Wie verhindert First Affair Fake Accounts und Profile?

Fake Profile und Account, insbesondere von Damen, stellen ein großes Problem auf vielen Online Erotik-Kontaktbörsen dar. Dagegen besitzen First Affair Fake Profile Seltenheitswert, weil die Betreiber dieses Portals sehr wirksame Maßnahmen ergriffen haben, um die Anlage von Scheinmitgliedern zu verhindern.

Warum gibt es kaum First Affair Fake Accounts?

  • Nur Anmeldung mit vollständigen Personaldaten
  • Regelmäßige Kontrollen durch First Affair
  • Ausschluss von Mitgliedern, die Falschangaben gemacht haben

First Affair kontrolliert neue Mitglieder gründlich, sodass es nur in Ausnahmefällen zu First Affair Fake Accounts kommt. In den AGB dieses erotischen Dating-Portals ist geregelt, dass jedes Mitglied sich mit seinen wahrheitsgemäßen Personalien anzumelden hat. Durch Zustimmung zu den AGB erklären sich Mitglieder damit einverstanden, dass die Organisatoren von First Affair jederzeit die Angaben überprüfen können. Zu diesem Zweck sind sie berechtigt, die Vorlage des Personalausweises zu verlangen. Ergeben sich daraus Unstimmigkeiten oder wird belegt, dass ein Mitglied falsche Angaben gemacht hat, erfolgen unverzüglich die Beendigung der Mitgliedschaft und eine Sperrung des Accounts.

Webseiten Vorschau: www.c-date.com

Testergebnis

/ 5
Jetzt testen

Bewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
3

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

/ 5
Jetzt testen