Zuletzt aktualisiert: 10.07.2020

Adobe Creative Cloud Erfahrungen & Bewertungen 2020

Autor:
Martin Frisch
Creative Cloud tritt die Nachfolge von Creative Suite an. Die Software ist von nun an nur noch im Abo erhältlich. Für die Software von Adobe fallen monatliche Kosten an. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossener Einjahresvertrag. Nach Ablauf des Abos besteht kein Zugang mehr auf die Dateien. Creative Cloud umfasst Kreativprogramme für Foto, Video, Audio und Design. Über den Cloud-Speicher kann der Nutzer immer auf die Dateien zugreifen. Der Zugriff ist nicht nur mit dem PC, sondern auch via Handy möglich. Creative Cloud macht sich besonders bezahlt, wenn im Team gearbeitet wird oder Präsentationen erstellt werden müssen. Da die Dateien lokal installiert werden, besteht auch offline Zugriff auf das Programm.
Jetzt www.alternate.de besuchen

Wie setzt sich die Adobe Creative Cloud Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Adobe Creative Cloud mit 4.4 von 5 bewertet. Basierend auf 11.671 Adobe Creative Cloud Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Adobe Creative Cloud Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Adobe Creative Cloud

1
Lykaoner
Verifiziert
Tuesday, 22 April 2014
Ich benutze die Creative Cloud von Adobe schon länger und bin sehr zufrieden. In diesem Erfahrungsbericht möchte ich gerne über die Creative Cloud schreiben. Wer gerne die aktuellsten Programme von Adobe haben möchte und dabei noch wenig zahlen will, kann sich ein Creative Cloud-Abonnement lösen. Es gibt verschiedene Varianten der Creative Cloud. Zum Beispiel die Creative Cloud-Variante für Fotografen, die nur Photoshop CC und Lightroom CC enthält. CC steht übrigens für Creative Cloud. Diese Variante kostet aber viel weniger als das Abonnement mit der ganzen Adobe Programm-Palette. Die Vorteile der Creative Cloud ist, dass alle Programme, die es früher auch in der Creative Suite gab, nun durch die Creative Cloud ersetzt wurden. Hat man sich für das richtige Abonnement entschieden, hat man als Erstes eine Probezeit von 30 Tagen. Wenn man sich entscheidet, dass man die Creative Cloud nicht braucht, da es nicht nach den jeweiligen Vorstellungen entspricht, die man hat, kann man das Abonnement wieder kündigen und bekommt das ganze zuvor eingezahlte Geld zurück. Kündigt man es aber zu einem späteren Zeitpunkt, fallen weitere Kosten, sowie eine Bearbeitungsgebühr an. Die neue Cloud Lösung bietet allen, die immer die aktuellsten Versionen der Programme haben möchten, eine sehr gute Gelegenheit dazu. Jedoch gibt es auch offensichtliche Mängel, so werden zum Beispiel nicht immer alle Dateien korrekt und vollständig mit der Cloud synchronisiert und ab und an werden auch die Updates nicht immer korrekt installiert. Natürlich spielt der Preis auch eine wichtige Rolle, doch hier gibt es unterschiedliche Meinungen, doch mehrheitlich sind die Benutzer, die ich kenne unzufrieden und wünschen sich eine Reduktion des Preises. Fazit Die Creative Cloud, eine Cloud-Lösung von Adobe Systems Incorporated, ist für jeden die ideale Lösung, wer immer die aktuellsten Programme der Adobe Programm-Palette haben möchte. Zudem bietet sie verschiedene Varianten an, um so Nicht gleich Tausende von Euros auszugeben, sondern monatlich, oder auch auf Wunsch jährlich, einen kleineren Betrag zu zahlen. Es gibt jedoch auch Mängel, so werden zum Beispiel nicht immer alle Dateien, die bearbeitet wurden, korrekt und vollständig mit der Cloud synchronisiert und ab und an kann es durchaus passieren, dass die Updates nicht immer korrekt installiert werden.

Adobe Creative Cloud Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen

Das könnte Sie auch interessieren