FlirtCafe Erfahrungen & Bewertungen 2020

FlirtCafe ist ein deutsches und stetig wachsendes Singleportal, das sicher, seriös und diskret arbeitet. Es werden nur vertrauenswürdige Informationen veröffentlicht, sodass eine ehrliche Partnersuche garantiert ist. Es ist eine einfache und unkomplizierte Nutzung möglich. Viele Mitglieder stehen bereit, um mit ihnen schnell in Kontakt zu treten. Die Anmeldung ist kostenfrei und man muss seine wahre Identität auch nicht preisgeben, sodass ein anonymes und unverbindliches Flirten auf dem Onlineportal möglich ist.
Jetzt www.flirt-fever.de besuchen

Wie setzt sich die FlirtCafe Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde FlirtCafe mit 1.6 von 5 bewertet. Basierend auf 5 FlirtCafe Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren FlirtCafe Bewertungen angesehen werden.

FlirtCafe im Test - Note:

FlirtCafe ist eine Online-Singlebörse, die von der FlirtCafe GmbH Deutschland in Köln betrieben wird. Die Zielgruppe umfasst Frauen und Männer, die nach der großen Liebe suchen. Deswegen werden Bilder und Texte, die einen eindeutig sexuellen Inhalt haben, nicht auf der Seite zugelassen. Zudem sind auch gewerbliche Anzeigen verboten. FlirtCafe ist in Deutschland und England aktiv. Der Anbieter wirbt mit einem günstigen Test-Abo und einem „TOP-Umfeld“. Die Dienstleistung von FlirtCafe besteht darin, weibliche und männliche Singles auf einer Dating-Plattform zusammenzubringen. Dafür stellt FlirtCafe diverse Kommunikationsmöglichkeiten, die von einfachen Mails bis zu Chats reichen, zur Verfügung.

FlirtCafe im Überblick

  • Kostenpflichtiges Testabo
  • Hohe Abogebühren
  • Unvorteilhafte Kündigungsbedingungen
  • Viele Mitglieder
  • Übersichtliche Profile
  • Teure Hotline

Vorteilhaft: Flexible Suche nach Traumpartner

Bei vielen Singlebörsen können die Mitglieder nur nach Frauen oder Männern suchen. Bei FlirtCafe ist es hingegen möglich, auch nach Frauen und Männern zugleich zu suchen. Da es nicht wenige Menschen gibt, die an beiden Geschlechtern Interesse haben, ist das für viele Mitglieder ein ganz praktischer Vorteil.

Groß: Viele aktive Mitglieder

Die Zahl der aktiven Mitglieder bei FlirtCafe ist recht hoch, so dass die Chance, einen geeigneten Partner zu finden, vergleichsweise hoch ist. Positiv fällt auf, dass kein großer Männerüberschuss besteht, so wie dies bei vielen anderen Singlebörsen der Fall ist.

Unschön: Nicht alle Profile realistisch

Schon vor der Anmeldung bekommt der Besucher Bilder von angeblichen Mitgliedern präsentiert. Diese Bilder sind aber mit hoher Wahrscheinlichkeit keine echten Mitgliederfotos, da zum Teil relativ viel Haut gezeigt wird. Vermutlich will FlirtCafe auf diese Weise den einen oder anderen Unentschlossenen überzeugen.

Verbesserungswürdig: Kostenpflichtiges Testabo

Das Testabo bei FlirtCafe kostet nicht viel, aber eigentlich ist es bei seriösen Singlebörsen üblich, dass Interessenten sich kostenlos anmelden können. Entweder gibt es dann für einen kurzen Zeitraum die Möglichkeit, den vollen Funktionsumfang zu testen. Oder aber es ist zumindest den Testkunden möglich, einen realistischen Eindruck zu gewinnen.

Schlecht: Testanmeldung muss gekündigt werden

Die Testanmeldung ist nicht nur kostenpflichtig, sie führt auch automatisch zu einem relativ teuren Abo, wenn keine rechtzeitige Kündigung erfolgt. Damit die Kündigung wirksam ist, muss sie schriftlich erfolgen. Es ist unbedingt empfehlenswert, die Kündigung per Einschreiben zu verschicken. Dabei entstehen allerdings weitere Kosten über die Testanmeldung hinaus.

Problematisch: Intransparentes Bezahlmodell

In Internetforen beschweren sich zahlreiche Kunden von FlirtCafe darüber, dass trotz Kündigung weiterhin Abbuchungen vom Konto erfolgen. Das lässt sich aber meist dadurch erklären, dass das Abo von FlirtCafe mindestens ein halbes Jahr lang läuft. Während dieser Zeit erfolgen mehrere Abbuchungen, auch wenn der Vertrag zwischenzeitlich gekündigt wird.

Teuer: Abogebühren sehr hoch

FlirtCafe verlangt hohe Abogebühren. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die Abogebühren pro Woche angegeben. Das kann zu Missverständnissen führen, denn üblich ist es eigentlich, dass die Kosten pro Monat oder für die gesamte Vertragslaufzeit angegeben werden.

Unvorteilhaft: Kündigungsfrist beträgt 2 Monate

Ein reguläres Abo muss mindestens zwei Monate vor Vertragsende schriftlich gekündigt werden. Das ist ungewöhnlich, denn meist räumen Singlebörsen ihren Mitgliedern deutlich kürzere Kündigungsfristen ein. Ist eine Kündigung geplant, sollte ein Mitglied von FlirtCafe deswegen möglichst frühzeitig den nötigen Schriftverkehr erledigen.

Unverschämt: Sehr teure Hotline

FlirtCafe hat eine Service-Hotline mit einer 0900-Nummer. Auch die Faxnummer ist kostenpflichtig, allerdings etwas preiswerter. Es ist durchaus üblich, das Internetunternehmen kostenpflichtige Hotlines haben, aber bei FlirtCafe sind die Gebühren so hoch, dass der Anbieter wahrscheinlich nicht nur seine Kosten decken kann, sondern sogar noch bei jedem  Anruf verdient.

Gut: Übersichtliche Profile

Die Profile, in denen sich die Mitglieder von FlirtCafe präsentieren, sind sehr übersichtlich, so dass es nicht schwierig ist, sehr schnell einen ersten Eindruck zu gewinnen. Zudem können die Mitglieder selbst bestimmen, welche Informationen sie anderen Mitgliedern zugänglich machen.

Fazit

FlirtCafe ist eine sehr teure Online-Singlebörse. Sogar das Testabo ist kostenpflichtig. Bei der Kündigung muss der Kunde ganz genau aufpassen, um nicht versehentlich ein teures Abo zu erwerben. Die Qualität des Angebots ist gut, denn es gibt relativ viele Mitglieder und die Technik funktioniert ordentlich. Besonders positiv fallen die übersichtlichen Profile auf. Durch die hohen Kosten ist das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich mit anderen Singlebörsen allerdings nicht besonders gut. Negativ fällt auch die teure Hotline ins Gewicht. Angesichts der diversen kostenlosen Singlebörsen im Netz, die qualitativ nicht schlechter sind als FlirtCafe, kann dieser Anbieter keine besonders gute Bewertung bekommen.

Erfahrungen mit FlirtCafe

4
Thommyskydriver
Verifiziert
Freitag, 24 Januar 2014
Hatte mich im Mai für 2 Tage (Probeabo für zwei Wochen) bei flirtcafe getätigt, aber bei Bemerken, dass dort fast nur fakes existent sind, Widerruf sowohl telefonisch als auch bankmäßig (Widerspruch der Lastschrift) nach 2 Tagen ausgeführt. getätigt, Nach 3 Monaten Aufforderung zur Zahlung von 76,00€ Abogebühr, trotz Widerspruch immer wieder weitere Forderungen...immer reagiert,..In diesem Zeitraum wurde wenigstens 12 mal Abbuchungsversuche von meinem Konto von dieser Firma vorgenommen (jedes mal Lastschriftwiderspruch) -Mittlerweile hat flirtcafe, seit Dezember, die berühmt berüchtigen Inkassoanwälte Auer, Witt u.Thiel München eingeschaltet, denen ich meine ordnungsgemäße Kündigung nachweisen konnte. -Die Anwälte sind jetzt still, aber nach wie vor gibt flirtcafe keine Ruhe,wieder letzte Woche Versuch einer Kontoabbuchung.und erneute Mahnschreiben. Rate jedem diese Firma bei der Staatsanwaltschaft Köln anzuzeigen und Gewerbeamt und Verbraucherschutz über ein derartiges Geschäftsgebaren zu informieren.
michael
Verifiziert
Sonntag, 5 Januar 2014
Bringt null das was in der Werbung versprochen wird kostet nur ein haufen Geld durch das Abo Model wenn man vergisst es zu kündigen! Nur Männer fast keine Frauen und wenn dann fakes!
Miriam Lanto
Verifiziert
Mittwoch, 28 November 2012
Ohhh mein Gott. Wo bin ich hier gelandet? Das habe ich mir nach wenigen Stunden gedacht. Ein gefühlter 100% Männerüberschuss, was ja nicht schlimm wäre, für mich als Frau. Aber, dass die meisten Männer nur das EINE wollen, DAS ist schon schlimm. Ich habe mich also angemeldet. Eigentlich geht es recht schnell, wenn man großartig nichts über sich eintragen und preisgeben möchte. Aber es reicht auch, als Frau einfach eine Frau zu sein und schon kommen die Zuschriften. Es gibt einen kostenlosen "Modus" und einen wo man bezahlen muss. Ich testete natürlich nur kurz den kostenlosen und war nach wenigen Minuten schon überfordert. Eine nette Konversation oder ein Kennenlernen war auch nach mehreren Stunden nicht zustande gekommen und so habe ich das Unternehmen "Kennenlernen im FlirtCafe" relativ schnell wieder Ad Acta gelegt. Schade, weil die Seite ja wirklich mit interessanten Sachen wirbt.

FlirtCafe Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

1.6 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
3

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

1.6 / 5
Zum Anbieter