lego City, Miniland, Little Asia und Land der Pharaonen warten auf die Besucher und bieten thematisch passende Attraktionen an.

Breit gefächert: Die Interessensabdeckung

Legoland überzeugt durch eine breite Angebotsfächerung hinsichtlich Zielgruppenalter und –interessen. So findet man Spielplätze, die teils als Wasser- oder Abenteuerspielplatz konzipiert sind, Fahrgeschäfte für verschiedene Zielgruppen, Mitmach-Bereiche wie Bastelecke und Konstruktionsarea, Vorführungen sowie Lernangebote. Inhaltlich sind all diese Attraktionen an die bekannten Lego Themenwelten angelehnt.

Abwechslungsreich: Das Showangebot

Jenseits von Achterbahn und Co finden Showfreunde im Legoland ein gewisses Angebot an derartigen Darbietungen. Dabei werden neben internen Aufführungen auch externe Künstler verpflichtet. Verglichen mit anderen Freizeitparks ist die Quantität derartiger Angebote noch ausbaufähig.

Alternativ: Indoor Fun im Legoland

Damit ein Besuch im Legoland bei schlechtem Wetter nicht ins sprichwörtliche Wasser fällt, bietet der Freizeitpark ein Repertoire an Indoor Fun, also Erlebnissen in geschlossenen Räumen, an. Diese sind verteilt über die Parkanlage in die diversen Themenbereiche integriert zu finden und umfassen vereinzelte Attraktionen für verschiedene Zielgruppen und Interessen.

Lehrreich: Miniland und Lernangebote

Legoland beweist, dass ein Freizeitpark nicht nur Spaß bedeutet sondern auch ein gewisses Lernpotenzial bietet. So kann man im Miniland die Welt im Kleinformat, bewundern. Mit Legos wurden berühmte Städte und Bauwerke wie beispielsweise Venedig, Amsterdam, Schloss Neuschwanstein und die Münchner Allianzarena nachgebaut. Damit hier der Spaß nicht zu kurz kommt, greift Legoland den Star Wars Boom auf und hat im Miniland sieben verschiedenen Szenen aus Star Wars Filmen und Serien mit Legosteinen inszeniert.

Aber auch jenseits des Minilands findet man beispielsweise in der Lego Akademie Angebote mit lehrendem Charakter.

Kulinarisch: Essen und Trinken im Freizeitpark

Über das gesamte Legoland verteilt finden Besucher rund 18 verschiedene Restaurants und Snackstationen, die Verpflegung für verschiedene kulinarische Ansprüche bereithalten. Hinzu gesellen sich flächendeckend vorhandene mobile Verkaufsstände, die mit Snacks und Getränke den kleinen Hunger und Durst stillen. Preislich können die Angebote vor allem für Familien überzeugen, für die es Schlemmertickets mit integrierten Hauptmahlzeiten, Getränken, Kindersüßigkeit und Heißgetränk für Erwachsene sowie Eis für die Familie gibt. Außerdem werden ausdrückliche Familienmenüs angeboten. 

Erholsam: Der Legoland Kurzurlaub

Wer seinen Legolandbesuch nicht auf einen Tag beschränken möchte, kann sich der diversen Kurzurlaube, buchbar über die Legoland Webseite, bedienen. Via Legolandholidays kann man in ausgewählten Partnerhotels nächtigen und kombinierte Hotelunterkünfte und Parkeintritte buchen. Wer direkt neben dem Freizeitpark untergebracht sein will, findet im Legoland Feriendorf verschiedene Unterkünfte und ein Rahmenprogramm, welches speziell auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern ausgerichtet ist. Hier werden eigene Attraktionen wie Minigolf, Hochseilgarten und Bowlingbahn geboten.

Zeitsparend: Der Expresspass

Wer seinen Legoland Aufenthalt nicht in Warteschlangen verbringen möchte, kann gegen Gebühr den so genannten Expresspass ausleihen. Dieser loggt sich elektronisch in die Warteschlange ein und reserviert dort einen Platz, ohne dass man selbst anstehen muss. Eine Benachrichtigung gibt Auskunft darüber, wann man sich zum entsprechenden Fahrgeschäft begeben sollte. Der Expresspass ist in unterschiedlichen Preisstufen mit differenten Zeitersparnissen buchbar und gilt an besucherstarken Tagen.

Überzeugend: Die Rabattaktionen

Im regulären Preis ist ein Legolandbesuch nicht gerade ein Schnäppchen. Damit aber doch eines daraus wird, werden von den Verantwortlichen verschiedene Rabattaktionen, beispielsweise Familienkarten, Frühbuchervergünstigungen oder Bring a Friend, inszeniert. Zu finden sind diese über die Startseite, welche mit einem Countdown auch Auskunft über die verbleibende Rabattrestlaufzeit gibt.

Auch bei der Buchung ist ein gewisses Sparpotenzial eröffnet, indem Termine je nach prozentualem Umfang der Rabattierung farbig hinterlegt sind. Besonders überzeugt dabei die Tatsache, dass es keine Ersparnisdiskrepanzen zwischen Werk-, Sonn- und Feiertagstickets gibt.

Fazit

Legoland ist ein sich von der breiten Masse abhebender Vergnügungspark, welcher sich in Inhalt und Aussehen an Legospielzeug anlehnt und primär Familien mit jüngeren Kindern anspricht. In diesem Kontext stehen zahlreiche Attraktionen beispielsweise als Fahrgeschäfte, Spielplätze oder Vorführungen mit unterschiedlicher Altersausrichtung parat. Diese ansehnliche Bandbreite führt zu einem starken Besucherandrang im Legoland, was mit verlängerten Wartezeiten einhergeht. Diese kann man jedoch mittels eines kostenpflichtigen Expresspass umgehen, was sich andererseits als nicht unproblematisch gegenüber anderen wartenden Gästen erweist. Ebenfalls negativ fällt der relativ hohe Eintrittspreis auf, welcher allerdings durch attraktive Rabattaktionen und günstige Gastronomieauslagen mehr als wettgemacht wird. Insgesamt ist Legoland der Note Sehr gut würdig.

Erfahrungen mit Legoland

Gastautor
Gastautor
Verifiziert
Sonntag, 16 Oktober 2022
Wir waren kurz vor Halloween an einem Sonntag im Legoland. Es war überdurchschnittlich voll mit Besuchern. Dafür gab es kaum Personal. Die Warteschlangen waren teilweise bei 95 Min. Wenn kein Personal vorhanden ist, dann muss man zumindest eine Einlassbeschränkung machen. Wenn man mit dem Kinderwagen schon nicht mehr durchkommt, ist es gewiss auch feuerpolizeilich nicht zulässig. Schade, aber bei Warteschlangen von 95 Min stimmt doch einiges an diesem Freizeitpark nicht.
Guntbert
Guntbert
Verifiziert
Freitag, 25 Oktober 2019
Die Anfahrt aus NRW war lang, aber es hat sich gelohnt. Der Preis war ok. Auch was für ältere Semester.
TinaChris
TinaChris
Verifiziert
Montag, 5 November 2018
Die Anfahrt mit drei Kindern aus Nord-Hessen war lang, aber es hat sich gelohnt. Der Preis war ok.
hermannbergner
hermannbergner
Verifiziert
Montag, 6 November 2017
Hier vom Allgäu sehr gut zu erreichen über die A7 und A8 meine Tochter liebt den Park.
mero
mero
Verifiziert
Montag, 14 August 2017
Legoland in Günzburg ist für große und kleine Kinder ein schönes Erlebnis. Die gebotenen Attraktionen sorgen für einen erlebnisreichen Tag. Insbesondere die Kukaroboter (Robocoaster) sind hier ein echtes Erlebnis. Aber hier ist mit Wartezeiten zu rechnen.
Butzi08
Butzi08
Verifiziert
Donnerstag, 22 Juni 2017
Haben im Vorverkauf zwei Tickets bestellt. War alles unkompliziert und sehr gut. Auch das Essen dort war prima.
Frankfurter
Frankfurter
Verifiziert
Montag, 30 Juni 2014
Klarer Fall von einer Vier: Fast alles sehr gut, wenn nicht die Eintrittspreise extrem hoch waeren, wie auch die Gewinne der Legolandfirma. Fuer Eltern mit Kindern zwischen sechs und elf Jahren ist LEGOLAND eine super Ausflugsidee. Ich emphehle jedoch unbedingt, vor Besuch bei Ebay oder anderen Portallen nach Gutscheinen für einen billigeren Eintritt zu suchen.
mist71
mist71
Verifiziert
Montag, 24 Juni 2013
Ich find, dass im Legoland jeder auf seine Kosten kommt, ob es die kleinen sind, die von den Figuren begeistert sind. Auch die Preise sind meiner Meinung noch Angemessen.
Zeige Eintrag 1 bis 50 von 8 Einträgen an

Videos

Legoland Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Legoland Erfahrungen
Testergebnis

Sehr gut

Benutzerbewertung
2 / 5
Jetzt zu Legoland

Bewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

zoover.de
59 Bewertungen
yopi.de
22 Bewertungen

TOP 12 Alternativen

Legoland Erfahrungen
Testergebnis

Sehr gut

Benutzerbewertung
2 / 5
Jetzt zu Legoland

Unsere Beliebtesten Erfahrungsberichte