Fieberthermometer Test: Beste Fieberthermometer günstig kaufen

Ein Fieberthermometer sollte in keinem gut sortierten Haushalt fehlen. Die Anschaffungskosten sind laut Fieberthermometer Test in der Regel gering, der Nutzen dafür umso höher. Die kleinen Geräte sind optimal geeignet, um bei Krankheiten oder Infektionen den Verlauf der Körpertemperatur zu verfolgen. Im Zweifelsfall Wissen, das Leben retten kann.

Nicht alle Geräte schneiden im Fieberthermometer Vergleich 2024 allerdings identisch gut ab. Insbesondere die Genauigkeit der einzelnen Geräte unterscheidet sich zum Teil deutlich. Zudem ist die Anwendung nicht in allen Fällen gleichermaßen einfach. In unserem großen Test haben wir die besten Geräte verglichen und bewertet.

Fieberthermometer im Test: Alles Wichtige auf einen Blick

  • Das Fieberthermometer ist ein fester Bestandteil in jeder gut sortierten Hausapotheke und sollte insbesondere dann nicht fehlen, wenn Kinder im Haushalt leben
  • In Frage kommen zahlreiche unterschiedliche Varianten wie Stirn- oder Ohrenthermometer, aber auch klassische Kontaktthermometer
  • Wer bis jetzt noch ein analoges Glasthermometer verwendet, sollte dieses schleunigst durch ein modernes und digitales Thermometer ersetzen
Weiterlesen
Link****
Testergebnis
BewertungGutes Fieberthermometer01.07.2022
BewertungBestes Ergebnis01.07.2022
Preis Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hersteller
Verfügbarkeit
Preis Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Produkt ansehenProdukt ansehenProdukt ansehenProdukt ansehen
Buy now at Amazon*Buy now at Amazon*Buy now at Amazon*Buy now at Amazon*
Weitere Angebote
Hersteller
Verfügbarkeit
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hersteller
Verfügbarkeit
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hersteller
Verfügbarkeit
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hersteller
Verfügbarkeit
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 1
1135 Bewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Warum brauche ich ein Fieberthermometer?

Grundsätzlich ist Fieber nicht immer ein Grund, um in Panik zu verfallen. Was oftmals verachtet wird: Fieber ist keine Krankheit, sondern kann vielmehr als Abwehrreaktion des Körpers bezeichnet werden. Der Körper produziert also vermehrt Antikörper, um der Vereiterung von Bakterien und Viren im Körper entgegenzuwirken. Nicht immer muss Fieber deshalb behandelt werden.

Ein Fieberthermometer sollte im eigenen Haushalt dennoch nicht fehlen. Insbesondere dann, wenn Kinder oder Kleinkinder im Haushalt leben, ist ein Fieberthermometer unverzichtbar. Dieses ist optimal dafür geeignet, um den Temperaturverlauf nachvollziehen zu können und so auch die Genesungsfortschritte zu ermitteln.

Wann habe ich Fieber?

Um das Ergebnis auf einem Fieberthermometer korrekt bewerten zu können, ist eine gewisse Grundkenntnis des menschlichen Körpers erforderlich. Tatsächlich wissen längst nicht alle Menschen, ab wann genau ein Fieber bedenklich oder sogar gefährlich ist. Als generelle Körpertemperatur wird ein Wert von 37 Grad Celsius genommen. Temperaturen bis 38 Grad Celsius gelten als erhöhte Temperatur, die jedoch als harmlos bezeichnet werden kann. Ansteigen kann die Körpertemperatur auf diesen Wert zum Beispiel auch durch eine intensive körperliche oder sportliche Betätigung.

Von einem leichten Fieber spricht man in der Regel ab einer Körpertemperatur von 38,5 Grad Celsius. Bei gesunden Menschen muss dieses normalerweise nicht besonders behandelt werden. Steigt die Temperatur auf rund 39 Grad Celsius an, wird vom mäßigen Fieber gesprochen. Speziell bei chronisch Kranken kann dieses zu einer Belastung für den Körper werden. Eine Temperatur über 39,5 Grad Celsius wird als hohes Fieber bezeichnet. Dieses sollte den Körper nicht auf Dauer belasten. Ratsam ist es, bereits einen Arzt über den Zustand zu informieren. Über 41 Grad Celsius wird das Fieber als sehr hohes Fieber bezeichnet und sollte ärztlich behandelt werden. Bei noch höheren Temperaturen besteht sogar akute Lebensgefahr.

Fieberthermometer im Test: Welche Varianten gibt es?

Im Fieberthermometer Vergleich ist die Auswahl mittlerweile enorm groß. Zahlreiche unterschiedliche Marken und Varianten sind vertreten. Doch worin unterscheiden sich diese genau? Und was sind eigentlich die Vor- bzw. Nachteile? Im Folgenden haben wir die einzelnen Fieberthermometer-Typen übersichtlich aufgeführt.

Gleich vorweg der Hinweis: Analoge Thermometer sind zum Teil noch immer im Einsatz. Diese sollten jedoch so schnell wie möglich entsorgt werden. Der Grund dafür liegt im Quecksilber, welches in diesen Geräten enthalten ist, Zwar befindet sich dieses hinter Glas. Doch auch das dickste Glas kann unter Umständen kaputt gehen. In diesem Fall besteht Lebensgefahr. Analoge Geräte haben wir im Fieberthermometer Test deshalb nicht berücksichtigt.

5 Bewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kundenbewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kundenbewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kundenbewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kundenbewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kundenbewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kundenbewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kundenbewertungen
*
 Preis nicht verfügbar Buy now at Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Kontaktthermometer

Im Fieberthermometer Test kann das Kontaktthermometer als klassischste Variante bezeichnet werden. Die analogen Kontaktthermometer sind mittlerweile vom Markt verschwunden. Stattdessen kommen digitale Thermometer zum Einsatz. Bereits seit 2009 existiert in der EU eine entsprechende Gesetzesgrundlage, die den Vertrieb von analogen Quecksilber-Thermometern an Privatverbraucher verbietet.

Genutzt werden können die digitalen Thermometer für Messungen im Mund, der Achselhöhle oder auch rektal. Für diese Thermometer spricht im Fieberthermometer Vergleich die preisgünstige Anschaffung. Zudem ist das Messergebnis vergleichsweise genau und leicht nachvollziehbar. Der Nachteil: Die Messungen nehmen vergleichsweise viel Zeit in Anspruch. Insbesondere bei unruhigen Kindern ein wesentlicher Faktor.

Vorteile

Nachteile

preisgünstig

Messungszeit vergleichsweise lang

genaues Messergebnis

nicht für alle Kinder gut geeignet

Resultat leicht verständlich & gut ablesbar

selbsterklärende Anwendung 

Stirnthermometer

Bei einem Stirnthermometer handelt es sich um ein Infrarotthermometer. Dieses misst mit Hilfe eines Infrarotsensors die Wärme, die von der Hautoberfläche abgegeben wird. Die Messungen mit diesen Thermometern sind generell sehr angenehm und bequem. Zudem können die Stirnthermometer gerade bei Kindern gut angewendet werden und ermöglichen zum Beispiel die Messung des Fiebers im Schlaf.

Die Handhabung dieser Geräte ist im Vergleich zu den klassischen Digitalthermometern etwas komplizierter. Zudem sind die Messungen mittels Infrarot weniger genau als Messungen mit direktem Körperkontakt.

Vorteile

Nachteile

schnelle Messungen

Handhabung nicht immer ganz einfach

problemlose Messung auch bei Kindern

Messergebnisse teilweise mit großen Abweichungen

hygienischer Messvorgang

angenehmer und schonende Messung

Ohrthermometer

Auch die Ohrthermometer gehören zur Gruppe der Infrarotthermometer. Die Anwendung ist hygienisch und schnell möglich. Im Vergleich zur Messung an der Stirn bieten diese Geräte zudem die etwas präziseren Ergebnisse. Schonende und angenehme Messungen sorgen dafür, dass diese von vielen Menschen ohne weitere Probleme durchgeführt werden.

Da hier Einmal-Schutzkappen zum Einsatz kommen, kann die Verwendung auf lange Sicht vergleichsweise hohe Kosten mit sich bringen. Zudem ist die Handhabung für Laien nicht immer ganz einfach und benötigt meist ein wenig Zeit, um sich einzuspielen.

Vorteile

Nachteile

schnelle Messungen

durch Schutzkappen vergleichsweise kostenintensiv

hygienische Messungen

Handhabung speziell für Laien nicht ganz einfach

genauere Resultate als beim Stirnthermometer

schonende und angenehme Messung

Fieberthermometer Vergleich: Darauf ist zu achten

Im Fieberthermometer Vergleich ist vor allem wichtig zu bewerten, für wen das Fieberthermometer geeignet ist. Das spielt vor allem dann eine Rolle, wenn Kinder unterschiedlichen Alters im Haushalt leben. Viele Eltern nutzen für das Alter bis circa einem Jahr für die Messungen sogenannte Schnullerthermometer, welche für den oralen Einsatz gedacht sind. Die „normalen“ Oralthermometer werden hingegen meist erst ab einem Alter von vier oder fünf Jahren verwendet. Viele Kinderärzte empfehlen aufgrund der Genauigkeit bei Kindern im Alter von bis zu drei Monaten eine rektale Fiebermessung. Ebenso kann auch zur axillaren Messung gegriffen werden, also der Messung in der Achselhöhle.

Bei den Erwachsenen ist die Bewertung der Anwendung im Fieberthermometer Test in der Regel immer eine Frage des eigenen Empfindens. Nicht jeder Mensch findet die rektalen Messungen angenehm, auch wenn diese als sehr genau gelten. Gerade in den vergangenen Jahren sind insbesondere die Infrarotthermometer zu einer gewissen Beliebtheit gekommen. Der Nachteil: Diese Geräte bringen zum Teil gehörige Abweichungen mit sich, da viele Faktoren die Resultate beeinflussen. Grundsätzlich gilt: Je genauer das Ergebnis sein soll, desto mehr Körperkontakt mit dem Thermometer ist notwendig.

Wo kann ich Fieber messen?

Für die Fiebermessung kommen unterschiedliche Körperstellen in Frage. Alle davon haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile hinsichtlich der Genauigkeit, aber auch der Anwendung. Viele Menschen setzen aufgrund der genauen Ergebnisse und der einfachen Durchführung zum Beispiel auf die Messungen im Mund. Treten Schnupfen oder Probleme beim Nasenatmen auf, kann die Messung jedoch zur Herausforderung werden.

Als präziseste Messvariante können wir im Fieberthermometer Test die rektale Messung nennen. Hierbei handelt es sich jedoch auch gleichzeitig um die wohl für die meisten Menschen unangenehmste Möglichkeit. Lösungen wie die Messungen an Ohr und Stirn sind da deutlich bequemer. Die Ungenauigkeiten im Vergleich zur rektalen Messung aber auch deutlich höher. Alle Körperstellen und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile rund um die Fiebermessung haben wir im Folgenden aufgeführt.

Körperstelle

Vorteile

Nachteile
Mund

Genaue Messung, angenehme Durchführung, einfache Anwendung

Nicht geeignet bei Problemen mit der Nasenatmung, Schnupfen oder Ähnlichem, kann durch Nahrung und Getränke beeinflusst werden

Rektal

Präzise Messung der Körpertemperatur, einfache Handhabung der Thermometer

Für viele Menschen unangenehm, Messung vergleichsweise zeitintensiv

Unter den Achseln

Angenehme und bequeme Durchführung, einfache Handhabung

Zeitintensive Methode, zum Teil große Abweichungen zur realen Körpertemperatur

Ohr

Angenehme und bequeme Durchführung, einfache Handhabung, gut für Messung bei Kindern geeignet

Nicht geeignet bei Mittelohrentzündungen und Neugeborenen, nicht so genau wie rektale Messungen

Stirn

Angenehme und bequeme Durchführung, hygienische Messung, gut für die Messung bei Kindern (auch im Schlaf)

Geräte nicht immer leicht zu bedienen, Werte vergleichsweise ungenau

Fazit: Fieberthermometer vergleichen und günstig kaufen

Ein Fieber ist oftmals genauso schnell wieder weg wie es gekommen ist. Dennoch ist es ratsam, den Genesungsverlauf und die Entwicklung der Temperatur mit regelmäßigen Messungen zu begleiten. Befinden sich Kinder im Haushalt, ist der Zugriff auf ein Fieberthermometer ein absolutes Muss. Aber auch Erwachsene sollten die kleinen Helferlein am besten in der Hausapotheke lagern.

In unserem Fieberthermometer Vergleich zeigen wir auf, welche Geräte am besten geeignet sind und die verlässlichsten Ergebnisse liefern. Als Basis für unsere Bewertungen im Fieberthermometer Test dienen dabei zahlreiche unterschiedliche Exemplare mit verschiedenen Funktionen und Einsatzbereichen. Ihr großer Vorteil: Sie können sich die mühevolle Eigenrecherche sparen und im Handumdrehen alle Top-Angebote entdecken.

×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von [operator] hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter