Zuletzt aktualisiert: 17.09.2020

Airbnb Erfahrungen & Bewertungen 2020

Airbnb ist ein Community-Marktplatz und bietet die Vermietung von Privatunterkünften an. Der Vermieter stellt seinen ungenutzten Wohnraum für einige Zeit zur Verfügung. Für den Mieter ist dies preiswerter als ein Hotel. Bei Airbnb findet man Unterkünfte in 192 Ländern und über 30.000 Städten. Das Buchen ist ganz einfach und mit einem "Klick" erledigt, nachdem man die Daten seiner Kreditkarte eingegeben hat. Der Gastgeber meldet sich einen Tag danach bei dem Interessenten.
Jetzt www.hotel.de besuchen

Wie setzt sich die Airbnb Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Airbnb mit 4.5 von 5 bewertet. Basierend auf 704.255 Airbnb Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Airbnb Bewertungen angesehen werden.

Airbnb im Test - Note: Sehr gut

Ginge es darum, die cleverste Geschäftsidee zu bewerten, dann ist Airbnb unbestritten ein Anwärter auf den Titel. Aus Geldnot boten im Jahre 2007 zwei Amerikaner in San Francisco ihr Zimmer im Internet, mit drei Luftmatratzen bestückt, als Übernachtungsmöglichkeit an. Dies war die Geburtsstunde von Airbnb.com. Seit Sommer 2011 ist der deutsche Ableger Airbnb.de online. Auf dem Community-Marktplatz können private Unterkünfte weltweit vermietet und gebucht werden. Airbnb vermittelt zwischen Gastgeber und Gast und wickelt die Buchung ab. Der Gast zahlt mittels Kreditkarte an Airbnb. Der Gastgeber erhält das Geld erst einen Tag nach Anreise und bei voller Kundenzufriedenheit. Das ungewöhnliche Geschäftskonzept kommt an. Es wurden bereits mehr als zehn Millionen Übernachtungen gebucht.

Einige Fakten über Airbnb

  • Buchung und Vermietung weltweiter Unterkünfte
  • Angebote in über 190 Ländern
  • weltweit größter Anbieter von Privatunterkünften
  • hoher Sicherheitsstandard

Easy: die Buchung

Nach der Auswahl einer passenden Unterkunft, können Kunden über das Messaging-System von Airbnb mit dem Gastgeber Kontakt aufnehmen. Für die Buchung ist einfach die Kreditkartennummer einzugeben und auf “buchen” zu klicken. Die nötigen Eckdaten für die Unterkunft liefert der Gastgeber. Auch die Details betreffs der An- und Abreise werden direkt mit dem Gastgeber besprochen. So können Missverständnisse ausgeschlossen und alle offenen Fragen geklärt werden.

Clever: die Vermietung

Nach der Anmeldung auf Airbnb können Privatunterkünfte kostenlos zur Vermietung angeboten werden. Für die Unterkunft müssen Verfügbarkeit und Preis festgelegt werden. Aussagekräftige Fotos erhöhen die Zugriffsquote. Reservierungsanfragen werden direkt über das interne Messaging-System beantwortet. Die Bezahlung erfolgt einen Tag nach Anreise des Kunden. Nach abgewickeltem Deal werden die Vermieter und Mieter angehalten, eine Bewertung abzugeben.

Macht mobil: die Airbnb App

Mit der mobilen App für iOS- oder Android-Smartphone kann auf alle Dienste des Anbieters auch unterwegs zugegriffen werden. Alle verfügbaren Unterkünfte können angezeigt werden. Airbnb hat sich mit zahlreichen außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten einen Namen gemacht. Diese finden die Nutzer unter “Themenreisen” aufgeführt. Nach der mobilen Buchung können Gast und Gastgeber auch unterwegs über das Airbnb-Nachrichtensystem miteinander kommunizieren.

Fair: die Gastgebergarantie

Dieser Schutz des Eigentums des Gastgebers ist beispielgebend in der Reisebranche. Jede Buchung ist mit einem Betrag von bis zu 700.000 Euro abgedeckt. Die Gastgebergarantie ist an bestimmte Bedingungen und Konditionen geknüpft, welche in den Geschäftsbedingungen eingesehen werden können. Als Versicherungspartner fungiert die Londoner Lloyds TSB. Nicht abgesichert sind Bargeld, Schmuck, Sammlerstücke oder Haustiere.

Verlässlich: die verifizierte Identität

Mit dieser Option bleibt Airbnb seiner Firmenphilosophie treu und ist der zuverlässigsten Community weltweit wohl einen Schritt näher gekommen. Wer sich verifizieren lässt, erhält eine entsprechende Plakette auf seinem Profil. Die Nutzer werden während des Buchungsvorganges gebeten, sich verifizieren zu lassen. Danach bleiben 12 Stunden Zeit, um den Vorgang durchzuführen. Während der Verifizierung werden Informationen zur Online- und Offline-Identität der betreffenden Personen miteinander verglichen und die Profile erscheinen durch diese Absicherung glaubhafter.

Ohne Einschränkung: die Gastgeber

Das Publikum auf Airbnb ist bunt gemischt. Jeder, der ein freies Zimmer, eine Wohnung oder ein Haus zur Verfügung stellen kann, kann mitmachen. Auch ausgefallene Unterkünfte, wie Baumhäuser, Hausboote oder Schlösser, werden angeboten.

Zur Kasse bitte: die Bezahlung

Die Gäste bezahlen unmittelbar nach der Buchung mit Kreditkarte an Airbnb. Der Gastgeber erhält das Geld einen Tag nach dem Check-In seines Gastes via Sofortüberweisung. Die Vermietung auf Airbnb ist kostenlos. Allerdings zahlen die Gastgeber Gebühren an Airbnb, welche sich nach der jeweiligen Gesamtsumme richten.

Ohne Risiko: Datenschutz und Sicherheit

Der Anbieter holt den Reisemarkt im Netz aus seiner Anonymität. Gäste und Gastgeber kommunizieren miteinander und bewerten sich gegenseitig. Gäste können überprüft und auch ohne Kontaktinformationen angeschrieben werden. Dabei wird ein hohes Maß an Sicherheit eingehalten. Die Verifizierung schafft glaubhafte Profile.

Kinderleicht: die Erstellung des Inserats

Hier ist Kreativität gefragt. Das Profil auszufüllen, ist ein Kinderspiel. Damit das Inserat regen Zuspruch erfährt, sollte es umfangreiche und detaillierte Informationen über die Unterkunft enthalten. Entscheidend sind die veröffentlichten Fotos. Wer sich hier schwer tut, kann von Airbnb einen professionellen Fotografen an die Seite gestellt bekommen.

Fazit

Als weltgrößter Anbieter von Privatunterkünften kann Airbnb aus einem riesigen Pool an Angeboten schöpfen. Gemeinsam mit der Website in den USA werden mehr als 100.000 Unterkünfte weltweit vermietet. Vom einfachen Zimmer bis zur Luxusvilla ist alles dabei. Das Angebot ist nicht nur umfangreich, sondern auch authentisch. Meist sind die Offerten bebildert. Speziell ausgewiesene Fotos wurden von einem Airbnb Fotografen erstellt. Die Kundenbewertungen und die unvergleichlich hohe Gastgeber-Garantie sind weitere Pluspunkte des Anbieters. Leichte Abstriche müssen in der teils zu groben Selektion der Destinationen und der fehlerhaften Übersetzung englischer Beschreibungen gemacht werden. Dies hindert Erfahrungen.com jedoch nicht daran, für dieses innovative und kundenfreundliche Portal die Note “Sehr Gut” zu vergeben.

Erfahrungen mit Airbnb

59
Detlef Moller
Verifiziert
Wednesday, 15 January 2020
Über diese Plattform erhalte ich ca. die Hälfte meiner Buchungen. Es gab in fünf Jahren noch niemals ernsthafte Probleme. Gut, die Webseite spielt nicht mit allen Browsern reibungslos zusammen. Wenn es aber wirklich Ärger gab, hatte ich immer eine Antwort in weniger als einer Stunde, meist sogar in Minuten. Und Antwort meint, dass sich wirklich gekümmert wurde. Von diesem Service können sich alle Mitbewerber bitte mehrere Scheiben abschneiden!
Martina
Verifiziert
Sunday, 14 October 2018
Ich finde das Konzept, die Idee und die Umsetzung recht gut. Hatte nie Probleme mit Airbnb und bin insgesamt sehr zufrieden.
Gastautor
Verifiziert
Friday, 28 September 2018
Ich habe als Gastgeber nur schlechte Erfahrung gemacht! Der Service ist mangelhaft und verbesserungsbedürftig!

Videos

Airbnb Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Sehr gut

4.5 / 5
Zum Anbieter

Testbericht Quellen

play.google.com
661.175 Bewertungen
itunes.apple.com
35.288 Bewertungen
de.trustpilot.com
6.386 Bewertungen
sitejabber.com
1.346 Bewertungen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Sehr gut

4.5 / 5
Zum Anbieter